Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

Noch einmal: Es geht uns nicht ums Geld!!!!

 

Wir brauchen:

 

  • Kapazitätserweiterung
  • 10- Jährigen Miet/Pachtvertrag (Vom Fußballverband vorgeschrieben; unser provisorischer Vertrag läuft im Sommer aus.)
  • Baugenehmigung für die notwendige Infrastruktur.

 

Es hat auch am Montag  dazu wieder  ein Gespräch gegeben und wird noch weitere geben.

Naja, dass es nicht ums Geld geht, kann man so glaube ich nicht sagen, schließlich gehts beim Miet/Pachtvertrag wenn auch nicht nur, aber doch schon überwiegend um die Höhe des Miet/Pachtzinses. Was mir in den Gesprächen mit der Stadt wesentlich erscheint, ist dass die Damen und Herren dort gefälligst einzusehen haben, dass wir dort nicht als Bittsteller kommen, der dankbar das zu nehmen hat, was man ihm hinwirft, sondern als gleichberechtigter Vertrags- und Gesprächspartner, der als ebensolcher zu behandlen ist und der die rote Erbsünde der Vergangenheit nicht mit sich trägt. Nicht mehr und nicht weniger. Aber ich weuiß unseren Verein bei den Gesprächen in guten Händen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 15,2Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

Wenns nach mir geht können die Tarife so bleiben. Vorausgesetzt das Umfeld passt endlich. Wenn wir die Kapazitätserweiterung bekommen und die Baugenehmigung plus langjährigen Vertrag dazu, dann geht sich das ganz gut aus. Eine etwaige 2. Mannschaft müsste dann halt entsprechend billiger sein. Ein Ziel wäre eine Pauschale, mit der beide Seiten fix kalkulieren und leben können.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenns nach mir geht können die Tarife so bleiben. Vorausgesetzt das Umfeld passt endlich. Wenn wir die Kapazitätserweiterung bekommen und die Baugenehmigung plus langjährigen Vertrag dazu, dann geht sich das ganz gut aus. Eine etwaige 2. Mannschaft müsste dann halt entsprechend billiger sein. Ein Ziel wäre eine Pauschale, mit der beide Seiten fix kalkulieren und leben können.

 

das hört sich für mich allerdings nach einer vernünftigen verhandlungsposition mit realistischer aussicht auf kompromiss- und lösungsfindung für den GAK an; alle dauerempörten forumsschimpfer auf die unfähige politik jetzt bitte ein aufruf zur mäßigung. dank.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"...alle dauerempörten forumsschimpfer auf die unfähige politik jetzt bitte gusch..."

 

Wen auch immer du damit ansprechen willst, solche Formulierungen sind verzichtbar, hier im Froum herrscht soweit ich informiert bin Meinungs- und Redefreiheit solange man sich an die Spielregeln hält!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@keyserkeli

[...]

Bis jetzt gings unter den Fans mit Respekt ab. Genau derjenige, der für den respektvollen Stil gegenüber völlig austauschbaren Nichtsleistern wirbt, kommt dann gegenüber den eigenen Leuten mit "Gusch".

[...]

 

na bitte, geht doch: fühlen sich also doch die richtigen angesprochen.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

http://www.grazerak.at/index.php/aktuelles/211-gespraech-mit-sportstadtrat-kurt-hohensinner

 

Stimmt mich ehrlich gesagt positiver, als mich mit Abwanderungsplänen herumzuschlagen. Es wird zumindest geredet, was rauskommt muss man dann wieder separat beurteilen.

 

Verbale Rundumschläge gegen alles und jeden bringen genau gar nichts,
aber ich denke, unser Vorstand ist da ohnehin besonnener als so mancher
Fan.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fakt in dieser ganzen Diskussion ist natürlich, dass der "alte" GAK und der "neue" GAK 1902 in einen Topf geschmissen werden - in der Öffentlichkeit, in der Presse, bei der Politik.

 

Es wurde eine Menge öffentliches Geld "verbrannt" zur "Rettung" des "alten" Vereines - das kann man der Politik nun einmal nicht vorwerfen. Zumal - für Außenstehende - die Entwicklung des "neuen" Vereins auch nicht absehbar und einschätzbar ist. Weshalb sollte man hier also - wieder - große Geldsummen in die Hand nehmen.

 

Fakt ist aber auch, das der "neue" GAK lebt und gewiss infrastrukturelle Maßnahmen beim SC Weinzödl benötigt, zumal er - neben den Juniors - einer der Hauptmieter der Anlage ist. Möglicherweise muss man die Verantwortlichen einmal zu einem Spiel einladen, um die Notwendigkeiten aufzuzeigen - das Gespräch mit dem Stadtrat war absolut sinnvoll, aber auch der öffentliche Hilfeschrei absolut legitim. Die Reaktion des Bürgermeister ist da - aus oben angeführten Gründen - durchaus zu verstehen, aber nicht zu goutieren. Als angeblicher "Anhänger" müsste man mehr Fachwissen haben, aber bei der nächsten Wahl kann man sich für eine andere Partei und damit einen anderen Kandidaten entscheiden.

 

Hauptproblem ist, dass es - abgesehen von Weinzödl - keine wirklichen Alternativen in unserer Situation gibt. Gratkorn o. ä. kann nicht Ernst gemeint sein. Man muss auch klar sehen, dass letztlich mittelfristig nur Liebenau eine entsprechende Infrastruktur für Spiele über 2.000 oder 2.500 Zuseher hat - insofern gehört auch der GAK (zumindest in abgespeckter Form) in die Arbeitsgruppe für die Sanierungs- und Umbaumaßnahmen.

 

Ein wirklich eigener Platz wird alleine schon aus finanziellen Gründen nicht realisierbar sein, abgesehen von der Frage, wo der sein könnte bzw. sollte. Auch die Körösistraße - wenn es den GAK-Platz noch gäbe - wäre in unserer jetzigen Situation unbezahlbar (Betrieb, Erhaltung, Pacht) etc.

 

Aktuell kann man nur immer wieder versuchen, entsprechende Löcher in die dicken Bretter zu bohren!!!

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie fast immer, W., kann ich deine Meinung nur unterstützen.

Zur Option Gratkorn bin ich halt anderer Meinung.

Vielleicht kommt ja mal der "werte Herr Bürgermeister" mal zu einem Spiel.

Vielleicht ändert er ja nach einer 1 Stund im Dixiklo wegen blockierter Tür die Meinung.

 

offenbar drehst du dich mitsamt deinen meinungen wie ein fahnderl im wind, denn so vernünftige ansichten wie jene von Želimir Vidović aka W. gabs von deiner seite mmn noch nie. was es aber von dir galore gibt sind beschimpfungen gegen alles und jeden, um dir dann später den schaum vom mund zu wischen und eh die besonneneren postings zu unterstützen.

wie auch immer: rote grüße und ein erfolgreiches neues jahr!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

Eine vielleicht für uns auch nicht so uninteressante Meldung:

 

http://sport.orf.at/#/stories/2222721/

 

Der Greifswalder SV bekommt von Real Madrid eine Ausbildungsentschädigung für Toni Kroos. Toni Kroos wurde aber beim Greifswalder SC ausgebildet, der dann in Insolvenz ging und als Rechtsnachfolger den Greifswalder SV gründete.

 

Da gibts ja durchaus Parallelen zu uns. Ich weiß nicht, wie das rechtlich momentan ausschaut, aber wenn der alte GAK dann endlich einmal offiziell "weg" ist, könnte man ja auch die "Rechtsnachfolge" anstreben und bei Transfers von Junuzovic, Lazaro, etc. mitschneiden?!

 

Welche Rechte und Pflichten so eine "Rechtsnachfolge" mit sich bringen würde? Keine Ahnung. Vermutlich gibt es da Unterschiede zwischen deutschem und österreichischen Recht, aber ich nehme einmal an, dass auch der Greifswalder SV nicht mehr für die Schulden des Greifswalder SC belangt werden kann und trotzdem diese Entschädigung einstreift...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ihr wüsstet wie windig das alles war. Da waren Rechte an Spielern an Einzelsponsoren vergeben, welche die Rechte auch noch nach drei Konkursen zu haben vermeinten. Zlatko z.B war ein gutes Investment für einen mittlerweile verstorbenen Baumeister mit Bodenmarkierungsmonopol im Lande. Das einzig wertvolle aus der Vergangenheit sind die Fans und unsere Erinnerungen. Nur die Zukunft ist die Zukunft.

 

mig - dabei seit 1974

  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...