Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 15,5Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

Dann hoffen wir einmal, dass es die gleichen Konsequenzen gibt, wie seinerzeit bei den Ausschreitungen beim Hartberg-Match (und dass das keine Lex GAK war ...).

 

Offenbar scheint man in Österreich nicht in der Lage zu sein, bestimmte Fußballspiele ordnungsgemäß auszurichten.

 

Auch beim Hartberg-Match gab es Bedenken bezüglich die Sicherheit der Spielstätte und im Vorfeld gab es eindeutige (!) Informationen über mögliche Ausschreitungen. Weder der Veranstalter (Hartberg, ÖFB) noch die Exekutive waren in der Lage hier entsprechend einzuschreiten bzw. eine Verlegung in ein sicheres Stadion zu organisieren (Problem dabei: es kostet halt mehr ...), in dem es sicherlich NICHT zu seinem Abbruch der Partie gekommen wäre (Mattersburg, Alpenstadion, Liebenau ...).

 

Abgesehen davon, dass der Ordnerdienst in Hartberg versagt haben dürfte.

 

Diesem Problem sollte man sich einmal intensivst stellen!!!

 

Allerdings soll das natürlich das seinerzeit Geschehe nicht entschuldigen! Aber es ist schon interessant, dass man seitens des ÖFB und der Exekutive u. a. aus dem Hartberg-Vorfall nix, aber auch gar nix, gelernt hat.

 

W.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Wir werden die Vorfälle genau analysieren, die Schlüsse daraus ziehen und rigorose Maßnahmen ergreifen, damit so etwas künftig verhindert wird."

 

Egal in welchem Zusammenhang ich das lese in Österreich. DAS ist das sicherste Zeichen,

 

1.) dass die Aussagen von jenen kommen, die schlicht als Dachverbandsverantwortliche versagt haben

2.) nichts passieren wird, weil

3.) die Meisten im Funktionärsstadl Österreich Kinder, Väter oder Großväter politischer Protektion und Freunderlwirtschaft sind.

 

Deswegen bin ich seit 10 Jahren nicht mehr in diesem Land. Weil in diesem wunderschönen Land immer mehr Straßen mit ideologischer Kotze planiert sind. Besserung nicht in Sicht. Dazu ist das Volk zu bequem.

 

Ich bleib dabei. Der ganze ÖFB Overhead gehört komplett aufgelöst und neu aufgestellt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute verlor der Wiener Sportklub in der zweiten Runde des Samsung-Cups gegen RB Salzburg

1 : 12.

 

Die Stimmung war genial - auch ohne Phyro etc.

Es geht ja, wenn man es will.

 

Ich war das erste Mal beim Sportklub zuschauen und das Stadion in dem städtischen Umfeld hat mir sehr gut gefallen. Dachte mir, es wär schön wenn der GAK auch so einen urigen Platz hätte. :-)

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war das erste Mal beim Sportklub zuschauen und das Stadion in dem städtischen Umfeld hat mir sehr gut gefallen. Dachte mir, es wär schön wenn der GAK auch so einen urigen Platz hätte. :-)

 

Die Reininghausgründe könnten so ein Stadion vertragen.Das wär mal ein nettes Projekt. ;-)

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war das erste Mal beim Sportklub zuschauen und das Stadion in dem städtischen Umfeld hat mir sehr gut gefallen. Dachte mir, es wär schön wenn der GAK auch so einen urigen Platz hätte. :-)

 

geh ruhig öfter zum wsk (auch zur vienna, am besten zum derby!), aber spiel auf jeden fall mehr euromillionen! ob reininghausgründe, das areal um die list-halle oder landesturnhalle, mir ist alles recht, was uns näher zum schlossberg bringt.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei den Dornbachern ist außer der einen Tribüne tatsächlich die Zeit seit den 80ern stehen geblieben. Vor ein paar Monaten da vorbei gefahren. Als ich im 14. wohnte, hat mir das Stadion als Mischung zwischen Gruabm und GAK-Platz hat mir besser gefallen als das unpersönliche Weststadion.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In diesem Bericht über die Kooperation mit den Juniors: http://www.grazerak.at/index.php/aktuelles/181-kooperationen-im-nachwuchsbereich schreibt unser Obmann das Richtige: "Die Kooperation der GAK Juniors mit der Admira ist eine von den Juniors angestrebte Alternative um Jugendlichen, die den Weg in eine Fussball-Akademie suchen, eine weitere Möglichkeit zu bieten sich auf höchstem Niveau weiterzuentwickeln. Leider bietet die Steirische Akademie nicht genügend Plätze und ist stark vom Lokalrivalen vereinnahmt!"

 

Leider wurde bei der Auflösung des alten GAK gerade im Bereich der Akademie nicht der Weg bestritten, der mit den GAK-Juniors gegangen wurde, nicht einmal in der Form mit anderen steirischen Ausbildungsvereinen - nun sitzen hier die Zweitgeborenen dick und fett in der HIB-Akademie und lassen dort niemand anderen rein!!! Das kann nicht das Ziel der Übung gewesen sein!

 

Dieses Faktum könnte uns bei unserem weiteren Weg in höhere Ligen - spätestens ab der Landesliga/Regionalliga - Probleme bereiten, weil eine eigene Akadmie von Null aus dem Boden zu stampfen, ist faktisch unmöglich. Und ohne Akadmie wird es mit einem Unterbau im Profibetrieb schon schwierig.

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Super Kommentar, W. !

 

Sehe allerdings noch 2 andere Blickwinkel.

Wenn Goldesel/Jauk so weiter machen, wird selbst die HIB für die zum Problem.

Gekittete Ehen wie die Aktuelle bei den Unaussprechlichen halten meist nicht lang. Es sei denn durch Not.

 

Sobald man Stadt/Land wieder mal gröber zur Kasse bitten muss - und das wird wohl bald sein - sehe ich die Stunde des GAK gekommen, hier zu intervenieren. Nicht zuletzt im Sinne des gesamtsteirischen Interesses. Nicht destruktiv, sondern in einen fairen Zugang auch für die Roten. Hier sehe ich dann allerdings auch den StFV gefordert.

 

Wer, außer dem GAK hat denn in der Steiermark entgegen einer (ohnehin nicht funktionierenden) Monopolstellung der Zweitgeborenen zugunsten des Breitensportes Fußball Arbeit geleistet?

 

Ich finde es für außerordentlich wichtig - auch als Instrument der jahrelangen Fanbindung im Unterhaus - dass die Arbeit des GAK und seines Vorstands über die Jahre quer durch den steirischen Fußball vom Verein gezielt medial positioniert und von der Politik auch gewürdigt wird.

 

Für was haben wir denn einen Sportlandesrat, die Sport-Referate, den StFV., wenn ein anerkannt einzigartiger Aufbruch, der über Jahre die beste Werbung für den Fußball in der Steiermark ist, wenn dieser in in seinen Möglichkeiten aufgrund von Freunderlwirtschaft begrenzt wird? Ich denke, man dürfte solche Zustände knallhart öffentlich anprangern. Und man sollte dies dann auch tun.

Denn der (vielleicht) Durchmarsch durch die steirischen Ligen ist für den GAK eine sehr schwere und risikoreiche Aufgabe. Für Fußball-Steiermark jedoch, welche von reihenweisen volksnahen Fußballfeiern bei den meisten Spielen gefühlte 1000 Zuschauer weit entfernt ist, ist der GAK bisher ein Segen.

Dieser Segen beruht einzig darauf, dass es sich die Fans und viele Tatkräftige des GAK nicht nehmen ließen, eine echte Tradition neu zu beleben. Das sollten sich die Selbstbeweihräucherer in der steirischen Politik dann zu Herzen nehmen, wenn es drauf ankommt.

 

Denn das was beim GAK passiert, ist aus den oben genannten Gründen mehr Fußball, als es der Stadtrivale derzeit an positiven Effekten überhaupt liefern KANN.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hauptproblem bei der ganze Sache ist, dass im Kampf um den Aufstieg in höhere Ligen - bei allem Bemühen - die Jugendarbeit auf der Strecke bleiben kann, weil es einfach aus Kapazitätsgründen nicht anders geht und der Fokus halt auf der Kampfmannschaft liegt.

 

Die Kooperation mit den Juniors - aber auch deren Kooperation mit der Admira - sind der richtige Weg, weil damit Talente zum GAK kommen könnten.

 

Ein weiterer Schritt sind a ) sicherlich die Schaffung weiterer Jugendmannschaft beim GAK und b ) die Gründung einer Kampfmannschaft II, wenn die KM I in der Unterliga bzw. Oberliga spielt UND genügend Spielermaterial da ist.

 

Mittel- bis langfristig muss man sich aber hinsichtlich der Jugend und dem Ausbildungsbetrieb etwas einfallen lassen - siehe oben.

 

W.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wenn es über irgendjemanden Scheis-se zu berichten gibt, der vor >10 Jahren u.A. auch mal beim GAK gespielt hat, dann ist es in der Headline natürlich ein "Ex-GAK-Spieler". Kein Austrianer oder sonst wer.... Typisch Drecksfunk ORF.

 

http://steiermark.or...tories/2672023/

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schau ma mal, was rauskommt. Wenn sich die Justiz seit meinem Gerichtsjahr nicht verändert hat wird bei einem Drogendelikt (wozu ja komischerweise auch Marihuana zählt) prinzipiell jeder Farbige wegen Fluchtgefahr in U-Haft genommen, und wenn er nur daneben gestanden ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...