Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 15,5Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

 

Ich pack es einfach nicht mehr! Anscheinend gibt es für die Medien nur eine Person, die über den GAK befragt wird - und diese Person kann wieder alles medial vorteilhaft zu ihrem eigenen Nutzen verkaufen. 

 

 

 

Turbulenzen schon vor der Gründung
 
Heute wird in Graz der Nachfolger des GAK gegründet. Erst in der Nacht konnten sich die Gruppe um Piet Hoyos und das
Gründungsgremium der Anhänger auf eine gemeinsam Linie einigen. Wo gespielt wird, steht weiter in den Sternen.
 
GEORG MICHL
 
Wenige Stunden vor der geplanten Gründung des GAK-Nachfolgeklubs heute (19 Uhr) im Grazer Raiffeisenhof herrscht Unfrieden unter den Roten. Harald Fischl hat die „Gründer“ – die Mitglieder des ehemaligen Sanierungsgremiums – zu einer Not-Sitzung nach Fürstenfeld gerufen. Der Hut brannte lichterloh und daher folgten Piet Hoyos, Martin Zwischenberger und Co. dem Ruf des Ex-Präsidenten.
Die Querelen um den Namen „GAK“ spalteten die Union zwischen der Hoyos-Gruppe und dem Gründungsgremium, das sich nach der letzten GAK-Generalversammlung im Dezember aus der Anhängerschaft gebildet hat. Der Stammverein GAK, der Ur-GAK (Präsident Michael Ruckenstuhl und Vize Rudi Roth), verbot die Verwendung des Namens, droht sogar mit einer Klage. Der Stammverein fordert neben einer unterschriebenen Unterlassungserklärung für den geplanten Namen „GAK 2012“ die Einhaltung von vier Punkten. Erst dann ist die Bezeichnung „GAK“ gestattet. Den Forderungen hat sich auch das Gründungsgremium angeschlossen:
1. Punkt: Der Vorstand des Vereins muss eine klare Mehrheit seiner Mitglieder hinter sich haben.
2. Punkt: Es muss ein nachvollziehbares, reelles finanzielles Konzept vorliegen.
3. Punkt: Die Heimstätte des Vereins muss klar definiert sein.
4. Punkt: Es muss ein tragfähiges sportliches Konzept vorliegen.
Erst nach einer dreistündigen Verhandlung und einigen Telefonaten kamen die Parteien in der Nacht auf einen gemeinsamen Wahlvorschlag für den neuen Vorstand (siehe Box). Fischl: „Es war eine Entscheidung für einen gemeinsamen Weg.“ Der endgültige Bruch wurde verhindert.
Bis 19. April muss der Verein beim steirischen Verband angemeldet werden, um in der kommenden Saison spielen zu dürfen. Eine der Voraussetzungen ist aber eine Spielstätte für zehn Jahre. Punkto Trainingszentrum Weinzödl – Fischls Wunsch-Lösung („Ich will mir nicht in die Karten schauen lassen“) – gibt es noch keine Einigung. Die Anlage wurde vorübergehend geschlossen, da Reparaturen durchgeführt werden. „Uns liegt kein konkretes Angebot vor“, erklärt Eigner-Sprecher David Fallmann. Eine weitere Option wäre der Post-Platz.
Interesse gibt es auch an einer Spielgemeinschaft, denn so könnte der Verein die 1. Klasse umgehen und weiter oben einsteigen. Heiß im Kurs soll hier Flavia Solva sein.

 

Für mich wäre allein der Satz „Ich will mir nicht in die Karten schauen lassen“ Warnung genug - geht es jetzt um den GAK oder um seine Interessen? Ich habe für mich aufgrund diverser Erfahrungen eine Antwort auf diese Frage gefunden. 

 

p.s.: Kann heute abend leider nicht dabei sein und hoffe, dass jeder Anwesende aus der Vergangenheit gelernt hat und heute richtig entscheidet. Schade finde ich es nur, dass jene Leute, die sich voll und hervorragend für einen wirklich neuen GAK engagiert haben, einmal mehr im medialen Schatten bleiben und die Schlagzeilen einem anderen gehören, der nicht mit offenen Karten spielt. Dass dieses Spiel bei einigen - vor allem älteren - GAK-Anhängern und Fangruppierungen auch noch gut ankommt, ist für mich nicht nachvollziehbar. Aber alles muss man ja nicht verstehen können...

 

 
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, alle vier Gründer haben die Verzichtserklärung unterschrieben und den Bedingungen des Gründungsgremiums für einen gemeinsamen Vorstand wurde zugestimmt.

Habts auch gesehen, dass die Erklärung abgeschickt wurde? Entschuldige wenn es jetzt ein wenig blöd klingt, aber ich habe da schon schlechte Erfahrung gemacht, dass auf sowas Banales von manchen Menschen gerne vergessen wird.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habts auch gesehen, dass die Erklärung abgeschickt wurde? Entschuldige wenn es jetzt ein wenig blöd klingt, aber ich habe da schon schlechte Erfahrung gemacht, dass auf sowas Banales von manchen Menschen gerne vergessen wird.

 

Die Erklärungen werden laut Toni Baumgartner heute eingescannt und an die Verantwortlichen des Stammvereins, sowie an mich in CC geschickt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Piet Hoyos

Harald Rannegger

Günther Koschak

Harald Aunitz

Toni Baumgartner

Matthias Dielacher

 

hat p. hoyos seine meinung nun doch geändert?

mir war ich hätte gelesen, dass er bei einem einstieg in der 1. klasse nicht zur verfügung steht?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Piet Hoyos

Harald Rannegger

Günther Koschak

Harald Aunitz

Toni Baumgartner

Matthias Dielacher

Ich nehme an, dass die Mitglieder des Vorstandes folgende Funktionen übernehmen???

 

 

Obmann: Piet Hoyos

Stellvertreter: Harald Rannergger

Schriftführer: Günther Koschak

Stellvertreter: Harald Aunitz

Kassier: Toni Baumgartner

Stellvertreter: Matthias Dielacher

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Piet Hoyos

Harald Rannegger

Günther Koschak

Harald Aunitz

Toni Baumgartner

Matthias Dielacher

 

Ich versteh nicht ganz, wie man mit solchen Herrschaften noch versuchen kann, einen gemeinsamen Vorstand zu stellen. Wie diese Herren arbeiten, habt ihr ja bereits bestens gesehen - ich hab größte Zweifel, dass sich das auch nur irgendwie ändern sollte.

 

Ich möchte jedoch noch (explizit) festhalten: Sollte ich mich entschließen, diesen Vorstand nicht zu wählen - das geschieht ausschließlich aufgrund dem fehlenden Vertrauen der "Gründer".

 

@Verein: kann man bestätigen/versichern, dass noch kein (TZ-)Vertrag unterschrieben wurden?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich versteh nicht ganz, wie man mit solchen Herrschaften noch versuchen kann, einen gemeinsamen Vorstand zu stellen. Wie diese Herren arbeiten, habt ihr ja bereits bestens gesehen - ich hab größte Zweifel, dass sich das auch nur irgendwie ändern sollte.

 

Ich möchte jedoch noch (explizit) festhalten: Sollte ich mich entschließen, diesen Vorstand nicht zu wählen - das geschieht ausschließlich aufgrund dem fehlenden Vertrauen der "Gründer".

 

@Verein: kann man bestätigen/versichern, dass noch kein (TZ-)Vertrag unterschrieben wurden?

 

Wir (H. Rannegger, H. Aunitz und ich) sind gestern vor der Wahl gestanden der gemeinsamen Lösung zuzustimmen oder in eine Kampfabstimmung zu gehen, die wir vermutlich zwar gewonnen hätten, aber wohl nicht mit der, vom Stammverein geforderten EINDEUTIGEN Mehrheit (Zitat: "60% werden uns da sicher nicht reichen").

 

Wir hätten dann zwar also die Vorstandswahl  gewonnen, aber die eines Vereins, der sicher nie mehr GAK heißen würde.

 

Selbst wenn mir das persönlich egal wäre, so hätte ich nicht das Recht eine solch schwerwiegende Entscheidung, die alle GAK- Fans betrifft, alleine zu treffen.

 

Uns war klar, dass wir  gerade bei den eigenen Sympathisanten auf Widerstand stoßen würden, halten es aber dennoch für die richtige Entscheidung.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

fakt ist, dass wir endlich einen verein mit handlungsfähigem vorstand brauchen, um endlich mit der arbeit beginnen zu können.

wenn das bedeutet, dass dieser kompromiss geschlossen werden muss, soll es so sein.auch mit dem hintergrund einen verein zu gründen, der für möglichst alle sympathisanten etwas bietet.

mit hoyos und baumgartner sind noch die "unverbrauchtsten" mitglieder des sanierungsgremiums in den wahlvorschlag aufgenommen worden.

sonst hätte das gg niemals zugestimmt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mit hoyos und baumgartner sind noch die "unverbrauchtsten" mitglieder des sanierungsgremiums in den wahlvorschlag aufgenommen worden.

sonst hätte das gg niemals zugestimmt.

 

wer weiß wer da im hintergrund wieder die fäden zieht bzw. ziehen wird...

 

 

@geidorf: Danke für deine Antwort - mit einem Obmann aus dem GG hätte ich jedoch schon viel besser leben können...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir (H. Rannegger, H. Aunitz und ich) sind gestern vor der Wahl gestanden der gemeinsamen Lösung zuzustimmen oder in eine Kampfabstimmung zu gehen, die wir vermutlich zwar gewonnen hätten, aber wohl nicht mit der, vom Stammverein geforderten EINDEUTIGEN Mehrheit (Zitat: "60% werden uns da sicher nicht reichen").

 

Wir hätten dann zwar also die Vorstandswahl  gewonnen, aber die eines Vereins, der sicher nie mehr GAK heißen würde.

 

Selbst wenn mir das persönlich egal wäre, so hätte ich nicht das Recht eine solch schwerwiegende Entscheidung, die alle GAK- Fans betrifft, alleine zu treffen.

 

Uns war klar, dass wir  gerade bei den eigenen Sympathisanten auf Widerstand stoßen würden, halten es aber dennoch für die richtige Entscheidung.

 

ganz ehrlich? das ist fauler kompromiss!

 

für mich ist nicht der name GAK das entscheidende, sondern die loslösung von herrschaften wie hf, dem pferdeflüsterer, roth, wegi und wie sie sonst noch alle heissen.

ein neuer verein mit dem label GAK und diesen leuten ist einfach der gleiche mist wie in den letzten 10 jahren nur einige klassen tiefer.

 

mir persönlich wäre ein neuer verein mit dem richtigen spirit des GAK tausendmal lieber...egal, wie dieser verein nun heissen mag.

 

der verein, der heute abend gegründet wird, interessiert mich nicht die bohne, da ich heute schon weiss wie das in (naher/mittlerer) zunkunft enden wird. schade um die arbeit, die ihr da reingesteckt habt.

 

ich wünsche euch trotzdem viel erfolg und mögen sich eure vorstellungen erfüllen.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@HH

Verstehe deine Ansicht, die ich grundsätzlich teile. Ein Kompromiss sagen wir mal: Gerade der Kotzgrenze. Wenn ich die Fakten zuletzt im Rudolf vor mir sehe.

 

Was ich aber auch verstehe, sind die Prioritäten:

1.) Deadline beim StFV im April: Wenn es jetzt nicht klappt, wird das heuer nix mehr!! 

2.) Zuwarten geht nicht, da immer mehr Fans wegbrechen.

3.) Wart mal den Abend ab. Es war mal die Unterlassung auf den Weg zu bringen.

4.) ich bewerte es für mich aus der Ferne erst nach der Sitzung. Kritik geht später auch noch

5.) bei den ausgelobten Personalien glaube ich am Ehesten, dass letztlich die beschlossenen Vereinsstatuten entscheidend sind. Alle sind abwählbar!

 

Ich weiß, es ist ein frommer Wunsch. Aber ich wünsche mir eine Rochade beim Obmann: HARA solls machen.

Dann sieht das doch gleich ganz anders aus.

Und wie gesagt: ALLE sollen relativ einfach abwählbar sein. So müssen die Statuten sein.

 

Sollte man über die Kotzgrenze gehen und von den GG Szenarien abweichen (TZ). Ja. Dann interessiert es auch mich nicht mehr, ist der Misserfolg vorprogrammiert - weils dann eben wirklich faul ist.

 

Gruß von H nach HH

und toitoitoi dem GG heute!

Bearbeitet von aufewigrot
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...