Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

War auch mit ein paar violetten Freunden und einer GAK-Fanin dort, aber wir sind schon in der 90 min gefahren - von dem her haben wir von den Vorfällen nichts mitbekommen.

Wir wurden dann noch mit den netten Worten "sch*** Gloryhunter" verabschiedet :roll:
Aber sonst stimmungstechnisch war die Austria gestern top drauf.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 15,5Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

Die 2er Kainbach-Hönigtaler bereiten sich auch schon für das "Spiel des Jahres" am 18. Oktober vor:

 

Tagebuch zum GAK-Spiel: Bedenken zum Thema Sicherheit ausgeräumt!

 

Montag um 16.30 Uhr trafen sich die Verantwortlichen des USV mit einem szenekundigen Polizisten, der viel Erfahrung im steirischen Fußballunterhaus mitbringt, Bei einem ausführlichen Gespräch mit Begehung kritischer Zonen wurden sämtliche Bedenken ausgemerzt.

 

Ein weiterer Baustein für das "Spiel des Jahres" wurde gestern gelegt. Dank der Organisation von Obmann-Stv. Hans-Jörg Lebenbauer konnte man den Polizei-Fankontaktbeamten der Landespolizeidirektion GI WEISS Helmut von den baulichen Gegebenheiten in Kainbach überzeugen. Bei einem informativen Gespräch wurden Ablaufpläne und kritische Punkte im Detail besprochen.

Mit äußerst positiven Eindrücken verabschiedete man sich nach gut einer Stunde und kann sich nun vollkommen auf die weitere Organisation der Veranstaltung kümmern.

 

Neben dem Sicherheitsaspekt wurde in den letzten Wochen auch das Aftermatch-Programm auf die Beine gestellt. Das junge, aber schon beinahe legendäre Duo Liagn und Loch'n (mit den Barden Bernhard Lohr und Christian Taucher) wird uns mit Austropop vom Feinsten verwöhnen. Gleich nach Spielende werden die Gitarren in die Hand genommen und das Publikum unterhalten;)

 

Quelle:

http://www.ries-kainbach.at/de/422?entry=16179

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was besonders lustig ist: Beim Artikel in der Kleinen Zeitung hat es Anfangs eine Forumsfunktion gegeben. Nachdem immer mehr User ihre ehrliche Meinung über die Schwarzen gepostet haben, (soweit ich das verfolgt habe, weitgehend ohne Verletzung der Forenregeln!) ist das Forum plötzlich verschwunden. Welch Zufall aber auch!

 

Zur Erinnerung: In Hartberg ist nicht halb so viel passiert und die Kleine Zeitung hat uns wochenlang an den virtuellen Pranger gestellt.

 

Nachsatz: Damit will ich die Vorfälle in Hartberg keinesfalls beschönigen oder herunterspielen und die Empörung der user war damals auch sicherlich gerechtfertigt; es ist halt nur komisch, wie hier die KZ unterschiedlich agiert.

  • Like 11
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus der Kategorie "Lost &Found": Die Redaktion hat einen Artikel mit Kommentarfunktion gefunden.- Natürlich mit 10- stündiger Verspätung, nicht zum Hauptartikel, wo Metternichs Erben zugeschlagen haben; aber immerhin :cool: :

http://www.kleinezeitung.at/sport/fussball/3749118/ausschreitungen-nach-cup-spiel-voecklabruck.story

 

Das soll jetzt übrigens kein Aufruf zu Kampfpost- Orgien sein. Ich hab vorher nichts dazu gepostet und werds auch jetzt nicht tun. Es ging mir nur ums Prinzip.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim wsc war aber null stimmung. Die waren auch mal lauter

 

selbst die krone spielt die szenen vom di runter und probiert den gsindlanhang als unschuldig darzustellen.

anscheinend wollen die medien den sturmfan als engerl und gesittet und vlt sogar noch als intelligent hinstellen.

 

Mir kommt das kotzen

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war nach dem Schuen- Artikel auch schon speiben! Fazit des Artikels: Sturm hat eh alles versucht; schuld ist nur der ÖFB.

 

Wo ist der Unterschied zu Hartberg?

 

Da wollten wir auch das Stadion ablehnen, Da hat man ca. 1000 Leute mehr reingepresst als zugelassen war. Da hat man weit und breit keinen Ordner vor der Fantribüne gesehen,.....

 

Noch einmaL: Für Hartberg haben wir unsere gerechte Strafe bekommen. Gerecht wäre  aber auch jetzt eine entsprechernde Berichterstattung.

Damals hätte man aber zumindest über eine Mitschuld des ÖFB diskutieren können; da hatten die Herrschaften aber viel zu viel damit zu tun unsere
Hinrichtung zu fordern.

 

Glaubt der Herr Schuen eigentlich, dass der halben schwarzen Kurve (die ja so umsichtig war und das Sicherheitsrisiko Bauzaun entfernt hat- Man sollte ihnen den Helmi- Sicherheitsorden am Schuenband verleihen) die Vermummung unabsichtlich ins Gesicht gerutscht ist?

 

Was mich aber noch immer am meisten aufregt, ist die widerwärtige Zensur in der gestrigen Online- Ausgabe.- Passt allerdings zum heutigen Artikel und ich wünsche den Verantwortlichen einen Arbeitsplatz in einem Land, in dem sie solche Zwangsmaßnahmen gegen die Meinungsfreiheit täglich durchführen können.

  • Like 8
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja dem tsv hat man nach unsern skandalspiel aber auch nie eine schuldzuweisung gegeben, die waren ja auch soooo arm und das das wir hartberg als austragungsort abgelehnt haben davon wurde auch nie ein wort geschrieben.

da wurde einfach der gak-fan als das grösste monster in österreich dargestellt nach 1945 (sorry musste sein).

 

aber vlt. hatts auch damit zu tun das der rinner seine finger im spiel hat, wer weiß das schon.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir geht's hier nicht so sehr um den Inhalt des Geschreibsels.- Wer sich von der KZ am heutigen Tag tatsächlich eine ausgewogene Berichterstattung erwartet hat, wird in seiner grenzenlosen Naivität noch sehr oft enttäuscht werden.

 

Viel erschreckender ist die Ungeheuerlichkeit, mit der die Redaktion gestern unliebsame Stimmen zum Schweigen gebracht hat.

 

Das widert mich unfassbar an!

  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zwischen "ausgewogener Berichterstattung" und "Zäune aus Sicherheitsgründen halt selber entfernen" ist aber schon noch viel Raum... ;-)

 

Unglaublich, bis jetzt hielt ich den Klimkeit für den größten (naja, nicht körperlich) Idioten in der KZ-Sportabteilung(*), aber der Schuen scheint ihm da den Rang abgelaufen zu haben.

 

(*)Redaktion wäre ein Euphemismus.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@geidorf

 

Ich bin erstaunt, dass du dich so aufregst. Die KleZe kannst verheizen. Alle Großmedien kannst verheizen, weil sie alle den gleichen Quellen aus der Hand fressen. Alle Großmedien haben auf billigen, dummen Mainstream eingeschwenkt, weil sie sonst "die größte Zielgruppe" von der sie abhängig sind, nicht erreichen.

 

In der gesehenen Praxis:

GAK, weniger Anhänger, hau ma gleich und gern mal drauf.

Stnrw: Baa!! vermummt, sch****e, das schaut offenkundig schlecht aus. ABER: Moment. Mehr Fans, mehr Leser, mehr Abos. Denen müssen wir schreiben, was sie lesen wollen. Also: Wer hat wo ein paar positive Argumente und vor allem - WO HAMMA AN Sündenbock? SUPA ! ÖFB war durch Anwesenheit mit zuständig, ja und Gottseidank!!!!! ROTE waren auch 3 dort. Ah des drah ma scho!

 

Es gibt ein klares Vermummungsverbot. Scheinbar aber nur für die, die nicht von der Mainstream-Seite kommen. Der GAK ist nun mal nicht Mainstream nach den oben angeführten "Redaktions-Regeln". Sturm allerdings schon!

 

Auch in der berüchtigten vermummten "schwarzer blök Horde" mit Riesenschäden für Unternehmer in der Wiener Innenstadt war ja offenkundig bis auf 2 Verurteilte scheinbar jedes Gesetz außer Kraft gesetzt. Wer damals den Standard und die anderen berüchtigten Links-Medien gelesen hat, glaubte seinen Augen nicht zu trauen.

 

Wir haben nicht nur ein Problem auf dem Fußballplatz mit diesem Abschaum. Wir haben ein eng verzahntes politisch/gesellschaftlich-ideologisches und presserechtliches Problem.

Für alle 3 Komponenten gilt nämlich das Gleiche: Selbsternannte Unverantwortlichkeit.

 

Wes stets gleichen Geistes Kind dieser Bodensatz aus allen sozialen und beruflichen Schichten ist, wissen wir heute genauso verlässlich wie vor 100, 80 oder 10 Jahren.

Genau so verlässlich wie wir solche Zeitungen konsumieren und von der Realität wegschauen, indem wir in solche Lügenblätter reinschauen.

 

Alle sind sie zensiert. ALLE!

Meist von selbsternannten Gutmenschen, die einfach ALLES meinen manipulieren und damit unterjochen zu müssen. Seltener und genau in der gleichen Machart aus anderen Ideologien.

 

Es ist sehr schwierig geworden mit der ehrlichen Berichterstattung.

In den Mainstream-Medien ist auf die Wahrheit faktisch überhaupt keine Chance mehr. Mann muss schon 5

Quellen lesen, um noch halbwegs zu bekommen, was wirklich war.

 

Wer macht das? Natürlich fast Niemand!

Und genau das ist die Strategie der Meinungsführer und den Meisten aus dem ganzen Presse-Pack.

 

Meine Erfahrungen mit der stiftschwingenden Willkür-Zunft sind zu reichlich. Es gibt kaum eine korruptere Branche. Die killen für ein bisschen Fressen medial jeden. Ist ja von Oben auch genau so angerichtet. Bei großer Konkurrenz reicht auch schon die "kleine Belohnung." Vorteil: Möglichst breit gestreute PR-Täterschaft durch kleinkarierte Schreibtischtäter ist DIE Absicherung des angeordnten Mainstream schlechthin.

 

Meine größten Ersparnisse im Leben waren: Nichtrauchen, keine Zeitung kaufen, keine ORF Gebühren zahlen.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zwischen "ausgewogener Berichterstattung" und "Zäune aus Sicherheitsgründen halt selber entfernen" ist aber schon noch viel Raum... ;-)

 

Unglaublich, bis jetzt hielt ich den Klimkeit für den größten (naja, nicht körperlich) Idioten in der KZ-Sportabteilung(*), aber der Schuen scheint im da den Rang abgelaufen zu haben.

 

(*)Redaktion wäre ein Euphemismus.

Da muss ich jetzt auch einhaken,mir brennts richtig in den Fingern:

Der Klimkeit ist ein "Lercherlschas" im Vergleich zu dem Herrn Schuen, der ist mir schon öfters mit seinen komplett sinnlosen Kommentaren aufgefallen...

Um den ersten Platz der sinnbefreiten Kommentare sreitet sich dieser nur noch mit dem Herrn Sagmeister.

 

Ich komm da aus dem Dauer-"Facepalm" gar nicht mehr raus...

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mich ein bisserl versöhnt:

 

Wenn ich am PC den Artikel aufrufe, steht in der Registerkarte: "SK Sturm: Das hässliche Gesicht des Fußballs" :cool:

jetzt ist mein tag schlagartig schön! köstlich, werd gleich einen screenshot machen und im büro aufhängen, nein, verteilen....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...