Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 15,9Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

War das Geld denn nicht fix im Budget eingeplant? Rolling Eyes

 

 

ja glaub schon

 

Nein! Nicht im Budget!

 

>HARA<

 

Nicht? Das versteh ich jetzt nicht. Meinte unser Präsident nicht vor gar nicht all zu langer Zeit (auf unserer Homepage bzw. im Grazer), dass genau mit diesen Einnahmen aus den Klagen budgetiert wurde?!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Könnte irgendwer diesen Kommentar reinstellen, habe keine Printausgabe.

 

Something completely different: Habe gerade ManU - City im TV gesehen: 4:3, 2 Treffer in der Nachspielzeit und - ich weiss schon wir reden von der Weltspitze - aber ein Wahnsinn wie schnell die spielen und wie die in der 90 min. noch sprinten und koffern! Hut ab, das ist Fussball!

Da denk ich doch wehmütig ans Tokic Tor beim 0:1 gegen Liverpool. :wink:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach Spielabbruch hofft der GAK auf Gnade vor Recht

GAK-Boss Kürschner bereut das Antreten in Weinzödl. Über Strafen entscheidet nun die Cup-Kommission.

 

 

 

Der GAK hat es wieder in die Schlagzeilen geschafft. Nicht sportlich zwar, dafür mit einem Platzsturm der Fans, die nach einem schweren Foul von Roland Kollmann in der 77. Minute auf das Spielfeld in Graz-Weinzödl gerannt waren. "Zwischen 80 und 100 Leute waren es", wie Schiedsrichter Thomas Prammer erklärt und in seinem Bericht vermerkt hat. Jetzt ist die Cup-Kommission des ÖFB am Zug. Sie wird Anfang der Woche über die Wertung des Spiels sowie allfällige Strafen für den GAK entscheiden. Man muss aber kein Prophet sein, um vorherzusagen, dass es auf eine 0:3-Strafverifizierung und eine Geldstrafe hinauslaufen wird.

 

 

--------------------------------------------------------------------------------

 

--------------------------------------------------------------------------------

"Bis zu dieser Situation war es eigentlich ein sehr ruhiges Spiel", erklärt Prammer. Dann aber wird Lustenaus Edmir Adilovic von einem Feuerzeug getroffen und fällt theatralisch. Wenige Minuten später holt Roland Kollmann den selben Spieler, der erst im Sommer vom SAK ins Ländle gewechselt ist, mit einem rüden Foul von den Beinen.

 

"An der falschen Stelle gespart"

"Es war eine Summenwirkung. Drei sind losgerannt und 15 sind nachgelaufen", versucht Präsident Anton Kürschner die Sache etwas herunterzuspielen. "Ich hatte von Anfang an kein gutes Gefühl, aber wir wollten für dieses eine Spiel Kosten sparen. Heute weiß ich, dass wir an der falschen Stelle gespart haben."

 

Präsidiale Konsequenzen wird das Verhalten der Anhänger vorerst keine haben. "Aber ich werde wieder das Gespräch mit den Anhängerklubs suchen." Da klingt dann doch ein wenig Enttäuschung durch, wenn Kürschner sagt: "Mir gefällt es gut, wenn die Fans Stimmung machen. Aber mir schwebt vor, dass der GAK-Fan gesittet auftritt und ich war der Meinung, dass wir diese Sache schon im Griff haben."

 

Hoffen auf milde Strafe

Kürschner will sich auch gar nicht auf Schiedsrichter Thomas Prammer ausreden. Er hofft jetzt auf eine milde Strafe. "Vielleicht sagt sich der ÖFB, der GAK ist eh schon genug bedient und lässt Gnade vor Recht ergehen." Denn die wirtschaftliche Lage ist weiterhin angespannt, Spielergehälter wieder ausständig. "Die Schulden sind aber überschaubar", beschwichtigt Kürschner, der "in den nächsten vier bis sechs Wochen" eine Generalversammlung einberufen will.

 

quelle: kleine zeitung

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Könnte irgendwer diesen Kommentar reinstellen, habe keine Printausgabe.

 

KOMMENTAR

 

KLAUS MOLIDOR

 

Aufwachen

 

Der GAK polarisiert immer noch. Selbst in der dritten Saison in der Regionalliga sind die Fans mit Herzblut bei der Sache. Manchmal mit etwas zu viel, wie der Platzsturm im Cup gegen den FC Lustenau gezeigt hat. Sie haben offenbar immer noch nicht verwunden, dass ihr Verein nicht mehr in der Bundesliga spielt und schaden ihm in schweren Zeiten noch zusätzlich mit solchen entbehrlichen Aktionen.

 

Auch die Vereinsführung kann sich noch nicht damit anfreunden, dass der GAK, 107 Jahre Tradition hin, Meistertitel her, kein Bundesliga-Klub mehr ist. Da hilft es nichts zu sagen, dass die Infrastruktur vorhanden wäre. Da hilft es auch nichts, dass Präsident Anton Kürschner unbedingt in der UPC Arena spielen will, weil der GAK nur auf Durchreise in der Regionalliga ist.

 

Alles gut und schön. Es ehrt Kürschner, dass er an die Jugend denkt und Akademie sowie Trainingszentrum unbedingt erhalten will. Die Grazer befinden sich aber wieder in wirtschaftlich – sagen wir es vorsichtig –schwierigen Zeiten. Dazu hat man Trainer Gregor Pötscher die Rute ins Fenster gestellt und er wird vom ÖFB wohl eine Geldstrafe bekommen.

 

Vielleicht sollten Anton Kürschner & Co. aufwachen und daran denken, Abstriche zu machen sowie intern an einem Strang ziehen, denn sonst brauchen sie sich wohl bald keine Gedanken darüber mehr machen, in welchem Stadion sie spielen wollen. www.kleinezeitung.at

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab kein link gefunden dazu, aber i schreib halt mal von der zeizung ab.

 

Es wahr die Nacht der Schande beim Gak. Denn beim Cupspiel zwischen den Roten und dem FC Lustenau kam es zum Skandal: Das Spiel musste beim Stand von 2:0 für Lustenau abgebrochen werden, nachdem Gak-Fans den Platz gestürmt hatten. "Natürlich bin ich sauer!", Gak Trainer Gregor pötscher ist am Tag danach noch immer erbost. "Das fällt in Wahrheit ja nur der Mannschaft und dem Klub auf den kopf!"

 

Den Eklat ausgelöst hatte eine Rote Karte für Roland Kollmann nach einem Foul am Lustenauer Adilovic - das ließ die Gak Fans, die sich schon zuvor über einige Schiedsrichterentscheidungen geärgert hatten, endgültig explodieren: Ein Mob von 50 Leuten stürmte den Platz, drängte sich um die Unparteiischen, protestierte heftig. Referee Thomas Prammer, von Beruf Rechtsanwalt, brach das Spiel ab.

 

"Ich weiß nicht, ob man weiterspielen hätte können, das liegt nicht in meinem Ermessen", sagt Pötscher. "Aber wenn da 50 bis 100 Leute glauben, sie müssen ständig auf den Platz hüpfen, kann man nicht viel machen. Die Sicherheitsbestimmungen sind so, dass man nicht weiter spielen kann, wenn mandie Leute nicht hinter einen Käfig bringen kann."

 

Er plant, gemeinsam mit dem Verein einen Appell an die Fans zu richten:"Wir wollen ihnen gesammelt sagen: Feuert uns an, steht hinter uns, aber lasst solche Aktionen bleiben!" Durchgeführt werden soll die Aktion vor dem nächsten Regionalliga-Spiel am Dienstag gegen Flavia Solva. Pötscher: "In diesem Fall waren wir 0:2 hinten, aber vielleicht hätten wir ja noch ein 2:2 geschafft. Jetzt sind wir in im Cup eben draußen, aber wenn das in einem Liga-Spiel passiert, wir führen und es wird das Spiel mit 0:3 für die andere Mannschaft gewertet, dann sind unsere Punkte weg."

 

Was den Gak zusätzlich schmerzt: In so einem Fall müssen die Schiedsrichter Protokoll erstatten, eine Beschwerde beim ÖFB sowie eine Strafe werden folgen - bitter für den GAK, der ohnehin in finanziellen Schwierigkeiten steckt. Pötscher: "Damit rechnen wir. Denn das gibt es in keinem Fall, dass so etwas ohne Folgen bleibt. Das ist es ja: Diese Leute schaden nur dem Verein."

 

so jetzt bin i fertig is heut in der österreich zeitung gestanden, aber hab denn artikel online nicht gefunden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn der Pötscher das Interview wirklich so gegeben hat ( bei der Zeitung Österreich muss man da sehr vorsichtig sein ),

war das mMn nicht sehr intelligent.

Bin schon neugierig auf die angesprochene gemeinsame Aktion bei Flavia Solva.

Wenn die ungeschickt ist, hat er die letzte Unterstützung bei den Fans verloren.

Dann noch eine Niederlage und das wars dann vielleicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wir haben ja einen Topjournalisten der TR beim GAK akkredidiert.Sein Name Thurni,er schreibt(angeblich) für die RLM,natürlich nie mit seinem Namen.Aber zum Anpatzen des GAK reichts allemal.

Auch eine erschütternde Erscheinung der Typ.

Vickerl

 

Unten steht aber ein Subjekt namens "Phillip Eitzinger" als Autor

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wir haben ja einen Topjournalisten der TR beim GAK akkredidiert.Sein Name Thurni,er schreibt(angeblich) für die RLM,natürlich nie mit seinem Namen.Aber zum Anpatzen des GAK reichts allemal.

Auch eine erschütternde Erscheinung der Typ.

Vickerl

 

Unten steht aber ein Subjekt namens "Phillip Eitzinger" als Autor

 

http://www.rlmitte.at/start.php?id=13&liga=rlm&navi_id=01&n_id=260

 

:lol::lol::lol::lol:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PrinzEugen hat Folgendes geschrieben:

Ludwig Wittgenstein hat Folgendes geschrieben:

Wir haben ja einen Topjournalisten der TR beim GAK akkredidiert.Sein Name Thurni,er schreibt(angeblich) für die RLM,natürlich nie mit seinem Namen.Aber zum Anpatzen des GAK reichts allemal.

Auch eine erschütternde Erscheinung der Typ.

Vickerl

 

 

Unten steht aber ein Subjekt namens "Phillip Eitzinger" als Autor

 

 

http://www.rlmitte.at/start.php?id=13&liga=rlm&navi_id=01&n_id=260

 

 

 

Mit solchen stilistischen Behinderungen darf man sich schon Journalist schimpfen??? Etwas mehr Gelassenheit, dafür etwas weniger Tunnelblick, Schadenfreude und Beistriche stünden dem Herrn Eitzinger sicherlich besser.

Lieber Wittgenstein, da muss ich "dich" zitieren:"Die Grenzen meiner Sprache sind die Grenzen meiner Welt"

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wir haben ja einen Topjournalisten der TR beim GAK akkredidiert.Sein Name Thurni,er schreibt(angeblich) für die RLM,natürlich nie mit seinem Namen.Aber zum Anpatzen des GAK reichts allemal.

Auch eine erschütternde Erscheinung der Typ.

Vickerl

 

Unten steht aber ein Subjekt namens "Phillip Eitzinger" als Autor

 

http://www.rlmitte.at/start.php?id=13&liga=rlm&navi_id=01&n_id=260

 

:lol::lol::lol::lol:

 

vielleicht wirkt der gak auf aussenstehende wirklich so, vielleicht ist es auch überzogen? in jedem fall ist mir aber scheissegal was sich die hobby-journalisten von rl-mitte denken und "zu papier" bringen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Manchmal sind wir schon auch empfindlich wie die Mimosen. Unterschied: Stark im Austeilen, schwach im Einstecken! :D

 

Der schreibt (etwas) überzogen klar, aber im Grunde das, was alle Nicht-Gak-Anhänger derzeit oder schon länger denken. Konnte mir heute auch schon einiges anhören...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...