Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

Ich weiß ja nicht, ob das nicht eh schon passiert, aber: jetzt die Leute zu informieren, motivieren, mobilisieren wäre auch eine Aufgabe der Fangruppenvertreter. Immerhin wurden davon gleich zwei Stück gewählt...

 

Das Derby wäre auch für Fangruppen außerhalb von Graz die Gelegenheit, wieder einmal in größerer Zahl zu erscheinen (was nicht heißt, dass dies jetzt nicht geschieht - aber es gibt da sicher noch Potential nach oben). Allerdings müssten die einmal direkt aufgefordert werden, vielleicht könnte der Verein auch irgend ein Extrazuckerl für Fanbusse anbieten?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 15Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

in unserer Situation brauchen wir keine "Zuckerl" verteilen!

Und warum nicht? Es geht nicht darum, wie in alten Zeiten 20 Prozent der Karten zu verschenken, es geht nur darum, einen Anreiz zu schaffen, wieder einmal ins Stadion zu kommen.

 

Gerade jetzt gilt es, auch jene Leute wieder ins Stadion zu locken, die gar nicht wissen, dass auch in der RL guter Fußball geboten wird die Emotionen die gleichen sind wie in der BL. Es wird viele "Fans" geben, die früher oft im Stadion waren, aber in der RL noch gar nie. Wenn man die dazu bringt, wieder einmal vorbeizuschauen, dann kommen sie vielleicht wieder - gerade jetzt, wo wir von sportlich starken Leistungen unserer Mannschaft geradezu ausgehen MÜSSEN (weil wenn die nicht kommen, is vermutlich eh schon wieder alles vorbei).

 

Musst ja nicht alle gratis reinlassen, aber wennst sagst: "Wennst mit 10 Leuten aus xy nach Graz kommst zum Match, kriegst DU deine Karte gratis." Vielleicht könnte man so ehemalige Fanclub-Obmänner dazu bringen, ihre Leute wieder zu motivieren...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

darf man sich überhaupt noch "fanklub" schimpfen, wenn man seinen klub das letzte mal vor 2 jahren live gesehen hat?!

 

ich weiß schon, dass es nicht jedem immer möglich ist bei jedem spiel dabei zu sein, jedoch passt bei solch langzeitabstinenten der begriff "sympathisanten" eher als "fanklub".

 

manch einer würde diesbezüglich sogar das wort "erfolgsfan(s)" in den mund nehmen...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich daran denke, wieviele der aktuellen und bei der GV anwesenden Mitglieder unseren Klub opfern würden um wieder Bundesligaspiele sehen zu können, dann wundert es mich aber nicht im geringsten, dass viele einfach zu Hause bleiben in der RLM. Die sind mir da sogar noch lieber, die lassen meinen Verein auch in Ruhe.

 

@ zuckerl:

 

In unserer finanziellen Situation, darf ich niemandem etwas schenken. Entweder man ist GAK-Fan bzw. Anhänger, oder man ists nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@bertl

 

Dein "theoretisches" Zuckerl mit 10 + 1 Gratis bringt definitiv keinen ins Stadion! Einziger Unterschied, das uns 1 Zahlender verloren geht!

 

Bei den Kartenpreisen kannst du dir einfach keine Zuckerl leisten....wenn einer nicht will, dann kannst du ihn in der Liga auch net locken!

 

Es liegt an uns Werbung zu machen, es liegt an uns Leute zu mobilisieren...wenn da jeder sein bestes geben würde, dann hätten wir auch keine Probleme mit den Zuseherzahlen! Wobei die für die Regionalliga sowieso absolut ok sind! ( zum Vergleich: Kapfenberg und Mattersburg am WE jeweils knapp 2900 Besucher )

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das ganze desaster begann, als das casinostadion verscherbelt wurde, um einem gewissen honorigen ungarnlastigen mann ein wenig geld zu bringen...für seine tasche, nicht fürs TZ.

man denke nur mal dran, in der körösistrasse eine regionalligasaison...

kein minus bei jedem heimspiel, eine eigene heimat, ein hexenkessel und ein kultfaktor, der alleine schonn 1000 leute pro runde mehr anlockt...

aber: soll halt alles nicht sein!

 

wir können und müssen mit unserem schnitt zufrieden sein, jahrelang hat man die treuesten gak-anhänger an der nase herumgeführt, sie beschimpft, sie belogen, schindluder mit ihnen betrieben. das noch immer relativ viele ins stadion gehen spricht für die treue des kernes, der noch immer im stadion sitzt.der einem egi getrotzt hatte, den konkursverfahren, den fink-karlis dieser welt (grüße an die herzjesuleute)und sonstigen niederlagen.

8k im derby ist eine unbedachte aussage, nicht mehr. wenns 3000 sind, können wir uns gratulieren. wir spielen nicht mehr budnesliga, wir spielen nichtmal 2. geige. momentan zupfen wir nur am kontrabass...

aber gerade da können sich 3k sehen lassen. welcher verein hat das schon?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

3k leute sind für die rl vl eine tolle sache, aber trotzdem haben wir zu wenig zuseher.

 

für die rl mögen wir vl die meisten zuseher haben, aber das ist trotzdem nicht genug

 

ich würde nur gerne wissen wie viel der gak pro spiel an umsatz erzielt, weil die miete fürs stadion dürfte ja auch nicht ganz billig sein

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
3k leute sind für die rl vl eine tolle sache, aber trotzdem haben wir zu wenig zuseher.

 

für die rl mögen wir vl die meisten zuseher haben, aber das ist trotzdem nicht genug

 

ich würde nur gerne wissen wie viel der gak pro spiel an umsatz erzielt, weil die miete fürs stadion dürfte ja auch nicht ganz billig sein

 

Das kannst hier im Forum nachlesen, musst nur, ich glaub sogar in dem Thread, nur ein paar Seiten zurückblättern.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da es immer noch einige Erfolgsfans gibt, spielt meiner Ansicht nach der Start in die Frühjahrssaison eine wichtige Rolle. Ein guter Start könnte 500 - 1.000 Fans mehr bedeuten.

Das Potential für die RL wird wahrscheinlich bei 5.000 liegen. Also werden 3.000 - 4.000 (bei 2 Siegen in den ersten beiden Runden) kommen.

 

Dem Casinostadion oder der Bundesliga nachweinen bringt leider garnichts. Ich habe mich damals sehr auf das neue Stadion gefreut und war froh, dass wir nicht mehr ins Casinosatdion fahren mussten. Nach einigen Jahren in der "neuen" und "tollen" Arena und nach den ganzen Ereignissen der letzten beiden Jahre sehe ich auch alles anders...

 

Unzufrieden sollten wir nicht sein! ca 5.000 letzte Saison im Heim-Derby. 400 Leute in Wolfsberg/St. Andrä in der 1.Runde der heurigen Saison. Je 300-400 Leute heuer auswärts in Hartberg und Weiz. Schnitt heuer 2.000-3.000 und bei einem guten Verlauf der Meisterschaft könnten dieser auf 4.000 steigen.

Letzte Saison 1.000 Mitglieder, 2.000 Dauerkarten (heuer habe ich keine Ahnung). Gegen BW Linz tolle Stimmung.

 

Ich finde es OK!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das größte problem beim gak ist ( vielleicht ja irgendwann mal "war"), dass man viel zu große schritte macht, wo man eigentlich schon mit einem hobbitsprung zufrieden sein sollte.

 

um das endgültig aus der welt zu schaffen,

 

lieber mig (oder auch ein anderes vorstandsmitglied, oder vizepräsident, oder manager):

 

wieviel muss der gak an stadionmiete bezahlen?

 

falls wir keine bezahlen, wie hoch wäre die (halbe) stadionmiete?

 

und wieviele zahlende zuschauer bräuchte man, um pari auszusteigen?

 

danke im voraus!

 

ps.: ich weiß schon, dass weiter vorne jemand geschrieben hat, wir zahlen keine, aber ich will es offiziell!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kaa Ich frage bei der nächsten Vorstandssitzung ob ich die Zahlen veröffentlichen kann und poste sie dann. Eigentlich sind unsere Fixkosten kein Geheimnis. Ist aber sensibel, daher zuerst Abklärung.

mig - dabei seit 1974

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sensibles Thema - das denke ich mir...

Falsche Zahlen würden wieder nur Verwirrung stiften.

:oops:

 

Manchmal denke ich mir schon - GAK in der RL: teilweise hatte man eine Struktur wie ein BL Verein, Akademie, Trainingszentrum, Spiele in der UPC Arena...

Die Mannschaft war bisher leistbar, denke ich mir. Die 3 Neuen...?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und wieviel zahlen wir an die "Sportstätten Weinzoedl 1 Betriebs GmbH" ?

www.weinzoedl1.at

.......

 

Ich kann die Frage auch ohne Genehmigung des Vorstands oder des Präsidiums und ohne Kenntnis der genauen Zahlen und völlig leidenschaftslos beantworten: Zu viel.

 

Und wenn hier nicht jedermann inklusive Präsidium und Vorstand (ausgenommen der Investorenvertreter) zustimmend nickt, dann hat er irgendetwas nicht verstanden.

 

 

Und bevor wieder jemand alles durcheinanderbringt und in einen Topf wirft: Wie immer wenn nicht gesondert betont - meine private Meinung!

 

PS: Schön für die Betreiber des TZ, wenn sie damit Geld machen. Sei ihnen auch gegönnt. Ums aber klar zu sagen, der GAK sieht von diesem Geld genau N-I-C-H-T-S. Wir sind Mieter, die in dem Haus, das einmal ihnen gehörte, Miete zahlen, mehr nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PS: Schön für die Betreiber des TZ, wenn sie damit Geld machen. Sei ihnen auch gegönnt. Ums aber klar zu sagen, der GAK sieht von diesem Geld genau N-I-C-H-T-S. Wir sind Mieter, die in dem Haus, das einmal ihnen gehörte, Miete zahlen, mehr nicht.

Dazu sollte man erwähnen, dass das TZ mit Druck auf die Politik mehr oder minder den Betreibern in den Schoß gelegt wurde. Andersrum gesagt: mit dem Geld der Steuerzahler - also Du und Du und Du …

 

Wobei eine positive Seite auch gesagt werden muss: Mit dieser Entscheidung haben Sve, Schachner und Co. keine Argumente, die Plätze auch nicht sinnvoll weiter zu vermitteln. Diese Herren argumentierten, dass die Plätze unter der Belastung leiden …

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
http://------------------------.at/presse/grazer090222.jpg

 

Ganz schön optimistisch unser Trainer hinsichtlich Zuschauerzahlen

 

im Derby am 28.03. ( Tolle Beginnzeit: Samstag 15:30 :-) )

 

Auweia, des is echt schon über Optimismus hinaus...Wäre mit 3000 im Frühjahr (Derby 4000) sehr sehr zufrieden...Nur sogar das is schon sehr sehr positiv gedacht...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fangruppentreffen

Nur wenige Fangruppenobleute konnten heute Abend die beiden Fangruppenkoordinatoren und Vorstandsmitglieder Christian Weswaldi und Martin Zwischenbergerr im Ausweichlokal Event Center Franz begrüßen - unter den Anwesenden mit Mag. Mariacher ein weiteres GAK-Vorstandsmitglied. Die Vorstellung der beiden neuernannten Fanvertreter fiel eher kurz aus, schließlich können beide auf eine allseits bekannte und lange Karriere beim GAK zurückblicken. Hier die wichtigsten Themen in Kurzform:

 

* Die Vorbereitungen für das Saisoneröffnungsfest 2009 sind weitgehend abgeschlossen, es fehlt lediglich noch an freiwilligen Helfern.

* Das Ticketing-System wird bis zum ersten Heimspiel umgestellt, Dauerkartenbesitzer müssen vor dem Spiel ihre Karten umtauschen.

* Der Fanshop ist ab 6. März jeden Freitag von 15 - 19 Uhr und vor den Spielen geöffnet, erste Exemplare der neuen Kollektion werden aufliegen, Bestellungen werden entgegengenommen.

* Die Frage der Vereinshomepage soll in den nächsten Vorstandssitzungen entschieden werden. Weswaldi: "Franz Krainer wird weder die Homepage noch das Forum betreuen."

* Die Lizenzunterlagen sind nahezu fertig gestellt, sie werden rechtzeitig nach Wien gesandt.

* Mit der Übernahme der Agenden durch die beiden Koordinatoren soll in Zukunft vermieden werden, das einzelne Fangruppen nicht eingeladen werden.

* Es ergeht der Aufruf, die Mitgliedsbeiträge einzuzahlen, der GAK braucht jeden Euro!

 

 

????????

 

lg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Teil 3: Die Topteams

von Philipp Eitzinger und Jürgen Knopper

 

Sturm Amateure

Es war in den letzten Jahren schon immer ein Grundsatz bei den Sturm Amateuren - und laut Sportchef Oliver Kreuzer hat sich daran auch in diesem Winter nichts geändert: "Wir haben kein an einem Tabellenplatz festgemachtes Ziel!" Dass die jungen Burschen dennoch auf dem Platz an der Sonne überwintern, ist für die Grazer dennoch erfreulich - zeigt es doch, welches Potenzial in der Mannschaft steckt. Die letzten drei Spiele der Herbstsaison offenbarten aber auch: So weit, wie die Sturm-Fohlen schon voran waren, so schnell ist der riesige Vorsprung wieder geschmolzen. Vier Punkte (von zwischenzeitlich elf) Vorsprung haben die Sturm Amateure in die Winterpause gerettet. Für Kreuzer kein Grund zur Besorgnis. "Wenn es der Mannschaft gelingt, am Ende der Saison auf dem ersten Platz zu stehen, sehen wir auch keinen Grund, die Saison in der Ersten Liga nicht anzugehen!" Aber wenn dies nicht gelingt, ist dem Team auch keiner böse. Schließlich steht die Entwicklung der Spieler im Mittelpunkt - und da waren die letzten Spiele möglicherweise gar kein großer Schaden. Schon nach der unnötigen Niederlage bei Blau-Weiß Linz konstatierte man im Umfeld: Das kommt davon, wenn die Jungs glauben, sie wären schon durch! Und da die Sturm Amateure den Aufstieg eben auch nicht um jeden Preis anstreben, hat sich in der Transferzeit auch nicht so richtig viel getan. Mit Alen Djukic geht ein Spieler nach Weiz, der im Herbst keine Rolle spielte - externe Zugänge gibt es beim Herbstmeister überhaupt keine.

 

Voitsberg

Der Überraschungszweite aus Voitsberg hielt sich zurück - nicht ein einziger Spieler ist neu gekommen, nicht ein einziger Spieler hat die Steirer verlassen. "Wir haben einen wunderbaren Herbst gespielt, wir haben einfach keinen Handlungsbedarf gesehen", erklärt Trainer Hans Kießner den Hauptgrund dafür. Zudem wurden in den letzten drei Spielen im Herbst noch sieben Punkte gut gemacht - was den Erfolgstrainer zusätzlich optimistisch stimmt. "Wir sind stark genug, und auch in der zweiten Saisonhälfte da oben zu etablieren, sehen uns durchaus als Außenseiter mit Titelchancen", sagt er. Um aber gleich hinzuzufügen: "Dass sich Kapitän Walter Eccher in einem Vorbereitungsspiel einen Jochbein- und Kieferbruch zugezogen hat, wirft uns schon zurück. Die ersten Spiele im Frühling wird er sicher ausfallen." Dafür ist die Mannschaft nach der intensiven Vorbereitung - neun Wochen lang bittet Kießner seine Burschen jeden Tag zum Training, bevor es nach Feldkirchen zum ersten Spiel geht - noch enger zusammen gerückt. Kießner: "Jeder wird jetzt noch ein bisschen mehr machen, um diesen Ausfall zu kompensieren!" Die Topfavoriten sind für den Voitsberg-Trainer aber andere. Namentlich der GAK ("Mit diesem Kader müssten sie es eigentlich schafften") - und die Sturm Amateure...

 

Hartberg

Trainerfuchs Bruno Friesenbichler überraschte im Herbst alle, als er eine überwiegend aus unterklassigen Spielern zusammengebastelte Mannschaft auf den sensationellen dritten Tabellenplatz führte. Er bewies ein gutes Auge auf den Bolzplätzen der steirischen Unterligen. Auch in der Winterübertrittszeit blieb er dieser Maxime treu- jung und hungrig sollen die Neuzugänge sein und bis auf Stürmer Ivan Rancic (25) hat kein einziger das 21. Lebensjahr vollendet. Andreas Wilfling (Fürstenfeld) machte in der steirischen Liga auf sich aufmerksam, Defensivmann Mario Hirz durfte bei den GAK-Amateuren immerhin einmal (beim 2:0 über den SAK) für 20 Minuten in die Regionalliga reinschnuppern. Die drei weiteren Neuzugänge kommen aus noch tieferen Klassen und entziehen sich so einer seriösen Einschätzung.

Hartberg kann sich derartige Experimente auch leisten- tip-top steht der Verein sportlich da, würden nur die Heimspiele zählen, wäre die Truppe sogar Tabellenführer. Nur BW Linz und der GAK entführten einen Zähler aus der Oststeiermark, die anderen Gegner schickte Hartberg meistens mit regelrechten Packungen über die Pack und Bosrucktunnel nachhause. Wird dieser Lauf im Frühjahr anhalten? Wir wagen angesichts der Aufrüstungstendenzen einiger Konkurrenten das eher zu bezweifeln. Wenn am Ende ein Platz unter den ersten sechs heraus schaut, sehen wir aber sicher keine traurigen Gesichter beim erfolgreichsten RLM-Verein der Geschichte.

 

GAK

"Es gibt keine Ausreden!" Das sagt mit Gregor Pötscher der Trainer des GAK vor Beginn der Rückrunde. "Wir haben ein gutes Traininglager in Loipersdorf gehabt, sind intensiv in den Vorbereitungen auf die Frühjahrssaison, und haben uns auch gut verstärkt - das Ziel kann nur der Aufstieg sein!" Eine klare Ansage, die nicht grundlos kommt. Der GAK ist nur noch fünf Punkte hinter dem Herbstmeister aus der eigenen Stadt, ist zudem seit August ungeschlagen, und kann auf namhafte neue Kräfte auf dem Feld zurückgreifen. Stürmer Hannes Toth wechselte vor allem aus persönlichen Beweggründen nach Graz, soll den Ausfall von Roland Kollmann (der Ex-Teamstürmer fällt mit einem Kreuzbandriss noch einige Zeit aus, man hofft auf eine Rückkehr für die letzten Saisonspiele) kompensieren. Mit ihm stoßen zwei Spieler des finanzmaroden DSV Leoben zum GAK: Stürmer Herbert Rauter, der eigentlich aus der Jugend des Lokalrivalen kommt, soll die Offensive weiter beleben, und auch Ralph Spirk kehrt nach anderthalb Jahren im fußballerischen Exil zu den Rotjacken zurück. Wenn auch "nur" auf Leihbasis: Der Mittelfeldspieler, den der LASK schon nach Leoben verlieh, ist eine weitere Option für Trainer Pötscher im Mittelfeld. Auf der Seite der Abgänge stehen den drei potentiellen Leistungsträgern mit Savic, Hopfer und Hirz "nur" drei Ergänzungsspieler gegenüber. Weswegen Pötscher sagt: "Wir sind noch stärker als im Herbst!" Wobei sich aber auch Pötscher bewusst ist, dass es kein Selbstläufer wird. "Die Teams, die oben sind, müssen wir erst einmal überholen. Und wenn Blau-Weiß Linz einen Lauf bekommt, sind die auch nicht zu unterschätzen!"

 

WAC

Gegen alle Ankündigungen verstärkte sich der WAC im Winter an zwei Positionen: Im Angriff soll Denis Curic (2. isländische Liga) für mehr Konkurrenzkampf sorgen, Daniel Reiter (Kapfenberg) wird zugetraut spielerische Defizite im Mittelfeld zu beheben. Der reaktivierte Lamprecht und Innenverteidiger Oberländer dürften Gewehr bei Fuß stehen, wenn es Ausfälle gibt.

Curic ist ein kleines Fragezeichen, da von Mitteleuropa aus die zweite isländische Spielklasse nur sehr schwer einschätzbar ist. Allerdings spielte der Legionär bereits im Lavanttal erzielte für ATSV Wolfsberg einige schöne Treffer in der Kärntner Liga. Ganz unbekannt ist er also nicht. Was man von Daniel Reiter ohnehin nicht behaupten kann. Er war eine Stütze in der Kapfenberger Aufstiegssaison 2007/08 fiel aber der für die Bundesliga nötige Kaderaufrüstung zum Opfer und kam im ganzen Herbst nur auf zwei Kurzeinsätze. Der WAC ist für ihn damit eine Gelegenheit sich wieder neu zu empfehlen und vielleicht schafft es ja Reiter dem „WAC-Syndrom“ auszuweichen. In den letzten Jahren spielten nämlich beinahe sämtliche Neuzugänge unter ihren Möglichkeiten, die Aufstiegsbemühungen scheiterten nicht zuletzt aus diesem Grund. Angesichts der Transferpolitik des GAK und der Tabellensituation gehen die Lavanttaler aber nicht mehr als Favorit ins Rennen, vielleicht klappt es ohne Druck einmal besser.

 

Quelle: www.rlmitte.at

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...