Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

mit nichtaufstiegspassus kein problem, da ist man schnell weg...

 

bis auf bittmann können von mir aus alle gehen (das wirtschaftliche lasse ich mal aussen vor), den ein oder anderen würd ich sogar sehr gerne selbst hinausbegleiten!

 

ich gehe davon aus, das deutschmann und murg sowieso weg sind, die wären augenommen! (auch durlacher)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 14,8Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

GAK in HH hat geschrieben:

 

 

 

Ich wünsche mir einen Trainer, mit dem wir endlich in 1-2 Jahren aufsteigen !!!

 

Ob der jung, alt, erfahren oder unerfahren ist, das wäre mir vollkommen egal. ;)

 

so einen trainer wünsche ich mir auch.

und wir sind uns einig, dass ein konzept, taktikverständis, ein matchplan, flexibilität und führungsstärke für dieses vorhaben sehr hilfreich wären? :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

interessant, dass nutz so offen mit einem abgang liebäugelt, hat er doch erst vor einigen wochen seinen vertrag beim gak verlängert. sachen gibts...

 

sicher, dass er auch für die RLM unterschrieben hat? ich hab irgendwas in erinnerung, dass der vertrag nur für die 2.liga gültig wäre...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber nachdem er jetzt doch verletzt war, und die Leistungen davor eher durchwachsen waren.(Er kann es auf jeden Fall, würde ihn auch nicht hergeben wollen).

Denke aber nicht das er momentan den Sprung in eine höhere Liga schafft bzw. jemand interesse an ihm hat von oben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wäre zu allererst für ein striktes Alkoholverbot, und als nächsten Schritt die ausschließlich alk-freien Getränke wieder in weichen Plastikbecher zu verkaufen, die man schon mal gar nicht so weit werfen kann - weiters würde ich bereits Betrunkene gar nicht in das Stadion lassen - es muss doch sowas wie ein Hausrecht geben und ist ja keine in dem Sinn öffentliche Veranstaltung -

 

Warum es scheinbar vollkommen unmöglich ist den harten Kern von ca 50 Personen aus zu machen und mit einem Stadionverbot zu belegen - und das von mir aus auf Ewig - ist mir schleierhaft...

 

Was das Öffentlich-machen von solchen Typen betrifft, wäre ich mir nicht so sicher, ob es was hilft - die wirklich "großen Kaliber" dieser Szene sind sicherlich stolz drauf sich in der Zeitung oder sonstwo wegen ihrer Taten zu sehen...

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@aufewigrot

 

Bist du dir bewußt, dass du zu Denunziantentum und gegenseitigem Bespitzeln aufrufst?

 

Das Stadion voller Hilfssheriffs? Nicht gegen Videoüberwachung durch die Kameras, wo dann die Filme (wenn nix passiert ist) gelöscht werden, aber das was du da vorschlägst, da stellts mir die verbliebenen Haare auf.

 

Vielleicht sollte man die Ausforschung von Kriminellen denen überlassen, die dafür ausgebildet sind und dafür auch bezahlt werden.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@aufewigrot

 

Bist du dir bewußt, dass du zu Denunziantentum und gegenseitigem Bespitzeln aufrufst?

 

Das Stadion voller Hilfssheriffs? Nicht gegen Videoüberwachung durch die Kameras, wo dann die Filme (wenn nix passiert ist) gelöscht werden, aber das was du da vorschlägst, da stellts mir die verbliebenen Haare auf.

Wir, das Präsidium und die Vorstandsmitglieder des GAK, haben allergrößtes Interesse, diese Personen, welche an diesem riesigen Schaden für den GAK und den heimischen Fußball verantwortlich sind, zur Rechenschaft zu ziehen. Wir bitten alle Medien, alle Fotografen und alle Fans, welche Fotos oder Videos von den Szenen am Freitag gemacht haben, diese den Behörden zur Verfügung zu stellen. Nur so können wir alle gemeinsam die Täter ausforschen und zur Rechenschaft ziehen. Geht es nach uns, sehen diese Personen nie mehr ein Stadion von innen und sie werden auch für den Schaden (Image und finanziell) zur Rechenschaft gezogen. Quelle: http://www.gak.at/news/news/offener-brief-des-gak-praesidiums.html
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ein Alkoholverbot halte ich für eine äußerst unsinnige Maßnahme. Verhängen könnten wir es so oder so nur in der UPC, wo wir eine vergleichsweise gute Sicherheitslage haben. Wennst jetzt z.B. zu Allerheiligen sagst, dass sie kein Bier mehr an uns verkaufen dürfen, dann lachen die dich net amal aus! Daran verdienen ja alle Vereine mit eigenen Ausschankrechten.

 

NEIN ZU SCHLOSSGOLD!

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht sollte auch jeder noch Ton-Aufzeichnungen seines Sitz-Nachbarn machen, nur für den Fall...

Lieber Ras, genug der blöden Scherze. Lies genau durch und Du wirst es bemerken, dass der vergangene Freitag eindeutig gemeint ist.

 

Irgendwie muss dieses Problem gelöst werden, auch unter Mithilfe der Fans, die diesen Platzsturm

nicht gut heissen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Ras, genug der blöden Scherze. Lies genau durch und Du wirst es bemerken, dass der vergangene Freitag eindeutig gemeint ist.

 

 

Eben nicht, sondern die zukünftigen Spiele (aufewigrot). DU meinst den vergangenen Freitag.

 

 

Hier ein konstruktiver Vorschlag zur Abschreckung, zugleich Fan-Zusammenrücken:

Öffentlicher Bild-Upload-Bereich für Fan-Vergehen bei GAK-Fußballspielen. Bild und Texteintrag mit max. 1000 Zeichen.

 

Die Auswertung wird sicher viel Lustiges zu Tage bringen, aber auch das Bewusstsein, anonym gefilmtes Beweismaterial zur Verfügung stellen zu können.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Ras, genug der blöden Scherze. Lies genau durch und Du wirst es bemerken, dass der vergangene Freitag eindeutig gemeint ist.

 

Irgendwie muss dieses Problem gelöst werden, auch unter Mithilfe der Fans, die diesen Platzsturm

nicht gut heissen.

 

NEIN! Es geht hier nicht um den Freitag! Zitat von aufewigrot: "Öffentlicher Bild-Upload-Bereich für Fan-Vergehen bei GAK-Fußballspielen. Bild und Texteintrag mit max. 1000 Zeichen.

Wenn sich das über die Zeitung herum spricht, überlegt es sich sogar schon der sich anonym wähnende Becherwerfer und wir ziehen die Hemmschwelle, sich im Stadion "aufzuführen" rasch und sehr effektiv ziemlich in die Höhe."

 

Aufewigrot fordert generell einen online- Pranger, der von Denunzianten zum Gaudium der Medien betrieben wird.

 

Ihr zwei, (also aufewigrot und Du) solltet eigentlich wissen wohin so etwas führen kann, zumal Ihr vor einigen Jahren fälschlicherweise eine Fangruppe öffentlich einer Straftat bezichtigt habt. Wenn das irgendein Schweinsmedium, wie z.B. "Österreich" dann bringt, dann kannst schauen wie schnell Du den Ruf eines Unschuldigen nachhaltig zerstört hast.

 

Ich habe nichts gegen die Übermittlung von Bildmaterial; aber die Auswertung sollte doch bitte nicht öffentlich geschehen, sondern den, dazu berufenen, Institutionen vorbehalten sein: Verein, Exekutive und gegebenenfalls Staatsanwaltschaft.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einmal kurz in die Runde geworfen:

 

Wenn aufgrund des ausdrücklichen Wunsches der Polizei die Problemgruppen Tickets bekommen haben, inwieweit darf man den GAK da überhaupt in die Verantwortung nehmen?

 

Auch wenn es ein frommer Wunsch bleibt erhoffe ich mir da schon eine differenzierte Aufarbeitung aller zum Desaster führenden Komponenten.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der (gute) Zweck heiligt nicht die Mittel.

 

Stellen, denen man Beweismaterial/Hinweise übermitteln kann gibt es, das ist die Polizei oder ev. auch die Vereinsführung. Wenn tatsächlich was passiert, dann hat eh jeder sein Handy heraus und filmt was das zeug hält, aber von vornherein zum bespitzeln aufrufen , das kann, will und werde ich nicht akzeptieren.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

NEIN! Es geht hier nicht um den Freitag! Zitat von aufewigrot: "Öffentlicher Bild-Upload-Bereich für Fan-Vergehen bei GAK-Fußballspielen. Bild und Texteintrag mit max. 1000 Zeichen.

Wenn sich das über die Zeitung herum spricht, überlegt es sich sogar schon der sich anonym wähnende Becherwerfer und wir ziehen die Hemmschwelle, sich im Stadion "aufzuführen" rasch und sehr effektiv ziemlich in die Höhe."

 

Aufewigrot fordert generell einen online- Pranger, der von Denunzianten zum Gaudium der Medien betrieben wird.

 

Ihr zwei, (also aufewigrot und Du) solltet eigentlich wissen wohin so etwas führen kann, zumal Ihr vor einigen Jahren fälschlicherweise eine Fangruppe öffentlich einer Straftat bezichtigt habt. Wenn das irgendein Schweinsmedium, wie z.B. "Österreich" dann bringt, dann kannst schauen wie schnell Du den Ruf eines Unschuldigen nachhaltig zerstört hast.

 

Ich habe nichts gegen die Übermittlung von Bildmaterial; aber die Auswertung sollte doch bitte nicht öffentlich geschehen, sondern den, dazu berufenen, Institutionen vorbehalten sein: Verein, Exekutive und gegebenenfalls Staatsanwaltschaft.

Seltsam, lieder geidorf for ever. Ich lese aber in den angesprochen Posting: Richtig. Deine Vorschläge sind allerdings lediglich bisher offensichtlich nicht umgesetzte Basics.

Gemeint ist nicht: Facebook-like Veröffentlichen dieser Typen. Das ist rechtlich wohl nicht zu halten und wenig sinnvoll.

Ich meine: Intern weitergeben an einen offiziell zuständigen Sicherheitsbeauftragten beim GAK, der ggF dann die Maßnahmen direkt an die Polizei/Sicherheit (Verhängung Stadionverbot) einleiten kann.

Allein wenn diese Handhabung bekannt wird, ist das abschreckend. Es geht darum, Täter vor Ort zu erfassen und zu verhindern, nicht im WWW zu outen. Der Rest liegt bei den Behörden.

 

Man sollte auch rechtlich prüfen lassen, ob eine Weitergabe der Personennamen mit Stadionverbot zum Aushang vor Ort durch die PolizeiRechtens ist.

Nicht was Du hier verbreitest. Das ist Fakt.

 

Und was die Vergangenheit betrifft und Du uns nun an den Pranger stellen willst, ist äußerst unapetittlich und Deiner Person nicht würdig.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Waldquelle Mineralwaser

 

Wieso nicht ?

Die Kombination RL-Trainer/SKY-Analytiker hatten wir ja schon bei Peter Stöger.

 

Hat Vorteile für beide Seiten:

1) Der RL-Verein kann sich einen "Nicht-nur-Trainer" uU leichter leisten weil er eben ein 2. Standbein hat.

2) Der Trainer kann in der RL seinen Analytiker-Posten behalten, in den beiden BuLigen eben nicht.

 

Von den aktuellen Analysten kämen die Namen Weber, Polster, Heraf, Zellhofer in Frage.

 

Verstehe hier einige Meinungen übrigens nicht ganz.

 

Einerseits hat man Angst dass unsere Situation so schlecht ist, dass uns die halbe Mannschaft davonläuft,

andererseits scheint sie so gut zu sein, dass wir es uns leisten können zu sagen (vorausgesetzt einer dieser Herren würde überhaupt kommen), dass wir auf einen Gregoritsch, Weber, Schinkels etc. locker verzichten können.

Weber wäre Weltklasse! Nach Martin Ammerhauser mein Favorit....ABER können wir uns so einen Leisten ?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@aufewigrot:

es ist klar, auf was du hinauswillst. aber rechtlich wird das nicht haltbar sein. Und, es ist zusätzlich leicht auszuhebeln. Wo setzt du dann die Grenze für Taten an, die gemeldet werden sollen? "der hat mein Bier verschüttet" - solche Meldungen werden dann kommen, oder gänzlich Unschuldige einer Tat beschuldigt, um das System zu kippen.

 

Mmn liegt die Schwäche des momentanen Systems darin, dass gegen den Einzelnen nicht viel unternommen werden kann. Der Verein oder Einzelpersonen (die eine Straftat gesehen haben) können Anzeige erstatten. Die Macht der Gruppen wie die RAG geht aber von ihrer Masse aus - man kann ja schwer eine Gruppe anzeigen, weil man nicht jedem eine Tat nachweisen kann. Folglich wäre es das beste, was wir als GAK-Fans tun können, gegen diese Gruppe aufzutreten. Ich meine damit nicht mit Gewalt, aber - wie schon ein paar mal gefordert - mit Sprechchören und mit Faninitiativen, die auf eine Abgrenzung zu dieser Gruppe hinauslaufen.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und was die Vergangenheit betrifft und Du uns nun an den Pranger stellen willst, ist äußerst unapetittlich und Deiner Person nicht würdig.

 

Ich wollte Euch nicht nicht an den Pranger stellen, sondern vor Augen führen was passieren kann. Damals habt Ihr aus der Ferne zwei- zugegeben ähnliche- Logos verwechselt. Deshalb sollte man von solchen Dingen eher Abstand nehmen. Als ich mir ein paar Bilder vom Freitag angeschaut habe, hab ich mir öfters gedacht: " Ist ers? oder ist ers nicht?"

 

Da überlass ich die Auswertung des Materials doch lieber den Fancops; das ist ihr Job!

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Super Neuigkeiten.....

http://steiermark.or...tories/2536806/

„Ein Rücktritt kommt für mich nicht in Frage, weil ich denke an die 15.000 Fans am Dienstag, die friedlich gefeiert haben, auch die Kurvenfans, die eine tolle Choreographie gezeigt haben, an diese Fans denke ich, und für die arbeite ich weiter“

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Überlegts euch halt einfach, ob ihr beim Pinkeln an die Stadionmauer (oder einer anderen Situation, laßt eure Fantasie spielen) von irgendeinem übereifrigen Hilfssheriff gefilmt werden wollt, der das dann vielleicht nicht nur an die Schnittstelle übermittelt, sondern voller Freude über seinen vermeintlichen Jagderfolg im ganzen Internet verbreitet? Selbst wenn das ein blödes Beispiel ist, aber auf genausolche Sachen würde es hinauslaufen. Wenn, dann generelle Videoüberwachung im Stadion durch die Polizei und nicht durch Privatleute.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...

 

Ich steig jetzt aus der Diskussion aus, ich glaube meine Meinung ist klar. Wenn du das für so eine gute Idee hältst, gibs weiter. An deiner Stelle würd ich mir aber über die Konsequenzen so einer Geschichte noch etwas mehr Gedanken machen. Nicht bös sein, aber für mich liegt diese Idee irgendwo zwischen pubertär und faschistisch.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...