Zum Inhalt springen

Verwaltungsrat gegründet?


Empfohlene Beiträge

@Finanzminister

* Gründungsmitglieder: mindestens zwei

* Das Leitungsorgan des Vereines: mindestens zwei (natürliche) Personen

* wenn in Statuten ein Aufsichtsorgan vorgesehen, so muss dieses aus mindestens drei natürlichen Personen bestehen

* zusätzlich mindestens zwei Rechnungsprüfer

 

@geidorf for ever

@ras tschubai

Offizielles Protokoll (und nur das zählt für änderungen innerhalb eines Vereines) ist von einem Mitglied des Vorstandes zu erstellen (Schriftführer) und ist üblicherweise vom Präsidenten (Obmann, oder wie die Funktion auch immer benannt ist) gegenzuzeichnen.

Wird eine Änderung der bestehenden Statuten per Abstimmung beschloßen, so ist das der Vereinsbehörde mitzuteilen.

Erst wenn diese Behörde innerhalb der vierwöchigen Frist keine negative Erklärung abgibt oder schon vor Fristablauf eine förmliche Einladung zur Fortsetzung der Vereinstätigkeit ausspricht, wird die Statutenänderung wirksam und in weiterer Folge kann der Verein seine Tätigkeit auf Grund der "neuen" Statuten fortsetzen.

 

@ras tschubai

Zitat Vielleicht fängst du damit an, erstmal uns Fragen zu beantworten, es ist ja auch nicht so, dass du irgendein Recht auf Antworten hast, das hier ist ein Forum und nicht die Auskunft.

 

Dieser Satz birgt ein hohes Maß an mentaler Hyperthermie in sich.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 87
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

 

@ras tschubai

Zitat Vielleicht fängst du damit an, erstmal uns Fragen zu beantworten, es ist ja auch nicht so, dass du irgendein Recht auf Antworten hast, das hier ist ein Forum und nicht die Auskunft.

 

Dieser Satz birgt ein hohes Maß an mentaler Hyperthermie in sich.

 

Immer noch besser als deine eingefrorenen Gehirnwindungen. Und was ist mit DEINEN Antworten, suchst du dir immer die aus, die du beantworten willst?

 

Seltsam, dass sich Hawaii und haifischl immer abwechseln und so übereinstimmende Meinungen haben. Ob die am selben Computer sitzen? Noch ein Troll? Oder derselbe?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Inselmann, du reitest auf einer Formulierungsunschärfe herum. Es gab hier keine Statutenänderung. Ja, du hast einen Formulierungsfehler von Franz Krainer aufgedeckt. Könntest du jetzt bitte dein detektivisches Talent dazu benützen herauszufinden, wofür die 3 Mio, die bei der BKS aushaften verwendet wurden? Das würde die Mehrheit hier wirklich interessieren.

 

mig - dabei seit 1974

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
In der Praxis habe ich keine Zeit für Theorie... :D

 

 

Stimmt natürlich, es gibt alle möglichen Arten von Protokollen, in diesem Falll geht es wohl darum, dass der Ablauf und Inhalt der Sitzung festgehalten ist. Mir hat es als Informationsquelle vollauf gereicht und es haben ja auch Leute bestätigt, die dabei waren, dass der Inhalt passt.

 

Ein Protokoll sollte frei von persönlicher Färbung sein, das ist mein Hauptkritikpunkt. Dies ist - leider - nicht der Fall.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne den Haifischl nicht (zumindest nicht bewußt)

 

@ras tschubai

 

Und was ist mit DEINEN Antworten, suchst du dir immer die aus, die du beantworten willst?

 

Nein. Aber konkrete Fragen = konkrete Antworten.

Ich kann nicht auf jeder Beleidigung bzw. Unterstellung hier mit demselben Niveau antworten, da fehlt mir ein wenig Sprachschatz.

Ist im Perry Rhodan-Heftl auch nicht anders.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
In der Praxis habe ich keine Zeit für Theorie... :D

 

 

Stimmt natürlich, es gibt alle möglichen Arten von Protokollen, in diesem Falll geht es wohl darum, dass der Ablauf und Inhalt der Sitzung festgehalten ist. Mir hat es als Informationsquelle vollauf gereicht und es haben ja auch Leute bestätigt, die dabei waren, dass der Inhalt passt.

 

Ein Protokoll sollte frei von persönlicher Färbung sein, das ist mein Hauptkritikpunkt. Dies ist - leider - nicht der Fall.

Ja, nächstes mal lad ma uns einen Herren aus Djibouti als Protokollführer ein. Möglichst einen, der gar nicht weiß, was Fußball ist. Damit er 100% frei von persönlicher Färbung ist.

 

Übrigens freu ich mich ja schon so richtig wieder auf die Zeit nach Fischl, wenn Rudis Handlanger wieder das Sagen haben. Dann gibts 1. nur alle 3 Jahre eine GV bei der 2. nur Dinge "besprochen" (bzw. vorgelogen) werden, die dem Rudi gefallen und 3. von einem Protokoll gar nie die Rede ist - somit auch nachher nicht von irgendwem darauf bestanden werden kann.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ras tschubai

 

Danke für die erfrischende diskussion mit Dir.

 

@bertl80

Ich habe weder mit Fischl noch mit Roth was am Hut.

Protokoll sollte es von jeder GV geben. Nur das "Protokoll" der ao. GV auf der GAK-Homepage ist ein schriftliche Darstellung des Ablaufes aus der Sicht eines Nicht-Präsidiumsmitgliedes und daher reine Information über den Ablauf. Somit für die Vereinsführung nicht bindend.

 

Wäre doch interessant das echte Protokoll (mit Unterschrift von Fischl) dieser ao. GV zu sehen.

 

Zitat: Dann gibts 1. nur alle 3 Jahre eine GV..

Wenns in den Statuten so drinnen steht, dass eine GV alle drei Jahre ist, dann ist es so.

 

Und für alle nochmal:

Ich hab weder mit Fischl noch mit Roth was am Hut. Wer immer den GAK nachhaltig aus dieser Krise führt, hat meinen Respekt und meine Unterstützung.

Um GAK-Fan zu sein, muß ich hier nicht unbedingt mit Beleidigungen und Schimpfwörten um mich werfen.

Aber vielleicht wäre Mäßigung und etwas Zurückhaltung für (und von) und uns alle(n) angebracht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ras tschubai

 

Danke für die erfrischende diskussion mit Dir.

 

@bertl80

Ich habe weder mit Fischl noch mit Roth was am Hut.

Protokoll sollte es von jeder GV geben. Nur das "Protokoll" der ao. GV auf der GAK-Homepage ist ein schriftliche Darstellung des Ablaufes aus der Sicht eines Nicht-Präsidiumsmitgliedes und daher reine Information über den Ablauf. Somit für die Vereinsführung nicht bindend.

 

Wäre doch interessant das echte Protokoll (mit Unterschrift von Fischl) dieser ao. GV zu sehen.

 

Zitat: Dann gibts 1. nur alle 3 Jahre eine GV..

Wenns in den Statuten so drinnen steht, dass eine GV alle drei Jahre ist, dann ist es so.

 

Und für alle nochmal:

Ich hab weder mit Fischl noch mit Roth was am Hut. Wer immer den GAK nachhaltig aus dieser Krise führt, hat meinen Respekt und meine Unterstützung.

Um GAK-Fan zu sein, muß ich hier nicht unbedingt mit Beleidigungen und Schimpfwörten um mich werfen.

Aber vielleicht wäre Mäßigung und etwas Zurückhaltung für (und von) und uns alle(n) angebracht.

 

Ich geb dir in vielen Postings recht, auch mit der Protokollgeschicht hast sicher auch im einen oder anderen Punkt Recht, aber was viele (auch ich) hier nicht verstehen ist, warum du zu diesem Zeitpunkt so auf einer vergleichbaren Lapalie herumreitest...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ras tschubai

 

 

Dieser Satz birgt ein hohes Maß an mentaler Hyperthermie in sich.

...

Um GAK-Fan zu sein, muß ich hier nicht unbedingt mit Beleidigungen und Schimpfwörten um mich werfen.

Aber vielleicht wäre Mäßigung und etwas Zurückhaltung für (und von) und uns alle(n) angebracht.

 

Dann war das also nicht als Beleidigung gedacht? Oder wirfst du mit Wörtern herum, die du nicht verstehst? Und Mäßigung und Zurückhaltung aus deinem Mund? Pah!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@Finanzminister

* Gründungsmitglieder: mindestens zwei

* Das Leitungsorgan des Vereines: mindestens zwei (natürliche) Personen

* wenn in Statuten ein Aufsichtsorgan vorgesehen, so muss dieses aus mindestens drei natürlichen Personen bestehen

* zusätzlich mindestens zwei Rechnungsprüfer

 

Gut gemacht ... eine schöne Antwort hätte wenigstens die Paragraphen des zitierten Gesetzes beinhaltet ... so viel dazu.

 

Nun erweitern wir das ganze um die Vereinstatuten des GAK was die Führung des Vereines betrifft.

 

Ergänzen das ganze mit dem Abstimmungsverhalten der vorletzten a.o.GV

 

Und was soll nun nicht stimmen ???

-----------------------------------------------------------

 

aber mig hat dankenswerterweise die Lösung vorweggenommen (setzen)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@finanzminister

I`am sorry, aber die § habe ich leider nicht im Kopf!

 

Und was soll nun nicht stimmen ???

Habe niemals behauptet, dass etwas nicht stimmt!!

 

Mein erster Beitrag war:

Was stimmt jetzt: ...Der Verwaltungsrat wurde auf der letzten GV gewählt.

Hat man dazu die Statuten geändert?

Wurde das auch der Vereinspolizei mitgeteilt?

 

Hintergedanke (im positiven Sinn):

Wenn es vor der ao. GV in den Statuten keinen Verwaltungsrat gegeben hat, wie kannst dann bei einer ao. GV darüber abstimmen?

Die weitere Konsequenz führt dann auch zu den beiden folgenden Fragen 8siehe oben)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Mein erster Beitrag war:

Was stimmt jetzt: ...Der Verwaltungsrat wurde auf der letzten GV gewählt.

Hat man dazu die Statuten geändert?

Wurde das auch der Vereinspolizei mitgeteilt?

 

Hintergedanke (im positiven Sinn):

Wenn es vor der ao. GV in den Statuten keinen Verwaltungsrat gegeben hat, wie kannst dann bei einer ao. GV darüber abstimmen?

Die weitere Konsequenz führt dann auch zu den beiden folgenden Fragen 8siehe oben)

 

Sorry, ich bekomm gerade mentale Hyperthermie. Ich versteh den Sinn von dem ganzen nicht (von derr Relevanz ganz abgesehen). Worum gehts es hier? Irgendeine juristische Spitzfindigkeit?

 

@hawaii

Sollte ich dir unrecht getan haben, dann stehe ich nicht an, mich bei dir zu entschuldigen, hab mir dein postings nochmals durchgelesen, du scheinst zumindest nicht von derselben Sorte wie haifischl zu sein.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@hawaii

mit deinem beruflichen background könntest du dem GAK sicherlich in diesen dingen weiterhelfen. einen "schriftführer" in dem sinne gibt es meines wissens nicht - aber wie du zweifelsfrei festgestellt hast, ist sowas natürlich wichtig und könnte in zukunft eine weitere sicherheitsschlaufe sein, die man einziehen kann.

 

die gelebte praxis war in den letzten jahren nicht nur in vielen anderen dingen, sondern auch in dieser frage katastrophal.

 

darum: wie wärs, wenn du dich dafür zur verfügung stellst?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ras tschubai

Danke für die Entschuldigung :D

Und nochmals wiederholt:

Ich habe mit Fischl, Egi, Roth (oder wie auch immer) nichts am Hut.

 

Es geht mir auch überhaupt nicht um irgendwelche Spitzfindigkeiten.

Mir geht es rein darum zu erfahren, wann der Verwaltungsrat eingeführt (gegründet) wurde.

 

Denn, wenn auf einer ao. GV über die Zusammensetzung des Verwaltungsrates "abgestimmt" wurde und diese Zusammensetzung(Sektionsleiter der Verwaltungsrates" namentlich der Vereinsbehörde mitgeteilt wird, dann muß doch auch die Frage erlaubt sein, wo und wann der Verwaltungsrat als Leitungsorgan des Vereines eingeführt wurde.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@finanzminister

I`am sorry, aber die § habe ich leider nicht im Kopf!

 

Und was soll nun nicht stimmen ???

Habe niemals behauptet, dass etwas nicht stimmt!!

 

Mein erster Beitrag war:

Was stimmt jetzt: ...Der Verwaltungsrat wurde auf der letzten GV gewählt.

Hat man dazu die Statuten geändert?

Wurde das auch der Vereinspolizei mitgeteilt?

 

Hintergedanke (im positiven Sinn):

Wenn es vor der ao. GV in den Statuten keinen Verwaltungsrat gegeben hat, wie kannst dann bei einer ao. GV darüber abstimmen?

Die weitere Konsequenz führt dann auch zu den beiden folgenden Fragen 8siehe oben)

 

Man nennt sich jetzt Verwaltungsrat (siehe die Erklärung von mig). Beim GAK gibt es derzeit nicht was es nicht geben dürfte bzw. nichts rechtens wäre.

 

Wir haben nach dem Messner-Sticher Desaster im Sommer Ordnungsgemäß gewählt und diese Herren arbeiten jetzt auch.

 

Ob sie sich Verwaltungsrat, Vorstand, Arbeitsgruppe oder die 3 Musketiere nennen ist einerlei.

 

Oder wie es im Arbeitsrecht heißt: Bezeichnung schadet nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Finanzminister

Zitat: Ob sie sich Verwaltungsrat, Vorstand, Arbeitsgruppe oder die 3 Musketiere nennen ist einerlei.

Genau das sehe ich nicht so. Da Arbeitsrecht nicht mit Vereinsrecht gleichzusetzen ist, sollte man auf Vereinsebene eine statutenkonforme Abwicklung des Vereinslebens bevorzugen.

Der schlampige Umgang mit Vereinsstatuten mancher Funktionäre ist selten absichtlich, eher ein Zeichen der Unkenntnis eigener Befugnisse.

 

Vielleicht wäre es auch geschickt, wenn sich abstimmungsberechtigte Personen anl. einer ao. GV bzw. GV vorher die Statuten ansehen, über die sie ja abstimmen.

Eines hat die Vergangenheit in vielen Vereinen und Verbänden bewiesen:

Die klare Einhaltung der Statuten bzw. Geschäftsordnung trägt zum "Hausfrieden" bei.

 

Dass beim GAK momantan die "Vereinsarbeit" etwas in den Hintergrund gerät, ist mir klar und erscheint auch logisch. Das hier alles rechtens abläuft, nehme ich an und hoffe ich auch. Aber nach dem alten Motto:

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

Wahrscheinlich wäre die finanzielle Situation bei "unserem" GAK nicht so verfahren, hätte man innerhalb des Vereines transparent gearbeitet und sich an an die relevanten Satzungen gehalten.

 

Trotzdem wiederhole ich den Grundgedanken meines ersten Beitrages in diesem Thread:

Gibt es den Verwaltungsrat offiziell eigentlich?

 

@Geidorf for ever

Paulchen Panther ist gut und in Bestform

 

@HerrKlaus

Diese Animation zur Mitarbeit klingt interessant und überlegenswert. Erfahrung in diesem Geschäft würde ich ja mitbringen. Die Frage ist nur die, ob meine Einstellung in Hinsicht auf einen korrekten Ablauf des internen Vereinslebens überhaupt erwünscht ist. So wie ich das beim GAK sehe, war in der Vergangenheit (gleich wie bei STURM) eher die "Wisch und Weg" Methode beliebt. Außerdem bin ich keiner, der sich permanent in die 1. Reihe drängt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das neue Statut. am 2. August 2007 beschlossen, wurde von Mag. Strampfer erstellt. Es hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit, doch war es zu diesem Zeitpunkt unumgänglich, die manipulativen Formulierungen der letzten jahre zu entfernen. Ich bin mit "Hawai" einer Meinung, dass es hier einiger Veränderungen bedarf, doch im Moment ist das nicht unsere größte Sorge.

Wichtig ist, dass nur 2 gewählte Verwaltungsratsmitglieder zusammen namensdes GAK unterschreiben drüfen, auch eine offizielle Stellungnahme ist nur nach Hinterfragen bei den übrigen Mitgliedern des VWR statthaft. Fischl wurde von den anderen gewählten Funktionären als Sprecher benannt, Egi hat sich ausserhalb der Gruppe gestellt, weil er ohne Authentizierung Solo-Entscheidungen getroffen hat und trifft. Ein Wechsel zu einer anderen Interessensgruppe und die Arbeit gegen seine mit ihm gewählten Vorstandskollegen hat ihm das Vertrauen der Vorstandsmitglieder und eines großen Teils der Mitglieder gekostet. Seine ständigen, penetranten Lügen zu allen möglichen Themen (eine Liste wird auf der nächsten GV präsentiert) sollte Grund genug sein, ihn von allen Ämtern zu entheben und ihm jedwege Vollmachten zu nehmen. Das haben Fischl, Gaisbacher und Schroll bisher vermieden, was ich für falsch halte. So hat er immer noch den Nimbus eines Vorstandsmitglieds und wird in der Öffentlichkeit gehört.

Das Bild in der Öffentlichkeit leidet von Tag zu Tag mehr, letztlich hat sich ja auch Kürschner (der ein absolut integrer und ehrlicher Mann ist) bereits zurückgezogen und Egi gibt ständig irgendwelche Wortspenden in der Öffentlichkeit ab, die vielleicht seinem Ego nützen, sonst aber kontraproduktiv sind.

Die Mitglieder hätten bei der letzten a. o. GV einen Schlußstrich ziehen können, doch sie haben dies mangels interner Kenntnisse nicht getan. Wir wären sicherlich in der Sache GAK weiter, hätte sich Egi in den letzten Monaten nicht eingemischt. Seine ständigen Versuche, Leute gegeneinander aufzubringen hat die Sachlage noch verschlimmert. Auch jetzt wäre es einfacher zu verhandeln, wenn man nicht bereits mit einer bestätigten Unwahrheit (Fischl muß zurücktreten!) in die letzten Wochen gegangen wäre.

Raus mit all den Wichtigtuern, an einen Tisch mit allen, die dem GAK wirklich helfen wollen oder das wars endgültig für den GAK. Die Altfunktionäre würden nur gewinnen, wenn sie statt diverser Spielchen endlich den Realitäten ins Auge sehen würden. Auf alle Fälle ist eines sicher: das Trainingszentrum ist der Ersatz für die Körösistraße, ist somit mit 2 Mio von einem GAK mitfinanziert worden, lang bevor es Roth, Sticher und Egi gegeben hat und somit für Spekulanten tabu!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@redfox

Ist eine sehr umfangreiche und interessante Mitteilung.

 

Um auf meinem Steckenpferd (Statuten) weiterzureiten:

Das haben Fischl, Gaisbacher und Schroll bisher vermieden, was ich für falsch halte. So hat er immer noch den Nimbus eines Vorstandsmitglieds und wird in der Öffentlichkeit gehört

 

Können die das überhaupt? So wie ich das sehe, hat die GV die Personen in ihrer Funktionen gehievt. D,h., auch nur die GV kann sie (oder auch nur einen ) wieder runterholen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Schaden, denn Egi dem GAK auch unter Fischl zugefügt hat - und da wiederhole ich mich, wie er im Marketingsarbeitskreis unter Zuhilfenahme eines Flipcharts uns mit völlig falschen Zahlen konfrontiert hat - ist immens.

 

Daher meine sehr naive Frage: Ist es denn nicht möglich, Egi sofort wegen Meineid und Lügen seines Amtes zu entheben? Es ist nämlich durch sein Handeln größte Gefahr für den GAK im Verzug. Hierzu sollte es keiner GV bedürfen, denn die Fakten sprechen leider für sich.

 

Da sollte und dürfte man nicht zuwarten und sich sofort öffentlich von dieser Person distanzieren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Den Schaden, denn Egi dem GAK auch unter Fischl zugefügt hat - und da wiederhole ich mich, wie er im Marketingsarbeitskreis unter Zuhilfenahme eines Flipcharts uns mit völlig falschen Zahlen konfrontiert hat - ist immens.

 

Daher meine sehr naive Frage: Ist es denn nicht möglich, Egi sofort wegen Meineid und Lügen seines Amtes zu entheben? Es ist nämlich durch sein Handeln größte Gefahr für den GAK im Anzug. Hierzu sollte es keiner GV bedürfen, denn die Fakten sprechen leider für sich.

 

Da sollte und dürfte man nicht zuwarten und sich sofort öffentlich von dieser Person distanzieren.

 

also eines steht fest - EGI GEHÖRT WEG

 

der einfachste weg dürfte der ausschluss wegen vereinsschädigendem verhalten sein (und das dürfe, wie du richtig sagst auch leicht zu beweisen sein - neben der sponsorenliste gab es ja noch viele weitere peinliche sachen - z.B. wein fürn vip-klub und der arme gamlitzer weinbaupolitiker :D )

 

wichtig wäre, dass sich neben den mitgliedern auch der restliche vorstand öffentlich und deutlich gegen EGI ausspricht und des weiteren ihm das misstrauen ausspricht - dann dürfte einer "abwahl" hoffentlich nichts mehr im wege stehn -

 

und wenn alles nichts hilft soll in der 68er holen :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
.... Es ist nämlich durch sein Handeln größte Gefahr für den GAK im Anzug. Hierzu sollte es keiner GV bedürfen, denn die Fakten sprechen leider für sich......

 

Hört. hört, es ist Gefahr für den GAK im Anzug!

1 Hast Du geschlafen, GAK wird von Gefahren seit 20 Monaten zubetoniert.

2 Welchen Anzug trägt der Egi denn, dass es so gefährlich ist?

 

Bitte die Kirche im Dorf lassen, denn jetzt alles Übel auf den armen Kerl aufzuhängen, der sich zumindest bemüht, ist nicht hilfreich. Schade ist nur, dass es wohl nur wenige gibt, die das heisse Eisen GAK noch angreifen wollen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...