Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 15,9Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

Wenn es in jedem GAK-Fan und -Mitglied noch einen Funken Verstand gibt, müssten diese Sager von Opa Kü die beste Werbung sein, die sich die "Bewegung" um Ranegger vorstellen kann.

 

Hier die "Guten", die den GAK in "höhere Sphären" führen werden, weil sich die "Liquiditätsprobleme" schon irgendwie "auflösen" werden, wenn wir nur alle "zusammenrücken" und fest daran glauben, und dort die "Bösen", die "nur" den Bestand des GAK retten wollen, und das auch noch "mit Abschlägen". Das ist doch Rudi Roth-Neusprech zugunsten privater Interessen und disqualifiziert sich von selbst.

 

We are GAK!

Der Stehgeiger

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erde an das Universum

 

"Kürschner - Messner & Co!

 

Rücktritt und zwar sofort!

 

Sie geben in diesem Interview zu, dass es Liquitidätsprobleme gibt, wollen aber ohne wenn und aber an der Akademie und dem Trainingszentrum bleiben - koste es was es wolle: Vielleicht, eher sicher sogar, die Existenz des GAKs!

 

 

Das heißt sie agieren gegen die Interessen des GAKs! In welchem Interesse sie agieren, darf ich einmal raten: Der Sir mit Chauffeur gar?

 

Wie in dem anderen Thread angedeutet bwz. offen geschrieben, würden die Investoren - unsere "Wohl"täter - ohne GAK sicher viel leichter leben, und das können sie auch, sobald der GAK versenkt ist!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aja und noch was: Da sie ja warten, dass gewisse Herrschaften ihre Versprechen - mündlich und amikal gegeben - einhalten, halten sie sich doch einmal einem ihrer Vorgänger, der auch nach eigenen Aussagen mehr als einmal zu seinem Vorvorgänger - dem "Sir mit Chauffeur" - gepilgert ist, und mit "nada" heimkam.

 

Aber wie heißt es schön:"Die Hoffnung stirbt zuletzt!"

 

Oder in Ihrem Fall, Herr Präsident: Naivität und Gutgläubigkeit sind nicht auszurotten!

 

Wahrscheinlich haben sie die GAK-Geschichte des letzten Jahrzehntes nicht so genau verfolgt, wie es scheint.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... und wieder eine eigenartige Begleiterscheinung der "HERVORRAGENDEN" Arbeit von Vorstand und Präsident...

 

Unser Hofrat verkündet feierlich den Verkauf von über 1960 Abos. Dann, einige Minuten später wird die Besucherzahl von etwas über 1600 beim St.Florian Spiel bekannt gegeben.

 

Das gibt es nur bei uns...

 

Schön langsam sollten wir uns vom Profifussball verabschieden, dann brauchen wir auch kein neues Führungsteam, für Provinzfussball sollte es ja reichen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mMn haben wir nicht einen Vertreter der Investoren im Vorstand, sondern die Investoren sind unser Vorstand.

 

Herr Hofrat tun sie uns allen einen Gefallen, und beenden Sie ihr unnütziges Treiben in unserem Verein.

 

Kein Kürschner ohne Akademie, also weg damit und wir sind ihn schon los.

Dann das TZ gleich dazu. Vielleicht können wir dann die Kurve gerade noch kratzen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Herr Hofrat hat heute richtig gebeutelt ausgesehen !!

:lol:

 

Gebeutelt - der Ausdruck besagt, daß man sich fühlt, als sei man nur ein Spielball der Mächte gleich einem mickrigen, abgeschabten Lederbeutel am Gürtel eines Geizkragens, der seine gierigen Finger immer wieder zur Kordel führt, welche denn Beutel fest verschlossen hält.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hr. Kürscher: Rücktritt besser gestern als heute. Sie haben die Situation nicht mehr im Griff, ihre Fortführungsprognose baut auf "Wird schon gut gehen" und "Geld ist ja jetzt auch nicht so wichtig" auf. Das ist ein Wahnsinn, so ein hohes Maß an Inkompetenz im 21. Jhd. an so einer wichtigen Position bestaunen zu müssen.

 

Ich glaube Ihnen sogar Ihre guten Absichten, aber das hilft einfach nichts!!! Sie sind zum Spielball der Investoren geworden, die geben Ihnen trotzdem das versprochene Geld nicht und jetzt wissen Sie nicht mehr zu wem Sie eigentlich nett sein sollen. Die Aka und das TZ zu behalten ist ein netter Gedanke in einer Welt ohne Geld, Budgets, Insolvenzverfahren, etc. Dass Sie nicht fähig sind in einer existenzbedrohenden Zeit die richtigen (wenn auch harten und schmerzenden) Entscheidungen zu treffen spricht Bände. Sie sind nicht die Person, die uns jemals aus diesem Tränental herausführen wird.

 

Womit wir wieder bei "Rücktritt besser gestern als heute" wären...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachtrag: Zusätzlich zu ihrer sämtliche finanziellen Dinge betreffenden Inkompetenz möchte ich Ihnen noch weitere Gründe für den dringenden Rücktritt Ihrerseits geben.

 

-) Die versprochene Informations-Generalversammlung 3 Monate nach Ihrer Wahl wurde niemals wahrgenommen.

 

-) Der Investorenvertrag wurde über 1 Jahr zurückgehalten, trotz Generalversammlungs-Beschluss diesen zu veröffentlichen (bzw. ein Schreiben über den Inhalt zu veröffentlichen).

 

-) Sie haben uns einen Vorstand beschert, der mit Hrn. MariaCHEr den GAK endlich wieder zum politischen Spielball verkommen lässt.

 

-) Eine längst überfällige und vielfach versprochene Generalversammlung wird Monat um Monat hinausgezögert und das ohne jegliche Begründung. Das ist eine Rießen-Vera****** der Mitglieder. Sie vergessen, dass Sie von Mitgliedern gewählt wurden um die Interessen des Vereins (der Mitglieder!!!) zu vertreten.

 

-) Mit dem Festhalten an Akademie und TZ um jeden Preis offenbaren Sie uns in ungewohnt klarer Weise, wo Ihre Prioritäten liegen. Einen GAK ohne TZ und AKA wird es unter Präs. Kürschner nicht geben. Schön zu wissen, denn mit TZ und AKA wird es einen GAK überhaupt nicht mehr geben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

rannegger in der krone "momentan sind wir mit unseen zahlungen zwischen 300.000 u. 400.000 € im rückstand, allerdings haen wir auch forderungen in ähnlicher höhe".

 

jetzt sind wir wieder dort wo die herren glauben uns würde jemand geld gebeno der wir könnten einen prozess gewinnen

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erst genau lesen, dann schreiben:

 

Auch "Vize" Harald Rannegger, der einer der Befürworter der "Sparvariante" (Ausgliederung der Akademie) ist, zeigte sich zufrieden. "Wir haben ein gutes, konstruktives Gespräch gehabt. Wir versuchen jetzt eine gemeinsame Linie zu finden."

 

Keine zwei Meinungen gibt's bezüglich des aktuellen Liquiditätsengpasses.

 

"Momentan sind wir mit unseren Zahlungen zwischen 300.000 und 400.000 Euro im Rückstand. Allerdings haben wir auch offene Forderungen in ähnlicher Höhe", sagt Kürschner. :wink:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

entschuldigung herrr ranneger, da sind mir vorher schon die grausperlen aufgestiegen bevor ich das genau fertiggelesen habe, aber dann glaubt halt der herr kürschner wirklich noch daran, ist das nicht verbohrt an so einer linie festzuhalten, oder muss er das einfach selber glauben was er das sagt der herr kürschner!!??

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Ras oder andere Insider

 

Frage:

 

Wir haben ja aktuell die großen Budgetdiskussionen.

Mich würde als normaler DK-Besitzer und Nichtinsider interessieren wie hoch das Budget sein dürfte, dass sich der RL-Klub !!! GAK leisten könnte, um zumindestens pari auszusteigen und keine neuen Schulden zu machen ?

 

Wir haben 2.000 DK verkauft = ca. 200.000,--

1000 Mitglieder a 100,-- = ca. 100.000,--

Tagestickets 15 Heimspiele: = ca. 100.000,--

 

D.h. Fixeinnahmen von ca. Euro 400.000,--.

 

Welche realistischen Gelder (Sponsoren, Förderungen, Merchandising etc.) kämen in ungefähr welcher Höhe dazu ?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ Ras oder andere Insider

 

Frage:

 

Wir haben ja aktuell die großen Budgetdiskussionen.

Mich würde als normaler DK-Besitzer und Nichtinsider interessieren wie hoch das Budget sein dürfte, dass sich der RL-Klub !!! GAK leisten könnte, um zumindestens pari auszusteigen und keine neuen Schulden zu machen ?

 

Wir haben 2.000 DK verkauft = ca. 200.000,--

1000 Mitglieder a 100,-- = ca. 100.000,--

Tagestickets 15 Heimspiele: = ca. 100.000,--

 

D.h. Fixeinnahmen von ca. Euro 400.000,--.

 

Welche realistischen Gelder (Sponsoren, Förderungen, Merchandising etc.) kämen in ungefähr welcher Höhe dazu ?

 

Budgetmäßig bin ich kein Insider, man hält ja auch alle Zahlen möglichst fern, damit ja keiner durchblickt. Was ich gehört habe, wäre ein Budget für die laufende Saison von unter 1,3 Millionen realistisch (gewesen). Dabei sind aber nicht die Schulden aus dem Vorjahr berücksichtigt, die je nach Quelle irgendwo bei 1/2 Million liegen dürften. Das Budget von Messner/Kürschner soll bei 1,7 Millionen liegen.

Wenn man mich fragt, ist auch 1,3 wahrscheinlich noch zu hoch, aber wie gesagt ohne genaue Zahlen kann der beste Mathematiker nichts machen.

 

(edit: kleine Korrektur bei den Zahlen vorgenommen)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute in der Woche über Marco Perchtold:

 

 

[...] Apropos Regionalliga. "Im Sommer wollte ich eigentlich zurück zum GAK, denn ich habe ein rotes Herz und dem Club sehr viel zu verdanken. Aber ich war Trainer Gregor Pötscher zu klein. Das hat wehgetan." Nur gut, dass wenigstens Gratkorn sene Größe erkannt hat ....

 

 

Nun hat es Pötscher geschafft das ich auch sein Gegner geworden bin ... :roll:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Heute in der Woche über Marco Perchtold:

 

 

[...] Apropos Regionalliga. "Im Sommer wollte ich eigentlich zurück zum GAK, denn ich habe ein rotes Herz und dem Club sehr viel zu verdanken. Aber ich war Trainer Gregor Pötscher zu klein. Das hat wehgetan." Nur gut, dass wenigstens Gratkorn sene Größe erkannt hat ....

 

 

Nun hat es Pötscher geschafft das ich auch sein Gegner geworden bin ... :roll:

 

Liebe Dani87,

 

das war nicht der Grund!

Marco hätte unseren Gehaltsrahmen gesprengt und hatte zuvor fast ein Jahr nicht gespielt!

 

Feuerrote grüße

 

>HARA<

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Heute in der Woche über Marco Perchtold:

 

 

[...] Apropos Regionalliga. "Im Sommer wollte ich eigentlich zurück zum GAK, denn ich habe ein rotes Herz und dem Club sehr viel zu verdanken. Aber ich war Trainer Gregor Pötscher zu klein. Das hat wehgetan." Nur gut, dass wenigstens Gratkorn sene Größe erkannt hat ....

 

 

Nun hat es Pötscher geschafft das ich auch sein Gegner geworden bin ... :roll:

Ich nehme an, es geht hier um Marco Perchtold? Wie viele DM braucht man dann deiner Meinung nach als Regionalligist?

 

Weiters: einer, der bei den ersten war, dem Verein den Rücken zu kehren, weil irgendwo irgendwer mit den Euros gewachelt hat, braucht dann, wenn er sich dort nicht durchsetzen konnte, am allerwenigsten irgendwen vom GAK anzupatzen, wenn er nicht sofort zurückgenommen wird...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Heute in der Woche über Marco Perchtold:

 

 

[...] Apropos Regionalliga. "Im Sommer wollte ich eigentlich zurück zum GAK, denn ich habe ein rotes Herz und dem Club sehr viel zu verdanken. Aber ich war Trainer Gregor Pötscher zu klein. Das hat wehgetan." Nur gut, dass wenigstens Gratkorn sene Größe erkannt hat ....

 

 

Nun hat es Pötscher geschafft das ich auch sein Gegner geworden bin ... :roll:

Ich nehme an, es geht hier um Marco Perchtold? Wie viele DM braucht man dann deiner Meinung nach als Regionalligist?

 

Weiters: einer, der bei den ersten war, dem Verein den Rücken zu kehren, weil irgendwo irgendwer mit den Euros gewachelt hat, braucht dann, wenn er sich dort nicht durchsetzen konnte, am allerwenigsten irgendwen vom GAK anzupatzen, wenn er nicht sofort zurückgenommen wird...

 

100% sign

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Heute in der Woche über Marco Perchtold:

 

 

[...] Apropos Regionalliga. "Im Sommer wollte ich eigentlich zurück zum GAK, denn ich habe ein rotes Herz und dem Club sehr viel zu verdanken. Aber ich war Trainer Gregor Pötscher zu klein. Das hat wehgetan." Nur gut, dass wenigstens Gratkorn sene Größe erkannt hat ....

 

dieser satz ist neu von ihm. wir sollten auch beachten, dass er grad 21 geworden ist - vielleicht hat ers ja kapiert, wo er herkommt und wer ihn "groß" gemacht hat.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

....... die Aussage von HARA stimmt mich in diesem Fall auf jeden fall positiver, wie diverse Aussagen, das ein Perchthold einer der ersten war der dem Verein den Rücken gekehrt hat!!!!!!! da hat es auch noch andere gegeben, wie zb einen gewissen Sch... der nach Kärnten ging, oder einen Sp... die sich in anderen Ligen genauso wenig durchsetzen konnten, und heute wieder für uns "geigen"

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

....... die Aussage von HARA stimmt mich in diesem Fall auf jeden fall positiver, wie diverse Aussagen, das ein Perchthold einer der ersten war der dem Verein den Rücken gekehrt hat!!!!!!! da hat es auch noch andere gegeben, wie zb einen gewissen Sch... der nach Kärnten ging, oder einen Sp... die sich in anderen Ligen genauso wenig durchsetzen konnten, und heute wieder für uns "geigen"

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...