Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

Also ich könnte auf die Bundesliga auch locker verzichten. Aber so denkt nicht jeder, es muß halt für viele immer das Größte, Tollste, Beste, Geilste und Teuerste sein. In Wirklichkeit waren die letzten Jahre die besten Jahre die wir je hatten.

Ja, ich fand die letzten Jahre auch extrem toll. Aber es besteht halt schon die Gefahr, dass man jetzt das Unterhaus a bissl verklärt aufgrund der letzten Jahre. Klar, wennst am Ende immer gewinnst, das Stadion immer voll ist, die Stimmung toll ist und die Mannschaft Spaß macht, dann ist das Unterhaus klass.

 

Aber keiner kann einschätzen, wie es dann ist, wennst einmal etliche Jahre stagnierst und im Mittelfeld der Liga herumgrundelst oder gar gegen den Abstieg spielst. Dann kommen keine 2500 mehr sondern 600. Die Stimmung sinkt, das öffentliche Interesse auch. Das Geld wird knapper und die Spirale dreht sich nach unten. Irgendwann näherst dich dann dem LUV oder ESK an. Gibt sicher welche, denen das egal ist und die es trotzdem geil finden. Viele werden es aber nicht sein.

 

Wenn es sich nicht ausgeht nach oben, weil wir es nicht derblasen - gut, dann sei es so, dann bleiben wir halt unten. Aber so weit es machbar ist, erwarte ich mir schon, dass wir versuchen, irgendwann wieder ganz nach oben zu kommen. Zu sagen, unten is so geil, wir wollen gar net rauf, das ist Unfug.

 

In Wahrheit stehen wir mE jetzt mittelfristig an der Schwelle, wohin es langfristig gehen wird. Wir sind jetzt 12 Jahre oder so weg vom Geschäft, das ist schon bald eine ganze Generation. Wenn wir jetzt noch 10 Jahre grundeln, dann war es das. Dann geht es nach unten.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 15,6Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

Ich erinnere mich noch mit Grausen an die 2. Division, an mittlere oder Abstieg- Playoffs und die tollen Jahre in der 1. Division waren auch nur sehr selten (auf den ersten Cupsieg mußten wir lange warten und Meistertitel war sowieso utopisch), also die Zeiten muss man auch nicht verklären, man darf nicht vergessen, das gerade die wirklich "guten Zeiten" mit den großartigen Erfolgen im Endeffekt dann doch nicht so toll weil teuer erkauft waren. Und zwischen Rauf und Runter gibt es dann auch noch ein Gleichgewicht, das war früher so im Mittelfeld bis Abstiegszone in der 1. Division und mehr wird es bei normaler Finanzierung auch so nie mehr werden. Ob sich das in der heutigen Zeit auf Dauer so viele Leute dann jahrelang antun werden ist auch noch die Frage. Ist schon klar, das die Mehrheit das anders sieht als ich, mir ist halt die Landesliga lieber als die überkandidelte Bundesliga. Wenn ich die sogennanten Stars schon sehe, aber das ist ein anderes Thema...

 

Ich will mich jetzt auch nicht in eine Position drängen lassen, die ich gar nicht habe. Wenn wir mit normalen Mitteln aufsteigen, gut. Auf die Jammerei, wenn wir danach wieder um den Abstig spielen und der Druck der dann gemacht wird bin ich allerdings nicht besonders neugierig. Was ist also meine Position? Aufsteigen ok, wenns leicht geht, aber nicht mit Gewalt.

 

Und die letzten Jahre kann man ruhig verklären, die haben es verdient.

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist was Anderes, in fünf Jahren durch das Unterhaus von der 8. bis zur 3. Spielklasse zu rasen, als 10  Jahre in der Landes- oder Regionalliga zu verbleiben.

 

ABER: was auch immer passiert, müssen (sollten) wir den Spirit aus dem Unterhaus möglichst auch in höheren Ligen mitnehmen, v. a. das notwendige Miteinbeziehen der Fans/Freiwilligen bei vielen Dingen und trotzdem möglichst Professionell zu sein. Natürlich gehört das richtige Haushalten mit dem Geld dazu und kein Großenwahn auf Kosten der (Vereins-)Zukunft. Auf beiden Beinen stehen und auch eine Meinung haben (mir fallen da immer wieder die Berichte in den alten GAK-Mitteilungen von Konrad Reinthaler ein, der sich auch den Mund hat nicht verbieten lassen ...).

 

Ansonsten spricht nichts gegen den Versuch auf der Leiter weiter nach oben zu steigen.

 

Und: weder die Unterhauszeit, noch die Zeit in der 1. oder 2. Division brauchen verklärt zu werden. Wir leben im hier, im jetzt, aber eingedenk der Vergangenheit unseres geliebten Klubs.

 

W.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn man ewig in der Landesliga, Regionalliga spielt, hat man auf Dauer keine 2000 Fans!

nach 3-4 Jahren Regionalliga hast einen Schnitt von vielleicht 1000 Zuschauer!

Der Zuschauerboom ist schon auch damit zu erklären, dass wir jedes Jahr aufgestiegen sind und die Freude auf die nächsthöhere Liga einfach enorm war! Das muss man schon auch sagen!

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Salz in der Suppe in jedem Sport ist die Brisanz. Diese ist vor allem dann gegeben wenn man vorne mitspielt, wenns also um was geht.

 

Sollten wir sagen; „ach, die Landesliga bzw. Regionalliga sind so schön, es reicht uns dort einen gesicherten Platz im Mittelfeld zu haben und sollten wir unverhoffterweise mal Erster werden verzichten wir lieber auf den Aufstieg, wir spielen ja nur zum Spaß mit“, würde mich das nicht interessieren.

 

Vom Potential her können wir denke ich mit Altach, Mattersburg, WAC, Hartberg mithalten. Bundesliga sollte also auch für uns möglich sein.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ist es!

wobei ich nicht glaube, dass sich Hartberg viele Jahre halten wird! Hartberg ist eher vergleichbar mit Grödig, Wr. Neustadt! Früher oder später wieder 2. Liga oder Regionalliga!

Wir werden auch wieder Sponsoren dazu bekommen (Hauptsponsor, Ausrüster...)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

als stiller Mitleser meine Meinung dazu:

Ich finde auch das der GAK ganz nach oben gehört. Das war und ist ja das Ziel des Projektes.

 

Allerdings hoffe ich auch das sich bis dahin die Machtverhältnisse in der BuLi etwas verändern. Denn was können wir dort erreichen?

Salzburg hat den ersten Platz gebucht, dahinter wenn´s etwas läuft die beiden Wiener Vereine, ja selbst gegen den schwarzen Krampusverein würden wir uns wahrscheinlich schwer tun.

Und gegen Altach, Mattersburg, St. Pölten, Innsbruck etc. sind dann max. 3.000 Leute in der Merkur Arena.

 

Nicht gerade ein reizvolles Szenario.

Dennoch unbedingt Aufsteigen, wenn möglich. In den unteren Klassen ist ein dahintümpeln im Mittelfeld noch uninteressanter und auch auf länger Zeit wahrscheinlich ein finanzielles Todesurteil.

 

mfg

timber

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit Salzburg, Rapid, Austria und den  Zweitgeborenen wird das Stadion sicher immer relativ gut gefüllt sein, bei den anderen Klubs der ÖDL wird man natürlich sehen müssen.

 

Fakt ist, dass der GAK sich, wenn der BuLi-Aufstieg eines Tages da ist, seine Fanbasis wird ausbauen müssen bzw. sie zurückerkämpfen. Das wird nicht leicht. Dafür wird es aber bei möglicherweise schlechteren Ergebnissen sind so einen Ausschlag nach unten geben wie früher. Ist natürlich alles Spekulation, aber nachdem, was wir in den letzten 12 Jahren mitgemacht haben, gibt es schon eine andere Verbindung zwischen den Fans und dem Klub ...

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine schöne Zuschauer Statistik die soeben in der App veröffentlicht wurde. 2500 im Schnitt bei den Heimspielen, wobei das Spiel gegen Sturm 2 den Schnitt nach oben getrieben hat.

 

Wie war noch mal unsere Wette Roman? Ich wettete, dass wir insgesamt im Schnitt nicht mehr als 2250 haben werden in der Regionalliga.

 

Wird spannend... wobei ich diese Wette eh gerne verliere.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Nicht lachen, aber irgendwelche Neuigkeiten in Bezug auf Prozessbeginn?



Die einzige Neuigkeit in der Sache betrifft lediglich die WKstA selbst. Und die ist auch schon über ein Jahr alt.
Nämlich dass Frau Edtstadler in die Politik gegangen ist. Als anerkannt gute Richterin zur Oberstaatsanwältin der WKstA ernannt, wurde sie (vielleicht mangels Arbeit? *scherzerl*) anderen justizialen Diensten zugeteilt.
Irgendwie hat man stets das Gefühl, die seinerzeitigen Akteure haben alles schon ein Jahrzehnt vorausgeahnt, oder haben einfach nur sehr gute andere Talente. Man könnte in der Unschuldsvermutung meinen: Echte Wahrsager.

Vielleicht sollte man zur Vorsicht mal nachfragen, ob es den Akt überhaupt noch gibt? Nicht dass der auch noch "verschütt geht"... :devil--
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und was soll da noch rauskommen, da wurden sämtliche rechtsmitteln ausgeschöpft, der hannes war halt nicht so clever

 

Wie 2012 von mir auf Nachfrage prognostiziert: Aufgrund von Verjährungen genau nix.

"... nimmst du dir einen Anwalt, der was kann halt...."

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Wie 2012 von mir auf Nachfrage prognostiziert: Aufgrund von Verjährungen genau nix.

"... nimmst du dir einen Anwalt, der was kann halt...."

 

Verjährung gibt es nicht mehr, wenn einmal eine Verfolgungshandlung gesetzt worden ist. Das wird nur mehr als lange Verfahrensdauer strafmildernd berücksichtigt.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verjährung gibt es nicht mehr, wenn einmal eine Verfolgungshandlung gesetzt worden ist. Das wird nur mehr als lange Verfahrensdauer strafmildernd berücksichtigt.

 

So generell im expliziten Fall? 

Also Haben wir noch Hoffnung auf Gerechtigkeit? Oder gibt es noch andere Ausflüchte?

Erhelle uns!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

So generell im expliziten Fall? 

Also Haben wir noch Hoffnung auf Gerechtigkeit? Oder gibt es noch andere Ausflüchte?

Erhelle uns!

 

Ich bin kein Erheller, aber Verjährung kann eine Tat eben nur bevor die Staatsanwaltschaft zu ermitteln beginnt, wenn ich mich richtig erinnere, Strafrecht ist bei mir auch schon bald 20 Jahre her. :-) Und da die StA in dem Fall schon länger, naja, wie schreibe ich das jetzt, von dem Fall Kenntnis hat und "aktiv" ist, wird da nichts mehr verjähren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin kein Erheller, aber Verjährung kann eine Tat eben nur bevor die Staatsanwaltschaft zu ermitteln beginnt, wenn ich mich richtig erinnere, Strafrecht ist bei mir auch schon bald 20 Jahre her. :-) Und da die StA in dem Fall schon länger, naja, wie schreibe ich das jetzt, von dem Fall Kenntnis hat und "aktiv" ist, wird da nichts mehr verjähren.

 

Dann reden wir wahrscheinlich vom Gleichen, nur dass ich den falschen Begriff verwendete.

Ich bleib dabei: Da wird genau deswegen nix mehr.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...