Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 15,2Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

So ein Schwachsinn!

 

Nächste Woche ist Anmeldeschluß für die Bundesliga. Der GAK hat noch immer seinen Zwangsausgleich nicht geschafft, wie soll dann ein solcher Antrag überhaupt aussehen? Es gibt keinerlei fixe Einnahmen, die ein Budget besichern könnten, ausserdem wird die Bundesliga wohl hier keine Veranlassung sehen, einen solchen Antrag überhaupt zu behandeln. Ex - Spieler wollen ihr Geld, die Spielergewerkschaft kämpft dafür und wir wollen eine Lizenz?

Was setzt man den gebeutelten GAK-Fans noch alles vor und meint, dass sie es fressen müssen ???

 

Langsam wird es unmöglich, überhaupt noch an einen Funken Seriosität bei uns zu glauben!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die finanziellen Mittel werden aufgebracht durch:

...

f) Erlöse aus Verträgen mit der Österreichischen Fußball-Bundesliga, insbesondere aus zentralen Vermarktungsverträgen (Ligasponsor, TV-Vermarktung usw.)

g) Erlöse aus Internationalen Fußballbewerben (derzeit UI-Cup, UEFA-Cup, Championsleague, internationale Freundschaftsspiele usw.)

...

 

So stehts in den derzeit gültigen Statuten. Wir müssen schön langsam in der Realität ankommen und nicht immer von der Vergangenheit träumen. Dann gibts vielleicht auch eine Zukunft.

 

WENN wir überleben, dann spielen wir nächstes Jahr in der Regionalliga. Punkt. Alles andere erinnert mich an die ständigen Pflanzereien vor einem Jahr (80%...). Das glaubt keiner mehr. So richtig aufregen kann ich mich über solche Dummheiten schon gar nicht mehr, wird doch nicht ein Gewöhnungseffekt eintreten?

Editiert, da Rest nur unbestätigt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

genau so, wie es zu erwarten/befürchten war!

 

baron egi verhandelt mit der stadt graz/img und vermeldet in regelmässigen abständen bei pressekonferenzen seine erfolge.

 

ständig erfahren wir von seinem grandiosen verhandlungsgeschick, nur dummerweise gibts von seinen verhandlungspartnern NIE, NIEMALS was schriftliches...der mann ist einfach nur mehr *mir fehlen echt die worte dafür*

 

und wenns nicht so traurig wäre, dann hätte er sich einen commedypreis für sein lebenswerk verdient!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interview mit Dr. Hadl auf der Egi-Page

 

WICHTIG!

 

http://www.gak.at/gak/_rubric/detail.php?nr=1133&rubric=Aktuelles

 

Die Geldgeber werden sich vermutlich entsprechende Gestaltungsmöglichkeiten bei der weiteren Fortführung des Vereines ausbedingen. In welcher Form wird dies erfolgen?

 

Dr. Peter Hadl: Die Investoren werden ein Entsendungsrecht in den Vorstand vorsehen. Als Hauptaugenmerk ist hier das finanzielle Controlling zu sehen, um budgetäre Risiken zu vermeiden und den Finanzplan einzuhalten.

 

Ich möchte nur darauf hinweisen, dass hier von Ensendungsrecht und nicht Vorschlagsrecht die Rede ist. Schlagt mich dafür, aber das klingt vernünftiger als das nebulose "Vorschlagsrecht". Sofern damit nicht der ganze Vorstand (oder das ganze Präsidium) gemeint ist, sondern wie angedeutet jemand für das finanzielle Controlling.

 

Ausserdem müßte begrifflich noch geklärt werden, was mit Vorstand gemeint ist. Nach den gültigen Statuten gibt es keinen Vorstand. Es könnten die Sektionleiter gemeint sein oder tatsächlich der Vorstand nach dem Statutenentwurf (dann ist vielleicht das Präsidium gemeint?).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Investoren werden ein Entsendungsrecht in den Vorstand vorsehen

Dieser Satz beweist gelebte Demokratie!

Ein Treffen mit Egi, Hadl etc. hinsichtlich der Statuten-Termini wird immer brisanter.

Sektionsleiter wie von DIRI gemeint?

Vorstand wie von Hadl gemeint?

Präsidium wie allgemein üblich gemeint?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unterschiedliche Auffassungen über die Bedeutung von Begriffen ist IMMER ein Problem. Deshalb sind ja auch vernünftige Statuten so wichtig, damit nicht jeder das heraulesen kann, was er zu finden hofft, sondern das was tatsächlich drinnen steht!

 

Ich könnte mir auch vorstellen, dass Dr. Hadl tatsächlich den Vorstand gemeint hat. Wie auch immer, es gäbe dann (mit den neuen Statuten) die Kontrolle des Vereins durch die Geldgeber und durch die Mitglieder.

 

Damit sollte doch gewährleistet sein, dass BEIDE nicht zu kurz kommen. Oder bin ich schon wieder mal zu weit in der Zukunft? :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön finde ich nur, daß mir dezitiert versichert wurde, daß es sich um ein Vorschlagsrecht handelt, wie im Cortolezis-Schreiben festgelegt.

Ich hab das damals schon nicht geglaubt, da jedes Würstel, das die 100 Euro im Jahr zahlt, ein Vorschlagsrecht hat.

(Sogar ohne sich das via Anwaltsbrief ausbedingen zu müssen!)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wie wird die Rückzahlung dieses Kredites erfolgen?

 

Dr. Peter Hadl: Eine Rückzahlung des Kredits durch den GAK ist alleine deshalb nicht möglich, da dies kein Kredit des GAK ist. Allerdings möchte ich festhalten, dass der GAK für die Nutzung des Trainingszentrums eine fremdübliche Miete und die Betriebskosten zu tragen hat.

 

Noch ein Punkt der mir nicht unwesentlich erscheint. Es würde mich schon interessieren, wie hoch die Miete ist, und ob sie in etwa der üblichen Kreditrate für einen Kredit dieser Größenordnung entspricht. :D

 

Und laut gedacht: Sind und bleiben alle Transferrechte an den Spielern beim Verein?

Könnte der GAK irgendwann sagen wir mal für 3 Millionen, das TZ "zurückkaufen" und sich damit die "Miete" ersparen? Ebenso wie das Vorschlagsrecht, äh, Entsendungsrecht der Investoren? Sich sozusagen wieder freikaufen?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dr. Peter Hadl: Eine Rückzahlung des Kredits durch den GAK ist alleine deshalb nicht möglich, da dies kein Kredit des GAK ist. Allerdings möchte ich festhalten, dass der GAK für die Nutzung des Trainingszentrums eine fremdübliche Miete und die Betriebskosten zu tragen hat."

 

Mooooooooooooooment! Heisst das auf deutsch soviel wie: Der GAK ist nicht länger Herr im eigenen Haus? Die Investoren kaufen, übernehmen... wie auch immer, das TZ und der GAK "darf" sich dann wieder einmieten? Für wie lange? Wie viel haben, nachdem die Investoren das Ruder in der Hand haben, die Mitglieder zu sagen? Wieder nix? Und wenn das nächste Mal alles am Zusammenkrachen ist, stehen wir dann wieder dumm da?

 

Jetzt stell ich wieder die Lieblingsfrage aller Lieblingsfragen: Wem zum Geier gehört das TZ? Gehört es der Stadt, dem Land, dem GAK, dem bösen Wolf, der Schöckelhex´?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der GAK steht nach Abschluss und Erfüllung des Zwangsausgleich nach langer Zeit erstmals ohne Schulden dar.

 

Und den Spruch rahm' ich mir sowieso ein und häng in zu dem vom Rudi. :D

Wird schon nicht so falsch sein. Ohne sonst irgendwas allerdings ja auch.

 

Der GAK stünde ja auch nach einem Konkurs und einer Auflösung erstmals seit langem wieder ohne Schulden da. Also, so groß ist die Leistung dann auch wieder nicht :wink:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man jetzt ein Sandkastenspiel veanstalten würde und 1+1+1 zusammenzählt, stehen folgende Fakten im Raum:

1) der Cortolezisbrief

2) dass der berühmt-berüchtigte Hohenberg mit seiner Schätzung über den Wert des Trainingszentrums schon im Spiel ist

3) die Aussage von Hadl über die fremdübliche Miete

 

Meine Herren von der Herz-Jesu-Fraktion, wann klingelts bei euch endlich im Kopf!

 

@bertl80

Der GAK stünde ja auch nach einem Konkurs und einer Auflösung erstmals seit langem wieder ohne Schulden da. Also, so groß ist die Leistung dann auch wieder nicht

Offensichtlich versucht man einem Nackten auch noch die Haut abzuziehen.

Der GAK wird schon bestehen bleiben um die "fremdübliche Miete" zu bezahlen, könnte aber mit Fussball nichts mehr zu tun haben.

Wenn ich mich richtig erinnere, hat Dr. Hadl in der Herz-Jesu-Hölle davon gesprochen, dass die Investoren ein GmbH gründen. Er hat nicht gesagt, wer dort Geschäftsführer ist.

Er hat auch nicht von fremdüblicher Miete gesprochen.

 

Irgendwie ist der GAK bisher mit GmbH`s immer eingefahren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich glaube, dass der Cortolezis Brief sehr wohl noch gültig ist.

 

Wie war noch die Aussage lt Cortelezis Brief: Man nimmt einen Kredit auf, stellt das Geld einer GmbH zur Verfügung, die wiederum dem GAK dieses Geld als Darlehen zur Verfügung stellt. Der Gak zahlt dieses Darlehen zurück.

 

 

Was ist jetzt anders: Man nimmt einen Kredit auf, stellt das Geld einer GmbH zur Verfügung, die wiederum dem GAK dieses Geld als GESCHENK zur Verfügung stellt. Der GAK zahlt dieses GESCHENK durch Mietzahlungen zurück.

 

Alles klar?

 

Das Kind heißt, zwar anders, ist aber noch immer der gleiche mißratene Balg.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie soll auch etwa Positives bei Verhandlungen zwischen dem GAK und den Investoren herauskommen, wenn niemand den GAK vertritt. Egi ist lt. eigenen Angaben selber Investor (abgesehen davon...). Herr Schroll, der für seine Unterschrift unter den ZA-Antrag für den GAK das halbe Königreich ausverhandeln hätte können, hat darauf in der Eile vergessen. Und ein Teil der Fans hat auch nichts besseres zu tun, als den Investoren die Stiefel zu lecken. Leute! Noch nie was von geschickten Verhandlungen gehört?

 

Nicht wir bekommen "Geschenke", WIR haben alles verschenkt!

 

Vielleicht ist es nicht allen klar:

 

Die Investoren sind KEIN Teil der strapazierten GAK-Familie.

Die Investoren sind Investoren, und Investoren sind keine spezielle Art von Fangruppe sondern Geschäftsleute. Die Profit machen wollen. Das ist nichts Schlimmes, aber mit Geschäftsleuten verhandelt man um das beste herauszuholen.

Verhandeln! Nicht umarmen! Füße küssen. Stiefel lecken.

 

Herr Dr. Hadl ist ein sympathischer Mensch. Aber er ist KEIN Vertreter des GAK. Er ist im Endeffekt genau das, ein Vertreter, der uns etwas andrehen will.

 

Denkt mal nach, liebe Leute, wir haben noch immer einen Trumpf im Ärmel...(hoppla, zwei...)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das 1x1 der Vereins(Verbands)führung oder Pimperlvereinsführung wie es Herr Wolf so treffend ausgedrückt hat.

Diesen Satz hat jeder bewußt agierende Präsident im Gedächtnis:

 

In einem Gerücht liegt eine größere Gefahr als in der Wahrheit.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

is ja lässig,das wird ja immer lustiger,jetzt wissen die investoren (die in wirklichkeit keine sind)wie sie uns belügen sollen

 

zuerst heißt es kredit von 3 mille in 15 jahr zurückzahlen

nein,nein ,es ist kein kredit der GAK braucht nichts zurückzahlen

der GAK muss eine fremdübliche Miete und erhaltungskosten tragen

 

ich habe denen nie geglaubt und werde es auch nicht bis sich die investoren outen und dann bei der Gv eine vereinsführung gewählt

wird die glaubhaft ist ,und in der keine person sitzt die an diesem

schlamassel schuld ist

 

Amen

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...