Zum Inhalt springen

Neubeginn im Stammverein - Artikel auf sportnet.at


Empfohlene Beiträge

...der ex-präse des stammvereins wiener-pucher erzählt dabei, dass eine neugründung ohne zustimmung des stammvereins eh nicht möglich wäre und dass er einer rückkehr der fußballer in den stammverein positiv gegenüberstehen würde...

 

http://www.sportnet.at/Channel.aspx?cid=b3583815-8a5e-486b-b05f-1f0681600eca&aid=41c97e48-01e1-4806-b95e-286ee6fc5e4a

 

meph

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...der ex-präse des stammvereins wiener-pucher erzählt dabei, dass eine neugründung ohne zustimmung des stammvereins eh nicht möglich wäre und dass er einer rückkehr der fußballer in den stammverein positiv gegenüberstehen würde...

 

http://www.sportnet.at/Channel.aspx?cid=b3583815-8a5e-486b-b05f-1f0681600eca&aid=41c97e48-01e1-4806-b95e-286ee6fc5e4a

 

meph

 

Ist genau meine Rede!!!!! Warum wird die Rückkehr in den Stammverein so wenig in Betracht gezogen. Dazu möchte ich nochmals die Präsentation in der GV von Michael Gaisbacher heranziehen, wo es eigentlich genau darum gegangen ist. Oder hab ichs vielleicht nur missverstanden?!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gespräche im Hintergrund?

Immerhin sei der Drittelanteil des Klubs beim Bau des Trainingszentrums fast zur Gänze vom Stammverein geflossen. Der aktuelle Präsident des Stammvereins, Dr. Michael Nierhaus, sei über seinen Kanzleikollegen Dr. Georg Eisenberger, in einem Nahverhältnis mit der zuletzt kolportierten Übernahme des Namens „GAK“ zu sehen. Dr. Nierhaus war für sportnet.at aber vorerst nicht für eine Stellungnahme verfügbar.

 

Das macht mich mehr als nachdenklich!

Jedoch halte ich persönliche die Variante der "Rückkehr" in den Stammverein als die einzige, für die es sich zu kämpfen lohnt!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt nochmal zum Mitschreiben, bin etwas verwirrt.

 

Der GAK besteht doch aus mehreren Sektionen (Fussball, Tennis, usw.). Nun wird die Fussballsektion liquidiert. Eine Neugründung seitens HF würde bedeuten, dass der Verein aus diesem GAK ausgegliedert sein würde, sozusagen "allein" dastehen würde. So weit, so richtig?

 

Wenn jetzt der Stammverein die Sektion Fussball neu gründen würde, wären wir wieder da, wo wir vorher waren. So als hätte es die Sektion nie gegeben und man würde diese zum 1. Mal gründen.

 

Richtig?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jetzt nochmal zum Mitschreiben, bin etwas verwirrt.

 

Der GAK besteht doch aus mehreren Sektionen (Fussball, Tennis, usw.). Nun wird die Fussballsektion liquidiert. Eine Neugründung seitens HF würde bedeuten, dass der Verein aus diesem GAK ausgegliedert sein würde, sozusagen "allein" dastehen würde. So weit, so richtig?

 

Wenn jetzt der Stammverein die Sektion Fussball neu gründen würde, wären wir wieder da, wo wir vorher waren. So als hätte es die Sektion nie gegeben und man würde diese zum 1. Mal gründen.

 

Richtig?

 

Meines Verstehens nach (bitte um Bestätigung bzw. Korrektur) ist dieser GAK, der gestern zu Grabe getragen wurde, der GAK, der von Reinthaler in den 70ern aus dem Stammverein herausgelöst wurde. Oder seh ich das falsch?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jetzt nochmal zum Mitschreiben, bin etwas verwirrt.

 

Der GAK besteht doch aus mehreren Sektionen (Fussball, Tennis, usw.). Nun wird die Fussballsektion liquidiert. Eine Neugründung seitens HF würde bedeuten, dass der Verein aus diesem GAK ausgegliedert sein würde, sozusagen "allein" dastehen würde. So weit, so richtig?

 

Wenn jetzt der Stammverein die Sektion Fussball neu gründen würde, wären wir wieder da, wo wir vorher waren. So als hätte es die Sektion nie gegeben und man würde diese zum 1. Mal gründen.

 

Richtig?

 

die Fußballsektion wurde in einen selbständigen Zweigverein umgegliedert.(1977)

jetzt solls wieder retour gehen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jetzt nochmal zum Mitschreiben, bin etwas verwirrt.

 

Der GAK besteht doch aus mehreren Sektionen (Fussball, Tennis, usw.). Nun wird die Fussballsektion liquidiert. Eine Neugründung seitens HF würde bedeuten, dass der Verein aus diesem GAK ausgegliedert sein würde, sozusagen "allein" dastehen würde. So weit, so richtig?

 

Wenn jetzt der Stammverein die Sektion Fussball neu gründen würde, wären wir wieder da, wo wir vorher waren. So als hätte es die Sektion nie gegeben und man würde diese zum 1. Mal gründen.

 

Richtig?

 

die Fußballsektion wurde in einen selbständigen Zweigverein umgegliedert.(1977)

jetzt solls wieder retour gehen.

 

Ok. Das bringt Licht in die Angelegenheit.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bevor man blind einen GAK neu gründet sollten die Verantwortlichen vielleicht doch das Gespräch mit dem GAK Stammverein, unter Dr. Michael Nierhaus suchen. Wobei ich natürlich das Verhältnis von Fischl zu Nierhaus nicht gerade als sehr gut einschätze. Aber vielleicht lässt sich ja mit Hilfe einer sehr gut informierten und engagierten Initiative etwas in diese Richtung bewegen.

mfg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...der ex-präse des stammvereins wiener-pucher erzählt dabei, dass eine neugründung ohne zustimmung des stammvereins eh nicht möglich wäre und dass er einer rückkehr der fußballer in den stammverein positiv gegenüberstehen würde...

 

http://www.sportnet.at/Channel.aspx?cid=b3583815-8a5e-486b-b05f-1f0681600eca&aid=41c97e48-01e1-4806-b95e-286ee6fc5e4a

 

meph

 

Ist genau meine Rede!!!!! Warum wird die Rückkehr in den Stammverein so wenig in Betracht gezogen. Dazu möchte ich nochmals die Präsentation in der GV von Michael Gaisbacher heranziehen, wo es eigentlich genau darum gegangen ist. Oder hab ichs vielleicht nur missverstanden?!

 

Also man möge mich von anderer Stelle zu recht weisen (mig? 18.08.? geidorf?) aber genau das ist ja geplant. Die Neugründung im Stammverein Grazer Atheltik Sportklub von 1902 ... Die Sektion Fußball (so wie ich Jahrgang '78 ihn kenne) wurde ja erst Ende der 70iger Jahre aus dem Stammverein ausgegliedert (quasi als eigenständiger Verein).

 

Denn wenn ich unsere Gründungsgeschichte richtig verstehe ist, dass mit 18.08.1902 der Grazer Athletiker Sportklub gegründet wurde - schon mit der Hauptintention Fußball ... aber sich danach schnell andere Sportarten hinzugliederten. Und eben Ende der 70iger sich der GAK (den wir kennen) als eigenständiger Verein aus dem Stammverein löste und sich als solches etablierte.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

das wirklich interessante am Artikel steht ganz am Ende

 

Gespräche im Hintergrund?

Immerhin sei der Drittelanteil des Klubs beim Bau des Trainingszentrums fast zur Gänze vom Stammverein geflossen. Der aktuelle Präsident des Stammvereins, Dr. Michael Nierhaus, sei über seinen Kanzleikollegen Dr. Georg Eisenberger, in einem Nahverhältnis mit der zuletzt kolportierten Übernahme des Namens “GAK” zu sehen. Dr. Nierhaus war für sportnet.at aber vorerst nicht für eine Stellungnahme verfügbar.

 

wow, der nächste der 1/3 finanziert hat :shock::shock:

 

Sprich nach offizieller Darstellung haben

1/3 Land

1/3 Stadt

1/3 GAK Fußball

1/3 GAK Stammverein

 

eine 4/3 Finanzierung oder wie?

 

Schön langsam is ja "Lost" ein offenes Buch gegenüber dem was da alles abläuft.

 

I kenn mi wirklich nimmer aus.

 

Die eine Gruppe um Herrn Eisenberger will die Marke GAK aus dem Insolvenzhaufen kaufen.

 

der frühere Präsident des GAK-Stammvereins, Dr. Heinz Wiener-Pucher, dass eine Neugründung wohl nur mit Zustimmung des GAK-Stammvereins möglich sei. Der Name “GAK” sei im Besitz des Stammvereins, jede Verwendung in derselben oder nur leicht abgeänderten Form, würde von der Vereinspolizei zu ahnden sein, erklärte Wiener-Pucher.

 

lt. dem Ex-Präsident des Stammvereines ist das also nicht möglich den Markennamen GAK zu kaufen oder sonst irgendetwas damit zu machen, da der Name GAK ja im Besitz des Stammvereines ist.

 

Und im Endeffekt ist der aktuelle Präsident des Stammvereines Kanzleikollege von dem Herrn, der dies aber vor hat.

 

Blickt jetzt noch einer durch?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

wow, der nächste der 1/3 finanziert hat :shock::shock:

 

 

 

ich glaub da gehts um den verkauf des casino stadions.

 

da wurde der stammverein damals übel gelegt und ist seither nicht besonders gut zu sprechen auf den GAK (den es bekanntlich ja nicht mehr gibt.)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wow, der nächste der 1/3 finanziert hat :shock::shock:

 

ich glaub da gehts um den verkauf des casino stadions.

 

da wurde der stammverein damals übel gelegt und ist seither nicht besonders gut zu sprechen auf den GAK (den es bekanntlich ja nicht mehr gibt.)

 

Ah, danke....

 

Wenn wir da (noch mehr) Geld verwendet haben, das uns nicht gehört hat, dann sind wir im Endeffekt (einen mehr oder weniger großen Teil) dem Stammverein was schuldig.....

 

na spitze ...

 

Kann die Geschichte mit dem Eisenberger nun eine Retourkutsche sein umd sich das "Kapital" wieder zu holen??

 

Jedenfalls tragen die Infos aus dem Stammverein weiter zur Verwirrung bei und runden das konfuse Bild perfekt ab.

 

Ob das jemanden von der KLEINEN ZEITUNG auffällt ????

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich war gestern vormittag schon bei der strategiesitzung dabei (anwesende: fischl, gaisbacher, strampfer, schroll, geidorf, redfox, ich). dabei wurde von mag. strampfer klar gesagt, dass er bereits kontakt mit dem stammvereinspräsidenten hatte und dieser keineswegs abgeneigt sei, diese "neugründung" der fußballsektion zu unterstützen.

 

d.h., diese neugründung soll definitiv im stammverein passieren als eigene sektion. damit will man natürlich seinen anspruch auf die tradition der GAK-seele seit der jahrhundertwende unterstreichen.

 

d.h. weiters auch, dass fischl nicht einen komplett NEUEN verein will, sondern sich im dachverein GAK wieder als sektion einzugliedern, bzw. (wie dann auch immer) einen eigenständigen verein, der sich bereits mit gründung aus dem dachverein GAK (ähnlich wie in den 70ern) löst und damit seine geschicke selbst führt.

 

wichtig an der sache ist, dass der dachverein GAK (im gespräch seines präsidenten mit mag. strampfer) diese überlegungen bereits kennt und positive signale für ebendiese abwicklung sendet.

 

auch wenn es durch gewisse kanzlei-miets-geschichten natürlich potential für konflikte gibt. dies darf aber nicht die geschicke und erfolge weder des GAK-dachvereins noch des (neu zu gründenden) GAK-fußballs beeinträchtigen. daran muss man arbeiten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Herr Klaus für die Info!

Wenn ich dein Statement lese, gibt s für mich doch wieder positive Signale in Richtung Fortführung der Tradition. Nur hätte dieser Weg vor der Generalversammlung eingeschlagen werden sollen um dort schon ein stichhaltiges Konzept präsentieren zu können.

Wenn sichergestellt ist, dass der GAK sich wieder im Stammverein eingliedert werde ich noch am selben Tag diesem Verein beitreten!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...