Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

Grüß euch!

 

Nur mal kurz am Rande eine Frage: Auf welchen Fakten ruht die Information dass Sturm Graz finanzielle Probleme haben soll?

 

lg

 

PS: Finde es trotzdem schade das euer Präsident Hr. Bittmann nicht gekommen ist. Es wäre sehrwohl sinnvoll gewesen sich wenigstens einmal an zu hören was hier präsentiert wird da sicher nicht auf den GAK vergessen worden ist.... sicherlicht interessant wie es umgekehrt der Fall gewesen wäre und der GAK hätte die Kurve gekratzt und Sturm würde Regionalliga spielen...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 15,7Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

...ist für mich ganz klar missbräuchliche verwendung der marke GAK, wogegen man schon rechtlich vorgehen kann!

 

Da würden wir uns aber schon als ziemlich kleinlich darstellen, oder? Außerdem: im Grunde ist es Gratiswerbung. Von mir aus können sie das Sturmecho mit unserem Logo vorn drauf verkaufen... :mrgreen:

 

edit: Tz, Strnwecho, natürlich

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bittmann tat meiner Meinung nach mit dem Nichterscheinen das einzig Richtige. Uns ist das Stadion jetzt schon zu teuer, völlig überdimensioniert und mit dem Wirtschaftsstandort um das Stadion haben wir nix zu tun. Es hat für uns null Sinn da irgendetwas zu ändern und dann vermutlich noch mehr Miete zu zahlen.

 

Abgesehen davon ist das Projekt doch sowieso Irrsinn, allein die Überdachung (die Maßnahmen im Stadion sind ja wohl eh nur Kleinigkeiten), darunter ist mit regem Autoverkehr zu rechnen oder? Als Fußgänger oder Radfahrer brauchst da wohl nicht mehr unterwegs sein - tolles "Tor zu Graz"...

 

Komplett unnötiges Projekt und wohl absichtlich überdimensioniert, um medienwirksam die Stadt um Geld für die (für Sturm) wirklich notwendigen Adaptierungen im Stadion anzupumpen!

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Solange sich der GAK absichert, in der UPC Arena zu vernünftigen Konditionen spielen zu können, sollte der größenwahnsinnige Umbau durch den Lokalrivalen für den GAK kein Nachteil sein. Die Option in Liebenau spielen zu können, empfinde ich als enorm wichtig. Wo sollen wir momentan sonst spielen oder wer schenkt uns ein Stadion?

 

Noch ein Zusatz zu dem Projekt: nicht geringe Bedeutung daran hat der Geltungsdrang des Herrn von der Firma PORR.

Noch etwas - fürchten werde ich mich sicher nie, dass sich der Lokalrivale übernimmt - schon eher hoffen!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja schon, aber das beantwortet noch nicht meine Frage. Auch wenn das Ganze umgekehrt wäre ist zu überlegen ob Sturm so ein Stadion hingestellt bekommen würde.

Es ist nunmal so dass das sportliche Aushängeschild derzeit Sturm Graz ist und somit eben auch die Stadt Graz sich dementsprechend fokusiert hat.

 

Ich persönlich bin trotzdem für eine gemeinsame Lösung mit dem GAK und uU auch anderen Vereinen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Horrstadion wurde erst saniert und ausgebaut. (Neubau Osttribüne 2008. Megastore, Viola Pub & Cafe, Museum, Fanzentrum, Rasenheizung 2009)

 

Ein Stadion sieht auch nach einer Sanierung nicht wie neu hingestellt aus. Betonkübl bleibt eben Betonkübl ;)

 

@Voitsberger:

 

Es braucht im Endeffekt gar keine Lösung. Das Stadion ist jetzt schon zu groß - auch für den Sportklub Sturm.

Derzeit (und wohl auch nächstes Jahr) gibts nicht mal Internationale Spiele die unter Umständen ausverkauft sein könnten.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Horrstadion wurde erst saniert und ausgebaut. (Neubau Osttribüne 2008. Megastore, Viola Pub & Cafe, Museum, Fanzentrum, Rasenheizung 2009)

 

Ein Stadion sieht auch nach einer Sanierung nicht wie neu hingestellt aus. Betonkübl bleibt eben Betonkübl ;)

 

Siehe auch Gugl ;) Die nach der Sanierung weniger saniert ist als zuvor ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um es auf den Punkt zu bringen: selbst beim von "aufewigrot" aufgezeigten Szenario wäre das Stadion groß genug, dass haben die letzten 15 Jahre eindeutig bewiesen! Ich möchte nicht in der Haut der Verantwortlichen in Innsbruck, Klagenfurt und auch Salzburg stekcen - diese Stadien sind allesamt viel zu groß. Selbst in Wien spielt man in den kleineren Stadien und nicht im Prater - warum wohl?

 

Und von anderen Stadien in Österreich (Mattersburg, Neustadt, Gugl, Kapfenberg) will ich gar nicht reden ...

 

Ich kenne auch viele Stadien, v. a. in Deutschland und da gibt es wirklich keine großen Unterschiede zur UPC (Luxusstadien wie Schalke mal ausgenommen). Man soll Liebenau hegen und pflegen und dort investieren, wo es nötig ist. Selbst wenn die öffentliche Hand da eingreifen sollte, fehlt halt das Geld für andere Investitionen, auch im Sport (Hallen, Stadion Eggenberg)!!!

 

Wenn der Jauk jemanden - aus der Wirtschaft - findet, der ihm v. a. die Platzlösung hinbaut, dann bitte (glaub nur nicht daran, weil 20 Mio. Euro - ist ja nur grob geschätzt und wird in Realita sicher mehr sein - entsprechen ungefähr den Baukosten des Stadions, so ca. 300 Mio. Euro ...)

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ausbau der Kapazität: Schwachsinn! Ein Stadion, dass ein paar Mal im Jahr ausverkauft ist, hat genau die richtige Grösse. Das Happel-Stadion wird ja auch nicht auf 80.000 ausgebaut, weil wir hin und wieder gegen Deutschland oder Italien spielen.

 

Überbauung des Vorplatzes: Schwachsinn pur. Wenn man sich andere Stadien ansieht, ist Liebenau immer noch Top was den Vorplatz, den Flair rund ums Stadion betrifft. Man kommt offentlich super hin (mal mit zb der Generali-Arena vergleichen!), man kann sich lässig treffen und vorher und nachher 1 oder 2 Bier trinken. Das kann man bei vielen anderen Stadien vergessen, nach wie vor.

Warum also überbauen? Weils gut aussieht, weils man den Verkehr nicht mehr anhalten muss oder weil ein Firmenchef ein paar Aufträge braucht? Sinn macht nur das Argument Verkehr, aber weil 20 Mal im Jahr der Verkehr für 3 Stunden umgeleitet werden muss werma wohl nicht 13 Millionen ausgeben, Herr Nagl!

 

Umbauten des Stadions abgesehn von der Kapazität: Klingt nachvollziehbar.

Macht dann noch so 3 Mille aus (oder auch nur eine?), aber weil die Stadionmitbenützer nicht gerade super erfolgreich sind (sie tun ja so als ob sie im Frühjahr 2013 noch Champions League spielen würden) kann man ruhig mal die Wahl abwarten und schauen was man dann für Mehrheiten hat.

 

Plexiglas für den Auswärtssektor bzw. Einsatzzentrale für Polizei und Co. lasse ich mir gleich auch einreden, alles andere ist wohl eine Prise Grössenwahn zuviel, Herr Jauk!

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Flair in Zusammenhang mit Liebenau? :oops:

 

Na ja, wenn er dann 3 Mille bekommen sollte, kann er seinen Leuten das immer noch als Erfolg verkaufen und schuld sind alle anderen, dass seine Visionen nicht vollständig umgesetzt wurden. Obwohl, bei uns ist ja Größenwahn oft ansteckend, wenn er ein paar andere Visionäre findet, wer weiß, was da passiert. Die Umsetztung allein dauert schon ein paar Jahre, ein paar Jahre wird alles verschleiert, dann wird jahrelang untersucht und wieder ein paar Jahre lang werden dann noch die Prozesse verschleppt...also warum nicht? :devil--

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mangels Alternativen sollten wir auf Biegen und Brechen versuchen in der UPC-Arena zu bleiben. Die kritischen Stimmen verstehe ich zwar: Der GAK hat eine lange Tradition in der Körösistraße, trainiert im hohen Norden von Graz, wo quasi der Sitz des Klubs ist - also wäre es naheliegend in diesen Gefilden (irgendwo zwischen Geidorf und Andritz) sein Stadion stehen zu haben. Das es dort aber keines gibt ist leider Fakt. Als Stadionmitbenutzer der Schworzen haben wir es auch nicht leicht und werden wohl immer ein gewissen Nachrang haben, solange wir in dieser Bauernliga spielen. Dennoch ist rein objektiv betrachtet die Lage und Infrastruktur in Liebenau sensationell, was sich viele echte GAKler niemals eingestehen wollen.

 

Es wird sich durch einen Umbau nicht so viel ändern, wie jetzt alle glauben - am wenigsten für den GAK, der für diesen Umbau keine Kosten zu tragen hat. Die Miete ist halt ein harter Brocken verhandlungstechnisch, aber da muss unsere Klubführung durch und kann sicher Lösungen gemeinsam mit der Stadt finden. Wenn die ein paar Millionen (und sind es nur 2 oder 3) für Sturm übrig haben, können sie uns auch hier ein wenig unter die Arme greifen. Die UPC-Arena hebt uns von anderen Klubs dieser Liga ab, jedes Team tritt hier mit Ehrfurcht an. Dieses Stadion schafft einen klaren Heimvorteil und ist immerhin schon 15 Jahre lang der Ort, an dem wir unsere Spiele austragen. Ist es unsere Heimat? Nein. Ist es die einzige vernünftige Alternative für die Ansprüche des GAK? Ja. Eggenberg oder gar das TZ in ein geeignetes Stadion zu verwandeln wäre sicher der schwerere Brocken zu stemmen und ich glaube nicht, dass man das schaffen kann zurzeit.

 

Der GAK muss sich klar darüber werden, was er will. Ich als Fan weiß was ich will, und die meisten anderen Fans auch: Der GAK darf sich zwar nicht übernehmen, muss aber alle Möglichkeiten schaffen, einen höchst möglichen Standard zu halten um auf dieser Grundlage wenigstens mittelfristig wieder im Profifußball Fuß zu fassen und langfristig wieder in der Bundesliga zu spielen. Ich bin heilfroh, dass ich meinen Klub noch anschauen kann jedes Wochenende, egal ob Bundesliga, Regionalliga oder Unterliga. Das hat uns das Fiasko der letzten Jahre gelernt. Dennoch muss es der Anspruch des GAK sein, wieder dorthin zu kommen, wo er hingehört. Kontinuität zahlt sich immer aus, und sollte es noch einmal 5 Jahre dauern bis wir aufsteigen. Ein Stadionwechsel zählt nicht zu Kontinuität und darum bin ich der Meinung, dass man erst über eine Alternative zu Liebenau nachdenken kann, wenn man wieder dort ist, wo man auch hingehört und das wird sicher einige Jährchen dauern. Bis dahin sollten wir den Standard halten können, so schlecht ist der Rückhalt von uns Fans und Sponsoren bei bestem Willen nicht.

  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir hatten zwar mal unsere eigene Heimstätte, aber man soll jetzt nicht so tun, als wäre das Liebenauer Stadion ein "Unort". Es ist und bleibt eine traditionelle Spielstätte.

 

Und Flair: War schon mal wer in Marseille im Stade Velodrom? Das Umfeld dort hat wirklich keinen Flair, um Liebenau sind halt Wohnbauten, aber durch das Stadioncenter ist da - im Vergleich zum Stadionvorgänger - schon was passiert. Die ganze Gegend verändert sich sowieso in der nächsten Zeit ...

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir gehts wie immer Hauptsächlich um die Miete und das Geld, das sich ein RL Verein sparen kann und muss. Denn im Gegensatz zu anderen hier bin ich der Meinung, man soll sich auf eine langfristige Zukunft im Unterhaus mit Option nach Oben einstellen und nicht umgekehrt.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist zwar eine "Hätti-Tätti-Gschicht",

aber ich bin auch der Meinung, dass an Liebenau kaum ein Weg vorbei führen wird, aus den hier schon immer wieder genannten Gründen.

Einen anderen Platz zu bekommen ist scheinbar mehr als schwierig, ein eigenes Stadion in der momentanen Situation vollkommen utopisch....

 

Und naja, was die UPC-Arena an sich betrifft - innen ist es ja recht anständig - aber davor bzw die Standortwahl für das Stadion waren einfach katastrophal, diesbezüglich eine Fehlplanung - eingezwängt zwischen Eisenbahn, Wohnbauten, einer der Hauptausfallsstraßen von Graz direkt neben dem Autobahnzubringer - also ich hab das nie verstanden wie man auf die Idee gekommen ist, das Stadion wieder dort hin zu stellen - eigentlich wäre der Ideale Platz dort wo jetzt das Einkaufszentrum steht gewesen - aber wurscht, wie gesagt "Hätti-

Tätti"

 

Und wie auch schon wo anders geschrieben: Sollte es eine existenzielle Frage für uns werden oder zumindest so wichtig, dass kein Weg dran vorbei führt ein anderes Stadion/Platz zu finden, wird sich das von ganz allein ergeben (müssen)

 

Andererseits werden wir wohl in den nächsten Jahren kaum dem Druck vom Strm entkommen, die spielen halt einmal in der Bundesliga, haben mehr Aufmerksamkeit, Zuschauer, Sponsoren usw usw - da hilft alles jammern nix, die können momentan gestalten (was auch immer für "wirkliche" Motive dahinterstehen) und wir nicht....

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...