Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

Das ist alles eine Hättiwari-Rechnung.

Nein - dies ist eine reine Milchmädchenrechnung von Roter Muk.

 

Kalkuliert wird in dieser Risikosache etwas anders. Aber wenn die AKA wegfällt, dann fehlt uns jeglicher Unterbau.

 

Ohne AKA hätten wir in der RLM sportlich gesehen ganz blöd ausgeschaut. Nur - Roter Muk hat diesen Faktor leider nicht berücksichtigt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 15,2Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

Halbzeitpause hat geschrieben:

 

Aber wenn die AKA wegfällt, dann fehlt uns jeglicher Unterbau

 

Ich schätze deine Postings sehr, nur in diesem Punkt muss ich entschieden wiedersprechen.

 

Diese Hysterie um die AKADEMIEN kann ich überhaupt nicht teilen.

 

Wenn man sich umhört könnte man glauben, dass in Österreich mit Einführung der AKADEMIEN Weltklassefussballer wie die Würste produziert werden.

Jeder Akademiespieler mit österreichischem Pass wird als Nachfolger von Leitgeb, Säumel und Co gehandelt. :roll::roll::roll:

 

Dem ist aber nicht so. Wieviele wirkliche Talente entstanden den Akademien wirklich ???

 

Prödl, Leitgeb, Kavlak, Junuzovic, Okotie fallen mir so auf die Schnelle ein.

Das sind die Talente von 13 österr. Akademien !!!

Selbst aus der Stronachakademie kam bisher so gut wie gar nichts.

 

Aber Eigenbauspieler, die sich in der Kampfmannschaft durchsetzten gab es schon immer, vor allem dann, wenn man finanziell krachte:

 

Ein Schopp, Haas, Neukirchner machten alle Karriere auch ohne einer Akademie entstanden zu sein. Sie bekamen ihre Chance, da Sturm finanziell am Boden war.

 

Auch bei unserem GAK gab es genug Eigenbauspieler, die den "normalen" Weg durch die diversen Nachwuchsmannschaften gingen U12, U14, U16 etc.

 

Zuenelli, Steinkogler, Koschak, Spirk um nur einige zu nennen.

 

Der wahre Grund ist mMn der, dass einfach in den letzten 2-3 Jahren aufgrund finanzieller Schwierigkeiten bei den österr. Klubs ein Umdenken stattfinden musste.

 

Nur deshalb bekamen junge Österreicher Chancen in der Kampfmannschaft zu spielen.

Ohne Akademie wären sie halt aus den "normalen" Nachwuchsmannschaften gekommen.

Dass die Kosten (ca. 700.000 Euro/Jahr) in keinem Gegensatz zum Nutzen stehen, da gebe ich dem ROTEN MUK recht.

 

Wenn jetzt unsere "AKADEMIE" oder wie sie auch immer heissen mag, im steirischen Bewerb mitspielt, dann hindert das genauso kein Talent, den Sprung in die Kampfmannschaft zu schaffen.

Da die weiten Reisen in die Bundesländer wegfallen, erspart sich der Verein sicher einiges.

 

Wichtig ist (siehe STURM), dass es weiterhin eine Amateurmannschaft gibt, denn nur wer das harte Brot der LL verträgt, kann sich später bei den Profis durchsetzen.

 

Der Grundgedanke der Akademien ist sicherlich gut, nur leisten muss man sich es einmal können.

Der GAK kann das derzeit sicherlich nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Realist - die Führung einer Akademie war kein Widerspruch, es kam dadurch auch ein großer Imagegewinn zustande. Die Kosten dafür waren auch für mich nicht gerade klein, aber es kamen sehr viel mehr Spieler in einer sehr kurzen Zeit heraus, als Roter Muk sie nannte. Nebstbei stellten wir auch Nationalspieler (nicht nur für unser Hauptteam) aus diesen Reihen.

 

Wenn man den Stadtrivalen erwähnt, muß man auch fairerweise sagen, daß das Geld für eine Akademie von denen anderweitig verpulvert wurde.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es tut allen leid um die akademie, keine frage. war fürs image wichtig, hat uns erstmals in der vereinsgeschichte eine große zahl an guten bis sehr guten eingenbauspielern beschert etc.

allerdings: die akademie darf nicht den verein das leben kosten! da uns ja der akademiestatus ohnehin entzogen wird, spielt es keine rolle mehr. im zweifelsfall hätte ich jedoch immer pro GAK und gegen akademie votiert.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
allerdings: die akademie darf nicht den verein das leben kosten!

@buspepi:

Dem nick folgend, denn Du gewählt hast, haben wir genug Zeit gehabt, während der Busfahrten nachzudenken.

 

Dem GAK hat aber die Akademie nie das Leben gekostet, eher andere Faktoren, die leider zu Genüge bekannt sind.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist jetzt nicht ganz neu, aber vielleicht doch noch nicht allgemein bekannt:

 

Der Prüfbericht des Stadtrechnungshofes. Für Interessierte ein Einblick in die Finanzen rund um das Trainingszentrum. Ob das der Weisheit letzter Schluß ist, keine Ahnung.

 

 

http://www.graz.at/cms/dokumente/10029027_313875/c00f4cb9/GAK_Prüfbericht_Endfassung.pdf

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

egipage

Auslandsangebote für Robert Gucher

 

Für den GAK Spieler Robert Gucher gibt es zwei Transferangebote aus dem Ausland.

 

Udinese Calcio und Aston Villa bemühen sich konkret um den Mittelfeldspieler und haben konkrete Angebote abgegeben. Die Italiener bieten ein gestaffeltes Modell, mit einer Direktzahlung von rund 100.000 Euro, doe sich auf 250.000 Euro erhöhen würde, sofern Gucher einen Platz in der Mannschaft erringen kann.

 

Das Offert von Aston Villa beläuft sich auf 10.000 Pfund.

 

Eine Entscheidung in dieser Causa wird in den kommenden Woche gefällt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Grazer, offensichtlich die einzige vernünftige Informationsquelle derzeit...das sollte man auch einmal lobend erwähnen.

 

http://195.12.209.103:8080/edition-grazer/data/20080127/pages/srv0000000191379.jpg

 

 

Bezieht sich auf die Klagen gegen IMG und Bundesliga, lt Egi gehts um 8-10 Millionen Euro. Scherbaum hat sich angeschlossen.

 

Egi: Gewinnen wir nur eines der beiden Verfahren, dann sind wir saniert.

 

Grunsätzlich wärs schön, aber saniert sind dann wohl nur die Gläubiger, denn das Geld fließt in den Topf. Und wenn ich das nur halbwegs richtig sehe, dann bleibt davon nichts über für die Sanierung.

 

Halt zurück. Er sagt ja nicht, der GAK ist saniert. Er sprach von "wir".

 

Aber ich bitte um Zahlen und ggfalls um Korrektur. Ich bin ja auch nur ein Mensch mit Vorurteilen.

 

Hab selber gestöbert. Laut Kleze sinds 12,8 Millionen, die gefordert werden. 12,8 - 10 (optimistisch) = 2,8 Millionen Miese. Sprich: Die Gläubiger würden in diesem Fall eine erfreulich hohe Quote bekommen, keinesfalls (wie kann es bei uns anders sein :D ) jedoch 100%. Und nur dann könnnte auch für eine Sanierung des GAK etwas übrigbleiben.

 

Ist zwar alles nur Theorie (ich bin auch Lottospieler) aber irgendwo in den verfilzten Beziehungen der diversen Firmen rund um den GAK könnte sich dann vielleicht doch ein Vorteil ergeben, aber das Geflecht zu durchschauen ist nicht mein Ding...und bei aller Hin- und Herrechnung, der "Startkredit" von 3 Millionen der Investoren ist damit auch nicht abbezahlt, dafür bekommt der eine oder andere vielleicht aus der höheren Konkursquote ein bissl Geld. Vielleicht mit eine Motivation, den Verein am Leben zu lassen (obwohl ich an den großen Lottogewinn sprich Efolg der Klagen irgendwie nicht glauben kann).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Egi: Gewinnen wir nur eines der beiden Verfahren, dann sind wir saniert.

Vorsicht ist bei diesen Worten geboten. Egi spricht gerne von man, aber ich bin noch immer nicht darauf gekommen, wer damit gemeint ist.

 

Auch habe ich das Gerücht in diesem Forum verbreitet, dass der Ausgleich durch ist. Dies hat ja ansatzweise gestimmt. Die Infos, die ich bekam, beliefen sich in Summe auf 10 Mio. Euro. Somit ist mir der heutige Bericht im Grazer ein wenig mehr an Glaubwürdigkeit gelangt. Ich hoffe, daß damit der GAK gerettet wird. :wink:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Halbzeitpasue, kannst du das (den 2. Absatz) noch ein bißchen erläutern, ich habs jetzt nicht ganz verstanden und will die betreffenden postings auch nicht suchen (wäre wohl auch nicht ganz einfach), danke.

Kein Problem. Für Gerüchte bin ich an und für sich nicht zu haben, aber vor ca. drei Wochen kam mir das Gerücht zu Ohren, dass der GAK mit dem Zwangsausgleich keine Probleme haben wird. Ich war mehr oder minder sehr verwundert, da ich dies aus einer sehr verläßlichen Quelle zu hören bekam und die Infos von dieser Seite immer gestimmt haben. Bitte mich aber jetzt nicht nach der Infoquelle zu löchern, ich werde sie nicht verraten (können und dürfen). Nur eines kann ich sagen, dass damals mir die Summer von 10 Millionen Euro genannt wurde und war verwundert, daß in der ersten Phase nur drei Mio. für den Zwangsausgleich aufgebracht wurden.

 

Es ist eine Menge Geld, auch wenn man es bis heute nicht genau weiß, von wo es kommt, bzw. damit auch Rückzahlungen seitens des Vereines eingebunden sind.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
i überleg schon den ganzen tag aber ich glaub, es ist erstmals tatsächlich so, dass unser ges chwür NICHTS, aber schon GAR NICHTS dafür kann.

 

Gott, wie ich diese Seriosität liebe...

 

Alter, was ist Dein Problem? Sarkasmus ist wohl das Mindeste was Herrn Klaus zusteht. Seriosität gegenüber wem? Dem Kerl gegenüber, der langjährige ehrenamtliche Mitarbeiter aus dem TZ werfen lässt ?

 

Komm Du Gutmensch: Sag mir wie wir mit dem Mann umgehen sollen, der in einer Nacht und Nebel- Aktion die Meinungsfreiheit der Fans beschneidet.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wollte man kritisch sein, dann könnte man auch anmerken der Zaun würde noch stehen wenn der Platzwart nicht indessen mit dem Verfassen der Websiteberichte beschäftigt gewesen wäre, sondern die Transparente abgenommen hätte (wie es viele Tennisvereine getan haben).

Aber da dies eine menschenverachtende Hetze wäre, bin ich nicht so kritisch. (Ganz abgesehen, dass diese Idee zu haben im Nachhinein auch leichter ist, als rechtezitig über das Wochenende - ohne Ironie)

 

mig - dabei seit 1974

 

PS geidorf: Hör auf mit diessen Vergleichen, sonst beschuldigt man den armen Mann auch noch, nach DFKM Titel sich die Baronie anzumaßen. (Wieder schuldlos in den Schlagzeilen)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...