Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 15,4Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

Hab folgenden Kommentar zum Artikel gepostet, der vielleicht nicht weit weg von der Wahrheit ist...

 

Warum die Zahlen und Fakten nicht stimmen? Die Styria legt sich mit den Investoren ins Bett um die Vermarktungsrechte zu bekommen. Im Gegenzug erlangen die Investoren die völlige Kontrolle über den Verein.

Nichts dagegen, dass die Styria wieder die Vermarktung übernimmt. Aber sie möge bitte mit dem GAK verhandeln und nicht mit zweifelhaften selbsternannten "Gönnern"...

 

Die Styria bzw. die Kleine Zeitung könnte eine tolle Rolle in diesem Spiel übernehmen, wenn sie sich auf dir richtige Seite stellt. Mit den Investoren kann sie nur verlieren, vor allem an Image. Als Helfer des Vereins an der Seite der Mitglieder könnte sie nur gewinnen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Martin Zechner ist hauptberuflicher PR-Mann und Lobbyist, der unter anderem für die Rennstrecke Spielberg zuständig war. Wird das bestimmt nicht ohne "angemessenes" Honorar machen und hat ansonsten mit dem GAK meines Wissens nix am Hut.

 

Lustig ist, dass die Investoren sich beklagen, wie viele Aufwendungen sie für das Trainingszentrum haben (z.b. Gehälter an Schilcher jun. überweisen). Hallo, wieso beweist ihr nicht euer wirtschaftliches Geschick und fangt endlich an, das TZ zu vermarkten? Weil ihr selbst absolut nichts zusammenbringt?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Martin Zechner ist hauptberuflicher PR-Mann und Lobbyist, der unter anderem für die Rennstrecke Spielberg zuständig war.

 

... also ein besonders fähiger Mann, wenn man sich das ganze traurige Spektakel über den "Ö-Ring" in Erinnerung ruft. I find das Wort Lobbyist ja als eine wunderbar neutrale Bezeichnung für Analakrobaten.

 

naja: gleich und gleich gesinnt sich eben gern.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Inoffizielle

Der ehemalige Vizepräsident Rannegger läuft vor allerm gegen die Gründung einer Vermarktungs-GmbH durch die Investoren Sturm. Damit wäre der GAK auf einen Schlag die gröbsten Probleme los - auf der anderen Seite würde der Klub für eine Million Euro die Marketing-Rechte und Zuschauerreinnahmen für vier Jahre verlieren. Rannegger: "Einen geknebelten Investoren-Klon unterstütze ich nicht."

 

Entweder kann man nicht verstehen oder will man nicht verstehen.

 

Damit wäre der GAK auf einen Schlag die gröbsten Probleme los

 

..und die Selbständigkeit. Und wo wären wir bitte die Probleme los?

 

Dazu ein Artikel aus dem Jahr 2002 wo darüber berichtet wird, wie die ganze S-c-h-e-i-ß-e (pardon my french) begonnen hat, in der wir noch immer sitzen. Und jetzt gleich wieder in die selbe Kacke? Dumm geboren, nichts dazugelernt und alles wieder vergessen, ist das einzige, was mir dazu einfällt.

 

Aus Fehlern lernen? Wir doch nicht...

 

Und sowas nenne ich bewußt manipulative Berichterstattung.

 

PS: Dass hier keinerlei Interesse an Objektivität besteht sieht man auch (wieder einmal) daran, daß natürlich die Petition totgeschwiegen wird.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Er selbst tritt vor der Generalversammlung am 20. 11. für einen "selbstverwaltenden Mitgliederverein" ein. "Es geht nur mit einem tabulosen Sparkurs. Wir haben für die nächste Saison ein Budget von 1,35 Millionen berechnet." Für eine Tilgung der Altlasten (rund 800.000 Euro) hat Ranneggger keine unmittelbare Lösung parat. "Eine Möglichkeit wäre der Weg über einen Ausgleich."

 

Quelle: Inoff bzw. Krone

 

 

Ausgleich? Ich dachte, ein neuerlicher Konkursantrag bedeutet gleichzeitig den Tod unseres Klubs - oder besteht dennoch die Möglichkeit eines Ausgleichs? Oder meint er eine andere Art des "Ausgleichs"?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ausgleich? Ich dachte, ein neuerlicher Konkursantrag bedeutet gleichzeitig den Tod unseres Klubs - oder besteht dennoch die Möglichkeit eines Ausgleichs? Oder meint er eine andere Art des "Ausgleichs"?

 

Man kann sich auf jeden Fall außergerichtlich auf einen Ausgleich einigen, wenn alle Partner mitspielen.

 

Vielleicht spielt >HARA< darauf an ...

 

Wir können ihn ja selbst fragen!

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Er selbst tritt vor der Generalversammlung am 20. 11. für einen "selbstverwaltenden Mitgliederverein" ein. "Es geht nur mit einem tabulosen Sparkurs. Wir haben für die nächste Saison ein Budget von 1,35 Millionen berechnet." Für eine Tilgung der Altlasten (rund 800.000 Euro) hat Ranneggger keine unmittelbare Lösung parat. "Eine Möglichkeit wäre der Weg über einen Ausgleich."

 

Quelle: Inoff bzw. Krone

 

 

Ausgleich? Ich dachte, ein neuerlicher Konkursantrag bedeutet gleichzeitig den Tod unseres Klubs - oder besteht dennoch die Möglichkeit eines Ausgleichs? Oder meint er eine andere Art des "Ausgleichs"?

 

Ausgleich ist nicht gleich Zwangsausgleich

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ausgleich in dieser Bedeutung kommt einem Forderungsverzicht gleich. Ist ein oft anzutreffender Fall bei der Sanierung von Unternehmen, speziell wenn die Lieferanten Interesse am Weiterbestand des Unternehmens haben (sprich: wenn die Investoren Interesse an unserem Weiterbestand haben, da dann weiter Einnahmen fliessen, waere ein Weg der Forderungsverzicht).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
In der OÖ-Krone steht heute das unser Roligoal mit St.Andrä in Verbindung gebracht wird da er ja beim spiel der St.Andräer zaungast war

Also die Schlussfolgerung ist schon sensationell. Könnte direkt von der Sportredaktion der Kleinen stammen. Weil er irgendwo ein Spiel angeschaut hat, wird er mit irgendeinem Verein in Verbindung gebracht. Vielleicht ist Kollmann einfach fußballinteressiert?

 

Aber dass auch er sich evtl. schon Gedanken gemacht hat, wie es mit ihm im Frühjahr weitergeht, davon kann man wohl ausgehen.

 

Ich glaube und hoffe aber: solange es den GAK im Frühjahr in irgendeiner ernstzunehmenden Form in der RL gibt, wird Kollmann nicht für St. Andrä spielen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hab eh auch nicht dran geglaubt sonst müssen der Mayrleb und der Schicki mittlerweile bei St.Florian spielen da hab ich die beiden letztens angetroffen

 

Was tut man in St.Florian ? Hast auch vor zu wechseln ? :wink:

Schade ist nur, daß mich bei meinem letzten Besuch keiner mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht hat .... 8)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
das wirtschaftsblatt berichtet gaaanz neues:

 

http://www.wirtschaftsblatt.at/home/oesterreich/unternehmen/steiermark/396709/index.do?_vl_backlink=/home/index.do&_vl_pos=8.1.DT

 

zwar ein styria blatt, wundert mich aber dennoch, in einer reinen wirtschaftszeitung einen bericht über grazer fussball zu finden.

 

Das foto lustig, die beiden könnten das leiberl tauschen dann tät es passen :lol:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Extrem geil wirds ja, wenn man den "Franz Fischl" im Text anklickt - bin echt verwundert, welche literarischen Meisterwerke unser "Ex-EU-Kommissar-Präse" verfasst hat :lol:

Das ist jetzt aber wirklich äußerst peinlich. Mein Franz Fischler war ja nur eine Vermutung, aber die Deppen halten den Ex-Kommissar Fischler wirklich für unseren Ex-Präsidenten.

 

Also die Styria is mir nimma wurscht...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2199354/gak-foerderdschungel.story

 

Über den Förderdschungel beim GAK

 

Und speziell zur aktuellen Lage:

 

Es wird erwartet, dass es zu einem Präsidentenwechsel kommt. Im Hintergrund dürfte eine Gruppe von privaten Financiers erneut ein Rettungspaket schnüren. Das Land will keine Förderungen mehr geben, sowohl Franz Voves als auch Hermann Schützenhöfer haben abgewunken. Sollte die Stadt Graz das Trainingszentrum übernehmen, dürfte aber eine finanzielle Stabilisierung möglich sein.

 

 

Tausche anonyme Investoren gegen private Financiers?

 

Nachdem Präsident Kürschner eine Generalversammlung ohne Wahlen (aber mit Anträgen...) angesetzt hat, ist ein Präsidentenwechsel nicht so ohne weiteres möglich und ziemlich sicher nicht gegen den Willen des Präsidenten. Abgesehen davon, dass die Mitglieder auch noch ein Wörtchen mitzureden haben, denn der mitgliederlose Verein, den sich Hr. Schilcher erträumt ist ja noch nicht verwirklicht.

 

Wer mögen diese privaten Financiers sein? Doch nicht die gleichen Gönner oder Investoren, die uns den geliebten Investorenvertrag beschert haben? Und ein Budget, das uns wieder an den Rand der Katastrophe gebracht hat?

 

Eine Frage, die sich mir stellt, sind das anonyme Financiers? Sollen wir gar einen anonymen Präsidenten bekommen?

 

Spaß (?) beiseite. Wenn da was dran ist (der Artikel ist ja aus der Kleinen Zeitung... :? ), dann mögen diese Financiers sich und ihr Konzept möglichst bald vorstellen, auf jeden Fall noch vor der Generalversammlung.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...