Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

Nur wo waren die 350 beamten? Erst als es gekracht hat sind sie angelaufen gekommen. Das kein Zaun gebaut wurde ist absolut unverzeihlich.

...

 

hätten sie sich in einer reihe direkt vorm sektor aufstellen sollen? 2m vor den ganzen trotteln? keiner in den ersten reihen hätte mehr was gesehen? so schnell hättest gar nicht schauen können, wären becher etc geflogen. als reaktion bzw zur abwehr dann der pfefferspray. und schon wäre die situation eskaliert. die polizei hat, im gegenteil, vieles richtig gemacht: sie haben die sicherheit aller beteiligten sofort gewährleistet und die situation (so gut es ging) schnell unter kontrolle gehabt. immerhin konnten auch 10 personen festgenommen werden. ob sie sich in einzelsituationen immer deeskalierend verhalten haben (kritik von bittmann) können wir hier aus der distanz nicht beurteilen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 14,9Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

Tut mir leid aber sich ausreden zu suchen das Hartberg,Polizei oder sonst was schuld ist einfach schwach! Die einzigen die Schuld sind ist RAG und fertig! Oder müssen wir jedes Spiel in einen Käfig jetzt anschauen wegen diesen Arschlöcher?

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch ich bin hier in einer Meinung von rotweiss69:

Wenn schon, wie auch teilweise von den Medien behauptet, der Platzsturm ausgemachte Sache war, warum hat Hartberg nicht im Voraus anständig reagiert?

Warum wurden, auch das ist kolportiert, die Leute bzw. deren Eintrittskarten teilweise nicht kontrolliert?

Warum konnte man einfach so von einem Sektor bzw. einem Stadionbereich in den anderen wechseln?

Tut mir leid, aber auch Hartberg wird sich hier noch einige Vorwürfe gefallen lassen müssen, auch in dieser Hinsicht besteht aus meiner Sicht Erklärungs- als auch Aufklärungsbedarf.

 

Und bevor wieder etliche User hysterisch werden, und auch um nicht von vornherein in Gefahr zu geraten, dass ich diese idiotische Aktion gestern gutheisse, da man ja nicht der Meinung der Meisten hier im Forum sei und somit automatisch "böse" sein müsste: Nein, ich verabscheue diese Aktion und bin auch der Meinung, dass sich der Verein unter allen Umständen an den Chaoten schadlos halten muss!

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch ich bin hier in einer Meinung von rotweiss69:

Wenn schon, wie auch teilweise von den Medien behauptet, der Platzsturm ausgemachte Sache war, warum hat Hartberg nicht im Voraus anständig reagiert?

Warum wurden, auch das ist kolportiert, die Leute bzw. deren Eintrittskarten teilweise nicht kontrolliert?

Warum konnte man einfach so von einem Sektor bzw. einem Stadionbereich in den anderen wechseln?

Tut mir leid, aber auch Hartberg wird sich hier noch einige Vorwürfe gefallen lassen müssen, auch in dieser Hinsicht besteht aus meiner Sicht Erklärungs- als auch Aufklärungsbedarf.

 

Und bevor wieder etliche User hysterisch werden, und auch um nicht von vornherein in Gefahr zu geraten, dass ich diese idiotische Aktion gestern gutheisse, da man ja nicht der Meinung der Meisten hier im Forum sei und somit automatisch "böse" sein müsste: Nein, ich verabscheue diese Aktion und bin auch der Meinung, dass sich der Verein unter allen Umständen an den Chaoten schadlos halten muss!

 

Mit dieser Meinung wirst du dir keine Freunde machen. Weder beim ÖFB noch beim stFV oder sonst wo.

Hilft dem Verein, und um dem geht es jetzt, absolut nicht weiter, im Gegenteil.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, und warum genau?

Bin ich jetzt automatisch der A****, weil ich nicht genau der Meinung der Allgemeinheit bin?

 

Nochmal, die Schuld am Spielabbruch liegt bei den Chaoten. Nicht am Verein Grazer AK, nicht an den friedlichen Fans eben dessen, auch nicht an den Hartberger Zusehern. Einzig und allein die Radaubrüder sind dafür verantwortlich, und zwar an der Aktion des Platzsturms selbst.

Aber jetzt kommts, auch auf die Gefahr, mich zu wiederholen:

"Alle" scheinen von dem "ausgemachten" provozierten Spielabbruch im Voraus gewusst zu haben, warum wurden dann nicht mehr Sicherheitsvorkehrungen getroffen?

Die polizei allein reicht da nicht aus, abgesehen davon wird bei Spielen des GAK (auswärts) von vornherein (Leider, durch unseren Ruf) immer massivere Präsenz der Ordnungskräfte vor Ort sein.

 

Sorry, net bös sein, aber Rapid schafft solche chaotischen Zustände in weitaus grösseren Stadien, da kann man doch wohl nicht zuviel verlangen, gerade dieses Hochrisikospiel in Hartberg besser abzusichern? Übrigens, um nochmal die alten Geschichten etwas aufzuwärmen: Die Grünen haben das sogar öfters als einmal fertig gebracht.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich muss auch gegen Hartberg ein Verfahren wegen Sicherheitsmängel eingeleitet werden. Das ist doch das ganz normale Prozedere bei so einem Vorfall.

Das hat wenig damit zu tun, ob der Verein oder seine Fans eine Abbruch/Platzsturm oder dergleichen provoziert oder verursacht hat. Der Veranstalter hat natürlich für Sicherheit zu garantieren.

Das ist jetzt weder ein Vorwurf noch eine Schuldzuweisung und schon gar nicht als Beschwichtigung der erschreckenden Vorfälle gestern zu interpretieren.

 

Der Polizei würde ich grundsätzlich keinen Vorwurf machen. In Einzelfällen kann ich das aber schwer beurteilen (war wie die meisten nur entsetzter Augenzeuge)...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr objektiver und kompetenter Bericht der KleZe - die überbieten sich wieder selbst :cry:http://www.kleinezei...deo&project=462

 

Aber da müssen wir jetzt wohl durch

Da hätte ich jetzt schlimmeres erwartet, was war da denn so subjektiv?

 

Die Zahlen zu den Strafen hab ich so noch nicht gehört, sind das die ÖFB-, Bundesliga-, StFV oder RL-Rahmen? Wer ist in diesem Fall überhaupt zuständig bzw. welche Statuten?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In den Statuten vom ÖFB stehen lustige Zahlen drin.

20.000€ pro Vergehen als Maximale Geldstrafe (Pyro,Spielabbruch,Platzsturm,etc) + Geisterspiele,neutraler Boden,Fanverbote,Zwangsabstieg und eben besagter Verbandausschluss..wobei jedesmal dabeisteht "in Einklang mit dem jeweilig zuständigen Verbandsregulativ"..mal sehen womit wir uns ab Montag rumschlagen dürfen..

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber interessanter ist ja schon was der StFV-Präsident sagt, dass eben auch ein Zwangsabstieg im Raum stehen könnte ...

 

Aber auch die anderen, möglichen Strafen (abgesehen den Geldstrafen und Schadenersatzforderungen von Hartberg) könnten uns in ordentliche Probleme bringen: Punktabzug, Geisterspiele ...

 

Allerdings läßt ja der ÖFB-Spielbeobachter auch durchblicken, dass auch durchaus Hartberg eine Teilschuld tragen könnte (ohne jetzt die Aktionen der Chaoten zu entschuldigen oder zu rechtfertigen!!!).

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lt. Regelbuch muss der Veranstalter sogar bestraft werden....nur werden die im Vergleich zu uns eher mild davon kommen.

 

Schadensersatzforderungen an den GAK sehe ich eher gelassen entgegen. Da sollten sich beide Vereine absprechen und aufgrund von Bildmatereal gemeinsam Zivilrechtlich gegen die Verursacher vorgehen.

Ein Zwangsabstieg löst keine Probleme, sondern verschiebt sie nur in eine untere Liga. Geldstrafen, naja muss man akzeptieren, ändern aber nichts. Beweisen nur die Unfähigkeit von Funktionären. Ausserdem bleibe ich dabei, dass auch der Veranstalter (ÖFB) Verantwortung übernehmen muss. Wenn ein Hochsicherheitsspiel voraussetzt dass man eine 90cm Werbebandenhalterung als sicher betrachten kann möchte ich nicht wissen wie ein Gericht diese Vorkehrung einstuft.

Wenn ich bei meinem Auto keine Bremse habe, aber von der Werkstatt ein Pickerl bekomme bin ich dann auch sicher unterwegs ?

  • Like 9
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum wissen alle wie es gehen sollte, nur die senilen Selbstdarsteller im ÖFB nicht.

 

Schade!

Möchte mir gar nicht vorstellen wenn alles normal abgelaufen währe.

LASK bekommt die Lizens, Hartberg steigt ab und wir spielen gegen Lustenau.

Möglich dass wir auch gegen Lustenau nicht aufgestiegen währen, aber höchst wahrscheinlich währe uns viel erspart geblieben. :cry:

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir können das Geschehene nicht ändern, also ab bekannt werden des Strafausmases mit Vollgas an die Saison 2012-2013.

We are GAK und das in jeder Liga, auch wenn wir Nerven aus Titan brauchen, irgendwann kommen wir rauf.

Und es wird wieder ein Jahr in der Regionalliga mit vielen Fans die andere bulligisten gerne hätten und das ist zumindest ein Trost.

 

Gruß

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber interessanter ist ja schon was der StFV-Präsident sagt, dass eben auch ein Zwangsabstieg im Raum stehen könnte ...

 

Aber auch die anderen, möglichen Strafen (abgesehen den Geldstrafen und Schadenersatzforderungen von Hartberg) könnten uns in ordentliche Probleme bringen: Punktabzug, Geisterspiele ...

 

Allerdings läßt ja der ÖFB-Spielbeobachter auch durchblicken, dass auch durchaus Hartberg eine Teilschuld tragen könnte (ohne jetzt die Aktionen der Chaoten zu entschuldigen oder zu rechtfertigen!!!).

 

W.

 

Das man von den Vorfällen betroffen ist, und nicht das geringste Verständnis aufbringt ist ja selbstverständlich - dass dabei die Veranstalter zum Handkuss kommen bitter - aber wie auch schon an anderer Stelle gesagt: Wer bitte kommt auf die Idee ein "Hochrisiko-Spiel" auf einem Dorfplatz austragen zu lassen - natürlich muss da auch Hartberg in die Pflicht genommen werden, ist ja wohl überhaupt keine Frage - und auch wenn das in Realität anders gehandhabt wird, ich vertehe nicht im Geringsten warum der GAK da allein in die Verantwortung genommen werden soll

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht alles was von einem Journalisten kommt muss auch stimmen....

Geisterspiele, Punkteabzug sowie Geldstrafe alles schön und gut, Ligaausschluss würde Juristisch einiges nach sich zeiehen. Vorallem was die Verantwortung der Sicherheitsinspektion betrifft.....

 

Wenn ich bei meinem Auto keine Bremsen habe, aber trotzdem das Pikerl bekomme bin ich dann sicher unterwegs? Die Werkstätte wird jedenfalls dann auch nicht ungeschoren davon kommen.

Leider kommt bei der ganzen Angelegenheit dazu dass in den Lizensierungsverfahren ja auch die Spielstätte miteinbezogen ist und diese eben gewisse Standards haben müssen. Für Hochsicherheitsspiele sind diese Standards eben zu wenig. Das wirft dann auch Fragen über die Richtlinien von ÖFB und Bundesliga auf.

Andererseits hat man ja bei der NADA gesehen wie Urteile im Sport gefällt werden....

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...