Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 15,7Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

RLM 2007/08 - Die Analyse

 

Kopiert von der Regionalliege Homepage

 

Die letzten 15 Monate werden wohl weder die Offiziellen des GAK noch die Fans dieses Traditionsklubs je vergessen. Zuerst die erste Insolvenz, dann die Punkteabzüge (zunächst 6, dann 22), die den GAK als Tabellenletzten aus der Bundesliga katapultierten. Dann kam aufgrund verschiedener Ungereimtheiten im Konkursverfahren die Lizenzverweigerung für die Erste Liga und der GAK fand sich plötzlich in der Regionalliga Mitte wieder. Es folgte das übliche Absteiger-Szenario, neben Trainer Lars Söndergaard verließen nicht weniger als 19 (in Worten: neunzehn) Spieler die Rotjacken! Neu zum GAK kamen lediglich fünf Akteure, wovon sich der erfahrene Zikica Vuksanovic als Glücksgriff erweisen sollte. Dazu blieb mit Routinier Martin Amerhauser ein ganz wichtiger Mann bei den Grazern, der große Rest war eine ganze Reihe von blutjungen Akademie-Kickern, die das Abenteuer RLM zu einem positiven Abschluß bringen sollten. Trainer Didi Pegam konnte seinen Hasenstall zu einem 6. Platz nach der Hinrunde führen, umso beachtlicher, als es bereits ab Mitte der Herbstsaison im finanziellen Gebälk des GAK wieder beängstigend krachte. Und als kurz vor Weihnachten eine neuerlicher Insolvenzantrag im Raume stand, war es auch dem Trainer zu viel und er verdingte sich als Co-Trainer von Frenkie Schinkels bei Austria Kärnten. Sein Nachfolger Stojadin Rajkovic lieferte mit der Mannschaft eine Frühjahrssaison ab, die man in Anbetracht der finanziellen Probleme, vieler leerer Versprechungen von Ex- und aktuellen Funktionären, einer geheimnisvollen Investorengruppe, deren Mitglieder unter allen Umständen anonym bleiben, aber einen eventuellen GAK-Zwangsausgleich finanzieren wollten, mit einem einzigen Wort umschreiben konnte: SENSATIONELL. Die Investoren hielten auch in der Anonymität Wort und streckten immer wieder Teilsummen vor, um den Spielbetrieb bis zum Meisterschaftsende aufrecht erhalten zu können, die Spieler und der Trainer dankten es mit einem nie erwarteten dritten Endrang in der Tabelle. Man sprach sogar davon, dass diese Mannschaft, wenn sie zusammenbleiben würde, in der kommenden Saison durchaus um den Aufstieg in den Profi-Fussball mitspielen könnte. Ob es den GAK in der neuen Saison aber überhaupt noch gibt, steht drei Wochen vor Beginn der neuen Meisterschaft noch gar nicht fest. Also heißt es bei den GAK-Fans wohl weiterhin: Die Hoffnung stirbt zuletzt....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

eventuellen GAK-Zwangsausgleich finanzieren wollten, mit einem einzigen Wort umschreiben konnte: SENSATIONELL. Die Investoren hielten auch in der Anonymität Wort und streckten immer wieder Teilsummen vor, um den Spielbetrieb bis zum Meisterschaftsende aufrecht erhalten zu können .

 

@Turni: Abgesehen von Deinem erbärmlichen Stil: Es ist wirklich SENSATIONELL: Ich bin überzeugt davon, dass Du Vaseline schwitzen kannst!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich versteh die Stadt nimmer?!?!

 

Wieso verschenkt sie nicht einfach das Trainingszentrum, vergißt, dass es überhaupt den GAK gegeben hat, verzichtet auf alle Ansprüche, verspricht den Investoren nicht auch gleich das Wellness-Center zur Gänze selbst zu finanzieren um es dann dem Dr. Hadl für einen Symbolischen Euro zu verkaufen und sämtliche Rechte an die Anonymen Idioten abzutreten?

 

Und zum Schluß erklärt sich die Stadt auch bereit die Anonymen Investoren

a) am Hauptplatz ein Denkmal (in Gold versteht sich) zu widmen, das alte wird weggerissen von dem Taugenichts auf seinem (edit) ESEL

B) Ehrenbürger der Stadt Graz zu ernennen, wobei die Ehrenbürger von sämtlichen Pflichten entbunden sind und nur mehr Rechte haben

 

Ehrlich, diese Stadt ist dem Untergang geweiht, so unflexibel wie ihre Väter (und väterlichen Mütter) sind ...

 

lg

wie sagte Otto ... du Stadt ...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Und zum Schluß erklärt sich die Stadt auch bereit die Anonymen Investoren

a) am Hauptplatz ein Denkmal (in Gold versteht sich) zu widmen, das alte wird weggerissen von dem Taugenichts auf seinem Pferd

.

 

Lieber Finanzler, ich glaub die Sonne bekommt Dir nicht so gut...

Dein Orientierungssinn spielt Dir üble Streiche! In der Stadt, in der Du Dich befindest gibt es zwar auch eine Schlossbergbahn; der Kerl am Pferd ist aber der entscheidende Hinweis: Du befindest Dich in Zagreb!!! :lol:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
In der Stadt, in der Du Dich befindest gibt es zwar auch eine Schlossbergbahn; der Kerl am Pferd ist aber der entscheidende Hinweis: Du befindest Dich in Zagreb!!! :lol:

Ich denke, unser Säckelwart wollte statt Pferd Esel schreiben. Dann hätte es wieder gestimmt. Dieses Grautier würde wunderbar zu W.eg passen!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
der Kerl am Pferd ist aber der entscheidende Hinweis: Du befindest Dich in Zagreb!!! :lol:

 

Sollte nur eine Hommage an Halbzeitpause sein :) (oder der Hinweis, dass ich den Hauptplatz auch mal vor einer Nachtexpress Session anschauen sollte)

 

Aber das mit dem Esel gefällt mir besser :) (andererseits Jesus soll auch auf einem Esel ... hmmm ... tut man dem Getier vielleicht unrrrrrrecht ???)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Finanzminister!

 

Der Mann in Zagreb auf der Reiterstatue ist Ban Joseph Jelačić von Bužim. Für mich als Kind hiess der Platz auch schon so (er wurde von meinen Leuten immer Jelačić-Platzgenannt), obwohl er der Platz des Regimes (Trg Republike) eigentlich war. Dieses Denkmal wurde von Leuten solange versteckt (es stand vor dem 2. Weltkrieg dort) bis Kroatien selbständig wurde.

 

Wer weitere Infos dazu haben möchte:

http://de.wikipedia.org/wiki/Ban-Jelačić-Platz

 

Aber das mit dem Esel gefällt mir besser :) (andererseits Jesus soll auch auf einem Esel ... hmmm ... tut man dem Getier vielleicht unrrrrrrecht ???)

Es war Maria - nicht Jesus, die auf der Flucht aus Jerusalem einen Esel verwendete.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hoffnung für den GAK

Beim insolventen Fußballclub GAK ist seit Freitagnachmittag die Hoffnung auf ein Weiterleben wieder aufrecht: Die Finanzierung des Zwangsausgleiches wurde zugesichert.

 

 

Hypo Vorarlberg sagte Finanzierung zu

Buchstäblich in letzter Minute hat die Hypo Vorarlberg die 3,3 Millionen Euro für die Finanzierung des Zwangsausgleiches zugesagt. Damit können nächste Woche wieder Gespräche mit der Stadt Graz über einen neuen Pachtvertrag für das GAK-Trainingszentrum aufgenommen werden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...