Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 15,4Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

Neeeeeiiiiiiinnnnn, fischl hat nur die besten Interessen. Deswegen pfeift er auf die Anhänger. Ok, dir a alles Gute.

Das war eine Frage!! Aber eine Antwort die normal ist,kann man nicht verlangen gö? Wenn man mehr weiss soll man was sagen und nicht ein Staatsgeheimnis daraus machen! Es soll ja unser GAK werden! Aber es ist ja viel lustiger sich gegenseitig fertig zu machen!! Als das problem HF anzugehen. Ich weiss schon was er mit den TZ will so ist es nicht!
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neeeeeiiiiiiinnnnn, fischl hat nur die besten Interessen. Deswegen pfeift er auf die Anhänger. Ok, dir a alles Gute.

dann kläre uns bitte auf, was der fischl im schilde führt? Ausser vagen Behauptungen kommt von dir auch nicht viel, hoffentlich bist du nicht im gründergremium , weil dort braucht man leute mit weitblick und keine kleinkarierten superfans!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

dann kläre uns bitte auf, was der fischl im schilde führt? Ausser vagen Behauptungen kommt von dir auch nicht viel, hoffentlich bist du nicht im gründergremium , weil dort braucht man leute mit weitblick und keine kleinkarierten superfans!

 

Also die Ära Fischl/Svetits war doch sehr wahrscheinlich der Anfang vom Untergang - ich kann da keinen Weitblick erkennen, beim besten Willen nicht.... Außerdem gibt es die einfachste Begründung für Fischls Motive überhaupt: Geltungssucht und -drang (wie ich wo anders auch schon geschrieben habe) , es wirkt so als würde er unbedingt als EINZIGER Retter des GAKs dastehen, und das ist ein ganz schlechtes Motiv...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

dann kläre uns bitte auf, was der fischl im schilde führt? Ausser vagen Behauptungen kommt von dir auch nicht viel, hoffentlich bist du nicht im gründergremium , weil dort braucht man leute mit weitblick und keine kleinkarierten superfans!

 

...und mir ist ein "investorenfreier-verein" hundertmal lieber, als diese Figuren die angeblich schon abermillionen in den Verein gesteckt haben - natürlich immer nur aus reiner selbstlosigkeit und weil sie fan des Vereins sind, aber ganz sicher nie um sich das Geld früher oder später mehrfach wieder zurück zu holen, und den Verein damit langsam aber sicher auszuhöhlen, Transferrechte an Spieler besitzen die eigentlich dem GAK zugute kommen sollten, Immobilien die plötzlich zu 0% dem GAK gehören usw usw - auch das muss einfach aufhören und einer vernünftigen Politik diesbezüglich weichen....

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also was mich nervt und was für mich der endgültige Tod des GAK (GAK alt, neu, Grazer AK, GAK2012, egal - dessen was es noch vom GAK gibt) wäre/ist - und momentan sieht es immer mehr danach aus - wenn es drei eigenständige Gruppen gibt:

- die GAK Juniors mit X Jugendlichen und Eltern (1/3 der Ex-Anhänger) mit der besten Aussicht auf öffentliche Mittel (Jugendförderung, ...)

- die aktuell gewählten Präsidenten Hoyos und Fischl mit einer Gruppe (älterer) Fans (1/3) und der ehesten Aussicht auf direkte Mittel (Fischl) und Sponsoring (Fischl & Co - Kontakte) und TZ-Zugang (ob gut oder schlecht), welche von sog. Gloryhuntern aber auch Roten, die nicht so aktiv in Forum und GV sind (Infos aus Zeitung) als legitim angesehen wird und

- das Gründungsgremium mit den Fanclubs und Insidern, die eigentlich berechtigte GAK-Fanbasis (1/3, aber dafür das "ewige"), allerdings mit dem "Chaoten"-Geruch für Aussenstehende, ohne Jugend, TZ/Platz und kaum direkten Zugang zu Geld und Sponsoring

Zusammen: eine Power-Bewegung mit Potenzial!

Getrennt: drei Häuflein, die alle ums eigene Leiberl laufen und unwillkürlich gegeneinander, alle im Glauben die legitimierten GAK-Nachfolfer zu sein. Nach einiger Zeit wirds alle, oder zwei Gruppen zersprageln und ein "GAK neu" wird knapp nach der Geburt wieder versinken bzw. ewig in 1-2 Klasse dümpeln.

Daher: Bitte Animositäten und persönlche Feindschaften/Interessen beiseite lassen - die drei Gruppen vereinen (in einem Verein; vertraglich z.B. Juniors mit Verein ...) und bitte bei einer allfälligen neuen GV oder Gründungsversammlung ALLE vertreten sein und ein gemeinsames Konzept vorlegen. Sonst sehe ich SCHWARZ - und das ist jene Farbe, die wir am meisten hassen!!!

 

Ohne irgendjemand persönlich zu kennen, glaube ich die Juniors werden keine Initiative setzen, leben alleine auch gut; Fischl wird mit seinem Ego niemand bitten; daher hoffe ich auf Leute wie Ras Tschubai, Zwischenberger, Dielacher aus dem Gremium, damit sich dort die Besonnenen, Vernünftigen durchsetzen und den Schritt auf die anderen zumachen und nicht nachgeben, ehe ein GEMEINSAMGER neuer GAK aus der Asche hervorsteigt.

  • Like 7
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich glaube, das alles stellt sich anders dar als das so mancher user hier drinnen gerne sieht bzw. sehen will(?)

es gibt keine 3 lager, die sich gegeneinander zerreiben. so ist das nicht.

ich legs mal aus meiner sicht dar (persönliche meinung, erfahrung)

 

die juniors machen ihr ding, gut so. kann ja auch gut für den neuen gak sein, wenn die jugend versucht auf eigenen beinen zu stehen und dennoch gewillt ist, den geist des gak weiterzutragen und beim gak neu mitzumachen.

 

die "gründer" sind nicht nur ein paar kurvenhanserl mit romantischen gefühlen, da ist schon mehr dahinter. ich würde sagen, gut 2/3 der roten dieses landes sehen das mindestens genauso und stehen auch dahinter. das spiegelt sich dann auch in der zusammensetzung nieder, wo nebst ein paar kurvenleuten (die ja nicht immer nur schlechtes machen - siehe letzte fankollektion im fanshop...)auch gediegene rote drinnen sitzen und leute mit wissen ums vereinsleben, die juristerei, das drumherum.

das "problem" ist eben, dass man sich nicht mittels leicht überheblichen, unbedachten aussagen an die öffentlichkeit geht und halbseidene journalisten irgendwas wissen lässt, damit die dann erfundenes zu papier bringen. weil was in der zeitung steh, das stimmt ja immer - eh schu wissen.das ist stil der vergangenen funktionäre, wer vernünftig arbeiten will und was aufbaut, das lange halten soll - der kann so einfach nicht handeln.vor allem, wenn man in kontakt mit vereinen steht, die das schon gemacht haben - um von deren fehlern lernen zu können.

 

und dann gibts noch den fischl.

das bzö ist de facto tot, er selber braucht was neues. da kommt der gak gerade recht daher, als bühne. wieso nicht, man sonnt sich ja immer gerne.

was ihn aber geritten hat, zuerst zu behaupten "der gak (gegründet 1902) sei noch zu retten", das weiß wohl nur er. zwei tage später war das dann nicht mehr so.

jetzt könnte man einfach hergehen und seine connections, sein lobbying, sein mögliches sponsoring in den gak neu zu stecken - wenn man eh nur das beste für den verein will und man so ein furchtbar guter roter ist. zumal sich leute was antun und auf vernunftsbasis einen verein hochziehen wollen, der dem gak wieder so etwas wie "ehre" zurückgibt - die ihm genommen wurde. und zwar beginnend beim fischl...

aber er muss par tout das TZ für den gak mieten (da gibts seinerseits auch nicht mehr als lapidare aussagen) um die wahrung an einer immobilie über den gak zu erhaschen. er muss alles gestern als heute noch fertig durchführen, wie genau alles gehen soll - das kann man ja immer noch irgendwie gradebiegen und dahinwurschteln.ist ja nicht so wichtig.

hauptsache man fusioniert mit einem finanzmaroden drittligisten um sofort wieder "ganz oben zu sein" (und gleich wieder beim scherbaum ante portas )

 

so wie ich das sehe (PERSÖNLICHE MEINUNG) sind 80% der leute bei den neugründern, der rest träumt noch von der champions league und dem duell mit ajax sowie einem gönnerhaften rudi roth.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dann kläre uns bitte auf, was der fischl im schilde führt? Ausser vagen Behauptungen kommt von dir auch nicht viel.

 

Wenn du glaubst, ich lass mich dazu hinreissen, eine im Internet dokumentierte, konkrete Anschuldigung zu tätigen, dann hast du diesbezüglich genauso wenig dein (hoffentlich vorhandenes) Gehirn benutzt, wie wohl auch schon die letzten Jahre. Es ist immer, jedes beschissene Mal jemand daher gekommen, der es nur gut mit dem Verein mein - nein, die sind ja alles Erzrote, die wollen nur das Beste - schlecht ist immer nur der Vorgänger. Immer sind wir damit auf die Schnauze gefalle, aber wir Applaudieren schon wieder dem nächsten Helden... und am Ende grüßt wieder das selbe Murmeltier.

 

Wie gesagt, wenn das die Mehrheit der Roten so sieht, dann bitte, ihr verdient eh nix anderes!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ein neuer verein hat nur einen sinn, wenn er aus den unübersehbaren fehlern des alten gelernt hat. das trainingszentrum ist für einen 1. kl.-verein, für einen OL-verein und letztlich auch für einen RL-verein unfinanzierbar. teile davon zu mieten wäre interessant.

warum dann nicht teile mieten? warum gleich "alles" um einen unerschwinglichen preis? das trainingszentrum braucht einen verein (bzw. mehrere, denn ein 1. kl. oder OL-klub wird es nicht auslasten geschweige denn finanzieren können), nicht der Grazer AK 2012 braucht ein TZ!

 

im übrigen ist es klar, dass es nur einen verein geben kann und wird, wobei eine eigenständige jugendarbeit mit kooperation sogar ein beispielgebendes modell werden könnte.

ein "gespaltener" kampfmannschaftsspielbetrieb u. anhang bringt letztlich beide verein um - wenn dann tatsächlich gegründet wird (mit gründungsversammlung usw.) wird die richtungsentscheidung intern fallen müssen.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ein neuer verein hat nur einen sinn, wenn er aus den unübersehbaren fehlern des alten gelernt hat. das trainingszentrum ist für einen 1. kl.-verein, für einen OL-verein und letztlich auch für einen RL-verein unfinanzierbar. teile davon zu mieten wäre interessant.

warum dann nicht teile mieten? warum gleich "alles" um einen unerschwinglichen preis? das trainingszentrum braucht einen verein (bzw. mehrere, denn ein 1. kl. oder OL-klub wird es nicht auslasten geschweige denn finanzieren können), nicht der Grazer AK 2012 braucht ein TZ!

 

im übrigen ist es klar, dass es nur einen verein geben kann und wird, wobei eine eigenständige jugendarbeit mit kooperation sogar ein beispielgebendes modell werden könnte.

ein "gespaltener" kampfmannschaftsspielbetrieb u. anhang bringt letztlich beide verein um - wenn dann tatsächlich gegründet wird (mit gründungsversammlung usw.) wird die richtungsentscheidung intern fallen müssen.

 

Du siehst das völlig richtig. Teile anzumieten wäre wahrscheinlich überhaupt kein Problem. Aber wer finanziert dann den Rest? Dazu haben schon die Investoren den GAK gebraucht, warum soll es jetzt anders sein?

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Ras

Lassts euch ja net über den Tisch ziehen,wir brauchen einen Verein ohne SUPERWUNDERWUZZIS die jetzt schon wieder von Millionen Budgets und Profi Fussball träumen. Ras & co. haben Sachverstand das brauch ma und auch die Kurven Fans werden extrem wichtig werden fürs überleben des neuen Vereins,sofern es einen gibt,also hörts auch auf die Kurve sind net nur "Radaubrüder" sondern auch das Herz des neuen Vereins.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Präsident Peter Svetits hatte in der Generalversammlung in Waidmannsdorf seinen Rücktritt angeboten. Die Vizepräsidenten Matthias Dollinger sen. und Heimo Vorderegger haben sich jedoch dagegen ausgesprochen. "Somit bleibe ich, bis wir einen Nachfolger gefunden haben", so Svetits.

Ob da Stimmkarten ausgegeben wurden? Oder gabs eine anonyme Abstimmung? Das ist doch ein Vorbild für jeden Mitgliederverein!

 

(und Hawaii zuckt bei dem Wort Mitgliederverein schon wieder zusammen...) :razz:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

(und Hawaii zuckt bei dem Wort Mitgliederverein schon wieder zusammen...) :razz:

 

Was heißt zucken, einem Schlaganfall bin ich nahe. Einen Mitgliederverein gibt es nicht und kann es nicht geben. Das Wort ist zwar gesetzlich nicht geschützt, daher frei verwendbar. Es suggeriert aber etwas, das es nicht gibt.

Könntes genauso knösterätätätefü, ronchironchifidebü und schnarchischnarchiretefü schreiben

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

(und Hawaii zuckt bei dem Wort Mitgliederverein schon wieder zusammen...) :razz:

 

Was heißt zucken, einem Schlaganfall bin ich nahe. Einen Mitgliederverein gibt es nicht und kann es nicht geben. Das Wort ist zwar gesetzlich nicht geschützt, daher frei verwendbar. Es suggeriert aber etwas, das es nicht gibt.

Könntes genauso knösterätätätefü, ronchironchifidebü und schnarchischnarchiretefü schreiben

 

Und jetzt alle zusammen: Mitgliederverein, Mitgliederverein... :prost--

(falls jemand Hubschraubereinsatz kennt, das ist die Melodie...) "

 

 

Aber im Ernst, sag mir einen besseren Begriff, für das, was wir alle wollen (einen Begriff, keine Doktorarbeit).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@zetaishogun

Das Vereinsgesetz 2002 bietet für die Mitglieder mehr als sich manche träumen lassen.

Nicht die Statuten machen einen Verein, sondern die ausführenden Personen.

 

Jeder Verein oder Verband besteht aus: Mitglieder und Funktionäre (wobei auch Funktionäre Mitglieder sein sollten)

Nur beim GAK war ich mir nie sicher, ob alle Funktionäre auch Mitglieder waren/sind.

 

Und wenn ich erleben muss, dass bei einer GV von einem Funktionär am Beginn eine Abstimmung durchgeführt wird, um eine statutenwidrige Einberufung der GV durch eine statutenwidrige Abstimmung zu legitimieren, dann wird mir noch immer schwindlig.

Eigentlich unglaublich, sowas gibt/gab es nur beim GAK.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man bedenkt, dass die Spieler ja auch einen Wert gehabt hätten, die Sponsorgelder von 600.000 berücksichtigt , dann wäre es geradezu Pflicht gewesen, bis zur Winterpause zu warten und dann entweder auf eigene Faust, oder über einen Zwangsausgleich die Sanierung zu versuchen. Aber da war wohl keine rationelle Entscheidung mehr möglich.

Im Grunde hätte sofort nach dem Nichtaufstieg eine Generalversammlung einberufen werden müssen und die Karten auf den Tisch gelegt werden müssen. Leider konnte der Verein nie eine Struktur mit einer funktionierenden Kontrolle aufbauen, letztlich haben immer ein zwei Personen gemacht was sie wollten (oder was ihnen eingeflüstert wurde). Kann man nur hoffen, dass sich jetzt die Vernunft durchsetzt...

  • Like 7
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...