Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

1.) wie kommt der Steuerzahler dazu, dass man für eine Sportart wegen ein paar Trotteln überhaupt so viel Poli braucht?
2.) wo dann bei Fehlverhalten auch noch ein Haufen Schmerzensgeld anfällt. Der Betrag ist sicher nicht zu unterschätzen bei erwiesener Lebensgefahr.

 

 

________________________________________________________________________________________________________________________________

 

1.)Der Steuerzahler ist in diesem Fall wohl der jeweilige Veranstalter

2.)Bei Fehlverhalten eines Fans - Strafe! Bei Fehlverhalten der Exekutive - Strafe! Wo hier überhaupt ein Problem auftauchen sollte ist mir gänzlich unverständlich...


 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 14,8Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

@AER

 

In diesem Fall kann ich deinen Standpunkt echt nicht nachvollziehen. Das Gesetz gilt für ALLE, sowohl für Polizisten als auch für Platzstürmer. Wer es nachweislich übertritt, ist zu bestrafen, ganz einfach. Warum wir deshalb einen Bananenrepublik sein sollten, vertehe ich nicht, ich würde mich eher wundern, wenn es in einem Rechtsstaat nicht möglich wäre auch Polizisten für Fehler verantwortlich machen zu können.

  • Like 10
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du lebst in deiner ganz eigenen Welt... eigentlich in fast jedem Thema...

 

Meine Meinung:

 

Wenn ein Polizist einen unschuldigen lebensgefährlich verletzt und sich nicht verantworten muss bzw. freigesprochen wird, obwohl die Beweise gegen ihn sprechen, dann ist das folgenschwer. Vielleicht nicht in deiner kleinen (Stasi)Welt.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn das Urteil so bestätigt wird, ist das folgenschwer.

 

Weil?

 

Sich Polizisten jetzt weigern Dienst am Fußballplatz zu versehen?

Sie, wenn sie's tun soviel Angst haben müssen?

Sie, wenn Dummköpfe auftauchen diese nur mehr mit Wattebäuschchen bewerfen?

Sie Gehaltserhöhungen fordern und dadurch das Defizit noch größer wird?

Mordende, brandschatzende Horden straffrei, wöchentlich durch Österreichs Arenen ziehen werden?

Das Ansehen des österreichischen Fußballs und der Exekutive enormen Schaden nehmen werden? :ginsfamily--

 

Ich kapiers net...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgendwann zieht halt der Schmäh mit der Notwehr nicht mehr, da konnte auch der Staatsanwalt nicht aus. Dennoch, nur 5 Monate bedingt und das bei Lebensgefahr sind wohl mehr als ein schlechter Scherz. Und du AER bist und bleibst einfach ... ich verkneif's mir!

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@AER

 

Leider muss ich dir sagen, dass auch deine Postings, zu dieser Causa in meinem Rating ganz unten stehen. Gerade dein Beispiel mit der Fußfessel zeigt, dass das Gesetz für ALLE gilt, eben auch für Polizisten, das im Guten und im Schlechten.

 

Was so folgenschwer an diesem Urteil sein sollte kann ich nicht nachvollziehen, aber vielleicht fehtl mir dazu der weltmännische Weitblick. Die Botschaft dieses Urteils ist meines Erachtens einfach die: Wer das Gesetz missachtet ist zu bestrafen! Fertig.

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

i find des urteil ok, körperverletzung bleibt mal körperverletzung ...

 

auf der anderen seite kann i den polizisten scho verstehen; wenn mi so a angsoffener trottel (und nix anders is derjenige) deppat anstänkert, kriagt er a ane aufs maul ... mit den konsequenzen muss i dann halt leben ... des gute is, i bin privatperson u ned polizist ^^ =P

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

i find des urteil ok, körperverletzung bleibt mal körperverletzung ...

 

auf der anderen seite kann i den polizisten scho verstehen; wenn mi so a angsoffener trottel (und nix anders is derjenige) deppat anstänkert, kriagt er a ane aufs maul ... mit den konsequenzen muss i dann halt leben ... des gute is, i bin privatperson u ned polizist ^^ =P

 

Genau das sollte aber in einer zivilisierten Gesellschaft nun mal nicht passieren... ( Ich weiß, es ist of sehr schwierig, die Ruhe zu bewahren ;) )

 

 

Zum Thema an sich (besonders was AER betrifft, ist jetzt nicht direkt an Klaue gerichtet):

 

Das erinnert mich irgendwie ein bissl an das NSA-Thema, dass nun schon wochenlang durch die Medien geistert (Im Übrigen zurecht, wie ich finde). Unter dem Deckmantel, ein paar Terroristerln dingfest zu machen, spielt sich die die NSA als Retter der Menschheit auf, setzt sich teilweise über Gesetze hinweg, darf quasi tun und lassen, was sie will, weil sie ohnedies nicht kontrolliert wird und setzt somit gleich mal generell die Erdbevölkerung kollektiv unter Generalverdacht.

 

Setze nun NSA = Staatsmacht gleich Polizist und meinetwegen Fan mit Terrorist (dieser Vergleich wird jetzt vielen wieder ins Konzept passen), darf dann die Staatsmacht tun und lassen, was sie will?

Ist nicht hier eher der Vergleich mit einer Bananenrepulik angebracht?

Ist das der Weg, den du beschreiten willst?

 

Deswegen: Wer sch****e baut, soll zurecht dafür bestraft werden, da ist es ganz gleich, ob es sich nun um einen "normalen" Bürger oder um ein Organ der Staatssicherheit handelt. Zumindest in dieser Hinsicht funktioniert die Demokratie in Österreich noch.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Könnten wir politische Diskussionen und Debatten darüber, welcher Obstsorte unsere Republik ähnelt, im GAK-Fußball Forum unterlassen? Dafür gibt es den Off-Topic-Bereich.

 

Dies gilt übrigens auch für das Digitalisieren von Videokassetten! Vll könnte ein Admin diesen Thread verschieben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Könnten wir politische Diskussionen und Debatten darüber, welcher Obstsorte unsere Republik ähnelt, im GAK-Fußball Forum unterlassen? Dafür gibt es den Off-Topic-Bereich.

 

Dies gilt übrigens auch für das Digitalisieren von Videokassetten! Vll könnte ein Admin diesen Thread verschieben.

 

JAWOLL, muss ja zucht und ordnung in einem forum mit freier meinungsäußerung herrschen, wo käme man sonst hin ...  :roll:

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Könnten wir politische Diskussionen und Debatten darüber, welcher Obstsorte unsere Republik ähnelt, im GAK-Fußball Forum unterlassen? Dafür gibt es den Off-Topic-Bereich.

 

Dies gilt übrigens auch für das Digitalisieren von Videokassetten! Vll könnte ein Admin diesen Thread verschieben.

 

 

............

 

Was die NSA und die Folgen betrifft, sogar zu 1000%. Nur wüsste ich nicht, wo ich dazu einen anderen Blickwinkel eingegeben hätte.

Und zwar aus dem Grund, den GAK ole monierte: zu politisch und daher hier deplatziert.

Interessant finde ich es allerdings immer wieder, wie unter uns Fußballfans Meinungen aus völlig anderer Perspektive generell mit Metavergleich verteufelt werden. Liegt wohl verlässlich in der Natur der Emotionen.

 

...........

 

 

 

 

 

Ist zwar sehr offtopic und hat, wie schon erwähnt, wenig mit Fußball an sich zu tun, aber das dieses Thema politisch behaftet sei, damit gehe ich nur gering konform.

 

Schließlich werden hier Menschen- und Freiheitsrechte aber sowas von mit den Füßen getreten, da sch**** ich aber gelinde gesagt auf die Politik.

Und somit zeigt mir die Reaktion, wie wenig das Thema eigentlich die Bevölkerung interessiert. Das wir damit schon wieder auf dem besten Weg in Richtung "1000-jähriges Reich" marschieren, merkt selten einer....

Die Geschichte wiederholt sich, doch wie so oft lernt die Menschheit halt nicht aus ihren Fehlern....

 

Aber gut, das war nun wirklich extrem offtopic, man möge mir verzeihen, dass es sich bei dem angesprochenen Thema gerade nicht um den GAC/GAK dreht...

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Betrifft uns jetzt zwar nicht direkt, aber im Grazer auf Seite 45 rechts oben steht was interessantes:

Mario Majstorovic
Der Ex GAK und Kapfenberg Profi gab zu, während seiner Zeit beim KSV Spielmanipulationen versucht zu haben.

 

Und wer bitte soll ihm glauben das das nur zu seiner KSV Zeit war????
 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es gibt bei den cops schwarze schafe, es gibt bei fussballclubpräsidenten schwarze schafe, nur hat es die justiz wirklich geschafft einen cop schneller zu verurteilen als zig ex-präsidenten

und jetzt überlegt mal was dem steuerzahler schlussendlich mehr geld kosten wird "ggg" sicher net ein verwirrter cop der zuhause mit seinem stöckerl nix mehr machen darf und es halt am fußballplatz einsetzt.

 

fakt ist wer gegen das gesetz verstösst und die justiz sieht es so muss eben herhalten, ob cop, "vlt." mal präsidenten oder eben der kleine bauhackler von nebenan.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

Gerade gefunden:

 

Ein (politischer) "Presse"-Bericht über Graz zur NR-Wahl, aus dem ein Satz besonders hervorsticht: :devil2--

 

Rot ist man hier am ehesten noch, wenn es um den Fußball geht. Der in roten Dressen spielende GAK – nach dem Konkurs als GAC wiederbelebt – ist traditionell der Verein der Grazer Bürgerlichen. Der in schwarz spielende SK Sturm wurde hingegen als Konterpart gegründet, um einfacheren Schichten den Zugang zum Fußball zu ermöglichen.

  • Like 13
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da war doch was...

 

http://www.kleinezeitung.at/sport/fussball/3476298/jetzt-werden-viele-zittern.story

 

"Spontan fällt da auch so manchem heimischen Fußball-Kundigen jene Partie ein, die am Ende der Regionalliga-Saison 2008/09 für einigen Diskussionsstoff gesorgt hatte. Damals verlor der SAK Klagenfurt in Hartberg 0:6, womit der GAK den Aufstieg verpasste. Schiebungsgerüchte wurden bald laut, und tatsächlich war vor dem Spiel auch ein Anruf beim SAK eingegangen, "ob nicht etwas zu machen" sei. Aber es soll sich nicht um jene Person handeln, die jetzt belastet wird. Die Ermittlungen in dieser Causa wurden später eingestellt, obwohl der Versuch evident war."

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...