Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

schweng hat geschrieben:

 

Ich will ja nicht unken, aber wir wissen eigentlich nur fix, das Allerheiligen die Lizenz nicht hat.

 

Wissen wir denn, ob WIR sie denn schon haben?

 

Man kann immer nur vom heutigen Stand ausgehen und dahingehend hat noch kein Verein Österreichs die Lizenz.

 

Angesucht haben in der RL-Mitte (lt.Medien) eben diese 4 Vereine.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 15,9Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

 

Sorry für das vorige Post wollte hier keinen erregen, Betreff: BLAUWEIß

Bin noch immer leicht angeschlagen von der damaligen Situation.

 

Aber das hier ist auch nicht schlecht, ich denke das hier einige Spieler ziehmlich sauer sein dürften. Und wer weiß ob im Sommer alle zu halten sind.

Gibt es eigentlich ein Zeitlimit bis wann die Lizenzen erteilt werden?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ganz ehrlich: ich finde es beschämend, dass ein verein OHNE taugliches stadion oder gleich vorweg mit minimum einer halben million minus(!) überhaupt ans lizenzansuchen denken darf! was soll das? es spielt schon die halbe bundesliga ohne passende infrastruktur, von der "vergesst das morgen" liga will ich gar nicht reden. und dann regt man sich auch noch auf? lächerlich nenne ich das!

die vereine sollen erstmal die hausaufgaben machen und fürs richtige umfeld sorgen, ehe man sich danach umschaut wie man "aufsteigt"...nur weil der örtliche schotter-magnat den halben nk mura und dazu noch 3 ungarische legionäre kauft um für 2,3 jahre "profifußball" zu schnuppern und unser land so lächerlich macht muss nicht auch noch jeder fußballbonze beim öfb seinen sanktus dazugeben, weil er ins eigene tascherl kassiert.

 

kein wunder also, dass wir in so einer fußball-bananenrepublik leben

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
was soll das? es spielt schon die halbe bundesliga ohne passende infrastruktur, von der "vergesst das morgen" liga will ich gar nicht reden. und dann regt man sich auch noch auf? lächerlich nenne ich das!

die vereine sollen erstmal die hausaufgaben machen und fürs richtige umfeld sorgen, ehe man sich danach umschaut wie man "aufsteigt"...

Meiner Meinung nach ist genau das Gegenteil der Fall. Liga 2 wird künstlich zu etwas gepusht, das sie in Wahrheit (breite Sponsorenbasis, Zuschauerinteresse) nicht ist. Wozu brauchen Gratkorn, Grödig oder Allerheiligen 1000 überdachte Sitzplätze, wenn der Zuschauerschnitt irgendwo zwischen 500 und 800 liegt? Ganz zu schweigen von der neuen sündteuren Flutlichtanlage, die viele Vereine bei einem Aufstieg hinstellen müssen. Ohne die teils absurden Infrastrukturanforderungen müssten wir nicht jedes Jahr überlegen, ob der 3. oder vielleicht doch der 4. Platz zum Aufstieg reicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@rosso

du hast da vollkommen recht, aber ohne die sündteuren flutlichtanlagen können anscheinend keine live-spiele gezeigt werden u. seien wir uns ehrlich, in dieser liga leben ja gut 2/3 der vereine hauptsächlich vom tv-geld.

 

aber es ist ja in österreich nicht nur im fussball so das die teams nicht in höherklassige ligen aufsteigen wollen, schaut euch doch mal eishockey an, keiner aus der nationalliga will in die ebel was ich auch verstehen kann bei denn größenwahnsinnigen club-präsidenten die da oben herumwerken u. wo die vereine teils auch pleite sind.

 

alles in österreich wo du auch nur an einen halbporfibetrieb denken musst ist für die meisten vereine der untergang.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wozu brauchen Gratkorn, Grödig oder Allerheiligen 1000 überdachte Sitzplätze, wenn der Zuschauerschnitt irgendwo zwischen 500 und 800 liegt?

Is halt dann auch die Frage, was Vereine mit einem Zuschauerschnitt um 500 in der 2. höchsten Liga zu suchen haben? Was ist der Sinn eines Fußballvereins, den keine Sau interessiert? In gewissem Maße dienen Fußballspiele ja der Unterhaltung der Zuschauer. Einen Film, der nur 100 Leut interessiert, werdens auch net 6 Monate lang im Cineplexx im größten Saal spielen.

 

Solche Dorfmannschaften sind in der Landesliga, meinetwegen noch in der Regionalliga, gut aufgehoben. Dort können sie mit Hilfe der Lokalrivalen in den Derbys wenigstens noch ein paar Leute anlocken.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
du hast da vollkommen recht, aber ohne die sündteuren flutlichtanlagen können anscheinend keine live-spiele gezeigt werden u. seien wir uns ehrlich, in dieser liga leben ja gut 2/3 der vereine hauptsächlich vom tv-geld.

Stimmt. Da gibt Sky eine Mindestanforderung von xxx Lux vor. Wobei es mir noch immer ein Rätsel ist, wie sich das Übertragen ALLER Spiele für die rechnet...

 

Is halt dann auch die Frage, was Vereine mit einem Zuschauerschnitt um 500 in der 2. höchsten Liga zu suchen haben?

Ich wünsch mir auch eine Bundesliga mit uns, Blauweiß, Vienna, Vorwärts & Co, bin aber trotzdem froh, dass im Fußball - zumindest vom Prinzip her - noch immer die sportlichen Ergebnisse und nicht das Budget über den Aufstieg entscheiden. Eine Inzucht-Liga wie im Eishockey oder im US-Sport verliert für mich ziemlich an Reiz.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

meinst jetzt wie es sich für SKY rechnet????????

 

diese frage stelle ich mir schon seit jahren. bilde mir mal ein bevor letztes jahr die vertragsverhandlungen waren hatts geheissen die 2. liga wollens net mehr übertragen, da sie keine 20.000 einschaltungen haben, aber die buli hat das ganze nur im packerl hergegeben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, hab Sky gemeint. Ok, das mit dem Gesamtpaket der Bundesliga erklärt einiges. Wie gesagt: So wird aus dieser Liga künstlich was gemacht, das sie nicht ist. Und die Vereine von der Regionalliga abwärts bezahlen dafür mit dem jährlichen Chaos.

 

Anmerkung noch zu der Sache mit der Lichtstärke: Es ist ja in den meisten Fällen nicht so, dass man mit den alten Fluchtlichtanlagen keine Fernsehbilder hingekriegt hätte. Aber Sky verlangt für die beträchtliche Summe, die sie hinblättern, einen Mindestwert an dem es nichts zu rütteln gibt. Für viele Aufsteiger heißt das dann: Neubau der Anlage.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich bin da eher beim bertl, dass ich sage: eine liga ist so attraktiv wie die vereine, die sie bestreiten. ja es mag sein, dass manche anforderungen an klubs absurd sind-aber auch nur wenn der klub als solches nicht einem profi-engagement folge leisten kann.

ich muss doch als bundesliga respektive öfb sehen, dass immer mehr dorfklubs mit ein bis zwei möchtegernreichen dahinter nicht die zukunft des fußballs sein kann. dann mag es auch für die 5 lustigen koal lustig sein, wenn man vor 450 zusehern in der zweithöchsten spielklasse eines landes kickt und es offensichtlich bis auf denen und dem midlifecrisis-magnaten der das geld in den verein buttert niemanden interessiert was dort passiert. de facto wärs wurscht, wenn gratkorn in der landesliga spielen würd.das schert keine sau, weder sportlich noch wirtschaftlich.

auch MUSS man gewisse dinge voraussetzen können wenn man den anspruch auf profisport hat. wenn die HAK hartberg im dortigen fußballstadion ihre leicht"athletik" wettkämpfe austrägt, wird das für die passen. wenn dann aber auf einmal ein derby zu spielen ist mit 4000 leuten und man auch gewisse sicherheitsauflagen erfüllen MUSS, so ist das keine frage des good will für mich sondern der grundausstattung für professionellen sport. ganz einfach.

deswegen wehre ich mich gegen dorfklubs die meinen, mit dem gleichen background wie in der oberliga kann man genausogut in der ersten liga kicken. trainingsplatz, nachwuchs, bundesligataugliches stadion sind dann für mich MINIMUM voraussetzung - genauso wie finanzielle transparenz (siehe schweden)

und genau da schieben sich vereine und ligen immer die schuld hind - und her. weil ja keiner was falsch macht. der arme kleine klub findet es doch unsinnig, wenn er für einen 600er schnitt eine sitzplatztribüne haben muss, die liga sieht nicht ein warum man dem "Lieben kleinen netten" verein ein auge zudrücken soll wenn der von vorne herein kein geld hat...und im endeffekt werden die ligen immer schlechter und schlechter.

keiner wil amerikanische profiligen, aber genausowenig eine hobbyliga für lottomillionäre.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
keiner wil amerikanische profiligen, aber genausowenig eine hobbyliga für lottomillionäre.

Alles schön und gut, aber erklär mir mal, wie du das mit den Voraussetzungen, die Fußball-Österreich bietet, erreichen willst. Wer scheitert denn im Endeffekt an den hohen baulichen und finanziellen Anforderungen, die ein Aufstieg mit sich bringt? Trenkwalder Schwadorf, Magna Schwanenstadt, SEZ Bad Bleiberg? Nein, die sicher nicht. Auf der Strecke bleiben die, die in der Regionalliga solide Arbeit auf der Basis von vielen Kleinsponsoren leisten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, dass mit der soliden Arbeit sei dahingestellt....bei so manchen kam nach kurzer Zeit auf dass da doch einiges daneben ging....WAC z.B.

Die haben ja auch immer betont wie seriös und solide sie arbeiten....und siehe da Steuerprüfung und 600.000 Nachzahlung - als RL-Klub.

 

Denke die soliden und seriös arbeitenden Fussballvereine sind in Österreich doch stark in der Unterzahl. Von BL bis 2.Klasse Wurschteltal....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

im großen und ganzen sollte solide nachwuchsarbeit und das bereitstellen von infrastruktur belohnt - und das schnelle einkaufen von legionären und das hochkaufen in den profifußball sanktioniert werden. auch sollte man sich eine gläserne liga (wie etwa in schweden) überlegen, wo diverse gehälter offengelegt werden. dann würde der zuseher sehrwohl große augen bekommen, was man in österreich für mehr oder weniger halbseidene leistungen kassieren kann. bei uns zwar eher nicht so, wo anders aber sehrwohl.

es geht doch nicht darum, ehrliche arbeit zu sanktionieren, egal ob der verein aus kaffhausen oder megacity kommt. es geht einfach darum, dass der verein aus kaffhausen genauso seine hausaufgaben macht wie der aus megacity. ich brauch keine vereine die eine würstelbude am dorfplatz als kulinarische offenbarung verkaufen wollen. nicht, dass man jetzt rasenheizung und 4sterne kantinen als usus ansehen muss, aber ein gewisser standart sollte voraussetzung sein. und genau dieser standart ist noch viel leichter zu schaffen als eine vernünftige situation am spielermarkt.

nur zur erinnerung: allerheiligen wollte aufsteigen ohne eine flutlichtanlage oder gar so etwas wie ein "stadion" für das profigeschäft zu haben...über so etwas reden wir hier, im jahre 2011. und dann wird die schuld noch irgendwo gesucht anstatt nachzudenken wie es überhaupt so weit kommen konnte.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also die KleZe schlägt wieder einmal alles mit ihrem Mini-Artikel(falls man das überhaupt so nennen kann) -

 

gerade das sie sich dazu durchgerungen haben überhaupt zu schreiben, das wir gespielt haben. hauptsache einen 2 seitigen artikel der brut.

 

die Krone übrigens mit einem netten Artikel wo auch drin vorkommt das man durchaus auf tuchfühlung mit der spitze ist (was wichtig ist damit am samstag viele leute ins stadion kommen)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...