Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 15,7Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

Kommt's burschen, jetzt sind schon 10.000 gespendet. Noch 2.000, dann koennen wir den Investoren eine Monatsmiete ueberweisen...

 

Traurig eigentlich... Werde aus Prinzip nicht spenden, da ich es vollkommen paradox finde, dass Hr. Kuerschner simultan um Hilfe bei den Fans bittet und in Interviews die Umgruendung in eine GmbH fuer sinnvoll erachtet, damit die Mitglieder weniger zu sagen haben...

 

So leid's mir tut... So nicht. Nach einer GV und investorenunfreundlichen sowie wirtschaftlichen Strukturen waere ich hingegen sofort bereit meinen Mitgliedsbeitrag 3-fach zu spenden...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lt der www....net fehlen nur mehr 70000 euro, 10000 sind gespendet worden, das wird wieder mal knapp :wink:

 

Apropos: Welcher Betrag is jetzt wieder diese 80000 Euro?

 

Wahrscheinlich hat Herr Kuerschner vergessen, dass es 800.000 Schulden waren und arbeitet eifrig daran die restlichen 70.000 zu akquirieren, damit wir endlich schuldenfrei sind. Weiter so...

 

Hab ich schon erwaehnt, dass es traurig is...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß leider noch nichts genaues, aber ich habe gehört, dass die Marketingrechte unter Umgehung der Generalversamlung (!!!!), also demnächst an die Investoren verkauft werden sollen. Dabei soll es Nebenbedingungen geben, gegen die der Investorenvertrag ein Lercherlschaß ist, also in Richtung völlige Entmündigung der Mitglieder und Vereinsvertreter.

 

Wenn ich oder andere mehr wissen, dann erfahrt ihr es. Jedenfalls ist die Gefahr noch viel größer als befürchtet. Wenn Präsident Kürschner diesen Vertrag unterzeichnet, ist die letzte Hoffnung auf einen selbständigen GAK dahin (und für mich der Verein dann endgültig gestorben und adacta gelegt. Dann sollen sie einmal schauen, wer ihnen das Geld bringt)!

 

Ein schnelles und klares Wort des Präsidenten ist jetzt notwendiger denn je! Und vielleicht einmal nicht über die zeitungen sondern auf der Homepage? Wie wärs mit einem Interview? J

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lt. Radio Steiermark fehlen (nur?) noch 350.000 Euro? Verstehe ich nicht ganz, weil ja angeblich von den 400.000 Euro schon 200.000 Euro durch Vorstand und Gönner übernommen worden sein sollen.

 

Und bis heute Abend sollen nur 80.000 Euro fällig sind (und nicht 150.000 Euro), davon sollen bis gestern 10.000 Euro durch Spenden gedeckt sein.

 

Kürschner ist optimistisch - kann aber nur mehr Zweckoptismus sein.

 

Denn: wir haben keine Chance mehr auf einen Zwangsausgleich, jetzt geht es direkt zum Konkursrichter (=Vereinsauflösung!).

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lt. Radio Steiermark fehlen (nur?) noch 350.000 Euro? Verstehe ich nicht ganz, weil ja angeblich von den 400.000 Euro schon 200.000 Euro durch Vorstand und Gönner übernommen worden sein sollen.

 

Und bis heute Abend sollen nur 80.000 Euro fällig sind (und nicht 150.000 Euro), davon sollen bis gestern 10.000 Euro durch Spenden gedeckt sein.

 

Kürschner ist optimistisch - kann aber nur mehr Zweckoptismus sein.

 

Denn: wir haben keine Chance mehr auf einen Zwangsausgleich, jetzt geht es direkt zum Konkursrichter (=Vereinsauflösung!).

 

W.

 

Auch der Weg zu unseren bisherigen Zwangsausgleichen führte über den Konkursrichter.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Denn: wir haben keine Chance mehr auf einen Zwangsausgleich, jetzt geht es direkt zum Konkursrichter (=Vereinsauflösung!).

 

W.

 

Wäre mir um einiges lieber, als das was uns blüt, wenn die Investoren sich den Verein komplett unter den Nagel reissen und die Mitglieder ihres Stimmrechts berauben!

 

H*renkinder!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso verwendet man die Spenden über 1000 Euro nicht direkt für die Spieler? Dafür sind diese Beträge doch von den Spendern gedacht vermut ich mal

 

Auch bemerkenswert dass Kü nun von der Verhinderung einer "Übernahme" (wohl diplomatisches Jargon für "feindliche Übernahme") spricht

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Basis ist zur Hilfe bereit - GAK richtet Treuhandkonto ein

 

http://www.gak.at/index.php?id=116&tx_ttnews[tt_news]=633&tx_ttnews[backPid]=10&cHash=04e4590bad

 

Darauf waren meine obrigen Anmerkungen bezogen

 

Also: Wieso Treuhandkonto und keine direkte Überweisung an die Spieler für 1000+-Beträge?

 

ganz einfach. wenn (was wir alle nicht hoffen) der klub konkurs geht, sind die spendengelder "weg" und die spender hätten damit nichts erreicht.

 

es geht hier um rechtssicherheit für leute, die grössere summen in die hand nehmen wollen. wer gibt schon 5.000,- € her und am ende geht der klub trotzdem vor die hunde (od. wird eine gmbh).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Basis ist zur Hilfe bereit - GAK richtet Treuhandkonto ein

 

http://www.gak.at/index.php?id=116&tx_ttnews[tt_news]=633&tx_ttnews[backPid]=10&cHash=04e4590bad

 

Darauf waren meine obrigen Anmerkungen bezogen

 

Also: Wieso Treuhandkonto und keine direkte Überweisung an die Spieler für 1000+-Beträge?

 

ganz einfach. wenn (was wir alle nicht hoffen) der klub konkurs geht, sind die spendengelder "weg" und die spender hätten damit nichts erreicht.

 

es geht hier um rechtssicherheit für leute, die grössere summen in die hand nehmen wollen. wer gibt schon 5.000,- € her und am ende geht der klub trotzdem vor die hunde (od. wird eine gmbh).

 

Ja, Denkfehler meinerseits, das mit da Rechtssicherheit war mir sowieso klar, aber stimmt, auch wenn man es sofort für Spielergehälter verwenden würde und sich ein Konkurs anschließt, würds ja trotzdem nix bringen...Alles klar

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiß nicht, ob der Artikel vom Standard schon hier gepostet wurde... http://derstandard.at/

 

Erneut finanzielle Schwierigkeiten beim GAK

02. November 2009, 17:10

 

Spielergehälter nicht ausbezahlt - Neuerliche Insolvenz droht

 

Graz - Der frühere österreichische Fußball-Meister und derzeitige Regionalligist GAK steckt wieder in finanziellen Schwierigkeiten. Etwa 25 Spieler haben bis Dienstag ihre Gehälter fällig gestellt, wie Präsident Anton Kürschner bestätigte. Es soll sich dabei um bis zu drei Monatsgehälter im Ausmaß von bis zu 110.000 Euro handeln.

 

Er versuche zusammen mit den Vorstandskollegen, "das eine oder andere zu lösen", teilte Kürschner mit. Als Funktionär sei man immer Optimist, so der GAK-Boss, der allerdings auch einräumte, dass es bei keiner Lösung die Möglichkeit einer neuerlichen Insolvenz geben könnte.

 

"Als Arbeitgeber versuchen wir so viel Geld wie möglich aufzutreiben, wir haben auch viele positive Reaktionen von Mitgliedern und Anhängern erhalten", sagte Kürschner.

 

Die Spieler hätten sich am Montag zu Beratungszwecken mit Vertretern der Gewerkschaft getroffen, sagte Kürschner. Gelingt es nicht, die Mittel aufzutreiben, sind die Vertragsspieler nach dem Arbeitsrecht zum sofortigen Austritt berechtigt und frei auf dem Transfermarkt.

 

Für die Saison 2008/09 standen dem GAK laut Homepage jedenfalls an Einnahmen rund 1,6 Millionen Euro ins Haus, dem standen Ausgaben von 2,2 Mio. Euro gegenüber, die offenen Budgetposten betrugen rund 600.000 Euro. In der laufenden Saison seien Einsparungen im Personal- und im administrativen Bereich vorgesehen, Ausgaben von 1,8 Mio. Euro stehen geplante Einnahmen auf Basis der vorigen Saison von 1,6 Mio. Euro gegenüber. Somit sind rund 200.000 Euro nicht ausfinanziert.

 

Der seit 1902 bestehende Traditionsverein und Meister der Saison 2003/04 hatte nach einer Insolvenz im Frühjahr 2007 einen Zwangsausgleich erreicht und im Herbst 2007 einen neuerlichen Konkursantrag erlebt. Erst Monate später - durch Verzicht einiger Gläubiger bzw. Zuschüsse einer Investorengruppe - gelang es im Sommer 2008, den Verein fortzuführen. (APA)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

GAK: Kein zusätzliches Geld durch Investoren

Der dritte Konkurs des GAK rückt immer näher: Die Investorengruppe, die bisher rund 3,5 Mio. Euro in die Sanierung des Klubs investiert hat, teilte in einer Aussendung mit, keine weiteren Zahlungen zu leisten.

 

http://www.kleinezeitung.at/sport/fussball/2189457/keine-zusaetzliche-finanzielle-unterstuetzung-investoren.story

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na ja i glaub des wors dann. I hoff zwar immer bis zum Schluß nur wenn solche Warmwindbläser am Ruder sitzen, kann i mir bei Gott keine

Zukunft vorstellen.

Da einzige der wirtschaftlich alles auf die Reihe bringen hätt können (HF), wurde verjagt also was bleibt, a Scherbenhaufen.

Ich werde den RR nie verstehen, aber i bin auch überzeugt das es Ihm wurscht ist.

 

 

:evil::evil::evil::evil:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...