Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 14,9Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

Oh Mann 8 Postings vom selben User auf nur einer Seite. Langsam mach ich mir sorgen um dich, nicht das du noch einen Herzinfarkt vor lauter aufregung bekommst.

 

Und was deine Idee zwecks Filmen von Leuten und dergleichen betrifft: Das is Schwachsinn weil Eingriff in die Privatsphäre und somit nicht mal legal!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein öffentliches Organ wie die Polizei oder ein extra eingesetzter Ordnerdienst dürfen natürlich Filmen und das auch verwenden. ABER eine Privatperson (und ich nehme mal an das du als Privatperson im Stadion sitzt) darf nicht einfach andere Privatpersonen ohne deren zustimmung filmen und das dann auch noch irgendwo veröffentlich (Gewalttäter Thread auf der Homepage). Darauf wollt ich nur hinaus.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein öffentliches Organ wie die Polizei oder ein extra eingesetzter Ordnerdienst dürfen natürlich Filmen und das auch verwenden. ABER eine Privatperson (und ich nehme mal an das du als Privatperson im Stadion sitzt) darf nicht einfach andere Privatpersonen ohne deren zustimmung filmen und das dann auch noch irgendwo veröffentlich (Gewalttäter Thread auf der Homepage). Darauf wollt ich nur hinaus.

Dumme Frage, aber im Zusammenhang relevant:

 

Wie siehts den mit dem Video der Kleinen Zeitung aus? Oder haben Medien Sonderrechte?

 

Dieses Medium wird nämlich auch im Internet verbreitet.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dumme Frage, aber im Zusammenhang relevant:

 

Wie siehts den mit dem Video der Kleinen Zeitung aus? Oder haben Medien Sonderrechte?

 

Dieses Medium wird nämlich auch im Internet verbreitet.

 

Natürlich haben Medien Sonderrechte, die sind ja schließlich dazu da um über Ereignisse von allgemeinem Interesse zu berichten. Dafür gibts da aber das Redaktionsgeheimnis, das heißt die Polizei hat genau Null Chancen an das Material zu kommen, wenn sie es nicht freiwillig hergeben. Dafür dürfen Medien aller Art allerdings auch keine Privatleute in ihrer Privatspähre abbilden ohne deren Zustimmung. Also sogar wenn du auf der Straße zu einem Thema befragt wirst vor laufender Kamera/Tonband, muss man deine ausdrückliche Zustimmung zur Veröffentlichung einholen. Anders eben wenn du bei einer öffentlichen Veranstaltung an einem öffentlichen Ort zufällig abgebildet oder aufgenommen wirst.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer um alles in der Welt hat diesen Irren von Halbzeitpause wieder auf die Menschheit loslassen? Ein LSF-Arzt der sich nix mehr schert oder wie?

Lange Zeit habe ich nachgedacht, ob es wert ist auf dieses menschenverachtende Posting zu antworten.

 

Nach einiger Zeit des Überlegens, bestehe ich auf eine Antwort.

 

Die Wortwahl des Posters erinnert sehr an die Zeit von 1934 bis 1945. Damals wurden Menschen umgebracht, die diesen Masterminds des Regimes nicht passten.

 

Zudem ist dem Poster nicht bekannt, welches Aufgabengebiet das LSF in der Gegenwart hat.

 

Und das ganz Traurige bei der Geschichte ist der Umstand, das der Poster eine PN von mir bekommen hat und leider bisher nicht Zeit gefunden hat, zu antworten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lange Zeit habe ich nachgedacht, ob es wert ist auf dieses menschenverachtende Posting zu antworten.

 

Nach einiger Zeit des Überlegens, bestehe ich auf eine Antwort.

 

Die Wortwahl des Posters erinnert sehr an die Zeit von 1934 bis 1945. Damals wurden Menschen umgebracht, die diesen Masterminds des Regimes nicht passten.

 

Zudem ist dem Poster nicht bekannt, welches Aufgabengebiet das LSF in der Gegenwart hat.

 

Und das ganz Traurige bei der Geschichte ist der Umstand, das der Poster eine PN von mir bekommen hat und leider bisher nicht Zeit gefunden hat, zu antworten.

 

Gott sei Dank, hast du ihm ein PN geschrieben, interessiert uns genau gar nicht!

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie siehts den mit dem Video der Kleinen Zeitung aus? Oder haben Medien Sonderrechte?

Grundsätzlich haben die Medien eine Sorgfaltspflicht [http://de.wikipedia....edienzivilrecht] und jeder einzelne hat natürlich das Recht am eigenen Bild [http://de.wikipedia....am_eigenen_Bild].

Siehe auch MedienGesetz Österreich: [http://www.jusline.a...angversion.html]

 

Allerdings laut §42c UrhG [http://www.jusline.at/Urheberrechtsgesetz_%28UrhG%29_Langversion.html]:

"Zur Berichterstattung über Tagesereignisse dürfen Werke, die bei Vorgängen, über die berichtet wird, öffentlich wahrnehmbar werden, in einem durch den Informationszweck gerechtfertigten Umfang vervielfältigt, verbreitet, durch Rundfunk gesendet, der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt und zu öffentlichen Vorträgen, Aufführungen und Vorführungen benutzt werden."

 

und §7a MedienG:

"(3) Der Anspruch nach Abs. 1 besteht nicht, wenn

4. es sich um eine unmittelbare Ausstrahlung im Rundfunk (Live-Sendung) handelt, ohne daß ein Mitarbeiter oder Beauftragter des Rundfunks die gebotene journalistische Sorgfalt außer acht gelassen hat, oder

5. es sich um die Abrufbarkeit auf einer Website handelt, ohne dass der Medieninhaber oder einer seiner Mitarbeiter oder Beauftragten die gebotene Sorgfalt außer Acht gelassen hat."

 

Die üblichen Einschränkungen zur Nennung von Namen ebenso Bezichtigungen etc. gelten jedoch.

 

Verlinken und posten von Fotos ohne rechtliche Bewertung ist in diesem Fall (Platzsturm) mMn legal da sich die Personen ja in den Fokus der Öffentlichkeit begeben haben, das rechtfertigt jedoch keine Nennung der Namen.

 

DISCLAIMER: Dies ist eine Laienmeinung. Ich bin kein Jurist und habe diese Informationen aus Interesse zusammengetragen...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay danke, hab jetzt einen kleinen Überblick über das Ganze! Wie siehts damit aus, wenn dasselbe Video auf zB Youtube von mehreren Usern (klar nicht von der KleZe) hochgeladen wird?

 

Diese Fälle treffen ja wirklich ein, daher frage ich. Danke abermals im Voraus!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay danke, hab jetzt einen kleinen Überblick über das Ganze! Wie siehts damit aus, wenn dasselbe Video auf zB Youtube von mehreren Usern (klar nicht von der KleZe) hochgeladen wird?

 

Diese Fälle treffen ja wirklich ein, daher frage ich. Danke abermals im Voraus!

Geht - ist aber nicht sehr überdacht.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich meine damit rechtlich, dass es funktioniert hättest mir nicht sagen brauchen.

 

Trotzdem danke. ;)

Danke für den Dank. Rechtliches ist nicht mit Moralischen gleich zu setzen. Übers Netz kannst alles machen. Auch Kontraproduktives. Es gilt noch immer, zuerst das Hirn einschalten, und dann zu handeln. Aber richtig.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Falls deine Frage von HP zwischenzeitlich nicht schon beantwortet sein sollte.

Jeder privat in youtube hochladende User haftet für den Inhalt einzeln selbst. Youtube selbst hat nur offensichtlich widerrechtliche Inhalte sofort zu löschen (z.B. sittenwidrig, Urheberrecht)

Mir ist kein Fall bekannt, dass ein Beweisvideo zur Klärung einer Gewalttat zu einer letztlich rechtskräftigen Verurteilung geführt hat.

 

Aber wie gesagt, ich bin auch kein Jurist. Das zu Youtube.

 

Nein, es geht natürlich nicht (ich meine jetzt nicht technisch sondern rechtlich) privat gemachte Videos auf Youtube hochzuladen, wenn auf diesem Video jemand zu sehen ist, dessen Einverständnis nicht ausdrücklich eingeholt wurde, das verstößt gegen das Persönlichkeitsrecht. Nur weil etwas auf Youtube zu sehen ist, heißt es noch lange nicht, dass es nicht gegen Persönlichkeitsrechte verstößt - als kleiner Vergleich in kleinerem Rahmen: Man musste ja auch aufhören Photos von Leuten in Discotheken auf "Partyseiten" zu veröffentlichen, weil es ganz einfach gegen das Persönlichkeitsrecht verstößt.

Und nur weil Youtube nicht dafür belangt werden kann, dass es eine Plattform für solche Videos zur Verfügung stellt, heißt es nicht dass der Produzent des Videos nicht belangt werden kann....

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die interessante Info. Eine Weitergabe von Informationen/Bildern an einen - ich nenne es mal "Kanal", der ausschließlich für beispielsweise den Sicherheitszweck bestimmt ist, ergo der Zweck der allgemeinen Sicherheit dient, hat nach meinem Empfinden jedenfalls nichts mit dem Presserecht und Veröffentlichungsrecht zu tun.

Keinesfalls dürfen solche Meldungen direkt an die Öffentlichkeit. Das möchte ich an dieser Idee grundsätzlich klarstellen. Absolute Verschiegenheit ist hier selbstredend Basic der Professionalität von Leuten, die dafür da sind.

Meine Zusammenfassung war eher generell und nicht als Kommentar für das "Meldeportal" das dir vorschwebt gedacht, daher hat das tatsächlich wenig damit zu tun.

 

Ich hab zu deiner Idee nur zu sagen dass ich mich im Stadion mit einer Meute potenzieller Denunzianten nicht besonders gut fühlen würde. Außerdem find ich anonyme Meldungen kaum hilfreich, wenn man zb. einen Zeugen braucht hat man nicht einmal einen Kontakt an den man sich wenden kann.

Ob das beim Verein auf so offene Ohren stoßen wird bezweifel ich jetzt auch mal, wenn da gleich eine Masse von "Meldungen" reinkommt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir ist egal ob es rechtlich erlaubt ist diese Vollidioten zu melden. Jene Chaoten berufen sich auf das Gesetz, welches sie im wahrsten Sinne mit den Füssen getreten haben und nun wollen sie sich dahinter auch noch verstecken. Feige Bande sonst nichts.

Aber schon einst zitierte Adi Pinter folgerichtig, ich glaube Nietsche " Es gibt halt einmal 98% Naturdeppen".

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zwei Dinge kurz in der Krone Printausgabe:

 

1)

Pangl äußert sich wegen der Strafe dahingehend, dass man den Klub ( der soviele anständige Fans hat )

wegen solcher Chaoten nicht derart hart ( Zwangsabstieg ) bestrafen kann, er sitze aber nicht im Komitee.

 

2)

Koschak wurde gestern verabschiedet.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
name='bernardi' timestamp='1339649584' post='492452']

Zwei Dinge kurz in der Krone Printausgabe:

 

1)

Pangl äußert sich wegen der Strafe dahingehend, dass man den Klub ( der soviele anständige Fans hat )

wegen solcher Chaoten nicht derart hart ( Zwangsabstieg ) bestrafen kann, er sitze aber nicht im Komitee.

 

 

Wenn der Pangl das sagt, dann ist höchste Alarmstufe.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

koschak ist sicher ein super typ, vor allem menschlich. hat durch seine tätigkeit als sportdirektor in der bundesliga bei uns auch viel erfahrung gesammelt und hat jetzt 2 mal den klassenerhalt in der oberliga geschafft, um ein gewisses leistungsniveau zu gewährleisten. in der unterliga spiel ich auch, da kannst dann gleich die stammgäste aus dem red corner als wirtshausmannschaft aufstellen. ;)

 

so leid es mir um den koschak tut, so interessant ist dieser überraschende abgang. anscheinend will man ein komplettes trainerteam installieren, wie schon in einigen interviews der präsidenten erwähnt. also ein routinierter trainer, der co-trainer, tormanntrainer und trainer für die km II mitnimmt bzw. selbst erwählt. das wäre dann eine durchgehende linie durch den gesamten gak-fußball und fördert die weiterentwicklung der jungen spieler in der 2er-mannschaft. da muss endlich mal wieder wer nachkommen, denn wie schon gesagt, sonst sind ma bald auf wirtshauskick-niveau.

 

bin gespannt, was da in den nächsten tagen/nächste woche kommt!

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pangl äußert sich wegen der Strafe dahingehend, dass man den Klub ( der soviele anständige Fans hat )

wegen solcher Chaoten nicht derart hart ( Zwangsabstieg ) bestrafen kann, er sitze aber nicht im Komitee.

 

Heißt für mich nur daß er (und die Bundesliga) jetzt aber wirklich nix dafür können wenn der ÖFB am GAK ein Exempel statuiert.

Pangl sagte bereits nach dem Abbruch "Die Dinge werden ihren Lauf nehmen" ............

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...