Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 14,8Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

Die Bundesliga hat ein positives SIgnal zwecks Gleisdorf gegeben, somit erspart sich der Verein 70.000 Euro und man fängt nächste Woche mit dem Aufbau an. Nehme an dass das mit den Sponsoren zu tun hat. 

Wieder eine sehr gute Nachrichten in diesen schwieirigen Zeiten. 

 

Ab wann gibt es dafür Karten zu erwerben? Ich meine das ernst...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist wirklich ein wichtiger Schritt. Vielen Dank an unsere Sponsoren und den Vorstand.

 

Wird sicher noch genug zu tun geben nächste Woche, damit man genau jetzt heute in einer Woche dort das Premieren-Spiel über die Bühne bringen kann.

 

Insgesamt ist die TV-Präsenz für den GAK zufriedenstellend, damit können auch die Sponsoren österreichweit besser ins Licht gerückt werden.

 

Es scharen schon alle mit den Hufen und warten auf die geplanten Aktionen, damit sie endlich ihr Geld für ihren Verein los werden können  :devil--

 

Auf geht's Rote, Kämpfen und Siegen!

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es scharen schon alle mit den Hufen und warten auf die geplanten Aktionen, damit sie endlich ihr Geld für ihren Verein los werden können  :devil--

 

Auf geht's Rote, Kämpfen und Siegen!

 

Man bekommt ja Urlaubsgeld, da zahle ich bestimmt meinen Mitgliedsbeitrag. Zahle auch immer wenn ich nicht im Stadion bin, also ich bin kein Dauerkartenbesitzer. Zahle aber jedes Spiel obwohl ich nicht dabei bin. Würde das auch weiterhin machen.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich auch. Und ganz ehrlich der Verein wird es auch brauchen. Mit Mitgliederbeiträge allein wird man sonst nicht weit hüpfen. Da sind wir zimlich an der Grenze mit der Anzahl. Viel mehr wird es nicht werden. Wenn man einen GAK will der mithalten will in der 2.Liga braucht es Geld. Jede Aktion ist da Willkommen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich auch. Und ganz ehrlich der Verein wird es auch brauchen. Mit Mitgliederbeiträge allein wird man sonst nicht weit hüpfen. Da sind wir zimlich an der Grenze mit der Anzahl. Viel mehr wird es nicht werden. Wenn man einen GAK will der mithalten will in der 2.Liga braucht es Geld. Jede Aktion ist da Willkommen.

 

Seh ich genauso. Denke auch dass man Karten verkaufen sollte ab dem nächsten Spiel, zumindest jeder der möchte. Es ist ja kein muss, also jeder der möchte soll sich eine kaufen und den Verein unterstützen. Kommen sicher ein paar tausend Euro zusammen bis zum Saisonende.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seh ich genauso. Denke auch dass man Karten verkaufen sollte ab dem nächsten Spiel, zumindest jeder der möchte. Es ist ja kein muss, also jeder der möchte soll sich eine kaufen und den Verein unterstützen. Kommen sicher ein paar tausend Euro zusammen bis zum Saisonende.

 

Also, die Mitgliedsbeiträge würden den Verein nicht retten, sind/wären aber schon ein wichtiger Puzzleteil, alleine schon zur Bindung an den Klub. Und, ehrlich gesagt, sehe ich da noch viel Potential, weil man einerseits die Mitgliedschaft überhaupt noch nie offensiv beworben hat und andererseits diese durch eine verstärkten "Mehrweit" sicherlich attraktiver werden könnte. 

 

Mit Mehrwert meine ich z. B. eine noch größere Rabattierung bei Jahreskarten (und ev. eine Freikarten/Gutschein-Lösung für jene Mitglieder, die keine Jahreskarten haben, weil sie z. B. zu weit weg wohnen und nur zu bestimmten Spielen kommen können oder andere Dinge, die jetzt nicht die Einnahmen wieder gänzlich auffressen). Mitgliederbindung ist ganz wichtig, dazu gehört z. B. der Geburtstagsgruß vom Verein (bei besonderen Geburtstagen 18, 50, 75 etc. vielleicht sogar mit kleinem Geschenk o. ä.), vielleicht eine kleine Mitgliederzeitschrift, ein spezielles Spiel für die Mitglieder mit irgendwelchen Aktionen oder Goodies, was auch immer). Da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt und wird haben da noch genug Luft nach oben.

 

Was den "virtuellen" Tickets: auch hier bin ich der Meinung, dass man verstärkt auf die Dauerkarten gehen sollte (v. a., dass die aktuellen nicht zurückgegeben werden bzw. dass man sich jetzt schon eine Art "Vorkaufsrecht" auf die neue Saison sichern kann, und wer was Spenden will  - eben in Form von "virtuellen" Eintrittskarten - dem steht das natürlich offen und der soll auch die Möglichkeit haben). Ich denke, man muss nur aufpassen, dass man jetzt nicht das Pulver der Fans gänzlich verschießt. Ich bin schon sehr gespannt auf die Aktionen, aber der wesentliche Schritt war sicherlich die Kurzarbeit und ist jetzt die Stadionlösung mit Gleisdorf. Ansonsten bin ich eher für die langfristigen Dinge (eben Mitgliedschaft, Dauerkarten).

 

Ich meine, wir haben einen Zuschauerschnitt von knapp 3.300 in diese Saison, 2.000 Dauerkarten und knapp 1.000 Mitglieder. Da geht in allen Bereich noch was ...

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Q-&-A-Talk mit Gernot Plassnegger: https://www.facebook.com/grazerak/videos/vb.72307343312/623687625023966/?type=3&theater

 

Kurze Zusammenfassung des Talks:

 

- wird eine sportliche Philosophie (das berühmte "Leitbild") erarbeitet, die unabhängig von Trainer etc. für alle sportlichen Bereiche als Maßgabe gelten soll

- beim Kader waren Abgänge notwendig (Rother, Derrrant bzw. Weissenberger aber aus beruflichen Gründen), Verträge von Nutz und Wendler laufen aus, bei Nutz ist es eine finanzielle Frage, bei Wendler (der nebenbei noch arbeitet) eine Zeitfrage (Stichwort: Vormittagstrainings), im Bereich der Torhüter wird ein Ersatz gesucht, weil auch Marco Daniel gehen wird 

- grundsätzlich sind angesichts der Umstände keine umfangreichen Neuzugänge zu erwarten, die sechs Nachwuchsspieler (D. Smoljan, Asemota, Stenzel, Jessenitschnig, Fritz, Kiedl) sollen verstärkt in den Profikader integriert werden (Mikolin Demaj hat den Verein offenbar aus beruflichen Gründen verlassen)

- da nicht klar ist, ob im September tatsächlich viele Testspiele möglich sind, möchte man die Zeit jetzt nutzen. Anfang August gibt es eine Woche Pause und dann eine vierwöchige Vorbereitung für die neue Saison

- Lucas Barbosa wird Stand jetzt nicht zurückkehren, sein leistungsbezogener Vertrag läuft aus

 

W.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Monate später...

Naja, der Laie staunt der und der Fachmann wundert sich. Wer ernsthaft geglaubt hat, hier irgendwie eine Regelung umgehen zu können, dem ist eh nicht mehr zu helfen (vollkommen egal, ob man die persönlich gut oder schlecht findet). So deppat sind Behörden bei uns dann doch nicht (wenn das auch mit ein bisserl "Hilfe" von außen passiert ist ...).

Finde es einen ordentlichen Bauchfleck der Messendorfer. Einfach zu hoch gepokert und letztlich ziemlich peinlich ...

W.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum ein Bauchfleck der Schwarzen? Die Regierung ist es die sich mehr und mehr blamiert mit ihren schwammigen Regelungen. Wie kann es sein das jede BH separat entscheiden kann wie eine Regelung der Regierung ausgelegt bzw ob sie eingehalten wird. Natürlich versucht jeder die Hintertür zu nutzen. Es wird einfach nicht klar kommuniziert, siehe Kärnten.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die haben doch nicht allen ernstes geglaubt, dass sie die Verordnung einfach so mit der Anmeldung mehrerer Veranstaltungen umgehen können. Es ist absolut logisch, dass dies nun untersagt wurde. 

Ich verstehe nur nicht, wieso die städtische Behörde das überhaupt zugelassen hat. Gab es da keine Rücksprache mit dem zuständigen Ministerium? 

  • Like 2
  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb aufewigrot:

Hätte nicht gedacht, dass ich dem Jauk da mal vollkommen Recht gebe.
Der neueste, leider schlechte Angstschober-Witz. Die überbieten sich echt jeden Tag selbst.
https://steiermark.orf.at/stories/3064029/
 

Also auch hier kann ich Herrn Jauk NICHT Recht geben.

Die haben einfach versucht es zu umgehen weil stnrw einfach mit dem Dauerkarten Verkauf vorgeprescht ist.

 

Ob die Maßnahmen nachvollziehbar sind, sei dahingestellt.

Es ist halt so wie mit dem zu schnell fahren....

Gleich wie mit dem Neuen Stadion.

Auch hier sagt Herr Jauk das eine ( neues Stadion ist realistisch) und weiß aber ganz genau das es finanzieller Selbstmord wäre.

Außer er versucht es mit der Mattersburg Methode.

 

Deswegen ist es manchmal besser die Situation anzuwarten.

Wie bei uns bzgl Dauerkarten oder Crowdfunfing (statt Corona Spiel )

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb rote ag:

Warum ein Bauchfleck der Schwarzen? Die Regierung ist es die sich mehr und mehr blamiert mit ihren schwammigen Regelungen. Wie kann es sein das jede BH separat entscheiden kann wie eine Regelung der Regierung ausgelegt bzw ob sie eingehalten wird. Natürlich versucht jeder die Hintertür zu nutzen. Es wird einfach nicht klar kommuniziert, siehe Kärnten.

War wohl eher ein Versagen der Stadt-Behörden. Ganz Österreich versteht die Verordnung der Bundesregierung, nur Sturm und die Grazer Behörden wollen gscheiter sein als der Rest. Sturm trifft in der Tat wenig Schuld, die probierten halt etwas. Schuld ist klar die Grazer Behörde, die diesen offensichtlich irrsinnigen Versuch, eine Verordnung zu umgehen, nicht im Keim erstickt hat sondern auch noch gefördert hat.

Beispiel Kärnten ganz gleich. Alle verstehen es, nur die Kärntner nicht.

DA wie dort versucht man nun, durch Schuldzuweisungen von der eigenen Inkompetenz abzulenken.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich finde richtig das hier ein paar Übergescheiten, unaussprechlichen, Verantwortlichen Personen die Regeln erklärt wurden. Verstehe nur nicht das die zuständige Grazer Behörde mir diesem Blödsinn mitgemacht hat.

Es ist eine Verordnung mit einem klarem Datum und an dem sollte man sich richten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man muss sich bei der ganzen "Aktion" (auch bei der Grazer Behörde) auf den Kopf greifen. Am Stadionplatz ist eine Großbaustelle, wie will man dort die Zuschauer einigermaßen problemlos durchschleusen. Es fährt keine Starßenbahn, sondern der - völlig überlastete und verspätete - Ersatzverkehr. Keine Ahnung, ob man in die Tiefgarage kommt. Es wird auch mit den 1.250 möglichen Zuschauer heute Abend genug Schwierigkeiten geben.

Alles andere wäre unverantwortlich gewesen!

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...