Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

Den Marsch zum Stadion würds halt wieder geben,weil das Stadion am AdW liegt und außer nem Fussmarsch oder Bussen oder Fahrgemeinschaften kaum ne Möglichkeit bestünde um dort vernünftig hinzukommen oder irre ich hier?;)

^^

 

Hubschrauber, Tretroller, Aixam, Panzer,...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 15,9Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

Mir sind die Einsparungen recht, hätten schon viel früher passieren müssen, dann wären wir nicht in der jetzigen Situation. Lieber ein GAK in Gratkorn und wirtschaftlich saniert als ein toter GAK.

Das Einsparen weh tun kann ist selbst verständlich nur könnt eich damit leben.

 

mfg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mir sind die Einsparungen recht, hätten schon viel früher passieren müssen, dann wären wir nicht in der jetzigen Situation. Lieber ein GAK in Gratkorn und wirtschaftlich saniert als ein toter GAK.

Das Einsparen weh tun kann ist selbst verständlich nur könnt eich damit leben.

 

mfg

 

ich wette jetzt schon, dass wir kein einziges Heimmatch in Gratkorn spielen werden. Wer wettet dagegen?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mir sind die Einsparungen recht, hätten schon viel früher passieren müssen, dann wären wir nicht in der jetzigen Situation. Lieber ein GAK in Gratkorn und wirtschaftlich saniert als ein toter GAK.

Das Einsparen weh tun kann ist selbst verständlich nur könnt eich damit leben.

 

mfg

 

ich wette jetzt schon, dass wir kein einziges Heimmatch in Gratkorn spielen werden. Wer wettet dagegen?

 

vorsicht, jetzt wird sich gleich der opi kü bei dir melden....

den möglichen wettgewinn wird er dann vermutlich als fixe einnahme ins budget aufnehmen, möglicherweise aus versehen sogar zweimal.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aus dem Grazer:

 

Jährlich grüßt das Murmeltier beim GAK. Der Verein steht zum wiederholten Male vorm Konkursrichter und muss bis Freitag eine Fortführungskaution bei Masseverwalter Norbert Scherbaum hinterlegen. 100.000 Euro müssen auf den Tisch geblättert werden, um den Betrieb weiterzuführen. Man munkelt, dass aus dem Kreis der Investoren das Geld hinterlegt wird.

Um das Unmögliche noch möglich zu machen, setzt Präsident Anton Kürschner den Rotstift an und will das Budget für die Frühjahrssaison auf 500.000 Euro reduzieren. Der Spielerkader wird laut Kürschner unter die Lupe genommen – von einigen Spielern will man sich trennen. Auch die Spielstätte soll gewechselt werden. Liebenau kostet pro Spiel rund 11.000 Euro. „Ich werde mit Bürgermeister Nagl sprechen und mir einen Kostenvoranschlag von Gratkorn geben lassen“, wird ein Umzug in den Norden von Graz angedacht. Auch am umstrittenen Investorenvertrag soll gerüttelt werden. Denn: Das Trainingszentrum will und kann man sich im Moment nicht leisten. Ein Ziel will Kürschner dennoch nicht aus den Augen verlieren: „Gelingt es uns, im Frühjahr zu spielen, will ich natürlich aufsteigen.“

 

Der grenzenlose Optimismus ehrt das GAK-Oberhaupt. Dennoch: Die Gläubiger müssen erst einem dritten Zwangsausgleich zustimmen und die Bundesliga müsste dem GAK die Lizenz erteilen. Und das werden für die Rotjacken die schwersten Hürden in den ersten Wochen 2010.

 

 

Weiß jemand von euch woher man den Stoff beokommt, den unser Präse nimmt? :roll:

 

Oh Gott! In DIESER Situation vom Aufstieg und von der Bundesliga-Lizenz zu sprechen ist einfach LÄCHERLICH! Wenn ich das lese glaub ich der will uns MIT VOLLEM ERNST verarschen!!! :roll:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aus dem Grazer:

 

Jährlich grüßt das Murmeltier beim GAK. Der Verein steht zum wiederholten Male vorm Konkursrichter und muss bis Freitag eine Fortführungskaution bei Masseverwalter Norbert Scherbaum hinterlegen. 100.000 Euro müssen auf den Tisch geblättert werden, um den Betrieb weiterzuführen. Man munkelt, dass aus dem Kreis der Investoren das Geld hinterlegt wird.

Um das Unmögliche noch möglich zu machen, setzt Präsident Anton Kürschner den Rotstift an und will das Budget für die Frühjahrssaison auf 500.000 Euro reduzieren. Der Spielerkader wird laut Kürschner unter die Lupe genommen – von einigen Spielern will man sich trennen. Auch die Spielstätte soll gewechselt werden. Liebenau kostet pro Spiel rund 11.000 Euro. „Ich werde mit Bürgermeister Nagl sprechen und mir einen Kostenvoranschlag von Gratkorn geben lassen“, wird ein Umzug in den Norden von Graz angedacht. Auch am umstrittenen Investorenvertrag soll gerüttelt werden. Denn: Das Trainingszentrum will und kann man sich im Moment nicht leisten. Ein Ziel will Kürschner dennoch nicht aus den Augen verlieren: „Gelingt es uns, im Frühjahr zu spielen, will ich natürlich aufsteigen.“

 

Der grenzenlose Optimismus ehrt das GAK-Oberhaupt. Dennoch: Die Gläubiger müssen erst einem dritten Zwangsausgleich zustimmen und die Bundesliga müsste dem GAK die Lizenz erteilen. Und das werden für die Rotjacken die schwersten Hürden in den ersten Wochen 2010.

 

 

Weiß jemand von euch woher man den Stoff beokommt, den unser Präse nimmt? :roll:

 

rehlein, kannst du bitte mal nachsehen ob euch nicht ein patient ausgebüchst ist?! :roll:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keine nachvollziehbare Hilfestellung für den GAK - eine notwendige Richtigstellung!

 

http://www.gak.at/index.php?id=116&tx_ttnews[tt_news]=713&tx_ttnews[backPid]=10&cHash=7d42ad8e0d

 

So habe ich die Dinge auch in Erinnerung. Da leiden einige Leute anscheinend an fortgeschrittenem Alzheimer, die das anders gesehen haben wollen... :D

 

Was damit bezweckt werden soll, dass man immer wieder so leicht nachweisbare Lügen verbreitet ist mir schleierhaft. Kann wohl wirklich nur nach dem Motte: "es wird schon was hängen bleiben" geschehen. Ich bleib dabei, auch wenn der Präsident sich da (noch) zurückhält: Wenn in den Verein - so es ihn weitergibt - Ruhe einkehren soll, werden wir uns - so schwer es auch fällt - von diesen Herrschaften trennen müssen. Wie kommt der Rest des Vereins dazu, dass er immer wieder von 5-6 Hansln mißbraucht wird?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

„Ich habe die Einsparungen gesehen und auch meinen Input geliefert. Der Präsident hat die richtigen Schritte gesetzt. Jetzt können wir nur hoffen, dass dies die Gläubiger auch so sehen und ihr grundsätzliches OK zu einem möglichen Ausgleich geben. Von der Mitgliederseite gibt es eine starke Unterstützung für diesen Weg, wie auch die letzten Wochen gezeigt haben.“

 

S.g. Herr Mag. Ranegger/HARA,

 

ich kann diese "starke Unterstützung" nicht sehen....Ein dritter (!) Zwangsausgleich wäre schon für sich allein absurd (3 ZAs -> wo gibts denn bitte sowas), weiters auch eine Verarschung der Steuerzahler und letztendlich der Fans, da ein vierter kurz darauf schwer bzw gar nicht zu vermeiden wäre....Der GAK wäre die Fußball-Lachnummer Österreichs, was er sowieso schon ist

 

Abgesehen davon, müssten die Gläubiger verrückt sein, würde wieder die notwendige doppelte Mehrheit erzielt werden

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo das Geld für einen ZA herkommen soll, das sehe ich ehrlich gesagt auch nicht. Man kann höchstens spekulieren, dass die Investoren zu Ansicht gelangt sind, dass ihnen ein Weiterleben des GAK billiger kommt.

 

Stellt sich halt die Frage, ob die Einsicht so weit geht, dass man im Falle eines ZA den GAK als eigenständigen Partner (fürs TZ) betrachtet oder ob man ihn vergewaltigen will. Die weitere Frage, die sich stellt: Werden die Gläubiger tatsächlich nochmals zustimmen? Schwer vorstellbar, aber wer weiß...

 

Was ich mich auch frage, was wird aus dem Investorenvertrag im Falle eines ZA. Wenn der das überlebt, schweben gleich wieder 3,5 Mille über unseren Köpfen...irgendeinen Haken wird die Sache sicher wieder haben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich bin kein experte im insolvenzrecht, aber eine sache kommt mir doch etwas "spanisch" vor!

 

der di kürschner betont immer wieder, dass er quasi sämtliche verträge und verpflichtungen des GAK übernehmen musste bzw. geerbt hat.

 

frage: nachdem der za durch war, hatten da noch sämtliche alten verträge gültigkeit und mussten übernommen werden? kann ja irgendwie nicht sein, dass man quasi bei null anfängt aber noch die ungünstigen verträge an den hacken hat. für mich wäre es nur logisch, wenn nach einem erfolgreichen za wirklich alles auf 0 zurück gestellt wird. neben dem negativkapital eben auch alle verträge und sonstigen verbindlichkeiten.

 

weil dann wäre das ein endloses spiel...angenommen der 3 za würde auch noch gelingen, würden dann die nachfolger von kürschner & co auch wieder sämtliche "altlasten" aufgedrückt bekommen?

 

will uns der toni den nächsten schmäh drücken oder sieht das österreichische insolvenzreicht wirklich nicht die VOLLSTÄNDIGE tilgung aller verbindlichkeiten vor?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich bin kein experte im insolvenzrecht, aber eine sache kommt mir doch etwas "spanisch" vor!

 

der di kürschner betont immer wieder, dass er quasi sämtliche verträge und verpflichtungen des GAK übernehmen musste bzw. geerbt hat.

 

frage: nachdem der za durch war, hatten da noch sämtliche alten verträge gültigkeit und mussten übernommen werden? kann ja irgendwie nicht sein, dass man quasi bei null anfängt aber noch die ungünstigen verträge an den hacken hat. für mich wäre es nur logisch, wenn nach einem erfolgreichen za wirklich alles auf 0 zurück gestellt wird. neben dem negativkapital eben auch alle verträge und sonstigen verbindlichkeiten.

 

weil dann wäre das ein endloses spiel...angenommen der 3 za würde auch noch gelingen, würden dann die nachfolger von kürschner & co auch wieder sämtliche "altlasten" aufgedrückt bekommen?

 

will uns der toni den nächsten schmäh drücken oder sieht das österreichische insolvenzreicht wirklich nicht die VOLLSTÄNDIGE tilgung aller verbindlichkeiten vor?

 

Also grundsätzlich hat der ZA natürlich die Wirkung dass eine Körperschaft schuldenfrei aus der ganzen Sache herausgeht, die vom MV geschlossenen Verträge sind jedoch zu erfüllen...Von daher hat da Opa ausnahmsweise net unrecht

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also mit anderen worten: der masseverwalter hat den za durchgebracht und den GAK "schuldenfrei" gemacht um gleich darauf verträge abzuschliessen, die den GAK in absehbarer zeit in die nächste insolvenz befördern?

 

und dieser herr wird dafür nicht haftbar gemacht, sondern belohnt in dem er die nächste insolvenz den GAK abwickeln darf? so kann man natürlich selber immer für kundschaft sorgen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@GAKinHH:

 

Ich bin auch kein Rechtsexperte, aber du hast vermutlich recht, dass Verträge etc. nicht zwangsläufig den ZA überdauern müssen (vermutlich sind die meisten Verträge sowieso hinfällig, sobald über jemanden der Konkurs eröffnet wurde -> aber wie gesagt, ich bin auch kein Experte).

 

ABER: hier gehts nicht um Verträge, die VOR dem 2. Konkurs abgeschlossen wurden, hier gehts um Verträge, die WÄHREND bzw. knapp NACH Abschluss des 2. Konkursverfahrens abgeschlossen wurden, und zwar von den Herren Egi und Schroll unter Zustimmung des Masseverwalters, der sich jetzt eh schon zu winden beginnt. Um so tragischer natürlich die Tatsache, dass wieder der gleiche Typ als MV bestimmt wurde - auch wenns im Prinzip eh schon wurscht ist...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
also mit anderen worten: der masseverwalter hat den za durchgebracht und den GAK "schuldenfrei" gemacht um gleich darauf verträge abzuschliessen, die den GAK in absehbarer zeit in die nächste insolvenz befördern?

 

und dieser herr wird dafür nicht haftbar gemacht, sondern belohnt in dem er die nächste insolvenz den GAK abwickeln darf? so kann man natürlich selber immer für kundschaft sorgen.

 

wird ja auch einer der wenigen sein, der herr MV, der seine kohle (und das nicht zu knapp) zeitgerecht erhält. vielleicht spendet er einen teil von seinem honorar an seinen kumpel Wegi. der kann es sicher brauchen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
also mit anderen worten: der masseverwalter hat den za durchgebracht und den GAK "schuldenfrei" gemacht um gleich darauf verträge abzuschliessen, die den GAK in absehbarer zeit in die nächste insolvenz befördern?

 

und dieser herr wird dafür nicht haftbar gemacht, sondern belohnt in dem er die nächste insolvenz den GAK abwickeln darf? so kann man natürlich selber immer für kundschaft sorgen.

 

wird ja auch einer der wenigen sein, der herr MV, der seine kohle (und das nicht zu knapp) zeitgerecht erhält. vielleicht spendet er einen teil von seinem honorar an seinen kumpel Wegi. der kann es sicher brauchen.

Ehre wem Ehre gebührt …

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
..... also da sag i jetzt nix mehr drauf, wer weis vielleicht liest der MV ja mit, und wenn zuviele kritische Worte fallen, schließt er das Forum wieder :wink::lol:

Seine dafür abgeordnete Sekräterin (sie trägt einen akademischen Titel) wird es wohl lesen … äh lassen. Räusper.

 

Ich kenne die Situation in der Kanzlei Dr. Scherbaum aus eigener hautnaher Erfahrung. Schade nur, das Wolfgang Egi als Berater nicht mehr zur Verfügung steht … Vorsicht - tiefdunkelste Ironie.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Mitleidende!

An der Situation des GAK ist weder ein MV oder sonst wer verantwortlich.

Dieses Mascherl darf sich der GAK schon ganz alleine an die Brust heften.

Wer, wann und warum auch immer diese Situation herbeigeführt hat ist uns doch allen klar.

Unverständnis habe ich gegenüber der Staatsanwaltschaft, also so langsam wie dort ermittelt wird ist für mich kaum erklärbar.

Außerdem haben wir ja auch noch unseren Vorzeigefanclub TR.

Bei der GV wurden wenn ich mich recht erinnere ein Minus von 893.00,-

genannt, ein paar Wochen später waren es schon 1,1Mio, das stinkt so zum Himmel, daher mag ich schon nichts mehr hören.

Mit solchen Aktionen haben wir viel zerstört.

Verständnis habe nicht einmal ich mehr!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Liebe Mitleidende!

An der Situation des GAK ist weder ein MV oder sonst wer verantwortlich.

Dieses Mascherl darf sich der GAK schon ganz alleine an die Brust heften.

Wer, wann und warum auch immer diese Situation herbeigeführt hat ist uns doch allen klar.

Unverständnis habe ich gegenüber der Staatsanwaltschaft, also so langsam wie dort ermittelt wird ist für mich kaum erklärbar.

Außerdem haben wir ja auch noch unseren Vorzeigefanclub TR.

Bei der GV wurden wenn ich mich recht erinnere ein Minus von 893.00,-

genannt, ein paar Wochen später waren es schon 1,1Mio, das stinkt so zum Himmel, daher mag ich schon nichts mehr hören.

Mit solchen Aktionen haben wir viel zerstört.

Verständnis habe nicht einmal ich mehr!

 

 

Ich glaube das das ganze nur mehr ein Machtkampf zwischen RR, Investoren, Stadt, und Land ist. Keiner wird sich eingestehen versagt zu haben und schon gar nicht RR. Früher wurden solche Leute geteert und gefedert und aus der Stadt verjagt, heute gibt man diesen Leuten noch recht, man sehe sich um in der Wirtschaft, Banken -Pleiten und soweiter.

Leider gibt es keine Leute mehr die auf den Tisch hauen. Wenn man es tut

wird man noch angepatzt, siehe (HARA) der einzige der noch Mum hatte und Tatsachen auf den Tisch brachte.

 

Die Gerechtigkeit holt alle ein, den einen früher den einen später

 

VG

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die ganze rederei geht mir schon so am arsch vorbei wie auch dieser club!

 

scherbaum hättest die fortfürhungskaution auf 400.000 euro festgesetzt dann würds keiner zahlen u. der laden wäre endlich dicht, so wird aber bis freitag wieder ein saftsack die 85.000 euro auf den tisch legen u. das leiden geht weiter.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
die ganze rederei geht mir schon so am arsch vorbei wie auch dieser club!

 

scherbaum hättest die fortfürhungskaution auf 400.000 euro festgesetzt dann würds keiner zahlen u. der laden wäre endlich dicht, so wird aber bis freitag wieder ein saftsack die 85.000 euro auf den tisch legen u. das leiden geht weiter.

 

Zusperren, Neugründung unter Marke GAK 1902 in der 1. Klasse Mitte A/B

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
die ganze rederei geht mir schon so am arsch vorbei wie auch dieser club!

 

scherbaum hättest die fortfürhungskaution auf 400.000 euro festgesetzt dann würds keiner zahlen u. der laden wäre endlich dicht, so wird aber bis freitag wieder ein saftsack die 85.000 euro auf den tisch legen u. das leiden geht weiter.

 

Zusperren, Neugründung unter Marke GAK 1902 in der 1. Klasse Mitte A/B

 

Genau so sollte es sein UND NICHT ANDERS!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...