Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

@Gaktom, Rotweiss69 und Co:

 

Seit's mir nicht bös, aber könnte man hier mit den Pauschalverurteilungen und Hetzjagden ein wenig leiser treten ? Nicht jeder der ein Burberry Kaperl aufhat ist zwangsweise ein brandschatzender Hooligan.

 

Sollten gewisse User übernatürliche Kräfte besitzen, empfehle ich sich bei den GAK Verantwortlichen oder dem Ordnerdienst in Zukunft zu melden.

 

Hier sollte doch eine gewisse Diskussionskultur untereinander herrschen und auch ein wenig nachgedacht werden bevor man 6 postings in 5 Minuten macht.

 

Ps: Bevor sich jemand angegriffen fühlt, dieses Posting hat nichts mit den eigentlichen Geschehnissen zu tun.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 15,2Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

Wann wird endlich mal kapiert, dass hier Teile des GAK-Anhangs die Bösen waren? Die Schuld immer bei den anderen suchen führt schneller in den Untergang als alles andere...

 

Keiner hier weisst die Schuld des GAK bzw. dieser Idioten ab! ABER es ist auch nicht die Alleinschuld des GAK...

 

Ich kann nicht erwarten, wenn ich in ein Terrarium mit einer Kobra drinnen reinfasse, dann der Kobra die Schuld geben, dass die mich gebissen hat! Der Terrariumhalter hätte seinen Teil dazu beitragen müssen, damit ich nicht einfach reingreifen kann!

Und da hat mMn Hartberg teilweise eben mitschuld, da die auf ihr Heimrecht - auch zurecht - nicht verzichten wollten, aber auch in der Hinsicht, dass keine Zusatzvorkehrungen wie Netze oä. verhindert hätten, dass ein Platzsturm überhaupt möglich wurde!

 

Wie gesagt, Hartberg trifft keine SChuld für die GAK Fans, aber eine Teilschuld aufgrund Fahrlässigkeit (und ja es waren 200 Polizisten da, aber einen Platzsturm verhinderst du nur durch bauliche Maßnahmen nicht durch Polizeipräsenz)

 

Soviel zur Teilschuld, nun aber muss der GAK handeln! Ausschluss der Personen aus dem Verein, per Klage an den Personen schadlos halten, Stadionverbot in Österreich...

 

Weiter Schritte müssen vom ÖFB und der Politik kommen! Was zB soll verhindern, dass so ein Unterbelichteter, der alle möglichen Sanktionen hat, sich nicht beim nächstbesten Auswärtsspiel von seiner Schwester eine Karte kaufen lässt?

 

Dann kommt er wieder wo rein und randaliert im Namen des GAK oder sonsteinem Verein...

 

Ich denke der einzige Weg führt über personalisierte Karten, die Frage ist nur, ob sich der Aufwand auch umsetzen lässt...

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und die Ordner waren dort und haben sie trotzdem reingelassen oder was? Was hast du unternommen, als du das gehört hast?

Noch was als ich zum Stadion gekommen bin waren die Ordner schon die RAG! Die richtigen Ordner haben gar nicht mehr geschaut ob ich eine Karte habe oder nicht.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, einige hier wollen es anscheinend nicht kapieren. Macht aber nix, diesmal gibts eh Konsequenzen. Dass das Hartberger Stadion kein Gefängnis ist war klar, das ist aber auch gut so. Und wenn sich 1450 Fans benehmen können und von denen keine Gefahr ausgeht ist für mich zumindest klar, dass weder die Polizei, noch Hartberg, noch ein Ordner versagt hat, sondern höchstens die Eltern bei der Erziehung von so manchen Rotzlöffel! Warum hat Fan XY nicht den Platz gestürmt und Becher geworfen oder dergleichen? Richtig, der Großteil wusste sich zu benehmen. Und zwar so, wie es sich für einen homo sapiens gehört.

 

Müssen wir wirklich anfangen hier im Forum Sperren auszuteilen?

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also du scheinst ja auch auf wolke 7 zu schwäben! Noch einmal was hätte der gak machen sollen. Es wurde tagelang vor dem spiel gewarnt, dass das stadion nicht tauglich ist. Angeblich waren 350 polizisten (plötzlich nur mehr 170..) und jede menge ordner im einsatz, wahrscheinlich waren die bei einem anderen spiel...

Jetzt alles auf den verein abzuschieben ist einfach nicht fair!! Zeig mir einen klub wo der präsident dauernd vor dem sektor steht um die wahnsinnigen zu beruhigen. Hätter er in hartberg beim eingang platzverbote erteilen sollen??

 

Hab ich was gesagt, dass der GAK schuld ist? Ich rede davon, dass wieder einmal Gewaltakte von sogenannten GAK-Fans verharmlost werden. Und wer für solche Gewaltakte Verständnis aufbringt oder sie verharmlost, macht sich mitschuldig.

 

Wenn jetzt dann die Rechnung kommt, wird als nächstes wieder großes Entsetzen herrschen, dann Empörung über das Strafausmaß und am Ende ist die Bundesliga an allem schuld (dazu braucht man kein Prophet sein).

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

lassts doch die kirche mal im dorf, ich zähle euch mal folgende fakten auf:

 

1. der platzsturm ging von der RAG aus, ABER: nicht alle von denen waren dabei, und es haben sich schon auch noch ein paar andere chaoten dazu gesellt.

 

2. es wurden auf die tribüne des GAK ALLE leute geschickt, egal wo sie karten besassen, diese war und ist für 1000 leute zugelassen, da waren aber gut und gerne 1.500 personen, deren einziges hindernis eine 1,10 hohe bande war.

 

3. es wurden auch vom verein, karten an "problemfans" verkauft, allerdings nachdem man 1 jahr von deren "anführern" immer wieder die zusicherung bekam, wir machen nix, wir haben unsere leute im griff, etc.

 

4. punkt 3 war eine fehleinschätzung...

 

5. der umgang der polizei mit einem sogenannten "hochsicherheitspiel" kann sich nicht auf die mitnahme von 200 litern pfefferspray beschränken, die präsenz am eingang des sektors war gleich null... die kontrollen ähnelten eher die eines theaterbesuchs in der josefstadt.

 

6. und das halte ich extra fest: SCHULD an diesem dilemma trägt niemand anderes als die CHAOTEN selbst, und diese sind auszuforschen und zur rechenschaft zu ziehen, ABER: da kann nicht alleine der verein dafür verantwortlich sein, es gibt bis heute keine brauchbare handhabe gegen diese rowdys, zuhause kann man sie aussperren, keine frage, auswärts geht das nicht. es gibt kein österreichweit geltendes stadionverbot, wie in anderen europäischen ländern. hier ist die politik gefragt.

 

7. wir stehen in österreich nicht alleine mit diesem problem da, stellt euch nur vor Zb: hartberg spielt im cup gegen rapid und ist 0:3 hinten...

 

all das sind fakten, und diese fakten sind nun mal da, ob sie UNS, der bundesliga, dem öfb, oder sonst jemanden gefallen steht weder zur debatte noch werden diese tatsachen etwas am geschehenen ändern, nur wenn man daraus keine lehren zieht, dann ist der fussball und deren fans auf sicht der verlierer, dann wird es weiter spielabbrüche geben, und viele werden ihre kinder nicht mehr mitnehmen, dann heisst es gute nacht fussball.

  • Like 10
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

lassts doch die kirche mal im dorf, ich zähle euch mal folgende fakten auf:

 

1. der platzsturm ging von der RAG aus, ABER: nicht alle von denen waren dabei, und es haben sich schon auch noch ein paar andere chaoten dazu gesellt.

 

2. es wurden auf die tribüne des GAK ALLE leute geschickt, egal wo sie karten besassen, diese war und ist für 1000 leute zugelassen, da waren aber gut und gerne 1.500 personen, deren einziges hindernis eine 1,10 hohe bande war.

 

3. es wurden auch vom verein, karten an "problemfans" verkauft, allerdings nachdem man 1 jahr von deren "anführern" immer wieder die zusicherung bekam, wir machen nix, wir haben unsere leute im griff, etc.

 

4. punkt 3 war eine fehleinschätzung...

 

5. der umgang der polizei mit einem sogenannten "hochsicherheitspiel" kann sich nicht auf die mitnahme von 200 litern pfefferspray beschränken, die präsenz am eingang des sektors war gleich null... die kontrollen ähnelten eher die eines theaterbesuchs in der josefstadt.

 

6. und das halte ich extra fest: SCHULD an diesem dilemma trägt niemand anderes als die CHAOTEN selbst, und diese sind auszuforschen und zur rechenschaft zu ziehen, ABER: da kann nicht alleine der verein dafür verantwortlich sein, es gibt bis heute keine brauchbare handhabe gegen diese rowdys, zuhause kann man sie aussperren, keine frage, auswärts geht das nicht. es gibt kein österreichweit geltendes stadionverbot, wie in anderen europäischen ländern. hier ist die politik gefragt.

 

7. wir stehen in österreich nicht alleine mit diesem problem da, stellt euch nur vor Zb: hartberg spielt im cup gegen rapid und ist 0:3 hinten...

 

all das sind fakten, und diese fakten sind nun mal da, ob sie UNS, der bundesliga, dem öfb, oder sonst jemanden gefallen steht weder zur debatte noch werden diese tatsachen etwas am geschehenen ändern, nur wenn man daraus keine lehren zieht, dann ist der fussball und deren fans auf sicht der verlierer, dann wird es weiter spielabbrüche geben, und viele werden ihre kinder nicht mehr mitnehmen, dann heisst es gute nacht fussball.

 

Unterschreiben und an den Verein, ÖFB, STFV, ORF etc. schicken.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, einige hier wollen es anscheinend nicht kapieren. Macht aber nix, diesmal gibts eh Konsequenzen. Dass das Hartberger Stadion kein Gefängnis ist war klar, das ist aber auch gut so. Und wenn sich 1450 Fans benehmen können und von denen keine Gefahr ausgeht ist für mich zumindest klar, dass weder die Polizei, noch Hartberg, noch ein Ordner versagt hat, sondern höchstens die Eltern bei der Erziehung von so manchen Rotzlöffel! Warum hat Fan XY nicht den Platz gestürmt und Becher geworfen oder dergleichen? Richtig, der Großteil wusste sich zu benehmen. Und zwar so, wie es sich für einen homo sapiens gehört.

 

Müssen wir wirklich anfangen hier im Forum Sperren auszuteilen?

 

Danke!!!!! Das ist das, was ich meine! Im viel zitierten England gibt es gar keine Zäune, auch in Spanien nicht, und dort funktioniert es auch. Wieso gehts bei uns nicht? Wieso fliegen bei uns Becher aufs Feld? Wieso gibts bei uns Bierduschen? Wieso Platzstürme? Wieso müssen ein paar Idioten das halbe Stadion zerlegen, nur weil ihnen etwas nicht passt?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

lassts doch die kirche mal im dorf, ich zähle euch mal folgende fakten auf:

 

1. der platzsturm ging von der RAG aus, ABER: nicht alle von denen waren dabei, und es haben sich schon auch noch ein paar andere chaoten dazu gesellt.

 

2. es wurden auf die tribüne des GAK ALLE leute geschickt, egal wo sie karten besassen, diese war und ist für 1000 leute zugelassen, da waren aber gut und gerne 1.500 personen, deren einziges hindernis eine 1,10 hohe bande war.

 

3. es wurden auch vom verein, karten an "problemfans" verkauft, allerdings nachdem man 1 jahr von deren "anführern" immer wieder die zusicherung bekam, wir machen nix, wir haben unsere leute im griff, etc.

 

4. punkt 3 war eine fehleinschätzung...

 

5. der umgang der polizei mit einem sogenannten "hochsicherheitspiel" kann sich nicht auf die mitnahme von 200 litern pfefferspray beschränken, die präsenz am eingang des sektors war gleich null... die kontrollen ähnelten eher die eines theaterbesuchs in der josefstadt.

 

6. und das halte ich extra fest: SCHULD an diesem dilemma trägt niemand anderes als die CHAOTEN selbst, und diese sind auszuforschen und zur rechenschaft zu ziehen, ABER: da kann nicht alleine der verein dafür verantwortlich sein, es gibt bis heute keine brauchbare handhabe gegen diese rowdys, zuhause kann man sie aussperren, keine frage, auswärts geht das nicht. es gibt kein österreichweit geltendes stadionverbot, wie in anderen europäischen ländern. hier ist die politik gefragt.

 

7. wir stehen in österreich nicht alleine mit diesem problem da, stellt euch nur vor Zb: hartberg spielt im cup gegen rapid und ist 0:3 hinten...

 

all das sind fakten, und diese fakten sind nun mal da, ob sie UNS, der bundesliga, dem öfb, oder sonst jemanden gefallen steht weder zur debatte noch werden diese tatsachen etwas am geschehenen ändern, nur wenn man daraus keine lehren zieht, dann ist der fussball und deren fans auf sicht der verlierer, dann wird es weiter spielabbrüche geben, und viele werden ihre kinder nicht mehr mitnehmen, dann heisst es gute nacht fussball.

 

Ich nehme mein Kind sicher mit zu einem Spiel, so lange nicht eine zufriedenstellende österreichweite Regelung getroffen wird, um diese Chaoten von den Stadien fernzuhalten!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Boiler geworfen? Ok das sind einige Dilos aber die gehören nicht zu unseren GAK.

Gruß

 

Und nicht nur einen Boiler, sondern auch Pissoirmuscheln - und auch beim Pfeffersprayeinsatz war die Polizei Zweiter... Und leider - diese Dilos gehören irgendwie schon zum GAK - nicht zu unserem GAK vielleicht, aber so lange sie als GAK-"Anhänger" auftreten (dürfen), gehören sie irgendwie auch zum GAK... und das gehört schleunigst bereinigt... (hätte eigentlich schon nach dem Lustenau-Spiel bereinigt gehört...)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

...posting von redbaron...

 

 

 

@wombat, Grazer1902

 

Rein formal: Bitte nicht immer alles zitieren nur um dann eine kurze Zustimmung dazuzuschreiben, man kann das auch kürzen oder z.B.:

@redbaron: stimme völlig zu

so formulieren, und das ganze bleibt einigermaßen lesbar. Danke.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

http://diepresse.com.../sport/index.do

 

http://diepresse.com.../recht/index.do

 

Passend zum Thema zwei Artikel in der Presse heute, vor allem den ersten Artikel, ein Interview mit dem Kommandant der Wega, sollten sich alle hier involvierten durchlesen.

 

Dass "Hooligans" nicht des Spieles wegen auf oder zum Platz gehen ist ja eine ganz neue Erkenntnis, dafür braucht aber keiner von und normalen und anständigen Fans keinen Sprecher der WEGA, der soll sich statt um große Reden lieber darum kümmern dass die Wiener Ultras nicht bei jedem derby Krawall machen. Internet kann helfen, das sollten die Herren von der WEGA villeicht bedenken, weil da machen sich die Rädelsführer von Austria und Rapid ihre Keilerein recht öffentlich aus.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Ding ist halt, dass das System kränkelt!

 

Böses Beispiel

Wenn ich so will, kann ich auch 30 Leute "engagieren", ordentlich im TSV-Fanshop Merchandising Produkte kaufen um die als TSV-Fans "zu tarnen", und sollte der GAK verlieren den Befehl zum Sturm ausgeben...

 

Aktuelles Resultat wäre: 3:0 Strafverifizierung zugunsten GAK und Strafe für den TSV obwohl ich gemeiner GAK Fan die Fäden gezogen habe! Der GAK spielt in der 1. Liga ;-)

 

Der Gedanke ist krank, aber aktuell so rein theoretisch möglich...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Ding ist halt, dass das System kränkelt!

 

Böses Beispiel

Wenn ich so will, kann ich auch 30 Leute "engagieren", ordentlich im TSV-Fanshop Merchandising Produkte kaufen um die als TSV-Fans "zu tarnen", und sollte der GAK verlieren den Befehl zum Sturm ausgeben...

 

Aktuelles Resultat wäre: 3:0 Strafverifizierung zugunsten GAK und Strafe für den TSV obwohl ich gemeiner GAK Fan die Fäden gezogen habe! Der GAK spielt in der 1. Liga ;-)

 

Der Gedanke ist krank, aber aktuell so rein theoretisch möglich...

 

Sorry, dieser Gedanke ist wirklich krank...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Ding ist halt, dass das System kränkelt!

 

Böses Beispiel

Wenn ich so will, kann ich auch 30 Leute "engagieren", ordentlich im TSV-Fanshop Merchandising Produkte kaufen um die als TSV-Fans "zu tarnen", und sollte der GAK verlieren den Befehl zum Sturm ausgeben...

 

Aktuelles Resultat wäre: 3:0 Strafverifizierung zugunsten GAK und Strafe für den TSV obwohl ich gemeiner GAK Fan die Fäden gezogen habe! Der GAK spielt in der 1. Liga ;-)

 

Der Gedanke ist krank, aber aktuell so rein theoretisch möglich...

 

 

Hat Dir jemand etwas in den Kaffee gemischt?

 

ich hoffe auch das beste aber das Utopie und wird leider weit von dem weg sein was wirklich rauskommen wird.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat eigentlich schon jemand den offenen Brief von Bittmann zu den Vorkommnissen gelesen?

Interessant finde ich darin ja besonders die Passage in der er beschreibt dass die Behörden ihn extra angewiesen hätten dass man Karten auch an Problemfans verkaufen solle da man diese im Stadion besser im Griff habe als ausserhalb des selben.....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat eigentlich schon jemand den offenen Brief von Bittmann zu den Vorkommnissen gelesen?

Interessant finde ich darin ja besonders die Passage in der er beschreibt dass die Behörden ihn extra angewiesen hätten dass man Karten auch an Problemfans verkaufen solle da man diese im Stadion besser im Griff habe als ausserhalb des selben.....

 

http://g-a-k.at/aktuell/20120611/hartberg.pdf

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Ding ist halt, dass das System kränkelt!

 

Böses Beispiel

Wenn ich so will, kann ich auch 30 Leute "engagieren", ordentlich im TSV-Fanshop Merchandising Produkte kaufen um die als TSV-Fans "zu tarnen", und sollte der GAK verlieren den Befehl zum Sturm ausgeben...

 

Aktuelles Resultat wäre: 3:0 Strafverifizierung zugunsten GAK und Strafe für den TSV obwohl ich gemeiner GAK Fan die Fäden gezogen habe! Der GAK spielt in der 1. Liga ;-)

 

Der Gedanke ist krank, aber aktuell so rein theoretisch möglich...

 

dein beispiel entlarvt nicht ein kränkelntes system, sondern welche kriminellen energien manche menschen haben (könnten).

 

außerdem glaube ich nicht, dass das ein realistisches szenario wäre. zum einen könnte sich der öfb fragen, warum die fans von hartberg in der 77. minute bei einer 3 : 0 führung den platz stürmen sollten. desweiteren könnte man so eine aktion auch schon im vorfeld nicht geheim halten.

 

hast du dir zwar schön ausgedacht, aber in der praxis wäre das dann doch nicht durchführbar.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@GAKinHH, wombat und basti68: Es ist krank, aber möglich! Darum sage ich ja, das System an sich muss verbessert werden!

... und basti, was in meinem Kaffee ist kann ich nicht sagen, da ich den wirklich nicht selbst zubereite...

Ich bin in meinem Job für Schulen zuständig und habe mir angeeignet über Sachen nachzudenken um bei (Bau-)Maßnahmen gleich den Faktor "krimminelle Energie" mit reinzukalkulieren, darum mein Querdenken

 

Zudem muss ich sagen, dass mich das gerade schockiert:

Der GAK möchte auf diesem Weg aber auch anmerken, dass man in keiner Sekunde in die sicherheitstechnischen Vorbereitungen auf das Rückspiel eingebunden wurde. Sei es von Seiten Hartbergs oder von den Behörden. Obwohl das Spiel als „Hochrisikospiel“ eingestuft wurde, hat man den GAK nie in den Vorbereitungen zum Rückspiel am 8. Juni berücksichtigt. Einzig in einem Gespräch mit der Polizei, wurde man gebeten, auch den „Problemfans“ Tickets zu geben, da man sie im Stadion leichter im Griff hat. Wohin das führte, konnte am Freitag jeder sehen.

 

Alle die jetzt sagen, dass ich die Schuld vom GAK abwälzen will, sollte sich nochmal die Worte unseres Präsidenten zu Gemüte führen!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Böses Beispiel

Wenn ich so will, kann ich auch 30 Leute "engagieren", ordentlich im TSV-Fanshop Merchandising Produkte kaufen um die als TSV-Fans "zu tarnen", und sollte der GAK verlieren den Befehl zum Sturm ausgeben...

 

Aktuelles Resultat wäre: 3:0 Strafverifizierung zugunsten GAK

Laut ÖFB ist die Mannschaft zu betrafen zu der die Fans gehören sofern nicht das Gegenteil bewiesen wird. D.h. man sieht so eine Möglichkeit schon vor, und ich denke es wäre auch aufgeflogen, dass das keine Hartberg-Fans sind - schon allein weil es keinen Sinn ergibt als Fan der führenden Mannschaft anfangen zu randalieren und außerdem kennen sich die paar Fans dort wahrscheinlich alle. ;)

 

Was aber da noch dazukommt: Die normalen Fans randalieren ja ohnehin nicht und diejenigen die es tun sind für solche taktischen Gedanken ohnehin zu blöd. Die denken einfach vorher nichts und zucken aus wenn was nicht passt. Evenutell kann man denjenigen schon mit geringen Hürden das leben schwerer machen. Wer weiß ob sie überhaupt zu einer Karte im Hartberg-Sektor gekommen wären wenn man ihnen in Graz keine verkauft hätte. Andererseits: Wer weiß was dort passiert wäre wenn diejenigen im Hartberg-Sektor stehen, die Polizei aber zunächst in die falsche Richtung steht...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@maxpic: Ich halte es nicht mal für möglich - den so traurig es ist, die Risikofans sind bekannt. Die Hartberger sind bislang nicht als die wilde Schlägertruppe aufgefallen, und das da plötzlich aus dem Nichts ein neuer C-Hooligan-Fanclub "Hartberg Angels" auftaucht, lässt sich durch anschließende Befragungen sicher leicht herausfinden...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...