Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

Mir persönlich wäre immer der Post Platz am liebsten gewesen. War ja bei der ersten Zahlenpräsentaion auch die günstigste Lösung. Aber da gibt´s halt wieder das ASKÖ/ASVÖ Problem. :angry:

Also wir gehören zum  ASVÖ, SV Post gehört zum ASVÖ, der Platz gehört dem ASVÖ,... wir können uns quasi nur selber schlagen... :cool:

Soll jetzt aber nicht bedeuten, dass ich diese Lösung bevorzuge.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 15,8Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

Da steht aber auch einiger Blödsinn drinnen. Wir verpachten das TZ an die Stadt Graz...

Noch besser  "oder auch ausreichende sanitäre Einlagen fehlen" ist für einen "Fußballverein" schon was einzigartiges.

Was hätt ma denn gerne, Carefree, Cosmea, Always oder doch Tena Men für GAK-Fans?

 

:ginsfamily--   :devil--

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die tun immer so, als müssten wir dankbar dafür sein, dass sie sich ein trainingszentrum gekauft haben und wir nun ein vielfaches der spieltagsmiete bezahlen, die der vorbesitzer von uns wollte. Warum geht er nicht auf die Tatsache ein, dass sie uns ein stadion ohne sanitäreinrichtung für die Zuschauer vermieten? (Die einzigen festen wcs werden dankenswerterweise von Herrn Wagner zur Verfügung gestellt-und der muss sie sich von der Stadt pachten. )

 

Mit welchem Geld unter anderem die juniors ihre Miete bezahlen wird gekonnt verschwiegen. (Ist jetzt bitte kein Angriff richtung juniors da es sich um den legitimen Kooperationsbeitrag handelt.)

 

Schön auch, dass es geld dafür gegeben hat das tz umzufärbeln. Das war wirklich eine extrem wichtige Sanierungsmaßnahme!

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Ist der Nagl zufällig ein Alki oder einfach nur ein Naturdepp?

 

Man sollte dem guten Mann einmal (nochmal öffentlich?) in Erinnerung rufen, WANN und AN WEN der Zuschuss über die 4.5 Mio gefloßen ist. Das hat mit dem GAK 1902 aber schon so gar nix zu tun. Als nächstes kommt er sonst noch mit 2500 Reichsmark um die Ecke, die 1912 in die Korösistraße investiert wurden.

 

Und es ist ja wohl eine Selbstverständlichkeit, dass ein Vermieter sein Mietobjekt in einen benutzbaren Zustand bringt, bevor er es vermietet. Diese Investition ist doch keine "großzügige Unterstützung der Stadt" an den GAK 1902, sondern eine Grundvoraussetzung, damit Weinzödl überhaupt nutzbar ist. Und ohne GAK 1902 würde es überhaupt keine Mieteinnahmen auf dem Gelände geben - lt. Nagl sind wir ja quasi die einzigen Nutzer dieser Sportstätte.

 

In seinem Brief gibt er an, dass der GAK 1902 in diesem Jahr 39198,- Euro für Weinzödl gelöhnt hat..das macht eine monatliche Summe von € 3266,50. Das ist für einen Verein aus der zweitniedrigsten Liga kein Lercherlschaß. In diesem Zusammenhang würde ich gerne wissen, was die fast-CL-Volleyballer so im Monat für ihre Halle an Miete abdrücken und vor wievielen Zuschauern die denn so spielen?

In diesem Zusammenhang wäre noch interessant, welche Grazer Vereine überhaupt mehr als € 3000,- monatlich an die Stadt Graz bezahlen.

 

Fassen wir also zusammen:

 

- 4.5 Mio. Förderungen an den Liebherr "Rudi Roth" GAK

- 1.3 Mio. an die "Investoren" für den Rückkauf von Weinzödl

- 400 K für die Sanierung der Sportstätte, damit sie überhaupt nutzbar ist

- ohne einen Mieter GAK, würde die Anlage nicht genutzt und es gäbe dort überhaupt keine Einnahmen.

- Mieteinnahmen von mind. € 3266/mtl. von einem Verein der zweitniedrigsten Spielklasse

 

Dieses Gesamtpaket betrachtet der Herr Bürgermeister also als eine großzügige Förderung für den GAK 1902, die gefälligst gewürdig werden sollte? So eine Betrachtungsweise kann man frühestens ab 1,9 Promille oder einem IQ von höchstens 55 teilen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Mieten beziehen sich nur auf unsere KM! , ohne U15 und U17. Die zahlen wir über die Juniors.

 

Das kommt ja noch erschwerend hinzu. Entweder weiß der rote Sigi nicht, was so in seiner Stadt abgeht, oder er schreibt in seinem offenen Brief wissendlich nicht alle ihm bekannten Tatsachen (von halber Wahrheit kann bei diesem Pamphlet ja nicht die Rede sein)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vorschlag:

 

Ladet den Hrn. Nagl und seine Kollegen zu einem Spiel (Stehplatz hinter dem Tor) ein, gebt ihnen ausreichend zu trinken, damit sie auch die Toiletten genießen können und diskutiert dann mit ihnen weiter...(An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist natürlich Vorausssetzung). Wenns auch noch regnet haben sie dann das volle Erlebnis...

  • Like 9
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vergesst bitte nicht due Zahlungen der Stadt für das Liebenauer Stadion. Eine pure Investition in unsere Infrastruktur, weil wir ja nach deren Wunsch und Meinung bald dort spielen werden. Was mich eigentlich auch stört ist, dass bei Zahlungen der Stadt immer von einer großen persönlichen Leistung der jeweiligen Politiker gesprochen wird. Es ist schon unser aller Geld, das verwendet wird (leider viel zu viel in die Verwaltung, in Gehälter und Parteien).

 

mig - dabei seit 1974

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vergesst bitte nicht due Zahlungen der Stadt für das Liebenauer Stadion. Eine pure Investition in unsere Infrastruktur, weil wir ja nach deren Wunsch und Meinung bald dort spielen werden.

 

In der Tat, das sollte man nicht vergessen! Also nochmal 20 Millionen.

 

Damit hat die Stadt Graz den GAK 1902 mit fast 25 Millionen Euro gefördert und wir undankbaren Kreaturen streiten das einfach ab :(

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unglaublich!

ich will ja wirklich nicht in Abrede stellen,daß der Bürgermeister uns auch hilft und unterstützt .Dieser Leserbrief erinnert jedoch eher an spät abendliche Postings die der Verfasser am nächsten Morgen verschämt löscht.

Vielleicht täuscht mich meine Erinnerung und man sollte sich die Protokolle noch einmal durchlesen. Aber ich war bei der Gemeinderatssitzung vor der TZ-Übernahme anwesend.

Da war von einer notwendigen Errichtung eines Sportzentrums-Nord die Rede.Mit Einbindung des Klettergartens und Platz für Randsportarten .Eine für uns notwendige Spielstätte wurde zwar auch erwähnt aber eher am Rande und meist im Zusammenhang mit den "Juniors" .

Man hat wohl auch die Gelegenheit genutzt um den notleidenden Investoren (bzw Investor) endlich unter die Arme greifen zu dürfen. Erstaunlicherweise war das Angebot um einiges besser als die Jahre zu vor . Was von Teilen der Opposition auch heftig kritisiert wurde .

Wir waren damals froh endlich eine Spielstätte zu haben. Vorallem deswegen weil ALLE ANDEREN MÖGLICHKEITEN konsequent verhindert wurden .

Wir können das beurteilen ,weil unserm legendären Backup Fussballverein keine solcher Steine in den Weg gelegt wurden.

 

Dass man Gefälligkeiten an Dritte UNS als Bonus anrechnet finde ich ärgerlich.

 

Die Gegenüberstellung von Miete und Betriebskosten ist eine interessante Sichtweise . Rechnet man dem Schwimmverband das Minus der Auster als Förderung an ?

 

 

 

PS: Ich hätte gerne auch die geleistet Jahresmiete von Sturm Graz veröffentlicht.

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

um was gehts da jetzt genau? - der GAK 1902 soll genau das an Förderung erhalten, was auch andere Gebietsliga-Vereine erhalten (würden), auch betreffend infrastruktureller Adaptierungen. nachdem sonst auch jeder furz im gesetz verankert ist, wird es hierzu doch auch regelungen geben, oder?

 

das problem hierbei ist wohl aber, dass unterschriften bezgl. genehmigungen fehlen, weil das TZ ja im besitz der msc ist, richtig?

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zur Erinnerung vielleicht nochmal das Gemeinderatsprotokoll von der Sitzung bei der der Kauf des TZ beschlossen wurde:

http://www.graz.at/cms/dokumente/10213394_410977/bb49a101/130613_to.pdf (ab S. 93)

 

In der Wortmeldung des Berichterstatters heißt es unter anderem:

Die Stadt Graz könnte damit Grazer Ballsportvereinen, sogenannten Randsportarten, dem Grazer Jugend‐ und Schulsport sowie Grazer Hobbymannschaften eine Spielstätte zugänglich machen, die aufgrund ihrer Größe und modernen und umfangreichen Ausstattung zahlreiche Nutzungsmöglichkeiten im Bereich Freizeit und Sport bietet. Über einen Sport‐ und Freizeitpark Nord könnte unter Einbindung der zahlreichen Sportmöglichkeiten, Reiten, Golf, Klettern, Laufen, Wassersport usw., eine Weiterentwicklung des Areals und Objekts als einzige Sport‐  und Freizeiteinrichtung verfolgt wären.
 
1 1/2 Jahre später haben es Stadt und Messe nicht geschafft, dass das Areal ausreichend genutzt wird. Und dann kommt der Bürgermeister daher und rechnet den einzigen nennenswerten Mietern (GAK und Juniors) das gesamte Betriebskosten-Minus gegen die stundenweise Miete einzelner Plätze auf. Ziemlich frech! Vor allem wenn man bedenkt, dass der Ausgangspunkt der Diskussion nicht etwa ein Betteln um Förderungen war, sondern die Tatsache, dass dem GAK selbst dann Steine in den Weg gelegt werden, wenn man zur Selbsthilfe schreitet (sprich selbst die Infrastruktur baut für Spiele, für die man 4-stelligen Mieten hinlegt).
  • Like 7
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gratuliere, der offene Brief hat echt gesessen! Der Applaus von einigen Forumsusern ist euch sicher.
Der Stadt und dem Bürgermeister haben wir es ordentlich gezeigt! Mit uns braucht man keine Spompernadeln machen!
Wenn man im offenen Brief des Bürgermeisters ein bisserl zwischen den Zeilen liest, erkennt man sofort:
Das städtische Füllhorn wird sich in nächster Zeit gewaltig öffnen und eine wahre Förderungsflut wird sich über dem GAK 1902 ergießen.

Ich täte schon einmal einen Anlageberater kontaktieren, was denn mit dem vielen Geld zu machen sei!
Und sonst gemma nach Gratkorn und wenn die auch noch gemein sind, nach Übelbach und irgendwann kommen wir sicher wieder in Kapfenberg
vorbei, wartets nur, brauchts uns nur ärgern...
Alle, die die Ironie verstanden haben, können mir ja auch noch einmal ordentlich die Meinung geigen!

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...