Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 15,9Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

geidorfs Kommentar zum Artikel:

 

Für weitere Recherche empfehle ich der Redaktion:

 

ein Interview zur Lektüre, das Gerald Winter vor ca. einem Jahr mit Stadtrat Rüsch geführt hat. Hier meinte der Stadtrat, dass ihm die Ausfinanzierung der 1. Saison zugesichert wurde.

Das wird sich sicher in Ihrem Archiv finden lassen, oder?

Falls nicht: Es existiert ein Gemeinderatsprotokoll in dem aus dem Interview zitiert wird.

Das lasse ich Ihnen bei Bedarf natürlich gerne zukommen

 

Womit bewiesen wäre, dass Präsident Kürschner die Wahrheit gesagt hat (hab nie daran gezweifelt, aber es stand Wort gegen Wort), als er meinte, die Ausfinanzierung der 1. Saison wäre ihm zugesichert worden. Die Gentlemen wollen plötzlich nichts mehr davon wissen. Ist jetzt Stadtrat Rüsch auch ein Lügner?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stadtrat Rüsch verrät da leider nicht WER ihm das zugesagt hat.

 

Wie auch, bei lauter anonymen Investoren... :D

Aber vielleicht sagt ers ja, wenn man ihn fragt.

 

Tja, das wär dann halt die Aufgabe eines Journalisten.

 

Aber als Fan und Mitglied des GAK kann man ja eine Anfrage an ihn richten, ob es dann eine Antwort gibt ist eine andere Geschichte.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich hab ja den Verdacht, dass die Bundesliga die Geschichte auch absichtlich verzögert, in der Hoffnung, dass der GAK vorher das Zeitliche segnet. Durch die Bezahlung der dringendsten Schulden ist diese Hoffnung natürlich wieder geringer geworden und wenn die Forderungen zu recht bestehen, das kann und will ich jetzt einmal nicht beurteilen, dann sollen sie bitte ihre Schulden auch bezahlen.

 

.

 

Grundsätzlich richtig, daß die Buli das bezahlen soll was sie zahlen muß, das Problem ist nur, daß der GAK da nicht gerade " Vorbildcharakter " hat.

Die Sache mit der Abstiegs"prämie" und dem Eurogeld versteh ich ja noch.

Aber warum soll die Bundesliga eine Ausbildungsentschädigung für Junuzovic bezahlen. Ich hätt das eher so verstanden daß die Buli zu unseren Gunsten entscheiden muß daß wir eine zu kriegen haben (Austria Kärnten ? Austria Wien ?). Selbst wenn es so eine Entscheidung gibt, kann das dauern bis Geld fließt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stadtrat Rüsch verrät da leider nicht WER ihm das zugesagt hat.

 

Wie auch, bei lauter anonymen Investoren... :D

Aber vielleicht sagt ers ja, wenn man ihn fragt.

 

Wahrscheinlich haben die anonymen Investoren auch gleich anonyme Sponsoren gefunden. Könnte mir vorstellen, daß dieses anonyme Investoren-Sponsorentreffen bei den anonymen A.................. stattgefunden hat, unter dem Vorsitz vom Fink Garli! :lol:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieses "Interview" (ist es ja eigentlich nicht) von Hofrat DI Anton Kürschner ist im Bereich "Freichheiten von GAK - Funktionären" ganz weit oben anzusiedeln. Einem Präsidiumskollegen via Medien derartiges auszurichten ist eine unfassbare Sauerei.

 

Rannegger und seine Leute handeln vollkommen korrekt: Es geht einzig und alleine darum, dass man den GAK wirtschaftlich seriös führt. Ein Aufstieg auf Kreide bring uns keinen Millimeter weiter. Dürften soweit auch alle verstanden haben! Nur Kürschner, Messner und einige weitere die ihre Eigeninteressen vertreten, wollen den Selbstbedinungsladen GAK noch nicht ganz aufgeben.

 

PRO Mag. Harald Rannegger!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dieses "Interview" (ist es ja eigentlich nicht)

Ich sehe es eher als PR-Artikel der Investoren. Schade, dass man in diesem Fall überhaupt auf eine Recherche verzichtet hat.

 

Rannegger wurde überhaupt nicht gefragt. Ein seltsames Verhalten dieser Journalisten, die von einem Hauptsponsor des GAK entlohnt werden. Die Tragweite dieses Artikels brauche ich den Schreibern wohl nicht erklären.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch was anderes zum Tagesabschluß: Ich hätte einen Wunsch an unsere Vereinsführung, Präsidium und Vorstand. Bevor so unwichtige Neuigkeiten, wie Abwendung eines Konkursantrags an die Presse gegeben werden, mögen sie doch zuvor auf der GAK-Homepage bekanntgegeben werden. Warum?

Erstens verdienen es die Mitglieder und Fans Informationen zuerst zu erhalten.

Zweitens könnte man relativ rasch auf Fehlschüsse so wie heute reagieren, bevor die ganze Welt davon weiß und sich wundert.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zweitens könnte man relativ rasch auf Fehlschüsse so wie heute reagieren, bevor die ganze Welt davon weiß und sich wundert.

Wie ich heute zu meinem Leidwesen und des GAK erfahren konnte, zieht es unter den GAK-Fans auch weitere Kreise über den Platz aus, der bei der Technischen Uni ist.

 

(Für Uneingeweihte: Felix-Dahn-Platz)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ein seltsames Verhalten dieser Journalisten, die von einem Hauptsponsor des GAK entlohnt werden. Die Tragweite dieses Artikels brauche ich den Schreibern wohl nicht erklären.

 

Wollen wir doch mal die (Herz-Jesu :lol: )Kirche im Dorf lassen. Was kann einem Journalisten besseres passieren, als dass ihm der Chef einer Firma bzw. in unserm Fall eines Vereins solche Sätze hinschmeißt? Für die inhaltliche Sinnbefreiung der Worte unseres Herrn "Papa Sumpf" kann die Kleine Zeitung nichts. Auch wenn zumindest die Sportredaktion die Bezeichnung "Zeitung" nicht verdient hat.

 

Zumindest dem Herrn Michl, der sich schon bei der GAK-Fan-Video-Sensations-Story als Meister seines Faches etabliert hat und dann noch bei der Antwort auf die Investoren-Gschicht von der Woche den falsch geschriebenen Namen aus der Woche (der Herr Schroll hieß dort Harald, aber getauft wurde er in Wirklichkeit als Peter - den Michl hats nicht gejuckt, hat unrecherchiert von der Konkurrenz (!) abgeschrieben, dafür aber für den Wiedererkennungswert einen Tippfehler reingemacht: 'Harald Scholl') auch noch abschreibt, empfehle ich, sich irgendwo anders zu bewerben. Vorschläge meinerseits: Es sollte nichts mit LESEN und SCHREIBEN zu tun haben, wie wäre es mit RASENMÄHEN im TRAININGSZENTRUM?

 

Zurück zur Sache: Kürschner haut auf den Rannegger, dieser hat in der Woche den Investoren eine gschossen und die Investoren haben dem Rannegger einen Kakao drüberglaat. Soweit, alles okay, alles normal.

 

Bitter wirds halt bei dem Gedanken, dass der Kürschner das alles ernst meint, was er da herausspeibt und dass die Investoren sich meiner Einschätzung nach TATSÄCHLICH als die großen Retter sehen. Und den GAK als Klotz am Bein.

 

ah ja, und den herrn messner meld ich jetzt beim 1x1-kurs der volkshochschule an. ich zahl das privat.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ah ja, und den herrn messner meld ich jetzt beim 1x1-kurs der volkshochschule an. ich zahl das privat.

Bitte mache dies. Er hat mir gesagt, als er Kurzzeitpräsident des GAK war, dass er im Auftrage von RR uns falsche Zahlen sagen musste. Der Artikel in der KleZe trägt er zum Teil … die Zuschauereinnahmen betreffend.

 

Er verzählt sich so gerne, unser Wirtschaftsprüfer!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Prozentrechnung, daran hapert es vor allem bei diesem Verein. Wenn nur einer eine Prozentzahl in den Mund nimmt krieg ich eine Gänsehaut...

 

Zu 90% sicher = es gibt eine winzige Chance, aber wir werden uns bemühen auch die zu vermurksen.

 

Zu 99% sicher = jetzt kann uns nur mehr ein Formalfehler die Sache verhauen.

 

75% = Daumen mal Pi und trotzdem geht es sich nicht aus?

 

:P

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Prozentrechnung, daran hapert es vor allem bei diesem Verein. Wenn nur einer eine Prozentzahl in den Mund nimmt krieg ich eine Gänsehaut...

 

Zu 90% sicher = es gibt eine winzige Chance, aber wir werden uns bemühen auch die zu vermurksen.

 

Zu 99% sicher = jetzt kann uns nur mehr ein Formalfehler die Sache verhauen.

 

75% = Daumen mal Pi und trotzdem geht es sich nicht aus?

 

:P

 

Im AustrianSoccerBoard hab ich ein tolles Rechenbeispiel gefunden, das muss ich einfach posten:

 

Soll: 75% 0,75 * 1,6 Mio = 1,2 Mio - macht dann 2000 Dauerkarten á 500 Euro + 333 verkaufte Tagestickets um wohlfeile 40 Euro

 

Ist: Dauerkarten normal (1655*100) + Dauerkarten VIP (300*980) + Tageskarten normal (200*12*15) + Tageskarten VIP (50*70*15) = 548.000€

 

Delta: 1.200.000 - 548.000€ = 652.000€, immerhin 45,67% des Budgets, wo es aber 75% sein sollten, die durch das Ticketing hereinkommen sollten

 

Lösungsvorschläge keine - fünf setzen!

 

Bei uns in der Firma nennt man das Unterdeckung oder Deckungslücke. Wenn ich mit den Zahlen zu unserem Geschäftsführer gehe, flieg ich bei seinem Fenster aus dem 6. Stock raus und schlag auf dem Asphalt auf - da hab ich dann keine Meter mehr!

 

Vielleicht sollten wir den Kalkulatoren noch einen Posten hinzufügen, den wir schon gar nicht mehr bedacht haben: Die Mitgliedsbeiträge! Doch leider sind wir nicht der FC Barcelona (162.979 Mitglieder laut wikipedia), Fenerbahçe Istanbul (166.799) oder Benfica Lissabon mit 170.000 Mitgliedern, damit bekämen wir locker-flockig die Millionen schon zusammen. Doch bei uns kommen nicht einmal die normalen paar Kröten herein, da schon seit geraumer Zeit keine Abbuchungsaufträge mehr durchgeführt werden, oder täusche ich mich? Hab ich was übersehen?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Prozentrechnung, daran hapert es vor allem bei diesem Verein. Wenn nur einer eine Prozentzahl in den Mund nimmt krieg ich eine Gänsehaut...

 

Zu 90% sicher = es gibt eine winzige Chance, aber wir werden uns bemühen auch die zu vermurksen.

 

Zu 99% sicher = jetzt kann uns nur mehr ein Formalfehler die Sache verhauen.

 

75% = Daumen mal Pi und trotzdem geht es sich nicht aus?

 

:P

 

Im AustrianSoccerBoard hab ich ein tolles Rechenbeispiel gefunden, das muss ich einfach posten:

 

Soll: 75% 0,75 * 1,6 Mio = 1,2 Mio - macht dann 2000 Dauerkarten á 500 Euro + 333 verkaufte Tagestickets um wohlfeile 40 Euro

 

Ist: Dauerkarten normal (1655*100) + Dauerkarten VIP (300*980) + Tageskarten normal (200*12*15) + Tageskarten VIP (50*70*15) = 548.000€

 

Delta: 1.200.000 - 548.000€ = 652.000€, immerhin 45,67% des Budgets, wo es aber 75% sein sollten, die durch das Ticketing hereinkommen sollten

 

Lösungsvorschläge keine - fünf setzen!

 

Bei uns in der Firma nennt man das Unterdeckung oder Deckungslücke. Wenn ich mit den Zahlen zu unserem Geschäftsführer gehe, flieg ich bei seinem Fenster aus dem 6. Stock raus und schlag auf dem Asphalt auf - da hab ich dann keine Meter mehr!

 

Doch bei uns kommen nicht einmal die normalen paar Kröten herein, da schon seit geraumer Zeit keine Abbuchungsaufträge mehr durchgeführt werden, oder täusche ich mich? Hab ich was übersehen?

 

Bei mir is ganz normal abgebucht worden dieses Monat (wie auch in den letzten)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Prozentrechnung, daran hapert es vor allem bei diesem Verein. Wenn nur einer eine Prozentzahl in den Mund nimmt krieg ich eine Gänsehaut...

 

Zu 90% sicher = es gibt eine winzige Chance, aber wir werden uns bemühen auch die zu vermurksen.

 

Zu 99% sicher = jetzt kann uns nur mehr ein Formalfehler die Sache verhauen.

 

75% = Daumen mal Pi und trotzdem geht es sich nicht aus?

 

:P

 

Im AustrianSoccerBoard hab ich ein tolles Rechenbeispiel gefunden, das muss ich einfach posten:

 

Soll: 75% 0,75 * 1,6 Mio = 1,2 Mio - macht dann 2000 Dauerkarten á 500 Euro + 333 verkaufte Tagestickets um wohlfeile 40 Euro

 

Ist: Dauerkarten normal (1655*100) + Dauerkarten VIP (300*980) + Tageskarten normal (200*12*15) + Tageskarten VIP (50*70*15) = 548.000€

 

Delta: 1.200.000 - 548.000€ = 652.000€, immerhin 45,67% des Budgets, wo es aber 75% sein sollten, die durch das Ticketing hereinkommen sollten

 

Lösungsvorschläge keine - fünf setzen!

 

Bei uns in der Firma nennt man das Unterdeckung oder Deckungslücke. Wenn ich mit den Zahlen zu unserem Geschäftsführer gehe, flieg ich bei seinem Fenster aus dem 6. Stock raus und schlag auf dem Asphalt auf - da hab ich dann keine Meter mehr!

 

Doch bei uns kommen nicht einmal die normalen paar Kröten herein, da schon seit geraumer Zeit keine Abbuchungsaufträge mehr durchgeführt werden, oder täusche ich mich? Hab ich was übersehen?

 

Bei mir is ganz normal abgebucht worden dieses Monat (wie auch in den letzten)

 

Ok, dann hab ichs übersehen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Prozentrechnung, daran hapert es vor allem bei diesem Verein. Wenn nur einer eine Prozentzahl in den Mund nimmt krieg ich eine Gänsehaut...

 

Zu 90% sicher = es gibt eine winzige Chance, aber wir werden uns bemühen auch die zu vermurksen.

 

Zu 99% sicher = jetzt kann uns nur mehr ein Formalfehler die Sache verhauen.

 

75% = Daumen mal Pi und trotzdem geht es sich nicht aus?

 

:P

Da fehlen jetzt aber noch die berühmten 80 % :-)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Im AustrianSoccerBoard hab ich ein tolles Rechenbeispiel gefunden, das muss ich einfach posten:

 

Soll: 75% 0,75 * 1,6 Mio = 1,2 Mio - macht dann 2000 Dauerkarten á 500 Euro + 333 verkaufte Tagestickets um wohlfeile 40 Euro

 

Ist: Dauerkarten normal (1655*100) + Dauerkarten VIP (300*980) + Tageskarten normal (200*12*15) + Tageskarten VIP (50*70*15) = 548.000€

 

Delta: 1.200.000 - 548.000€ = 652.000€, immerhin 45,67% des Budgets, wo es aber 75% sein sollten, die durch das Ticketing hereinkommen sollten

 

Lösungsvorschläge keine - fünf setzen!

 

Bei uns in der Firma nennt man das Unterdeckung oder Deckungslücke. Wenn ich mit den Zahlen zu unserem Geschäftsführer gehe, flieg ich bei seinem Fenster aus dem 6. Stock raus und schlag auf dem Asphalt auf - da hab ich dann keine Meter mehr!

Wobei sich der sogar zugunsten von Messner verrechnet hat :-) Warum ?

Die 548 000 € sind zwar 45,67 % von 1,2 Mio. € aber gar nur mehr 34,25 % von den 1,6 Mio. €.

Das heißt wir haben erst 34,25 % der 75 % gefunden. Aber laß ma das mit den % beim GAK.

Nach dem Beispiel fehlen 652 000 € beim ticketing. Verdammt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...