Zum Inhalt springen

silvesterraketen


Empfohlene Beiträge

ich weiß das es jetzt schon ziemlich spät und viele schon silvesterraketen

gekauft haben

aber was hält ihr davon auf raketen zu verzichten und an der stelle

das geld das ihr vorhabt zu verbrauchen für raketen,den gak zuzukommen zur finanzierung der frühjahrsaison als quasi rotgroschen

mein freund und ich machen das so und werden das geld wenn es die rotgroschen aktion wieder gibt spenden

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jetzt brauchts net so tun als ob s ihr welche tierschützer seid

aber es war ja nur eine idee ,ich machs halt so ,es muss jeder selber wissen was er tut

 

bei der meisterfeier wurden auch einige hunderte raketen abgeschossen da hat auch keiner an die tierwelt gedacht

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gak007 hat folgendes geschrieben:

 

jetzt brauchts net so tun als ob s ihr welche tierschützer seid

aber es war ja nur eine idee ,ich machs halt so ,es muss jeder selber wissen

 

Würd ich nicht generell so sagen. Ich bin z.B. ein Hundebesitzer und weiß, dass die Tiere schon ganz schön Stress haben bei der Knallerei.

 

Man könnt sich ja das Geld beiseite legen, und bei gegebener Zeit dann unterstützen. Momentan bringt`s glaub ich nicht viel.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Würd ich nicht generell so sagen. Ich bin z.B. ein Hundebesitzer und weiß, dass die Tiere schon ganz schön Stress haben bei der Knallerei.

 

/sign

 

Gott sei Dank (diesbezüglich) ist meiner schon alt und daher ziemlich taub, den stresst das von Jahr zu Jahr weniger. Aber es stresst ihn noch immer ganz gehörig.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Würd ich nicht generell so sagen. Ich bin z.B. ein Hundebesitzer und weiß, dass die Tiere schon ganz schön Stress haben bei der Knallerei.

 

/sign

 

Gott sei Dank (diesbezüglich) ist meiner schon alt und daher ziemlich taub, den stresst das von Jahr zu Jahr weniger. Aber es stresst ihn noch immer ganz gehörig.

 

Meine zwei ist das total egal. Sind Gott sei Dank beide schussfest aber trotzdem halte ich Sie im Haus´zu Silvester und geschossen wird bei uns schon seit Jahren nicht mehr. Bin zu geizig das ich mein Geld in die Luft schiesse.Aber es gibt genug Tiere (Wild usw.) die total gestresst sind von der ballerei.

 

Aber finde ich eine gute Idee auf die Raketen zu verzichten und dem Verein zu helfen. bei 100 Leute a € 50,-- wären das schon € 5000,--

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werde doch ein paar Raketen in den Himmel feuern. Es war

ein schwieriges Jahr und ich will das alte mit Feuer und Lärm

verscheuchen :wink::wink::wink:

 

Das mit den Tieren ist natürlich ein Argument, wobei ich glaube

das die Tierwelt bei weitem wiederstandsfähiger ist als man meinen

könnte. Sonst wären nicht gerade Anflugschneissen, Autobahnknoten,

oder z.b. Kartbahnen etc. bevorzugter Nistplatz und Aufentshaltort

vieler Viecher. Die Kriege und die Knallerei dazu habens auch besser

überstanden als mancher Mensch...

 

Soll aber jeder halten wie er will....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Steirair

 

Ich gebe dir Recht, dass es jeder halten soll wie er will. Dass die Tierwelt die Kriege besser überstanden hat als so mancher Mensch möchte ich stark bezweifeln. Nach dem 2. Weltkrieg gab es kaum noch Hunde und Katzen, und nicht nur deshalb weil sie unter anderem auch gegessen wurden.

Aber ich glaube dieser Thread bezieht sich auf das Geld, dass man sich bei Nichtkauf erspart, und dann unserem Verein zukommen lässt.

Und das erwartet sich niemand von einem Schwarzen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
man kann auch ganz einfach zum tierarzt gehen und sich ein leichtes sedativum geben lassen. dann schläft der gute hund über silvester drüber und anstatt sich über die böller aufregen zu müssen hat man dem tier geholfen.

sorry für offtopic

Also für gutes Marketing waren die Tierärzte schon immer bekannt :wink:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

in meiner Studentenzeit(Bahngasse 11, 1030 Wien) hab ich,um meinen Lebensunterhalt(Biertrinken und mit dem RFS streiten) finanzieren zu können,Kater am Wirtshaustisch kastriert(Gage damals 350.- österr.Schilling)

 

ja und einmal hab ich den Kater eines leichten Mädchens aus dem Bezirk kastriert,Geld hab ich keines bekommen,ich habs freiwillig getan

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
in meiner Studentenzeit(Bahngasse 11, 1030 Wien) hab ich,um meinen Lebensunterhalt(Biertrinken und mit dem RFS streiten) finanzieren zu können,Kater am Wirtshaustisch kastriert(Gage damals 350.- österr.Schilling)

 

ja und einmal hab ich den Kater eines leichten Mädchens aus dem Bezirk kastriert,Geld hab ich keines bekommen,ich habs freiwillig getan

Das Ganze läuft nun off topic. Es geht nicht um "Viechboder" - sondern um das Abschiessen von diversem Silvesterfeuerwerk, den damit verbundenen Schaden für manch Mensch und Tier.

 

Trotzdem lag ich unterm Tisch beim Durchlesen der Postings von old shatterhand (Lachanfall). Ich denke, sein Studium war so in den 70ern des vergangegen Jahrhunderts. Sein Lebensinnhalt war genial - der Ring freiheitlicher Studenten (RFS) auch für mich schon immer eine Delikatesse, die ich gerne missen möchte, sie aber immer anwesend sind.

 

Der Kater des leichten Mädchens, bzw. die Erwähnung, hat aber alles übertroffen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...