Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

Wie will man mit 300- 500 Zuschauer überleben? Kein Fanartikel Absatz usw. Und Spieler als Profi? Habe mal auf Laola Ksv gegen BWL angesehen. 350 Zuschauer. Ohne ihren Präsi könnte der Ksv zumachen. Die meisten Leben nur noch wegen Gönner. Auch in anderen Ligen gibt's das. In Polen hat Kuba(Ex BVB und Wolfsburg Spieler) einen Klub gerettet. Und Slowenien sterben manchmal auch welche usw. Nur wer bekommt das mit in Österreich? Das ist die neue schöne Fußball Welt. Die Reichen machen sich eine Superliga und der Rest kann sterben gehen

 

Beim KSV wird's ohne ihren Präsident sicher schwer werden, ja. Trotzdem machen sie das mit den verfügbaren Mitteln sehr gut. Ich dachte ehrlich gesagt vor der Saison, dass die Kapfenberger um den Abstieg spielen werden. Da haben sie mich aber sowas von eines besseren belehrt. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 15,6Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

https://www.laola1.at/de/red/fussball/2--liga/news/bundesliga-entzieht-dem-sc-wiener-neustadt-die-lizenz/

 

Wr. Neustadt wurde die Lizenz entzogen und steigt somit in die RL ab. Unglaublich!!

Trotz Liga-Reform ist es in Österreich trotzdem so unfassbar schwierig, sich in der 2. Liga (teilweise auch BuLi), finanziell über Wasser zu halten.

Ich versteh das ganze nicht so recht.. Kommst nur mir so vor, oder läuft zufällig nur in Ö da einiges schief? Ich hör eigentlich so gut wie nie aus anderen Ländern, welche finanziell bzw. vom Umsatzvolumen im Fußball ähnlich oder gar schlechter dastehen als wir (Schweiz, Slowenien, Kroatien, Ungarn, Polen, ...), dass sich die Vereine so unfassbar schwer tun, finanziell zu überleben...

 

Miese Stadien, keine Stimmung und für den einzelnen Besucher relativ zu hohe Preise. Und nicht mal nur die Preise sind dran schuld. Die Kaufkraft des typischen österreichischen Fußball-Interessierten nimmt dramatisch ab. Es sind Andere hier in Österreich, die das Geld in der Hand haben. Der klassische Arbeiter ist es mal nicht. Der hat andere Sorgen. Den Rest des vorhandenen Geldes, das man vielleicht noch für Fußball ausgibt, geht in Ronaldo und Messi-Leibchen auch an die Elite-Klubs.

Ein tolles Fußball-Europa als Synonym für fast alles, wie es in Europa läuft. Die Reichen fressen die Armen. Und zwar restlos.

 

Das ist ja auch ein Zeichen, dass die Reform so keine Zukunft hat ...

 

Niemand will/kann aufsteigen (dieses Jahr echt überschaubar, aus der Ostliga gar keiner), Wie soll das weitergehen?

 

W. 

 

Ich gehe von einem völligen finanziellen Zusammenbruch von 30-40% der Klubs in der 2. Liga aus. Ich bin ehrlich gesagt einfach nur froh, wenn ich lese, dass unser Budget seriös gedeckt ist. Wir reden nicht nur von einer wahrscheinlich nicht funktionierenden Ligareform. Sondern vor allem über fehlende Anziehungskraft. Keine Leute, keine Sponsorings. Das Ganze ist zu kleinkariert. Ganz oben ist es im Prinzip gleich. LASK Chef Gruber hat es in seinem Interview auf den Punkt gebracht.

Wir sind der einzige Klub nach den Top 5 in Österreich, der ab der 2. Liga aufgrund einer günstigen (keinesfalls zufälligen) Dynamik wirklich Leute bewegen kann. Nur diesem Faktum haben wir unsere Stabilität (was sich schnell ändern kann) zu verdanken.

Gott bewahre uns vor einer Trendumkehr.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

https://www.laola1.at/de/red/fussball/2--liga/news/bundesliga-entzieht-dem-sc-wiener-neustadt-die-lizenz/

 

Wr. Neustadt wurde die Lizenz entzogen und steigt somit in die RL ab. Unglaublich!!

Trotz Liga-Reform ist es in Österreich trotzdem so unfassbar schwierig, sich in der 2. Liga (teilweise auch BuLi), finanziell über Wasser zu halten.

Ich versteh das ganze nicht so recht.. Kommst nur mir so vor, oder läuft zufällig nur in Ö da einiges schief? Ich hör eigentlich so gut wie nie aus anderen Ländern, welche finanziell bzw. vom Umsatzvolumen im Fußball ähnlich oder gar schlechter dastehen als wir (Schweiz, Slowenien, Kroatien, Ungarn, Polen, ...), dass sich die Vereine so unfassbar schwer tun, finanziell zu überleben...

 

Hab mir aufgrund deines Links mal die Geschichte und die Gestalten, allen voran von dieser Dampfplauderer-Frau da angesehen.

Alter Schalter, was sich manche Leute da an offensichtlich grobem Unfug leisten. Das sieht gar nicht gut aus.

 

Diesen Verein darf manch gottgläubiger Fußballfan ruhig ins Abendgebet einschließen.

Alles Gute übern Semmering!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim KSV wird's ohne ihren Präsident sicher schwer werden, ja. Trotzdem machen sie das mit den verfügbaren Mitteln sehr gut. Ich dachte ehrlich gesagt vor der Saison, dass die Kapfenberger um den Abstieg spielen werden. Da haben sie mich aber sowas von eines besseren belehrt.

kapfenberg, 25.000 EW: fußball , eishockey, basketball und tischtennis in den obersten ligen.

der ksv ist der größte amateursportverein österreichs, mit 14 angeschlossenen vereinen, ich finde das kann schon was.

basketball zieht mehr, man kann sich im fussball einfach keine massen erwarten.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Marco Heil ist einer, der als Synonym für Mentalität steht. "Aufgegeben werden Briefe. Sonst nichts."
Was immer hier zu machen geht: Das scheint sein Metier zu sein.
Was für ein Vorbild für Junge, die ihre Rückschläge beim Hochkämpfen auch erst durchmachen müssen.

Selbst habe ich ihn nur 2x sehen können. Und da war er einfach ein effizienter, toller Kicker am Platz.

Danke, Marco Heil, dass ich Dir zusehen durfte!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute steht in der Kleinen Zeitung, dass Mannschaften aus der ersten Bundesliga einen Anspruch auf einen Platz in der Landesliga für ihre Amateure haben, Mannschaften aus der 2. Bundesliga haben einen Anspruch auf einen Platz in der Oberliga. Das betrifft Hartberg und GAK. Matthias Dielacher sagt dazu, dass wir das gerne beanspruchen, wenn es keine negativen Auswirkungen auf einen anderen Verein in der OL hat. Von Seiten des Fußballverbandes wird jetzt überlegt, die beiden Ligen für ein Jahr aufzustocken. - Würde ich super finden, wenn unsere Amateure in der Oberliga spielen könnten. Meiner Einschätzung nach wären sie für die Unterliga fast zu stark.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok ... da kommen sie jetzt drauf? Wäre ja grundsätzlich ok, würde natürlich die Attraktivität unserer Jugend deutlich erhöhen. Ob das sportlich schon reicht, weiß ich allerdings nicht und ob unsere 2er für die Unterliga zu stark ist, wird sich weisen?

 

Bis wann soll das umgesetzt werden und worin besteht die Begründung?

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn sie so gut sind, dann sollen sie in der Unterliga Meister werden und aufsteigen. Ich finde, man sollte den sportlichen Weg gehen und niemand braucht uns was schenken.

 

PS: außer ein eigenes Stadion vielleicht... :mrgreen: :mrgreen: :prost--

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn sie so gut sind, dann sollen sie in der Unterliga Meister werden und aufsteigen. Ich finde, man sollte den sportlichen Weg gehen und man niemand braucht uns was schenken.

 

PS: außer ein eigenes Stadion vielleicht... :mrgreen: :mrgreen: :prost--

 

+10

Alle anderen Extrawürstl sind allen Anderen gegenüber schlicht unsportlich. Dass wir noch 1-2 Ligen zu weit unten sind, haben wir uns einfach nur selbst zuzuschreiben.

Ich kann das Wort: "Anspruch" im Sport einfach nicht hören. Ja, wenn man sich qualifiziert. Doch nicht auf dem Tisch.

Die Antwort von Matthias entspricht daher voll meiner Meinung.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute steht in der Kleinen Zeitung, dass Mannschaften aus der ersten Bundesliga einen Anspruch auf einen Platz in der Landesliga für ihre Amateure haben, Mannschaften aus der 2. Bundesliga haben einen Anspruch auf einen Platz in der Oberliga. Das betrifft Hartberg und GAK. Matthias Dielacher sagt dazu, dass wir das gerne beanspruchen, wenn es keine negativen Auswirkungen auf einen anderen Verein in der OL hat. Von Seiten des Fußballverbandes wird jetzt überlegt, die beiden Ligen für ein Jahr aufzustocken. - Würde ich super finden, wenn unsere Amateure in der Oberliga spielen könnten. Meiner Einschätzung nach wären sie für die Unterliga fast zu stark.

Wäre natürlich ein willkommene Höherstufung für uns - aber das fett gedruckte in der Aussage von Matthias gefällt mir sehr gut! Sehr sympathisch!

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Opfer der neuen Ballsporthalle - GSV/Wacker stellt Ende Juli den Spielbetrieb ein: https://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5638727/GSV-Wacker_Grazer-Traditionsverein-steht-vor-dem-Aus

 

Das ist nicht gut, wenn die ganzen Unterhausvereine keine Zukunft mehr haben ...

 

Die KleZe liest bei uns fleißig mit: https://www.kleinezeitung.at/sport/fussball/oesterreich/stfv/gak/5638886/Regionalliga_Weiterer-Abgang-beim-GAK-steht-fest

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute in "Der Woche" v. a. etwas über die Infrastruktur, neue Geschäftsstelle: https://epaper.meinbezirk.at/load/sto/1906/0410/f.Seite.6AH7-qLFdaBh8FB95pQBmg.pdf und https://epaper.meinbezirk.at/load/sto/1906/0410/f.Seite.6AH7-qLFdaBRdJ2_Thi9Cg.pdf. Offiziell ist da von einem Spielbetrieb in Liebenau im Herbst die Rede. Bis jetzt scheint es noch keine Baugenehmigung für die neue Tribüne zu geben, daher auch keine weiteren Schritte in der Sache.

 

Und vielen, vielen Dank, Gerald Säumel: http://www.grazerak.at/index.php/aktuelles/819-danke-gerald-saeumel-oder-unser-ewiger-kapitaen-er-soll-leben

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber schon mal 300.000 Vorkasse von uns verlangen. (Schlechtestenfalls wurde die ja schon gezahlt, damit überhaupt einer einen Finger rührt.) 
Für ein Genehmigungsfass ohne Boden.

Es hätte mich sehr gewundert, wenn übers Grazer Bauamt mal was Zügiges, Vernünftiges kommt.
Vielleicht sollten wir uns dem Schweizer Baumpflanzungsprojekt vorschieben oder uns Greta als Lautsprecherin holen.
Inklusive der Abarbeitung der "zukunftsweisenden Einwürfe" sind wir dann vielleicht sogar noch schneller dabei.

Alter Schwede. Was unser Zentralsekretär gerade mitmacht....  - allein in dieser Causa hier - ich könnte mich längst nicht mehr zurückhalten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soweit ich bis dato mitbekommen habe, liegt die Verzögerung nicht nur im Bauamt (leider stecken Stadt und Messe im Moment die Köpfe in den Sand ...), da sind offenbar zu viele Spieler am Feld ...

 

Aber, es wäre tatsächlich nicht das erste Mal, dass es im Bauamt länger dauert als eigentlich geplant ...

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...