Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 15,6Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

  • 2 Monate später...

Naja, der Laie staunt der und der Fachmann wundert sich. Wer ernsthaft geglaubt hat, hier irgendwie eine Regelung umgehen zu können, dem ist eh nicht mehr zu helfen (vollkommen egal, ob man die persönlich gut oder schlecht findet). So deppat sind Behörden bei uns dann doch nicht (wenn das auch mit ein bisserl "Hilfe" von außen passiert ist ...).

Finde es einen ordentlichen Bauchfleck der Messendorfer. Einfach zu hoch gepokert und letztlich ziemlich peinlich ...

W.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum ein Bauchfleck der Schwarzen? Die Regierung ist es die sich mehr und mehr blamiert mit ihren schwammigen Regelungen. Wie kann es sein das jede BH separat entscheiden kann wie eine Regelung der Regierung ausgelegt bzw ob sie eingehalten wird. Natürlich versucht jeder die Hintertür zu nutzen. Es wird einfach nicht klar kommuniziert, siehe Kärnten.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die haben doch nicht allen ernstes geglaubt, dass sie die Verordnung einfach so mit der Anmeldung mehrerer Veranstaltungen umgehen können. Es ist absolut logisch, dass dies nun untersagt wurde. 

Ich verstehe nur nicht, wieso die städtische Behörde das überhaupt zugelassen hat. Gab es da keine Rücksprache mit dem zuständigen Ministerium? 

  • Like 2
  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb aufewigrot:

Hätte nicht gedacht, dass ich dem Jauk da mal vollkommen Recht gebe.
Der neueste, leider schlechte Angstschober-Witz. Die überbieten sich echt jeden Tag selbst.
https://steiermark.orf.at/stories/3064029/
 

Also auch hier kann ich Herrn Jauk NICHT Recht geben.

Die haben einfach versucht es zu umgehen weil stnrw einfach mit dem Dauerkarten Verkauf vorgeprescht ist.

 

Ob die Maßnahmen nachvollziehbar sind, sei dahingestellt.

Es ist halt so wie mit dem zu schnell fahren....

Gleich wie mit dem Neuen Stadion.

Auch hier sagt Herr Jauk das eine ( neues Stadion ist realistisch) und weiß aber ganz genau das es finanzieller Selbstmord wäre.

Außer er versucht es mit der Mattersburg Methode.

 

Deswegen ist es manchmal besser die Situation anzuwarten.

Wie bei uns bzgl Dauerkarten oder Crowdfunfing (statt Corona Spiel )

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb rote ag:

Warum ein Bauchfleck der Schwarzen? Die Regierung ist es die sich mehr und mehr blamiert mit ihren schwammigen Regelungen. Wie kann es sein das jede BH separat entscheiden kann wie eine Regelung der Regierung ausgelegt bzw ob sie eingehalten wird. Natürlich versucht jeder die Hintertür zu nutzen. Es wird einfach nicht klar kommuniziert, siehe Kärnten.

War wohl eher ein Versagen der Stadt-Behörden. Ganz Österreich versteht die Verordnung der Bundesregierung, nur Sturm und die Grazer Behörden wollen gscheiter sein als der Rest. Sturm trifft in der Tat wenig Schuld, die probierten halt etwas. Schuld ist klar die Grazer Behörde, die diesen offensichtlich irrsinnigen Versuch, eine Verordnung zu umgehen, nicht im Keim erstickt hat sondern auch noch gefördert hat.

Beispiel Kärnten ganz gleich. Alle verstehen es, nur die Kärntner nicht.

DA wie dort versucht man nun, durch Schuldzuweisungen von der eigenen Inkompetenz abzulenken.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich finde richtig das hier ein paar Übergescheiten, unaussprechlichen, Verantwortlichen Personen die Regeln erklärt wurden. Verstehe nur nicht das die zuständige Grazer Behörde mir diesem Blödsinn mitgemacht hat.

Es ist eine Verordnung mit einem klarem Datum und an dem sollte man sich richten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man muss sich bei der ganzen "Aktion" (auch bei der Grazer Behörde) auf den Kopf greifen. Am Stadionplatz ist eine Großbaustelle, wie will man dort die Zuschauer einigermaßen problemlos durchschleusen. Es fährt keine Starßenbahn, sondern der - völlig überlastete und verspätete - Ersatzverkehr. Keine Ahnung, ob man in die Tiefgarage kommt. Es wird auch mit den 1.250 möglichen Zuschauer heute Abend genug Schwierigkeiten geben.

Alles andere wäre unverantwortlich gewesen!

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Zitat, dass ganz Österreich die Verordnungen versteht, fände ich ja sogar lustig, wenn es nicht Auskunft darüber gäbe, wie einige Meinungsführer tatsächlich glauben, dass jeder so denkt wie die Mainstream-Meinungsführer selbst.
Nur die Grazer Behörden, die Kärntner..... naja, vielleicht kommen ja noch ein paar dazu. Der LASK hat es gleich gar nicht vestehen wollen..... ziemlich viele Ausnahmen...

Tatsache ist, wenn man die Schlagzeilen so liest - selbst im coronabericht-affinen ORF - dass selbst die Regierung selbst sich nicht einig ist, was noch vertretbar ist, oder nicht.

Für mich ist das alles nachwievor ein riesig überzogenes Affentheater mit der täglich stärker anliegenden Frage: Cui bono est?

Das Lachen von Jeff B. seit Februar hätte ich gerne. Nein, nicht wirklich, da moralisch nie vertretbar gewesen.
Aber was solls. Die Leute lassen sich vorführen und der Bankster hat halt mal was Anderes versucht.

Wen scherts? Messi wird trotz CoV um die Rekordablöse wechseln. Wen von der Elite schert denn diese Welt?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb 1902!!!:

Graf und Gantschnig nicht tauglich für jede Liga.

Transfers sind leider alle nicht in Form.

Das Wichtigste ist: Sie haben negative CoV Tests. Alles andere ist unwichtig.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten schrieb Grazer Athletiksport Klub:

Wenn ja: Welches Statement, das einigermaßen Sinn machen könnte auf einem alten, geschützten Bauwerk? Wohl nur eine sehr gut und extrem schnell organisierte Aktion.

Auf modernen öden Betonflächen noch öderer Gebäude aus oft wohl verödeten Architektenhirnen; (dem Großteil fällt scheinbar echt NIX mehr ein.) Da kann man manche Sprayerkunst eigentlich nur als Bereicherung bewundern. Doch das hier kann man auch als Roter wirklich nur als Vandalismus betrachten.

Leider ist Spraying oft wirklich nur Aktivismus. Schade eigentlich, wenn man man manche wirklich sehr schön gemachten Werke bestaunt. Fremdes Eigentum oder öffentliches Eigentum ohne Absprache zu beschmieren sind einfach nur NoGos.

  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb 1902!!!:

Aber was der Zweitgeborene alles versprüht hat bleibt unerwähnt.. naja 

Spielt in diesem Kontext ja tatsächlich keine Rolle!! 

Es sind unsere Vereinsfarben und es ist nicht in Ordnung, punkt!! 

Weder legitimiert das unaussprechliche geschmiere diese aktion, noch umgekehrt!! 

Auf uns schauen und vor der eigenen Türe kehren!! 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

allen, die hier gleich mal die "vanadlismus-keule" schwingen wollen, lege ich google street view ans herz (link), wo man sehr gut die bisherigen schmierereien der braven jungs aus jakomini begutachten kann.

wer auch immer diese neue verziehrung vorgenommen hat, sollte gelobt anstatt diffamiert werden! die umfärbung ist (zu mindest in meinen augen) im vergleich zu bisherigen verunstaltungen eine deutliche aufwertung der weinzödlbrücke.

auffallend ist neben der grandiosen berichterstattung unseres lieblingsblattes auch die gekonnte ignoranz sämtlicher verunstaltungen der farblosen, welche seit jahren unsere stadt, die autobahnen rund um graz sowie die dazugehörigen lärmschutzwände heimsuchen. eigenartig, dass man davon noch nie was in der kleze gelesen hat und ein schelm, wer böses denkt...

  • Like 3
  • Thanks 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist vollkommen egal wer, wo, was besprüht hat, dass ist und bleibt Vandalismus.

Auch würde ich sagen das ein paar hundert Meter Vereinsfarben auf einer Brücke doch eine neue Dimension ist.

Probiere es etwas ohne einen Fußballbezug zu sehen und du wirst mir recht geben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...