Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 15,9Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

jeder der gedacht hat das es eine möglichkeit gibt alle anhänger des ehemaligen GAK wieder unter einem dach zu vereinen, war einfach naiv. jeder der sich in vergangenheit die fanclubsitzungen angetan hat musste das wissen und deshalb kann ich weil ja doch einige davon auch im GG gesessen sind, diese naivität einfach nicht verstehen. die fc's wie graz nord, ahc und die teufelsrunde sind nicht kompatibel mit redfirm und dergleichen, die einen wollen ein schnapserturnier und sehen das als grundaufgabe der fanclubs, die anderen supporten und auswärtsfahrten. das einzig gemeinsame war der GAK. nachdem es diesen nun nicht mehr gibt war wohl klar das diese beiden gruppen den neuen verein nach ihren wünschen gestalten wollen und das geht eben nicht, weils nicht zusammenpasst.

für die eine ist GAK tradition schon damit erfüllt wenn ein ex-funktionär oder spieler mit dem neuen verein zu tun hat, wollen sie doch weiterhin in bundesliga vergangenheit schwelgen und wenn die nachrichten positiv (erlogen) sind, dies auch gerne akzeptieren, hauptsache es wird etwas großes dem GAK würdiges. die anderen wiederum wollen sich ihren verein selbst gestalten, wens sein muß unten anfangen und über die jahre wachsen. das kann funktionieren oder auch nicht, aber das wäre mmn das was die tradition ausmacht, was einen neuen verein zum legitimen nachvolger des alten GAK macht, das mitglied und der anhang.

bezahlte ex funktionäre und spieler sind keine tradition und nehmen anscheinend auch nur schlechte angewohnheiten aus der vergangenheit mit, darum ist für mich nur der weg der "puristen" der einzig richtige.

und das fanpotential hat sich für beide varianten schon lange dezimiert, beide vorgehensweisen können nur hoffen bei entsprechendem auftreten wieder viele auf ihre seite, sprich auf den fussballplatz zu bekommen.

 

von daher war die ganze arbeit bis jetzt mmn nutzlos und eher kontraproduktiv, aber noch ist ja nicht aller tage abend....

  • Like 7
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

AHC, Graz Nord und Teufelsrunde als geeint und wie ein Mann hinter Hoyos stehend ist schon sehr vereinfachend gedacht. Fangt bitte nicht wieder an Mauern zu bauen, ich hoffe eher, das jetzt dem einen oder anderen die Augen aufgehen werden, was da gespielt wird. Die Weichen werden sowieso in ca. drei Wochen bei der (beschlossenen) GV gestellt. da haben wir es dann wieder in der Hand. Weitere Informationen soll es noch heute auf dem Blog geben.

 

PS: Das AHC-Mitglied im Vorstand (Baumgartner) hat gegen die Gratkorn-Variante gestimmt. 

  • Like 6
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ras - wem sollen denn die augen nun endlich aufgeben?

 

den realitätsverweigerern die sogar für die erse klasse die upc arena gefordert haben:

die anekdote jänner-rudolf-versammlung:

gak fan: warum denkt man nicht die upc als mögliche spielstätte für die erste klasse an, was kostet die?

gg: upc arena kostet 12000 euro pro match

anderer gak fan: ja das können wir uns nie und nimmer leisten, da brauchst 6 tausden zuschauer und die müssen noch je zwanzig euro für den eintritt bezahlen, so viele deppen findest nicht für einen erste klasse kick!

 

--> noch fragen?

 

sollten nicht die, die sich bemühen (zb gg) endlich scheuklappen und naivität ablegen und endlich das machne, wovon man schon seit dem zwangsabstieg 2007 träumt?

 

wäre man damals schon den romantischen weg des totalen neuanfangs gegangen, hätte man in der saison 2012/2013 unter besonders gelungenem sportlichen + finanziellen verlauf schon in der regionalliga gespielt...

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vom Blog: 

 

Mitteilung des Vorstands des GAC am 25.4. 2013.

 

 

 

Mitteilung des Vorstands des GAC am 25.4. 2013.

Veröffentlicht in Aktuelles

Es gibt keine weiteren Verhandlungen mit Gratkorn. Werden solche dennoch geführt, geschieht dies ohne Autorisierung durch den GAC Vorstand..

Priorität hat die Aufnahme beim STFV für eine Spielerlaubnis in der 1. Klasse. Dazu fehlt noch die Festlegung des Spielortes. Bis 29. April muss dieser dem Verband bekanntgegeben werden. Danach können weitere Gespräche über Kooperationen geführt werden, um sie bei der ao GV (vermutlich 23. Mai) vorzustellen und ggf. zur Abstimmung zu bringen.

Die Beschlüsse wurden einstimmig (in Abwesenheit von Hojos) gefasst.

 

@warrior. Die Jännerveranstaltung war dazu da, um solche Fragen zu beantworten. Sehr viele Leute haben sich schon damals überzeugen lassen. Ein paar wirds immer geben...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Herr Bgm. Nagl,

 

kaum sind drei, vier ruhige Wochen ins Land gezogen, sind es wieder einmal die Erben des alten GAK, die für 'helle' Aufregung sorgen. Die Herren Fischl, Hojos, Koschak und Koleznik stehen knapp davor mit dem FC Gratkorn eine Vereinbarung zu unterzeichnen, die eine weitgehende Zusammenarbeit - sprich Fusion -der beiden Vereine (welcher GAK allerdings???) intendiert! Zumindest wird es so kolportiert ... in diversen Medienberichten wurde sogar der Eindruck erweckt, als säßen die GAK Juniors mit im Boot! In Wirklichkeit gab es zu diesem Thema weder Gespräche, noch irgendeine Form von Autorisierung. Dieses Szenario käme für uns auch nicht in Frage! Die GAK Juniors werden sich weder von einzelnen (mehr oder weniger) isolierten Interessensgruppen im Dienste des alten oder neuen GAK mißbrauchen lassen, noch eine Kooperation oder Fusion mit Vereinen suchen, deren 'Präambel' frei von ethischen und ausbildungsfördernden Grundwerten und Haltungen ist!

 

Wir - die GAK Jniors - haben unsere Aufgabe verstanden, befinden uns mittlerweile - auch dank der Unterstüzung durch den StFV und das Sportamt Graz - wieder im Vollbetrieb, genießen breite Anerkennung und arbeiten unermüdlich an der Professionalisierung unserer Abläufe. So wie es im Moment aussieht, werden wir in der kommenden Saison sogar mit zwei weiteren Jahrgängen an den Start gehen, was natürlich zusätzlichen Aufwand und Platzbedarf bedeutet, und die Frage nach der Nutzung des Trainingsareals im Trainingszentrum Andritz aktualisiert! Wir gehen davon aus, dass sie wissen, dass unser Bestreben, im TZ Andritz trainieren und spielen zu können, von der Gruppe um Hrn Fischl blockiert wird; vermutlich auch um uns in eine Zusammenarbeit mit dem GAK neu zu zwingen. Dass wir da nicht mitmachen, versteht sich - so meine ich - von selbst.

 

Trotzdem ist für uns die Frage nach der Nutzung des TZ Andritz eine existentielle Frage, denn all das, was wir auf die Beine gebracht haben und bringen, braucht in naher Zukunft (am besten schon in der kommenden Saison!) einen entsprechenden räumlichen Zusammenhalt und Kontext.

 

Aus diesem Grund hoffen wir für die nahenden Gespräche und Sitzungen sehr auf ihre Unterstützung und den Support der Stadt Graz! (Sollten sie zusätzliche Infos, Konzepte oder Sonstiges benötigen, lassen sie es uns bitte wissen).

 

Mit freundlichen Grüßen!

 

Otmar Stadler-Marsoner Andrea Ohersthaller

  • Like 6
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

damit es nicht untergeht nochmals...

 

vom Blog: 

 

Mitteilung des Vorstands des GAC am 25.4. 2013.

 

 

 

Mitteilung des Vorstands des GAC am 25.4. 2013.

Veröffentlicht in Aktuelles

Es gibt keine weiteren Verhandlungen mit Gratkorn. Werden solche dennoch geführt, geschieht dies ohne Autorisierung durch den GAC Vorstand..

Priorität hat die Aufnahme beim STFV für eine Spielerlaubnis in der 1. Klasse. Dazu fehlt noch die Festlegung des Spielortes. Bis 29. April muss dieser dem Verband bekanntgegeben werden. Danach können weitere Gespräche über Kooperationen geführt werden, um sie bei der ao GV (vermutlich 23. Mai) vorzustellen und ggf. zur Abstimmung zu bringen.

Die Beschlüsse wurden einstimmig (in Abwesenheit von Hojos) gefasst.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

interessant bei der GV wird einfach sein wie viele rote anhänger sich NOCH blenden lassen und wirklich den weg vom pferdeküsser und pseudopolitiker mitgehen.

bei einigen habe ich persönlich die hoffnung noch nicht aufgegeben, dass sie jetzt von einem hellen licht getroffen wurden und endlich aufgewacht sind. vlt. hat es gerade so etwas gebraucht um doch den ganzen haufen roter fans enger zusammenzuschweißen, vlt. haben hoyos usw. uns damit sogar einen ganz grossen gefallen getan.

aber warten wir ab, "sehrneugierigbinschonaufdiegv"

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fischl gehört sofort die Mitgliedschaft aberkannt wegen Schädigung am GAC, Piet Hoyos sofort abgewählt da er als Obmann gegen den GAC und Vorstand arbeitet. Und auch Walter Koleznik das gleich wie bei Fischl. Bei Herr Zwischenberger gehört genau so überlegt ihn aus den Verein auszuschließen da es nicht seine Aufgabe ist im Namen des GAC mit die Medien zu sprechen. Und da liegt der Hund begraben! Nur einer dieser Herren wurden gewählt und die anderen sind NUR EINFACHE Mitglieder. Es kann nicht sein das beim GAC Leute mitreden bzw bestimmen wollen wenn sie nicht dafür gewählt worden sind. Nur wenn bei einer GV ganz klar abgestimmt wurde für eine Fusion sehe ich kein problem,da es die Mehrheit so will. Aber vor lauter Angst das man nicht genug Leute für eine Fusion bekommt gegen den Vorstand zu arbeiten geht nicht und gehören Konsequenzen her.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

Oliver Wohlmuth: "Es könnte dann Veränderungen in Richtung mehr Professionalität geben und eine bessere Infrastruktur. Beim GAK ist sicher mehr Professionalität dahinter, als bei manchem Verein in der Ersten Liga.“

 

mehr professionalität und infrastruktur mit dem GAC? wir haben keine eine bestätigte spielstätte und haben mit ach und krach in 5 monaten eine halbfertige anmeldung beim verband hinbekommen. und DAS soll professionell sein?

 

himmel, wie gehts da erst in gratkorn zu bzw. was wurden den gratkornern vorgelogen????

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mehr professionalität und infrastruktur mit dem GAC? wir haben keine eine bestätigte spielstätte und haben mit ach und krach in 5 monaten eine halbfertige anmeldung beim verband hinbekommen. und DAS soll professionell sein?

 

himmel, wie gehts da erst in gratkorn zu bzw. was wurden den gratkornern vorgelogen????

Fischl hat erzählt wir sind wie Bayern nur mit mehr Hollywood;)

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mieter wird er ja bleiben. So oder so wird er schon das beste für sich rausholen. Was ich nicht ganz verstehe ist das es ja Dr. Nebel gehört oder? Was will er da dan verhandeln?

Warum? Er hat es ja sowieso nur bis Sommer (?) gemietet. Das macht ja keinen Sinn, wenn er weiter mieten würde und dann an uns wieder untervermieten. Wenn, dann müßte der GAC direkt von der Stadt mieten. Die Fischl Geschichte hätte ja nur dann (minimalen) Sinn gemacht, wenn er das TZ als Ganzes gekauft hätte, praktisch für uns vorfinanziert. Für eine Miete von der Stadt werden wir keine Vorfinanzierung brauchen, weil wir ja ohnehin nur das mieten, was wir brauchen. An Rückkauf denkt sowieso kein vernünftiger mensch mehr, offensichtlich nicht einmal Fischl. Was will er eigentlich noch?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum? Er hat es ja sowieso nur bis Sommer (?) gemietet. Das macht ja keinen Sinn, wenn er weiter mieten würde und dann an uns wieder untervermieten. Wenn, dann müßte der GAC direkt von der Stadt mieten. Die Fischl Geschichte hätte ja nur dann (minimalen) Sinn gemacht, wenn er das TZ als Ganzes gekauft hätte, praktisch für uns vorfinanziert. Für eine Miete von der Stadt werden wir keine Vorfinanzierung brauchen, weil wir ja ohnehin nur das mieten, was wir brauchen. An Rückkauf denkt sowieso kein vernünftiger mensch mehr, offensichtlich nicht einmal Fischl. Was will er eigentlich noch?

Ich hoffe nicht,dass er Mieter wird,weil der Vermieter Stadt Graz ist symphatischer.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaub kaum, dass die Stadt Graz an die Fischl Holding vermieten, sofern sie das TZ übernimmt, da er jetzt einen Verein der Jugendfußball fördert vor die Tür gesetzt hat.

 

Sobald die Stadt Graz das TZ hat und die Juniors im TZ sind, wird der Postsportplatz wieder frei. Und man hat DANN 2 brauchbare Optionen. Wenns dann nicht schon zu spät ist.!

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

man könnte die verschwörungstheorie stricken, dass fischl durch seine (politik)kontakte dem nebel hilft, einen abnehmer zu finden um dann indirekt wieder zu profitieren

 

der herr nebel ist ja ein bisserl in der gesunden-/altenpflege branche tätig mit ein paar häuserln und beim fischl (der soll ja auch pflegeheime besitzen sagen die gerüchte) hört man ja immer wieder, dass seine häuserl net so gut da stehen, da könnte man ja frisches geld oder neue investoren brauchen

 

also in so einem fall wär das dann eine win-win istutation für die zwei herren, in österreich sollen solche geschäfte ja gang und gebe sein

 

wobei, das ist jetzt nur ein dummes hirngespinnst von mir ist und man nicht ernst nehmen sollte! (kinder erzählen)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Damit es hier auch verlinkt ist:   http://www.grazer-ac.at/index.php/60-mitteilung-des-vorstands-des-gac-am-25-4-2013

Heißt also es gibt einen gemeinsamen Weg von der 1.Klasse. Mit Fischl, Hoyos, Koleznik und co?

Oder sucht man einen neuen SG-Partner? Immerhin gibt es ja noch einige sinkende Schiffe in der Gegend.

Ich wünsch ihnen viel Glück beim Spielort suchen. Ich hoffe das geht sich aus,nur glaube ich es ist zu spät und es ist vorbei.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wünsch ihnen viel Glück beim Spielort suchen. Ich hoffe das geht sich aus,nur glaube ich es ist zu spät und es ist vorbei.

Das Verhandeln mit der Stadt übers TZ wird nicht von heute auf morgen geschehen, der Postplatz scheinbar zurzeit von den Juniors besetzt. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bis bei den verhandlungen mit der stadt etwas weitergeht und es wirklich zu konkreten beschlüssen kommt, ziehen sicher noch ein paar wochen ins land. also schnell, schnell wirds da wohl eher nicht spielen.

die zeit, die zeit, sie verinnt so gschwind...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...