Zum Inhalt springen

offizielle Homepage "gesperrt"


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 457
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Passt zwar nicht ganz hier weil es ja einen eigenen Pegam Fredl gibt,

aber ist die Zukunft des Kärntner Vereins nicht auch so ungewiß wie bei uns?

Wenn ja, frag ich mich, warum er sich das antut?

 

 

Kasi

 

ja unsere kasi ist auch wieder mal da... hallo!

 

ich denke, kärnten steht nur auf den ersten blick besser da als der GAK. noch sind sie in der bundesliga, aber wie lange noch? vor allem ist der verein an sich von innen verfault. irgendwie der grauslichste klub österreichs.

 

vor allem aber ist der wechsel meiner Meinung nach Quatsch, weil Schmidt-Pegam bei der nächsten Gelegenheit wieder vor die Tür gesetzt werden. Von Haider höchstpersönlich, wenn es nicht so läuft wie erträumt.

 

ich halte sehr viel von Didi Pegam (obwohl er eine schwarze Vergangenheit hat ;-) aber diesen Schritt kann ich nicht verstehen. zumindest solange es den Verein gibt, hätte er eh seine kohle bekommen - und einen solchen Arbeitgeber wie Kärnten (als Co-trainer!) findet man sicher auch noch später. Aber jeder, wie er meint...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Noch dazu werden ihm Postings

etc. ausgedruckt worden sein die vielleicht nicht ganz in SEINEM Sinne

waren. Das würde als Grund schon reichen.

Das DARF als Grund nicht reichen!!!!

 

Sie das mal aus der Sicht des MV. Der wird hier sicher kaum, und

wenn doch nur sporadisch lesen. Eher aber nicht. Ein Egi wird dieses

Forum auswendig zitieren können.

 

Ich nehme mal an er wird sich Passagen raussuchen die ihm genehm

sind, ausdrucken und den MV vorlegen mit dem Hinweis das die

Schreiberei schwer Vereinsschädigend ist. Der MV wird das dann wohl

so übernehmen und reagieren. Er wird schlichtweg keine Zeit haben sich

hier 300 Postings durchzulesen, und wahrscheinlich auch keine Lust

dazu.

 

Ein schlauer Egi wird ihm dann auch noch den Wechsel

schmackhaft machen "weils ja e nix kostet, oder gar Kosten spart". Ist

dem MV dann gleich noch lieber. Und er wird nicht verstehen warum

so eine Plattforum für Fans ungemein wichtig ist. Für ihn ist das nur

eine Webseite, mehr nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ein schlauer Egi wird ihm dann auch noch den Wechsel schmackhaft machen "weils ja e nix kostet, oder gar Kosten spart". Ist

dem MV dann gleich noch lieber. Und er wird nicht verstehen warum

so eine Plattforum für Fans ungemein wichtig ist. Für ihn ist das nur

eine Webseite, mehr nicht.

 

Sorry, aber das Wort "schlau" und Egi passen einfach nicht zusammen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie das mal aus der Sicht des MV. Der wird hier sicher kaum, und

wenn doch nur sporadisch lesen. Eher aber nicht. Ein Egi wird dieses

Forum auswendig zitieren können.

 

Ich nehme mal an er wird sich Passagen raussuchen die ihm genehm

sind, ausdrucken und den MV vorlegen mit dem Hinweis das die

Schreiberei schwer Vereinsschädigend ist. Der MV wird das dann wohl

so übernehmen und reagieren. Er wird schlichtweg keine Zeit haben sich

hier 300 Postings durchzulesen, und wahrscheinlich auch keine Lust

dazu.

 

Ein schlauer Egi wird ihm dann auch noch den Wechsel

schmackhaft machen "weils ja e nix kostet, oder gar Kosten spart". Ist

dem MV dann gleich noch lieber. Und er wird nicht verstehen warum

so eine Plattforum für Fans ungemein wichtig ist. Für ihn ist das nur

eine Webseite, mehr nicht.

 

preisfrage: wem wird der herr scherbaum jetzt also den schwarzen peter umhängen?

 

ach ja, nur weil der herr mv eine meinung hat, gibt ihm kein gericht einen freibrief.

und wenn irgendein "anonymer" sagt "ich zahl was", genauso wenig.

 

der mv hat sich da rechtlich in die brennnesseln gesetzt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Noch dazu werden ihm Postings

etc. ausgedruckt worden sein die vielleicht nicht ganz in SEINEM Sinne

waren. Das würde als Grund schon reichen.

Das DARF als Grund nicht reichen!!!!

 

Sie das mal aus der Sicht des MV. Der wird hier sicher kaum, und

wenn doch nur sporadisch lesen. Eher aber nicht. Ein Egi wird dieses

Forum auswendig zitieren können.

 

Ich nehme mal an er wird sich Passagen raussuchen die ihm genehm

sind, ausdrucken und den MV vorlegen mit dem Hinweis das die

Schreiberei schwer Vereinsschädigend ist. Der MV wird das dann wohl

so übernehmen und reagieren. Er wird schlichtweg keine Zeit haben sich

hier 300 Postings durchzulesen, und wahrscheinlich auch keine Lust

dazu.

 

Ein schlauer Egi wird ihm dann auch noch den Wechsel

schmackhaft machen "weils ja e nix kostet, oder gar Kosten spart". Ist

dem MV dann gleich noch lieber. Und er wird nicht verstehen warum

so eine Plattforum für Fans ungemein wichtig ist. Für ihn ist das nur

eine Webseite, mehr nicht.

 

Das war schon klar, wie du es gemeint hast, so oder ähnlich ist es möglicherweise wirklich abgelaufen. Ich behaupte aber, so DARF es nicht sein. Es gab ja keinerlei Kommunikation zu diesem Thema. Es wurden einfach vollendete Tatsachen geschaffen. Hr. Scherbaum ist Jurist, er weiß genau, dass es in Streitfällen zwei Seiten gibt, und das BEIDE ein Recht haben ihre Standpunkte darzulegen (abgesehen von anderen Ungereimtheiten in diesem Fall). Meiner Meinung nach hat er hier eindeutig Partei ergriffen - so er nicht durch jemanden getäuscht wurde.

 

Dass diese Aktion nicht auf Scherbaums eigenen Mist gewachsen ist, daran zweifelt ja wohl kaum jemand, oder irre ich mich da? Daraus folgt jedoch, dass die zukünftigen vielleicht GAK-Besitzer oder ihre Ausführungsorgane gegen den Willen eines nicht unbeträchtlichen Teils der GAK-Mitglieder und Anhänger agieren. Jetzt schon...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Rote!

 

Mir reicht es jetzt schön langsam, das Kasperltheater bezüglich div. Homepages finde ich mittlerweile mehr als entbehrlich.

 

Auf der einen Seite gekränkte Eitelkeiten, auf der anderen Seite Sperrungen von Homepage wegen angeblicher Kritik die nicht berechtigt sei etc. Androhung von Klagen, Schadenersatzforderungen, usw.

 

Mittlerweile glaube ich nicht mehr daran das sich die 2 oder 3 oder mittlerweile schon mehr Parteien irgendwann noch in die Augen schauen können.

 

Ich persönlich habe die Nase gestrichen voll von diesen Kindereien. Diese ganzen Geschichten, und da sehe ich jetzt nicht nur mehr die Seite des offiziellen Vereins, sondern auch die Personen die mit allem was hier von den "anonymen" versucht wird um evt. den verein zu retten nicht einverstanden sind.

 

Mir geht es nur um den Verein GAK weniger um Personen, persönliche Befindlichkeiten, Symphatien, Kleinkriege, etc. kann keiner mehr brauchen.

 

Die eine kleine Chance die wir noch haben, sollten wir nutzen dann ist immer noch die Möglichkeit da zu maulen, zu schimpfen, zu denunzieren und vorallem zu klagen.

 

Ich mag auch gewisse Personen die jetzt am ruder bzw. am zahlen sind auch nicht, ich mochte aber auch leute die davor da waren auch nicht, und ich werde sollte es irgendeine zukunft für uns geben, auch dann noch leute im verein vorfinden die ich nicht mag. Lasst es doch einfach einmal gut sein. Und zwar alle, die "anonymen", die fraktion-fischl, und alle anderen.

 

Danke

redbaron

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dass diese Aktion nicht auf Scherbaums eigenen Mist gewachsen ist, daran zweifelt ja wohl kaum jemand, oder irre ich mich da? Daraus folgt jedoch, dass die zukünftigen vielleicht GAK-Besitzer oder ihre Ausführungsorgane gegen den Willen eines nicht unbeträchtlichen Teils der GAK-Mitglieder und Anhänger agieren. Jetzt schon...

 

Das schlimme an der Sache ist, wir haben beide recht; irgendwie :(

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Liebe Rote!

 

Mir reicht es jetzt schön langsam, das Kasperltheater bezüglich div. Homepages finde ich mittlerweile mehr als entbehrlich.

 

Auf der einen Seite gekränkte Eitelkeiten, auf der anderen Seite Sperrungen von Homepage wegen angeblicher Kritik die nicht berechtigt sei etc. Androhung von Klagen, Schadenersatzforderungen, usw.

 

Mittlerweile glaube ich nicht mehr daran das sich die 2 oder 3 oder mittlerweile schon mehr Parteien irgendwann noch in die Augen schauen können.

 

Ich persönlich habe die Nase gestrichen voll von diesen Kindereien. Diese ganzen Geschichten, und da sehe ich jetzt nicht nur mehr die Seite des offiziellen Vereins, sondern auch die Personen die mit allem was hier von den "anonymen" versucht wird um evt. den verein zu retten nicht einverstanden sind.

 

Mir geht es nur um den Verein GAK weniger um Personen, persönliche Befindlichkeiten, Symphatien, Kleinkriege, etc. kann keiner mehr brauchen.

 

Die eine kleine Chance die wir noch haben, sollten wir nutzen dann ist immer noch die Möglichkeit da zu maulen, zu schimpfen, zu denunzieren und vorallem zu klagen.

 

Ich mag auch gewisse Personen die jetzt am ruder bzw. am zahlen sind auch nicht, ich mochte aber auch leute die davor da waren auch nicht, und ich werde sollte es irgendeine zukunft für uns geben, auch dann noch leute im verein vorfinden die ich nicht mag. Lasst es doch einfach einmal gut sein. Und zwar alle, die "anonymen", die fraktion-fischl, und alle anderen.

 

Danke

redbaron

Danke DIR, redbaron für dieses posting.

Ich glaube du sprichst vielen Fans des "F u ß b a l l v e r e i n s" GAK aus der Seele.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Muss dir auch zustimmen redbaron. ich danke den "alten" hp-betreibern, für die tolle seite, die sie jahrelang aufrecht hielten aber mit der jetzigen situation muss man nun mal leben. ist halt sowas ähnliches wie eine kündigung in insolvenz für euch und die neue seite gleicht einer verhöhnung weil es nichts anderes ist als domain-parking um zu verhindern, dass wieder jemand eine gak-seite mit forum dahin parkt aber so ist es. ich hoffe einfach nur, dass im nächsten monat die weichen für eine positive zukunft gestellt werden und danach werd ich mich wieder mit dem (aus jetziger sicht) Luxusthema "Homepage-Krieg" befassen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Muss dir auch zustimmen redbaron. ich danke den "alten" hp-betreibern, für die tolle seite, die sie jahrelang aufrecht hielten aber mit der jetzigen situation muss man nun mal leben. ist halt sowas ähnliches wie eine kündigung in insolvenz für euch und die neue seite gleicht einer verhöhnung weil es nichts anderes ist als domain-parking um zu verhindern, dass wieder jemand eine gak-seite mit forum dahin parkt aber so ist es. ich hoffe einfach nur, dass im nächsten monat die weichen für eine positive zukunft gestellt werden und danach werd ich mich wieder mit dem (aus jetziger sicht) Luxusthema "Homepage-Krieg" befassen.

 

Und dennoch nutzen wir alle hier dieses Forum, da es (noch?) kein "offizielles" gibt. Oder nicht? Hätten die Betreiber den Hut draufgeschmissen, gäbe es ausser dem AustrianSoccerboard und einer Handvoll anderer Foren kaum Plattformen, auf denen man sich austauschen könnte. Hand aufs Herz!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, lieber Redbaron (übrigens auf eine ersprießlicheres Jahr 2008) wo hättest du diese aussage hingeschrieben.

Wenn man dir die Aufbauarbeit von Jahren aus offensichtlich privaten Eitelkeiten zertöppert nimmst du das dann auch so hin?

Man kann nicht beklagen, dass wir in der Vergangenheit Ungeheuerlichkeiten haben geschehen lassen und jetzt sagen, wir sollen hier nicht auf die Vorgehensweisen reagieren.

Das war wieder so eine wirtschaftliche Harakiri Aktion, die es früher gab und weiterhin geben wird, wenn gewise Leute ohne Grundlage, Basis und wirtschaftliche Bildung ein Unternehmen wie den GAK leiten sollen.

Wenn es eine Zukunft geben soll, müssen wir aus der Vergangenheit lernen.

 

mig - dabei seit 1974

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Diese ganzen Geschichten, und da sehe ich jetzt nicht nur mehr die Seite des offiziellen Vereins, sondern auch die Personen die mit allem was hier von den "anonymen" versucht wird um evt. den verein zu retten nicht einverstanden sind.

 

Woher weißt du, dass die anonymen Investoren den Verein retten wollen?

 

Ich habe keine Aussage von ihnen diesbezüglich. Alles nur aus 2 ter und 3 ter Hand, durch eine Mittelsperson, deren Glaubwürdigkeit einigermaßen angekratzt ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@redbaron:

 

1. Anonyme vor den Vorhang

2. Anonyme raus mit den Plänen

3. Anonyme raus mit den Bedingungen

 

Erst dann werde ich meine kritische Einschätzung dieser Herrschaften sein lassen.

 

Vor allem nachdem ich, wie ich annehmen muss, die investorenkritische Berichterstattung und/oder die investorenkritischen Beiträge hier im Forum dazu beitrugen, die Vereinshomepage in neue Hände zu legen.

 

Falls dies nicht der Grund war - auch hier gilt: Der Herr MV darf ich mich auf die Erklärung vom Hr. MV freuen.

 

Ich weiß schon, dass er mir als normalen Mitglied keine Rechenschaft schuldig ist, aber im Sinne von Transparenz wäre es schön einmal was vom MV und den Herren und Damen Investoren zu hören.

 

Bevor dies nicht passiert, wird die Kritik, um ihre Absichten und Pläne nicht verstummen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@redbaron:

 

1. Anonyme vor den Vorhang

2. Anonyme raus mit den Plänen

3. Anonyme raus mit den Bedingungen

 

Unterschriftenaktion beim Testspiel gg. die Vienna?

 

Onlinepetition? Könnte man sowas nicht auf der HP einrichten? Ich wär der erste, der sie unterschreiben würde!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@mig, don, und alle anderen!

 

ich gehe davon aus, das die "anonymen" den verein retten wollen, weiters gehe ich davon aus, das die besten und verdiendesten mitarbeiter oder mitstreiter für den GAK verantwortlich sein sollten.

 

FAKT1: ohne diese "anonymen" würde es zum heutigen zeitpunkt keinen GAK mehr geben.

 

FAKT2: wir mitglieder wurden informiert von HF und auch von Dir lieber mig das es unmöglich ist und vorallem unverantwortlich den verein weiter am leben zu lassen, also zusperrren und neu gründen.

 

FAKT3: der der den verein am leben erhält schafft an!

 

@mig: meine persönliche meinung spiegelt nicht unbedingt die fakten wieder, wir (mitglieder) haben einen egi nicht abgewählt, damals gab es auch noch grund zur annahme das alle an einem strick ziehen. ich habe auch nicht gegen ihn gestimmt.

 

mag schon sein das es eine falsche entscheidung war, aber wie ihr immer wieder sagt: DER VEREIN SIND WIR, die Zeit meine herren ist schon lange vorbei, wir trafen, wir treffen und wir werden auch in zukunft keine entscheidungen treffen die jede meinung wiederspiegelt.

 

ich hielt die diskussion der zwei homepages schon vor jahren für peinlich, kleinlich und intolerant. und wohlgemerkt: VON BEIDEN SEITEN!!!

 

wer jetzt die seite zugesperrt hat, wer jetzt den enorm großen finanziellen schaden erlitten hat, wer jetzt hinter der neuen steckt etc. ist mir gelinde gesagt: (entschuldigt meine ausdrucksweise) sch**** EGAL!!!

 

Ich will im frühjahr wieder ins stadion, und auch im herbst, der der mir das garantieren kann, ja den werde ich wo ich kann unterstützen, aber auch zugleich kritisch beobachten. Das und nur das will ich,

 

redbaron

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@mig, don, und alle anderen!

 

ich gehe davon aus, das die "anonymen" den Verein retten wollen, weiters gehe ich davon aus, dass die besten und verdiendesten mitarbeiter oder mitstreiter für den GAK verantwortlich sein sollten.

 

Deine Worte in Gottes Ohr. Aber zur Zeit vergeht nur Zeit und der Verein verliert Bastion um Bastion, demnächst wahrscheinlich den Fanshop und zwar auf unnötige und wieder einmal dem Wirtschaftspartner gegenüber wenig schöne Weise.

Die Websiteaktion ist nicht nur optisch ungeschickt sondern auch ein wahrscheinlich recht teurer Rechtsbruch. Wir reden hier weniger von den Eitelkeiten, als vielmehr von Management Fehlleistungen, die den Verein schaden.

Aber ich weiß was du eigentlich meinst und hoffe ebenso, dass die anonymen den entstandenen Schaden regulieren.

Nochmals, der maßgeblichste Mann der Landesregierung (Beamtenebene) weiß nichts von Verhandlungen mit dem Ansprechpartner unseres Masseverwalters.

 

mig - dabei seit 1974

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich gehe davon aus, das die "anonymen" den verein retten wollen, weiters gehe ich davon aus, das die besten und verdiendesten mitarbeiter oder mitstreiter für den GAK verantwortlich sein sollten.

 

FAKT1: ohne diese "anonymen" würde es zum heutigen zeitpunkt keinen GAK mehr geben.

 

Lieber redbaron,

 

Hier liegt das Problem: Diese "Anonymen" wollen nicht uns, sondern sich retten! Die besten und verdientesten MA wurden und werden gekündigt, entlassen, aus dem Verein geekelt und vergrault (u.a. Kohlfürst, Pegam, die Platzwarte etc.). Ausnehmen tu ich die noch für den Verein arbeitenden Personen rund um die HP und die vielzitierten mig und Co. sowie das RCT!

 

Dieses von dir angeführte Faktum ist leider nichts anderes als Zeitgewinn, lieber baron. Zeitgewinn, um weitere Strategien für sich selbst und nicht den GAK auszuhecken. Hinter den Kulissen werden Deals abgeschlossen, nicht zum Wohle des Vereins. Das sag ich jetzt nicht weil ich es vermute, sondern weil ich 1 und 1 zusammenzähle, nämlich der Mathematik folgend, die mir eine wichtige Person zugeflüstert hat. Wenn ihnen wirklich was daran läge: Warum outen sie sich nicht, meine Frage? Was hindert sie daran, an die Presse zu treten und zu sagen: "Wir sind die Investoren, wir wollen den, unseren, GAK retten!".

 

WARUM TUN SIE ES NICHT, HIMMLFIXSEITNNOAMOI????????????????????

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

du weißt ja scheinbar was die "anonymen" wollen. ich weiß und da sind wir wieder bei den fakten: HF und mitstreiter sahen keinen anderen ausweg als zuzusperren. (vielleicht das einzig richtige)

 

@mig: nicht bös sein, den fanshop bräuchten wir in der 1. klasse sowieso nicht. ;-)

 

wir haben es nicht geschafft unseren GAK zu retten, (klar wir die eh immer brav gezahlt haben, brav abgestimmt haben, RR bejubelt haben) wenn es jemand kann, dann soll er das tun. und wenn es mit geld passiert dessen herkunft nicht einwandfrei geklärt werden wird können ist mir das egal, mir wird auch keiner mehr erklären können wo das ganze geld das wir jetzt an schulden angehäuft haben, hingekommen ist.

 

Ein alter weiser Spruch: Das Geld ist nicht weg, es hat halt jetzt ein anderer.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Anonym:

Es gibt schon Gründe anonym bleiben zu wollen. Die Firmenpartner, die Lebenspartner beginnen einen möglicherweise zu bearbeiten, andere Sponsorensuchende kontaktieren dich plötzlich und haben bessere Ideen für dein Geld usw.

Ich sehe das aber in unserem Fall nicht ganz so und wollte das nur der Vollständigkeit halber anführen.

rb: Wenn wir den Fanshop nicht brauchen, dann kann man ihn auch ruhig kündigen und nicht nur die Mietzahlung einstellen. Das nennt sich Geschäftsgebarung udn wirft kein gutes Licht auf uns. Abgesehen davon meinen die anonymen ja, nächstes Jahr aufsteigen zu wollen. Hmm warum sprichst du jetzt von 1. Klasse?

 

mig - dabei seit 1974

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@mig, don, und alle anderen!

 

ich gehe davon aus, das die "anonymen" den verein retten wollen, weiters gehe ich davon aus, das die besten und verdiendesten mitarbeiter oder mitstreiter für den GAK verantwortlich sein sollten.

 

FAKT1: ohne diese "anonymen" würde es zum heutigen zeitpunkt keinen GAK mehr geben.

 

FAKT2: wir mitglieder wurden informiert von HF und auch von Dir lieber mig das es unmöglich ist und vorallem unverantwortlich den verein weiter am leben zu lassen, also zusperrren und neu gründen.

 

FAKT3: der der den verein am leben erhält schafft an!

 

 

 

Nur zur Erinnerung!

 

ein alter Artikel aus unverdächtiger Quelle(Wiener Zeitung)

Das sollten die Glorifizierer der Anonymen bedenken.

 

Der unwürdige Todeskampf

Von Simon Rosner

Alt-Funktionäre wollen für GAK

Ausgleich zahlen.

 

Graz/Wien. Es geht weiter, weil es weitergehen muss. Die Frage ist nur, warum? Der GAK befindet sich längst im Zustand der Agonie. Er ist in Konkurs, eine große Schuldenlast erdrückt ihn, und zudem bedrohen Millionen-Klagen des ehemaligen Vermarkters IMG den Klub. Eine positive Fortführung erscheint eher unrealistisch, dennoch hat eine anonyme Investorengruppe um GAK-Vorstand Wolfgang Egi bei Masseverwalter Scherbaum eine Fortführungskaution und die Ankündigung, den Zwangsausgleich zu finanzieren, hinterlegt.

Anonym? So unbekannt sind die Spender gar nicht. Dem Vernehmen nach greifen die ehemaligen Verantwortlichen, allen voran Ex-Präsident Rudi Roth, in die Taschen. Eine späte Einsicht. Oder gibt es da vielleicht einen anderen Grund?

Einige der Alt-Funktionäre haben Haftungen für Darlehen an den GAK in Millionenhöhe übernommen. Wird der Klub liquidiert, werden diese Haftungen fällig. Überlebt der Verein hingegen, gewinnt man Zeit, und dann könnte auch wieder der GAK die Darlehen zurückzahlen.

Fast sicher scheint, dass auf die Ex-Verantwortlichen einiges zukommen wird, so oder so. Es laufen Erhebungen der Staatsanwaltschaft, darüber hinaus gibt es auch Privatklagen der IMG. Den GAK weiterleben zu lassen, dürfte für die Alt-Funktionäre die billigste aller Möglichkeiten sein. Ob sie für den Klub die beste ist?

Denn gehen die Klagen des ehemaligen Vermarkters IMG durch, steht der Klub vor der nächsten Millionenforderung. Und dann beginnt das Sterben wohl wieder von vorn. Ein unwürdiges Sterben.

Donnerstag, 06. Dezember 2007

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...