Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

Wichtig wäre Weinzödl als Trainingsort mit Juniors (warum wird jetzt eigentlich teilweise auswärts trainiert), da wird in der nächsten Zeit auch wieder investiert werden (müssen), z. B. mit einem (zusätzlichen?) modernen Kunstrasenplatz, eventuell mit einer Sporthalle (für Hallentrainings, aber auch als Heimstätte für unsere Basketballer, vielleicht zusammen mit dem ASVÖ...).

 

Da ein eigenes, kleines Stadion für die 2er, die zukünftige Damenmannschaft etc. zu haben, ist sicherlich nicht schlecht.

 

Unsere Zukunft sehe ich aber - sofern wir da sportlich mitreden können - wieder in Liebenau.

 

W.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 15,6Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

altes leidiges Thema! aber jeder weiß, dass in der Bundesliga nur Liebenau möglich ist!

aber egal, diejenigen, die romantisch ans Christkind glauben, will ich bis zum Tag der Wahrheit nicht enttäuschen!

 

Mit Weinzödl hat man aber bis dahin ein tolles "Fundament", dass gute Trainingsbedingungen schafft und schaffen wird!

  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor wenigen Jahren gab es hier im Forum Stimmen die felsenfest davon überzeugt waren;

 

„Ab der Landesliga gibt es keine Alternative zu Liebenau“.... „Und überhaupt, ab der Regionalliga ist Liebenau erst recht ein MUSS!!“... „Wer meint Weinzödl sei 2. Liga tauglich ist ohnehin völlig wahnsinnig!“

 

Ist also unser Vorstand völlig wahnsinnig? Ich denke nicht! Weinzödl verändert sich und die Ligaanforderungen an die Vereine ändern sich auch. Also abwarten!!!

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor wenigen Jahren gab es hier im Forum Stimmen die felsenfest davon überzeugt waren;

 

„Ab der Landesliga gibt es keine Alternative zu Liebenau“.... „Und überhaupt, ab der Regionalliga ist Liebenau erst recht ein MUSS!!“... „Wer meint Weinzödl sei 2. Liga tauglich ist ohnehin völlig wahnsinnig!“

 

Ist also unser Vorstand völlig wahnsinnig? Ich denke nicht! Weinzödl verändert sich und die Ligaanforderungen an die Vereine ändern sich auch. Also abwarten!!!

 

Da bin ich voll bei Dir. Da mussten sich diejenigen (auch ich), die die Zweitligatauglichkeit von Weinzödl mit Adaptionen möglich hielten einiges anhören. Zeiten ändern sich, Regeln ändern sich manchmal auch. Seien wir glücklich, dass der Vorstand hier stets zur richtigen Zeit die Schritte gesetzt hat.

In der Bundesliga führt aber kein Weg an Liebenau vorbei. Zu viele Risikospiele und vor allem: Die Zahl 1.260.000 (Kerzerln für die Rasenheizung.)  :devil2--

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Net bös sein aber verzichten wir bitte aufs Konjunktiv!

 

"Wären wir net x-mal in Konkurs gegangen würden wir rein sportlich noch in der Bundesliga spielen" sagt ja auch niemand.

 

Bis jetzt war Weinzödl absolut ausreichend und bis auf wenige schon genannten Ausnahmen wird das auch nächstes Jahr für Liga 2 reichen (sofern wir aufsteigen)

 

Das wir am Tag X

(Aufstieg in Liga1, klingt echt noch surreal aber egal... )

nach "Drecks-Liebenau" müssen ist - Stand jetzt wohl unumgänglich und das einzig logische.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Lösung jetzt passt so. Bei großen Spielen Liebenau und sonst Tz. Das wir kein Stadion bauen werden für Buli wird klar sein. Es gibt auch andere Dinge die man sich ansehen sollte und für die Zukunft wichtig ist. Zb das die Jungen nachkommen. Mit der 2.Liga im Rücken sollte man jetzt attraktiv genug sein. Ich persönlich habe ein Problem damit das es Juniors Admira Zusammenarbeit gibt. Es wird Zeit das auch bessere bei uns da sind. Net Falsch verstehen. Ich bin Dankbar das man die Jugend aufgefangen hat. Und eine Tolle Arbeit wird auch gemacht. Nur so Langsam sollte was für den GAK was abfallen. Also Jungs die für mehr reichen als KM2. Wenn der Sommer da ist werden wir wissen wo wir spielen. Bei 2.Liga muss da was passieren, da immer Spieler holen net gehen wird.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die nächsten Jahre ist die Chance, den Verein als Organisation im gesamten breiter aufzustellen, und den sportlichen Unterbau zu sichern. Ob man sich sportlich in der Regionalliga oder 2. Liga ist dahingehend fast wurscht.

Das bedeutet, für die nächsten Jahre ist sportlich die 2. Liga das höchste Ziel, die Bundesliga wäre wohl ein zu großer und risikoreicher Schritt. In der Zeit hat der Verein die Möglichkeit zu wachsen. Dafür reichen die Adaptierungen in Weinzödl (ausg. Risikospiele).

Aktuell redet man seit mehr als 10 Jahren von einer Rückkehr in die Bundesliga. Hätte man vor Jahren nicht begonnen zu investieren, würde man bereits in einer möglichen zweiten Liga nach Liebenau oder in ein sonstiges Ausweichstadion. Für die nächsten (Hausnummer) 5 Jahre Regionalliga oder zweite Liga reicht Weinzödl auf alle Fälle!

 

Eine eventuelle Rückkehr in die Bundesliga muss von langer Hand geplant werden (Teil einer 10-Jahres-Vision wird sie schon sein). Da muss der sportliche Aspekt und der Verein als Organisation aber übereinstimmen. Nicht umsonst hat BW Linz heuer auf das Lizenzansuchen verzichtet, weil die Organisation einfach noch nicht so weit ist.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Lösung jetzt passt so. Bei großen Spielen Liebenau und sonst Tz. Das wir kein Stadion bauen werden für Buli wird klar sein. Es gibt auch andere Dinge die man sich ansehen sollte und für die Zukunft wichtig ist. Zb das die Jungen nachkommen. Mit der 2.Liga im Rücken sollte man jetzt attraktiv genug sein. Ich persönlich habe ein Problem damit das es Juniors Admira Zusammenarbeit gibt.

Jetzt passt das noch. Aber nächstes Jahr vielleicht nicht mehr, Admira ist in der 1. Division derzeit am Abstiegsplatz, wir in der Regionalliga derzeit am Aufstiegsplatz. Aber wer weiß, was es da für Verträge gibt?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitte nicht vergessen; in der österreichischen Bundesliga spielen Mattersburg, Altach, WAC, Hartberg, St. Pölten.

 

Ich weiß nicht ob uns die vom „Organisatorischen“ und vom Potential her so viel überlegen sind.

Natürlich sind sie das. Hartberg spielt seit Jahren irgendwo zwischen Regionalliga und zweiter Liga, vermehrt aber zweite Liga, jetzt halt (wohl kurzfristig) Bundesliga. Altach, Mattersburg und der WAC sowieso (Akademie, zweite Mannschaft, Infrastrukturausbau, organisatorische Struktur...). Es hat schon einen Grund, warum diese Vereine Jahr für Jahr die Lizenz erhalten haben (meist im ersten Anlauf). Das braucht einen Wissensaufbau und benötigt Erfahrung in dem Bereich.

 

Vom Potential könnte man meinen, dass BW Linz auch deutlich über jenen zu stellen ist. Sie haben sich gegen ein Lizenzansuchen entschieden, aus gutem Grund. Der sportliche Erfolg kam zu früh. Auch das müsste man akzeptieren (lernen). Lieber etwas runter vom Gas, als irgendwelche Harakiri-Aktionen starten.

Der einzige Unterschied ist, dass die Fanbasis beim GAK größer ist. Das wars aber schon!

  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Absolut richtig, die Bundesliga ist zwar eine Dorfliga, aber auch (oder gerade) diese Vereine haben eine Menge Know-How und hoffenbar auch Potential. Selbstverständlich haben wir da einen ordentlichen Nachholbedarf, zumal durch die Aufstiege en suite natürlich die Vereinsstruktur immer schnell danach richten musste. Denke, dass man jetzt einmal die Zeit braucht, auch hier nachzuziehen. Unser Glück, waren die richtigen sportlichen Entscheidungen und eine gute Fanbasis mit guten Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen und Ticketeinnahmen. Dazu kommt jetzt noch der Jackpot mit dem Austria-Cupspiel. Trotzdem ist gerade jetzt noch viel Arbeit zu tun ...

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der GAK 1902 wurde bislang auf dem niedrigst möglichen low-cost aufgebaut. Durch viele Hände mit einem Vorstand, der einfach keine Spektulationen getrieben, sondern stets mit Hausverstand durch mehrere kluge Leute entschieden hat ist er zu dem Besonderen geworden. Die Ergebnisse haben gestimmt, waren jedoch durch die Position des Ligakrösus mit dieser immens treuen Fanbasis auch begünstigt. Alle haben geliefert. Die Mannschaften, der Vorstand, die Fans (allen voran die Kurve, die diese Loyalität als Zugpferd vorgelebt hat). Die 2. Liga ist die höchste Stufe, an der diese Konstellation alleine gerade noch reichen wird, im Mittelfeld oder vorne mitzuspielen. Danach braucht es wesentlich mehr. In allen Bereichen. Da müssen andere Fundamente gebaut werden. Und zwar ohne jeden Ansatz von Schulden.

Es braucht diese sauber aufgebaute Profi-Basis, mit einem "Vollzeit-Vollblut-Generalsekretär",

- der neben seiner Frau und seiner Familie einzig den Klub liebt

- der professionelle Office-/Kommunikationsfähigkeiten hat
- der mit der Struktur von der Pieke auf mitgewachsen ist
- der fähig und willens ist, eine steile Lernkurve hinzulegen 

- der cool in den vielen (auch vertraglichen) Bereichen den Überblick bewahrt, weil er in den Jahren stets im Brennpunkt mitgelernt hat

- der verlässlich noch alle Tassen im Schrank hat, auch wenn es um viel Geld geht

Daher ist Matthias Dielacher die perfekte Besetzung für diesen Posten. 
Diese Entscheidung wird dem Kommenden und Geforderten (wobei man ja heute noch nicht mal genau weiß, was da alles kommt) optimal gerecht.
Das war die wichtigste Personalentscheidung hinsichtlich unserer Zukunft.

Wenn das funktioniert - und das wird es mit der Treue der Fans - dann sind wir bei den genannten Klubs wie Altach, Mattersburg (Hartberg halte ich für eine tickende Zeitbombe) mal auf einer Höhe.

Und Nein: Es liegt natürlich nicht allein an Matthias, sondern mehr denn je an uns allen.
Wenn man diese diese helfenden Hände weiter schätzt und pflegt, wenn man diese aufgebaute, einzigartige Kultur nicht ablegt, wird das gelingen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Denke, dass man es an einer Person nicht festmachen kann.

 

Neben den organisatorischen Fragen, die durch einen "Klubmanager" oder "Geschäftsführenden Obmann" (wie es früher beim GAK hieß), wird man sicherlich ein Mindestmaß an Office benötigen und ein professionelles Kernteam für Ticketing, Fanshop, Homepage/Social Media, Presse- und Sponsorbetreuung etc. pp (da wird es hws. mit den Vorgenannten Schnittmengen geben).

 

Selbstverständlich MUSS es auch weiterhin eine massive ehrenamtliche Unterstützung durch die Fans geben, damit wir nicht für alles und jedes bezahlen müssen.

 

Dazu kommt natürlich eine Professionalisierung im Bereich der sportlichen Leitung (inkl. Trainer), Aufbau bzw. Ausweitung eines Scouting-Systems, Gegneranalysen, sportwissenschaftliche, sportmedizinische Betreuung etc. pp. Selbstverständlich haben wir mit dem TZ ein gute infrastrukturelle Basis.

 

Wie geht es bei der Kooperation mit den Juniors weiter, neben der "Akademie Light" wird man dort auch mitwachsen müssen, weil ja hoffentlich die KM II auch in höheren Ligen spielen wird.

 

Was ist mit der Teilnahme an der ÖFB-Jugendliga, ev. ein Kooperationsmodell mit unserer ehemaligen Akademie in Liebenau (auch wenn dort jetzt die Zweitgeborenen eingestiegen sind)? Gibt es da noch anderen Möglichkeiten, SINNVOLL möglichst viele Jugendspieler an die Kampfmannschaften (!) heranzuführen (ev. Kooperation mit anderen steirischen Vereinen - Kapfenberg?).

 

Die Philosophie eines mit beiden Beinen am Boden stehenden "AusbildungsVEREINES" (gemeinsam mit den Juniors, eben aber keine AG o. ä. - also keine "Firma"), d. h. das weitgehende Vermeiden des Einkaufens von "Stars" o. ä., mit einer breiten, mitarbeitenden und einem Strang ziehenden Fanbasis wäre eine schöne Vorstellung auch im österreichischen Oberhaus ...

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Denke, dass man es an einer Person nicht festmachen kann.

 

[....]

 

W.

 

Einspruch ok. Doch wenn allein schon diese Person die Falsche wäre....  :???: .... könntest den Rest auch ziemlich schnell vergessen.

Für alle meine genannten Punkte ist er der geeignetste Koordinator. 

 

HARA war und ist (gerade) seit Gründerzeit DIE Integrationsfigur, mit der man sich in der Glaubwürdigkeit identifizieren konnte.

MD ist "einer von uns", der beide Füße am Boden hat. Was gerade in der GAK-Geschichte ein unumgehbares Faktum im Vertrauen der Fans darstellt.

 

Natürlich funktioniert es mit Beiden nur, weil das Team und die ganzen Helfer da sind. 

Das muss so bleiben. Nur so kann die Erfolgsgeschichte weiter gehen.

Jede Karte zählt.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem ich heute Abend die neueste Ausgabe des Stadtklub-Gesprächs gehört habe, mein Kompliment an den Menschen und Sportler Gerald Säumel und für mich ist klar, dass dieser Mann auf jeden Fall (nachdem er im Sommer seine Karriere beenden wird) dem Klub erhalten bleiben muss: http://www.grazerak.at/index.php/aktuelles/776-folge13-grazer-stadtklub-gespraech

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Bitte an das Medien-Team: euer sicher sehr toller Artikel mit der timeline GAK - Austria funktioniert am Android Handy zumindest bei mir überhaupt nicht. Das Fenster ist so klein, man kann immer nur einen Bruchteil sehen. Wäre es möglich, dass man das auf Vollbild ändern könnte?

 

Damals gegen Salzburg war es das gleiche, vielleicht kann man dies in Zukunft irgendwie verbessern?

 

Danke!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Bitte an das Medien-Team: euer sicher sehr toller Artikel mit der timeline GAK - Austria funktioniert am Android Handy zumindest bei mir überhaupt nicht. Das Fenster ist so klein, man kann immer nur einen Bruchteil sehen. Wäre es möglich, dass man das auf Vollbild ändern könnte?

 

Damals gegen Salzburg war es das gleiche, vielleicht kann man dies in Zukunft irgendwie verbessern?

 

Danke!

 

Tipp, weil es auch mir anderswo schon passiert ist: So ein Problem PN mit den Versionsdaten deines Android-Handys an den Admin schicken.

Responsive-Design ist ein kompliziertes Feld. Es kann von Phone zu Phone verschieden sein. Verschoben, nicht vergrößerbar.... Sehe es gerade auch in meinen Web-Entwicklungen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Woche über Jugendarbeit bei Grazer Fußballvereinen: https://epaper.meinbezirk.at/webreader/index.html?edition=STMK%20Graz%20Stadt ............

W.

 

Danke für den Link.

In einer Ausgabe davor https://epaper.meinbezirk.at/webreader/index.html?edition=STMK%20Graz%20Stadt

steht auf S.54 auch ein recht interessanter Kommentar zum Aspekt der Spielerbindung an den Verein, und wie sich die Zeiten verändert haben.

 

Beim Lesen wird einem Roten voller Stolz klar, wie stark der GAK als Vereinsinstitution in Wahrheit bereits wieder ist: Denn außer den Fans gibt es künftig wohl keine Vereinsbindung mehr. Vielleicht ist das mit ein Faktum, warum gerade uns Underdogs das Unterhaus derart Spaß macht. (Wemmer, Hackinger und viele Weitere...)

 

Hoffentlich bleibt uns dieses Feeling noch lange erhalten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...