Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 15,6Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

Angeblich reichen 75.000, für die Rettung des alten GAK's. Warum also einen 6-stelligen Betrag für Die Fusion ausgeben?

mit etwas mehr als dem zehnfachen ist man schon eher dubai, mir kommt vor ich hab mal was von 800 000 € für die schuldentilgung plus das fertigspielen dieser (jetzt bereits wieder laufenden) saison gehört...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

4 stellig wäre schon ok, dazu noch die schadenersatzklagen gegen die bundesliga wegen der lustenaus geschichte und bald sind wir wieder der reichste klub österreichs ;-)

Klagen müsste der alte Verein - der hat aber kein Geld mehr für einen Anwalt.

 

Aber das ist ja wieder unglaublich was da so abgeht... die Sache mit Lustenau ist damals schon aufgeflogen - und bis man dem ganzen nachgegangen ist war's für den GAK wieder zu spät. Und jetzt ist noch dazu alles wieder vergessen...

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine hohe summe zu bezahlen, damit man sich in die oberliga einkaufen bzw. Sich die oberliga erschummeln kann - na servas, wenn das wirklich wer will dem ist nicht zuhelfen. Das geld könnte man weitaus zielbringendes investieren.

Viel interessanter als der preis ist für mich die frage: warum will wer fusionieren? Weil es dem verein so gut geht und er das barmherzig teilen will? Ich weiß nicht...

Der einzg richtige weg st der ehrliche. Ganz einfach.

Und eine gratiszeitung ist für mich so viel wert wie das papier am häusl .

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es will keiner fusionieren (hoffe ich).

eine spielgemeinschaft ist etwas ganz anderes. die vereine bleiben eigenständig. bei einer fusion übernehme ich auch die schulden. bei einer sg hafte ich "nur" beiderseits für verbandsschulden. da müsste aber wohl eher der sg-partner des gac angst haben.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es will keiner fusionieren (hoffe ich).

eine spielgemeinschaft ist etwas ganz anderes. die vereine bleiben eigenständig. bei einer fusion übernehme ich auch die schulden. bei einer sg hafte ich "nur" beiderseits für verbandsschulden. da müsste aber wohl eher der sg-partner des gac angst haben.

 

Ich habe es nicht mehr im Kopf, wie es mit der Haftung zwischen den Vereinen bei der Spielgemeinschaft aussieht, aber ganz so einfach, wie du es gerne hättest, ist es leider nicht.

 

Fakt ist, dass Flavia die Spielgemeinschaft (und damit den Abstieg in die erste Klasse) nur dann eingeht, wenn wir deren Schulden zahlen. (Warum auch sonst? ohne Geld könnens auch ohne uns in die erste Klasse gehen, mittels Neugründung).

Die Spielgemeinschaft MUSS 3 Jahre bestehen. Wird sie vorher aufgelöst, wird der Ligentausch wieder Rückgängig gemacht. Soll heißen, tauchen bei der Flavia neue/alte Schulden auf, haben sie uns relativ leicht in der Hand. Denn zahlen wir diese nicht, geht die Flavia ein und die Spielgemeinschaft ist hinfällig --> wir sind dann wieder erste Klasse.

Wie auch immer, es gibt nur einen ehrlichen Weg. Und wenn uns dieser vom Verband verwehrt wird, dann passt das in die lange Liste der Unzulänglichkeiten im österreichischen Fußball.

 

Natürlich könnte der Verband auch hergehen und sagen, wir geben euch den Startplatz eurer Zweier Mannschaft in der Oberliga. Das werden sie aber nicht machen, denn a) keiner mag uns und b ) würden die anderen Vereine einen Baum aufstellen!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na wer dieses Schundblattl-Gschichtl wohl wieder in die Welt gesetzt hat?

 

Der GAK 1902 wurde am 31.10.2012 geschlossen und wäre nur mit nicht weniger als 800.000 zu retten.

Schon vor Wochen (Monaten???) verlautbart.

Es gibt also keine einzige Begründung, noch irgend einen Gedanken an diesem Horrorszenario zu verschwenden.

 

Entschuldigung??? Wenn überhaupt, dann sind wir GAC (hoffentlich in der ersten Klasse)

 

Scheich keiner in Sicht. Also: Punkt!

 

Wir sollten vielleicht wirklich irgendwo einen GAK-Grabstein als Ehrenmal errichten, damit die Leute dort ihre Trauerarbeit verrichten können. Dann hats Blattl endlich mal was zu berichten, was in Stein gemeißelt ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Denn zahlen wir diese nicht, geht die Flavia ein und die Spielgemeinschaft ist hinfällig --> wir sind dann wieder erste Klasse.

Genau um das gehts. Nehmen wir an es würde 2 Jahre gut laufen und im 3. Jahr würden von denen "Altlasten" auftauchen. Wir sagen das wir das nicht bezahlen und landen in der 1. Klasse...

Wenn wir gleich ehrlich unten anfangen, sind wir in diesen 2 Jahren (die wir sonst verschwenden würden) wohl schon in der Gebietsliga.

 

Der einzige richtige Weg, ist der Start von "0" (in der 1. Klasse). Ich hoffe nur, sollte es zu einer Abstimmung mit einer Ansprache von man weis schon wem kommen (Ja, er ist zwar nicht im Vorstand, aber...."rest bitte denken"), dass sich nicht einige (zu viele) von demjenigen "einlullen" lassen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich könnte der Verband auch hergehen und sagen, wir geben euch den Startplatz eurer Zweier Mannschaft in der Oberliga. Das werden sie aber nicht machen, denn a) keiner mag uns und b ) würden die anderen Vereine einen Baum aufstellen!

Müsste nicht Oberliga sein, aus der kann man die Mannschaft durch die Rückreihung als abgestiegen betrachten.

Unterliga wär ein Kompromiss.

Wird's aber wegen Punkt b genausowenig spielen.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

interessanter kommentar von Stoimaier - prinzipiell hat er recht: beim GAK wollte man schon manches "hintertürl" nutzen und teile des GAc wollens jetzt schon wieder.

 

http://www.meinbezirk.at/epaper/woche-graz-west-122013-e5334.html

 

im grunde müssen wir dieses ramponierte image ganz einfach loswerden - durch einen ehrlichen neustart in der ersten klasse!

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider ist es tatsächlich so, dass ein Teil des Vorstandes noch immer versucht, am Größenwahn (TZ und Höhereinstieg) festzuhalten. Und noch schlimmer ist, dass es noch immer eine kleine Randgruppe von Anhängern gibt, die diese Absichten auch noch untersützen.

 

Wenn der "Kelch TZ" an uns vorbei geht, haben wir schon mal viel gewonnen. Denn ein Höhereinstieg wird von der GV sicher nicht abgesegnet werden. Dafür haben die Leute viel zu sehr die Schnauze voll. Und ich denke auch, dass Versprechen ala "Eine Spielgemeinschaft kostet uns nix und es ist eh alles wunderbar und wir spielen bald wieder Bundesliga und klagen alles und jeden" keine Mehrheit finden werden!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe sowieso nicht, warum eine Minderheit (und das ist sie) der Mehrheit ihr *** TZ und den restlichen Größenwahn aufzwingen will. Ich hoffe da schon sehr auf eine baldige Kurskorrektur.

 

Wollen sie denn das noch immer?

Dann vermute ich ein Finanzierungsmodell über Zypern. Ein weiterer Grund, es abzulehnen. ;-)

Ganz ehrlich? Nehmen glaube ich zunehmend mehr Fans nicht mehr ernst, diese Ansinnen ohne jegliche Tragfähigkeit.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fischl hat das TZ dem Vernehmen nach gemietet. Gezahlt hat er genau eine Miete für einen Monat.

Gehören tuts nach wie vor einer Gesellschaft vom Nebel.

Was Fischl bezwecken will, weiß ich nicht.

Fakt ist, wir könnens uns nicht leisten das ganze Ding zu mieten. Und ob Fischl die Zeit und die Ressourcen aufbringt um den nicht benötigten Rest kostendeckend (von gewinnbringend red ich gar nicht bei diesem Fass ohne Boden) unter zu vermieten, weiß ich nicht.

 

Für mich jedenfalls etwas unverständlich. Und nach wie vor verhindert dieses Schreckgespenst, dass man schon längst einen klaren Kurs fährt und seine Arbeit auf eine realistische Spielstätte fokussieren kann.

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fischl hat das TZ dem Vernehmen nach gemietet. Gezahlt hat er genau eine Miete für einen Monat.

Gehören tuts nach wie vor einer Gesellschaft vom Nebel.

Was Fischl bezwecken will, weiß ich nicht.

Fakt ist, wir könnens uns nicht leisten das ganze Ding zu mieten. Und ob Fischl die Zeit und die Ressourcen aufbringt um den nicht benötigten Rest kostendeckend (von gewinnbringend red ich gar nicht bei diesem Fass ohne Boden) unter zu vermieten, weiß ich nicht.

 

Für mich jedenfalls etwas unverständlich. Und nach wie vor verhindert dieses Schreckgespenst, dass man schon längst einen klaren Kurs fährt und seine Arbeit auf eine realistische Spielstätte fokussieren kann.

 

Was soll das heißen? Wann er hat den Mietvertrag unterschrieben? Und vor allem: In welchem Namen!? Weil seit der GV ist er ja nicht mehr zeichnungsberechtigt...

 

Weil grundsätzlich kann er es ja als Privatperson mieten - da ist ja nichts dagegen einzuwenden (was du aber wohl nicht gemeint haben wirst)!

 

Oder - das wäre dann der worst case - hat er noch vor der GV den Mietvertrag unterschrieben und niemandem was gesagt?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Privatperson hat er das gemacht. Was auch egal ist,ohne einer GV kann er nichts machen. Der Fokus muss daran liegen das man endlich beim Verband anmeldet und das besser Heute als Morgen. Die warten nicht auf uns!!! Und für die Grabenkämpfe haben wir sicher auch noch später Zeit

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das sind keine grabenkämpfe, werter kollege. auch wenn jetzt wieder das "tuats ned streiten" gesudere beginnt (wie immer wenn man was gegen die fischl-bagasch sagt) sind das dinge, ohne die man beim verband nicht anfragen braucht. weil ohne spielstätte kannst ned kicken. und erst wenn wir das TZ los sind, können wir eine vernünftige spielstätte anmieten. ansonsten gibts immer die ganzen senilen leute , die noch immer glauben, dass das TZ diesem verein gehört und der erste klasse verein gac (der mit dem TZ-gak nix zu tun haben sollte )kann ohne das millionengrab nicht sein kann.

 

am liebsten wäre mit, man würde den dreck namens TZ mit einer planierraupe dem erdboden gleichmachen und den betonhaufen dann dem rudi roth schenken. dann wär a ruh mit grundstücksspekulationen und persönlicher bereicherung, dann gehts ums kicken.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was soll das heißen? Wann er hat den Mietvertrag unterschrieben? Und vor allem: In welchem Namen!? Weil seit der GV ist er ja nicht mehr zeichnungsberechtigt...

 

Das heißt, Fischl hat mit seiner Fischl-Holding einen Monat das gesamte TZ gemietet. Ob er noch vor hat, das länger zu machen, weiß ich nicht. Was er damit bezwecken will? Darüber kann ich nur spekulieren. Das betrifft den GAC lediglich dadurch, dass das TZ immer noch im Gespräch ist (obwohl wir möglicherweise keinerlei Ausschankrechte haben werden).

Fakt ist, dass Fischl maximal einfaches Mitglied und Gründer ist. Die Gründer haben aber seit der Wahl des Vorstandes keinerlei Berechtigungen, die jene eines einfachen Mitglieds übersteigen. Welchen Einfluss er auf Teile des Vorstandes hat, kann sich zwar jeder denken, ist aber ebenso "reine Spekulation" :D

 

Die Auswahl der Spielstätte ist grundsätzlich nicht von einer GV abhängig. Richtigerweise würde ich, bei zwei gleichwertigen Angeboten, die Mitglieder in einer GV abstimmen lassen. Das wird sich aber unter Einhaltung der Fristen für die GV nicht mehr vor der Anmeldefrist beim Verband ausgehen. Soll heißen - Hätte man bereits einen Vorstand gewählt, als das GG bereits fertig aufgestellt war und die Herren Gründer noch immer nix zusammengebracht haben, hätte man auch diese Entscheidung auf Basis der Mitglieder treffen können.

 

Wie auch immer. Ich hoffe auf eine rasche Entscheidung für eine Spielstätte, wobei mein persönliche Präferenz der Postplatz ist.

Der simple Grund: Unvorbelastete Geschäftspartner und nicht Fischl, Nebel oder irgendein anderes Loch. Bringt evtl. auch eine gewisse Planungssicherheit.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...