Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

Man braucht sich ja nur die "Erfolge" des österreichischen Fußballs seit 1990 anschauen - da würde ich mich auch schleunigst abgrenzen ...

 

Und ich red ned von punktuellen Erfolgen oder dem Red-Bull-Championsleague-Desaster, sondern von den durchschnittlichen Leistungen auf nationaler und internationaler Ebene inkl. Team (auch wenn es da Lichtblicke GAB) ...

 

Und ohne das zu verklären: Ende der 1970er/Anfang der 1980er war der österreichische Fußball - als Folge der 10er-Liga - am aufsteigenden Ast (siehe die ganzen Finalteilnahmen der Wiener Klubs), das war auch Happels große Zeit. Leider gab es dann wieder einen Schritt zurück in der Liga - ein ähnlicher Schritt wird ja auch jetzt vorgenommen ...

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 15,2Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

Man braucht sich ja nur die "Erfolge" des österreichischen Fußballs seit 1990 anschauen - da würde ich mich auch schleunigst abgrenzen ...

 

Und ich red ned von punktuellen Erfolgen oder dem Red-Bull-Championsleague-Desaster, sondern von den durchschnittlichen Leistungen auf nationaler und internationaler Ebene inkl. Team (auch wenn es da Lichtblicke GAB) ...

 

Und ohne das zu verklären: Ende der 1970er/Anfang der 1980er war der österreichische Fußball - als Folge der 10er-Liga - am aufsteigenden Ast (siehe die ganzen Finalteilnahmen der Wiener Klubs), das war auch Happels große Zeit. Leider gab es dann wieder einen Schritt zurück in der Liga - ein ähnlicher Schritt wird ja auch jetzt vorgenommen ...

 

W.

"Finalteilnahmen" österreichischer Vereine gab es allerdings "seit 1990" mehr als "Ende der 1970er/Anfang der 1980er" (höchstens du zählst 1986 auch noch dazu - dann sinds zumindest gleich viele).

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man braucht sich ja nur die "Erfolge" des österreichischen Fußballs seit 1990 anschauen - da würde ich mich auch schleunigst abgrenzen ...

 

Und ich red ned von punktuellen Erfolgen oder dem Red-Bull-Championsleague-Desaster, sondern von den durchschnittlichen Leistungen auf nationaler und internationaler Ebene inkl. Team (auch wenn es da Lichtblicke GAB) ...

 

Und ohne das zu verklären: Ende der 1970er/Anfang der 1980er war der österreichische Fußball - als Folge der 10er-Liga - am aufsteigenden Ast (siehe die ganzen Finalteilnahmen der Wiener Klubs), das war auch Happels große Zeit. Leider gab es dann wieder einen Schritt zurück in der Liga - ein ähnlicher Schritt wird ja auch jetzt vorgenommen ...

 

W.

das nationalteam war bis in die 80er jahre erfolgreicher als danach, das ist argumentierbar.

beim klubfussball bin ich mir nicht so sicher, ausserdem hat da vermutlich das bosman urteil mehr auswirkung als das jeweilige ligaformat.

spätestens mit den europacuperfolgen der austria salzburg wurde aber die dominanz (und präpotenz) der wiener klubs in österreich durchbrochen, seit 93/94 kommen die wiener klubs "nur" auf 6 von 24 möglichen titeln...

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Finalteilnahmen" österreichischer Vereine gab es allerdings "seit 1990" mehr als "Ende der 1970er/Anfang der 1980er" (höchstens du zählst 1986 auch noch dazu - dann sinds zumindest gleich viele).

Ich meinte die Austria 1978 und Rapid 1985 und wollte noch schreiben, dass Salzburg 1994 wohl ein Glücksfall war (dabei habe ich natürlich Rapid 1996 glatt vergessen - Asche auf mein Haupt ...).

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

polster ist ja wirklich kult, aber expertise mag ich von dem heute auch keine mehr hören, weil: andere ära.

 

https://kurier.at/sport/fussball/interview-mit-toni-polster-warum-soll-ich-mir-teamchef-nicht-zutrauen/283.037.178

 

Woran liegt Ihrer Meinung nach das weltweit geringe Interesse am Damen-Fußball?

Anton P.: "Weil es schwierig ist, 11 Frauen zu finden, die sich das Gleiche anziehen"  :razz:

 

Kultig und witzig ja, aber sonst ohne jede Substanz. Er wird bei der Wiener Victoria und uns allen damit als Teamchef erspart bleiben!

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

NIcht nur unsere Juniors und die Wasserspringer machen hervorragende Jugendarbeit, sondern auch der GAK-Tennis: Bei den jüngst in Wien stattfindenden Jugend-Staatsmeisterschaften gibt es einen Vizestaatsmeister im U14 Doppel durch Jonas Kolonvics, und jeweils 3. Plätze im U14 Einzel durch Jonas Kolonovics und im U16 Einzel und Doppel durch Morris Kipcak zu feiern.

 

http://www.gak-tennis.at/sport/turniererfolge/

https://www.tennissteiermark.at/news/artikel/d/10-medaillen-fuer-den-sttv-bei-den-oetv-jugendmeisterschaften-in-wien.html

 

Gratulation!

 

In den nächsten Tagen finden dann übrigens die steirischen Freiluft-Tennis-Meisterschaften für die Senioren, Jugend und Allgemeine Klasse über die Bühne: https://www.tennissteiermark.at/news/artikel/d/steirische-freiluft-meisterschaften-2017.html

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

+++ Satire off. +++

 

Muss sich um ein Missverständnis handeln, ich finde den Polster seinen Schmäh leiwand und den Spruch über Frauenfussball originell.

Als Trainer hat er aber vergleichsweise wenig zu bieten, das Interview, in gewisser Weise ja auch seine Eigenwerbung, belegt das eher. Er wird bei der Wiener Victoria bleiben und bei der Zeitung Österreich.

Mir soll's recht sein...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zwischenberger wieder aktiv bei uns? Hab ihn ja schon bei der GV noch etwas schüchtern die offene Türe hereinblicken gesehen. Bei der Bedienung unserer Tonanlage gibt es wohl noch Schulungsbedarf . Wir Konnten auf der Osttribüne kein Wort gestern verstehen.

 

Martin Zwischenberger ist bei uns als Ersatz-Stadionsprecher aktiv (wie auch Gregor Waltl), wenn ich (wie diesmal urlaubsbedingt) nicht kann. Am Setup der Tonanlage arbeiten wir laufend weiter - im Wissen, dass da noch viel Luft nach oben ist.

 

Liebe Grüße, Mathias 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss leider auch sagen das wir auf der Ost- Tribüne kein Wort verstanden haben.

Sollte hier beim einstellen der Lautstärke ein vor Ort Zuhörer notwendig sein der die Info weitergibt, würde ich mich zu Verfügung stellen.

Sitze ungefähr 3m neben einem Lautsprecher.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tolle Aktion, der GAK Stammtisch im Ennsthal.

 

Am Land schlummern wohl viele GAK Sympathisanten/ Fans im Winterschlaf, da können solche Aktionen vielleicht neue Begeisterungen wecken.

 

Ich persönlich hätte mir für die Landesliga ja mehr Zuschauerinteresse erwartet in den Heimspielen, hätte mir immer knapp mehr als 2000 erwartet.

 

Sollten wir in den nächsten Jahren mal Regionalliga spielen wird sich dieser Schnitt wohl kaum bedeutend ändern da die Attraktivität der Regionalliga und der Regionalliga Gegner wohl nur marginal größer ist als in der Landesliga.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tolle Aktion, der GAK Stammtisch im Ennsthal.

 

Am Land schlummern wohl viele GAK Sympathisanten/ Fans im Winterschlaf, da können solche Aktionen vielleicht neue Begeisterungen wecken.

 

Ich persönlich hätte mir für die Landesliga ja mehr Zuschauerinteresse erwartet in den Heimspielen, hätte mir immer knapp mehr als 2000 erwartet.

 

Sollten wir in den nächsten Jahren mal Regionalliga spielen wird sich dieser Schnitt wohl kaum bedeutend ändern da die Attraktivität der Regionalliga und der Regionalliga Gegner wohl nur marginal größer ist als in der Landesliga.

 

Da bin ich mir gar nicht so sicher, da die Steiermark doch recht stark verteten ist - ich glaube, dass die Zuschauerzahlen derzeit schon auch noch den ausklingenden Urlauben zu schulden sind; seh das ja an mir, kann auch erst wieder beim nächsten Heimspiel "einsteigen".

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann aber auch am Trainingszentrum und an der eingeschränkten Sicht liegen. Hinterm Tor ist es ja nicht auszuhalten, davon habe ich mich schon entfernt. Wenn man oben steht, sieht man in der 2ten oder gar 3ten Reihe auch nicht viel. Unten steht man ja fast auf einer Ebene mit dem Spielfeld. Und wenn mal 2.500 Zuschauer sind, wie gegen Rebenland, ist das ja komplett Stressig. Deshalb quetschen sich viele Leute in die Kurve, da dort wenigstens die Stufen sind, denn mitsingen oder mitklatschen tun dort bei weitem nicht alle, sieht man von oben ganz gut.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na, dass wir die 2000er-Marke noch nicht geknackt haben, liegt möglicherweise an der Urlaubszeit und an der Wettersituation - deshalb möchte der Verein ja eine größere Sitzplatztribüne auf der Ostseite. Infrastrukturell ist das ganz halt ein großes Provisorium, da muss echt noch viel passieren, damit das Stadion für höhere Aufgaben gerüstet ist (Parkplätze, ÖV-Anbindung auch nach dem Spiel, Toiletten ...).

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich hätte mir für die Landesliga ja mehr Zuschauerinteresse erwartet in den Heimspielen, hätte mir immer knapp mehr als 2000 erwartet.

 

Naja, in den bisherigen Heimspielen gabs halt "Ausreden" auch genug. Gegen KSV tiefste Urlaubszeit, gegen Pöllau unglaubliches Sauwetter und gegen Hlg.Kreuz ebenfalls sehr unbeständige Wetterprognose (in Verbindung mit Länderspiel im TV). Vor allem das Wetter ist bei uns halt schon ein wichtiger Faktor, weil ein großer Teil der Zuschauer kein Dach über dem Kopf hat.

 

Wenn wir weiter erfolgreich spielen, werden sich die Zahlen schon nach oben bewegen. War vorige Saison auch so.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wer einen fixen sitzer mit dach haben möchte, dazu x leute die einem alles mögliche an getränke verkaufen oder stets mit der straßenbahn anreisen, der sollte nach liebenau zum zweitgeborenen gehen.

ich kann diese ausreden nicht mehr hören! auch wenn einige sachen noch nicht optimiert sind, aber genau das macht unseren GAK aus...wer gegen rebenland im TZ war weiss das optimale sich nicht das wichtigste ist :-)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehe ich auch so, wir Leben von Emotionen,vom "ehrlichen" Fussball...wenns sowas überhaupt gibt...

Klar ist aber auch das z.b. die Infrastruktur verbessert gehört,denn wer gegen Rebenland da war ist fast verdurstet weil man ewig nichts zu trinken bekam,was an dem Tag natürlich egal war

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eben. Es gibt noch eine Menge Potential zu heben - Leute, die eben Liebenau "gewohnt" waren. Deshalb sind so Aktionen, wie der Stammtisch in Liezen oder die Teilnahme am "Feiertag des Sports" so wichtig. So wichtig, wie die Weiterentwicklung der Infrastruktur in Weinzödl - und natürlich guten, sportlichen Leistungen.

 

Ich persönlich brauche auch keine "Arena" mit allem Schnickschnack - aber trocken Sitzen oder Stehen würde ich schon gerne und ich wenn einmal muss, dann würde das auch gerne relativ zeitnahe tun wollen und eine ÖV-Anbindung nach dem Match gehört auch dazu (der Shuttle-Service ist eh super, aber für das eine oder andere Bier vor Ort reicht es dann nicht mehr:

 

Übrigens: auch die Kollegen vom Wasserspringen (beim Stand des LSV und eigener Stand) und die Basketballer sind am Sonntag mit dabei - schade, dass man keinen gemeinsamen Stand aller GAK-Vereine gemacht hat ...

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehe ich auch so, wir Leben von Emotionen,vom "ehrlichen" Fussball...wenns sowas überhaupt gibt...

Klar ist aber auch das z.b. die Infrastruktur verbessert gehört,denn wer gegen Rebenland da war ist fast verdurstet weil man ewig nichts zu trinken bekam,was an dem Tag natürlich egal war

Schwierig. An 2 Situationen kann ich mich in der Bundesliga erinnern, wo ich auch fast verdurstet wäre - Meisterfeier in der Südstadt (ich hab 30 Min der 1. HZ am Bierstand verbracht) und Salzburg (alt) im Auswärtssektor, denn dort gab es nur Radler (wir mussten für jedes Bier aus dem Sektor raus, rüber Richtung Haupttribüne und immer wieder durch die unangenehme Kontrolle am Eingang zum Auswärtssektor).

 

Ich hab die Situation beim Spiel gegen Rebenland auch nicht zufriedenstellend empfunden. Ich wurde aber mit so viel Emotionen und Freude entschädigt!

 

Eines ist aber klar - die Vereine leben zum einen von den "echten" Fans und und zum anderen von den Mitläufern/glory hunters/Sympathisanten. Und die kommen halt nur, wenn Erfolg da ist, das Umfeld stimmt und es nichts zu nörgeln gibt. Damit hat aber jeder Verein zu kämpfen. Warum kommen beim Zweitgeborenen 7.000 Fans, wenn es nicht läuft und 13.000 wenn es läuft? 

In den letzen Jahren hat sich gezeigt - der GAK hat 2.000-3.500 Fans (die können auch nicht immer... - ich kann auch Wien auch nicht immer dabei sein...). Und der GAK hat ca 15.000 - 20.000 Mitläufern/glory hunters/Sympathisanten - die waren zB gegen Hartberg, wo das Liebenauer Stadion voll war. 

 

Wie kommen mehr Fan zum GAK? 1. Erfolg! 2. Erfolg und 3. Infrastruktur -> ich finde, dass der GAK am richtigen Weg ist. Wunder passieren nur selten. Der Erfolg ist da - aber es sind auch zum Teil 3.000 Fans da. Mit der Infrastruktur kann man wieder 1.000 Fans aktivieren. Eine Wundertüte ist der GAK aber nicht. Fakt ist, dass die Mitläufern/glory hunters/Sympathisanten den GAK wieder wahrnehmen, aber es enorm schwierig ist, sie wieder zu gewinnen. Viele von denen würden nur wieder kommen, wenn der GAK wieder Bundesliga spielt, aber viele kommen wieder nur wenn der GAK Meister wird und vielleicht CL spielt. Das wird es aber nicht "spielen" und deshalb - diese 2.000-3.500 echten Fans zusammen schweißen und in kleinen Happen weitere dazu gewinnen. 

 

Wir sollten stolz drauf sein, was da passiert und nicht auf Wunder hoffen. Die Landesliga alleine bringt dem Verein nicht mehr 500 oder 1.000 Zuseher mehr!

We are GAK, we are GAK!

  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schwierig. An 2 Situationen kann ich mich in der Bundesliga erinnern, wo ich auch fast verdurstet wäre - Meisterfeier in der Südstadt (ich hab 30 Min der 1. HZ am Bierstand verbracht) und Salzburg (alt) im Auswärtssektor, denn dort gab es nur Radler (wir mussten für jedes Bier aus dem Sektor raus, rüber Richtung Haupttribüne und immer wieder durch die unangenehme Kontrolle am Eingang zum Auswärtssektor).

 

Ich hab die Situation beim Spiel gegen Rebenland auch nicht zufriedenstellend empfunden. Ich wurde aber mit so viel Emotionen und Freude entschädigt!

 

Eines ist aber klar - die Vereine leben zum einen von den "echten" Fans und und zum anderen von den Mitläufern/glory hunters/Sympathisanten. Und die kommen halt nur, wenn Erfolg da ist, das Umfeld stimmt und es nichts zu nörgeln gibt. Damit hat aber jeder Verein zu kämpfen. Warum kommen beim Zweitgeborenen 7.000 Fans, wenn es nicht läuft und 13.000 wenn es läuft?

In den letzen Jahren hat sich gezeigt - der GAK hat 2.000-3.500 Fans (die können auch nicht immer... - ich kann auch Wien auch nicht immer dabei sein...). Und der GAK hat ca 15.000 - 20.000 Mitläufern/glory hunters/Sympathisanten - die waren zB gegen Hartberg, wo das Liebenauer Stadion voll war.

 

Wie kommen mehr Fan zum GAK? 1. Erfolg! 2. Erfolg und 3. Infrastruktur -> ich finde, dass der GAK am richtigen Weg ist. Wunder passieren nur selten. Der Erfolg ist da - aber es sind auch zum Teil 3.000 Fans da. Mit der Infrastruktur kann man wieder 1.000 Fans aktivieren. Eine Wundertüte ist der GAK aber nicht. Fakt ist, dass die Mitläufern/glory hunters/Sympathisanten den GAK wieder wahrnehmen, aber es enorm schwierig ist, sie wieder zu gewinnen. Viele von denen würden nur wieder kommen, wenn der GAK wieder Bundesliga spielt, aber viele kommen wieder nur wenn der GAK Meister wird und vielleicht CL spielt. Das wird es aber nicht "spielen" und deshalb - diese 2.000-3.500 echten Fans zusammen schweißen und in kleinen Happen weitere dazu gewinnen.

 

Wir sollten stolz drauf sein, was da passiert und nicht auf Wunder hoffen. Die Landesliga alleine bringt dem Verein nicht mehr 500 oder 1.000 Zuseher mehr!

We are GAK, we are GAK!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...