Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

FC Blau Weiss Linz - GAK; 12.06.2009 03.07.2009 | 11:45

 

Nachbetrachtung FC BLAU WEISS LINZ - GAK; 12. Juni 2009

von Präsident Hermann Schellmann

 

 

Tausende Euro Schaden, der Großteil davon im GAK-Sektor. Die Kosten für den Polizeieinsatz und die 76 Ordner, da bleibt nicht mehr viel von den Einnahmen aus dem Spiel übrig, und trotzdem…

 

…war es ein tolles Fußballfest und für Blau Weiss der Saisonhöhepunkt. 4100 Zuseher jeder Altersgruppe sorgten für eine tolle Zuschauerkulisse, davon rund 2000 mitgereiste GAK-Anhänger. Ein Top-Regionalligaspiel mit Spannung bis zum Ende bei dem sich beide Mannschaften nichts schenkten und von beiden Fanlagern ohne Pause bis zum Schlusspfiff angefeuert wurden - kurz, ein Fußballfest wie man es sich als Fußballanhänger eigentlich nur wünschen kann.

 

Leider ist dann - als bei den GAK Fans bekannt wurde, dass trotz des 2 : 1 Sieges in Linz, auf Grund des unglaublich hohen 6 : 0 Sieges von Hartberg über den SAK der Aufstieg und Meistertitel nicht geschafft worden ist - die gute Stimmung in Frust und Wut umgeschlagen. Etwa 200 GAK Anhänger haben darauf das Spielfeld gestürmt und dabei den Blau-Weiss Sektor lautstark aufgefordert sich mit Ihnen auf nun nicht mehr sportliche Art und Weise zu messen.

 

Trotz mehrmaliger Durchsage unseres Stadionsprechers, dass sich die blau weißen Anhänger nicht provozieren lassen und auf keinen Fall das Spielfeld betreten sollen, haben rund 60,70 Chaoten diese Aufforderungen ignoriert und versucht zu den GAK-Fans zu gelangen, um sich wahrscheinlich mit Gleichgesinnten aus dem GAK-Lager zu prügeln. Gott sei Dank hat die Polizei, wie schon vorab besprochen, einen Riegel zwischen den Radaubrüdern gebildet und einen Zusammenstoß dieser Gruppen verhindert.

 

Nach ca. 10 Minuten haben die am Spielfeld befindlichen Personen aus dem

blau weiß Stehplatzsektor das Spielfeld wieder unverrichteter Dinge verlassen und sich auf die Stehplatztribüne zurückgezogen. Wir wollen nicht abstreiten, dass unter diesen Leuten auch regelmäßige Blau Weiss Linz Zuseher waren – ich war selbst am Spielfeld, und habe 4 bis 5 Leute wiedererkannt, die Restlichen waren mir aber völlig unbekannt. Bei diesen Leuten, von denen viele mit alten FC Linz bzw. SK Vöest Trikots (was bei den anderen Blau Weiss Linz Spielen kaum gesehen wird) bekleidet waren, kann man davon ausgehen, dass es sich bei diesen Personen nicht um aktive Fans des FC BW Linz handelte; sie vielleicht sogar noch nie im Donauparkstadion waren.

 

Im Nachhinein wurde auch bekannt, dass einige Chaoten (sogar auch aus Deutschland), die sonst verschiedenste Demonstrationen nutzen um für zusätzliche Action in ihrem Leben zu sorgen, ja sogar LASK Anhänger, welche seit einem Vorkommnis in Kärnten mit den GAK Fans ein Hühnchen zu rupfen hatten im Stadion zugegen waren.

 

Nachdem die Polizei die GAK Anhänger, auch unter Einsatz von Tränengas vom Spielfeld zurückgedrängt hatte, haben diese bei Ihrem Abgang im Grazer Sektor größten Schaden angerichtet. Ich werde diesbezüglich mit GAK-Präsident Kürschner sicherlich noch ein Gespräch führen.

Ich habe zwar für den Frust der GAK-Anhänger Verständnis nicht aber für die anschließenden Vandalenakte im Gästesektor. Das ging eindeutig zu weit!

 

Zusätzlich kam es leider auch noch zu einem Zusammenstoß von einigen Radaubrüdern und GAK Anhängern. Allerdings waren diese durch einen Zaun getrennt, es flogen von beiden Seiten Holzbretter, Fahnenstangen und auch von GAK-Fans aus ihren Halterungen gerissene Abfallkübel.

 

Wir distanzieren uns ausdrücklich von diesen ehemaligen SK Vöest/FC Linz Hooligans und anderen Unruhestiftern, die versuchen den FC Blau Weiss Linz als Plattform für ihre Gewaltexzesse zu benutzen. Auch wenn mir vermutlich wieder vorgehalten wird die eigenen Anhänger zu decken, kann jeder der im Stadion war bezeugen, dass jener Teil der auf blau weißer Seite das ganze Spiel über für Stimmung sorgte auch nach dem Schlusspfiff fast geschlossen noch im Sektor war und die Mannschaft feierte, während besagte Chaoten teils auf dem Spielfeld, teils auf den Rängen den Kontakt mit den GAK Fans suchten.

 

Wir wissen alle, dass von den über 4000 Zusehern sich auf beiden Seiten höchstens ein paar Prozent daneben benommen haben und die anderen 4000 Besucher wirklich nur ein Fußballfest erleben wollten. Doch auch diese paar sind viel zu viel und müssen vom Fußball ferngehalten werden.

 

Diese Idioten schaden dem Fußball und vor allem dem FC Blau Weiss Linz und dem GAK. Jene vermummten Kapuzenträger, die sich schon alleine durch diese Aufmachung disqualifizieren und dabei die Möglichkeit nutzen unerkannt ihre Aggression auszuleben sind auf Fußballplätzen unerwünscht. Beim Einlass sieht man allerdings nicht, was in so manchen Hohlköpfen vorgeht.

Jeder echte „blau weiß“ Anhänger, der solche Unruhestifter dann auch noch deckt schadet damit seinem Verein und ist dadurch genauso für das negative Image unseres Vereins mitverantwortlich.

 

Wir als FC Blau Weiß Linz haben uns nichts vorzuwerfen. 76 Ordner, davon 10 professionelle Securities, sowie ein großes Polizeikontingent wurde aufgeboten um für ein störungsfreies Spiel zu sorgen – was ja auch gelungen ist. Viel mehr kann man nicht machen!

Aber trotzdem haben wir und auch die Polizei aus den anschließenden Vorfällen gelernt. Leider sind die Überwachungsvideos noch immer nicht zur Gänze ausgewertet. Wir werden aber sicher alle identifizierten Personen für die Zukunft bei den Heimspielen mit Stadionverbot belegen und alle gesetzlichen Möglichkeiten gegen solche Personen ausschöpfen.

Der Verein wird allerdings auch gegen alle, die durch falsche oder übertriebene Schilderungen dem FC Blau Weiß Linz absichtlich oder unabsichtlich durch unrichtige Informationen einen Imageschaden zufügen, gerichtlich vorgehen.

 

Quelle: bwlinz.at

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 15,3Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

Scheint auch nicht ganz hell in der Birne zu sein, der gute Herr. Oder war ich wirklich so besoffen, dass ich alles a bissl anders gesehen habe als er?

 

Im Prinzip gibt er eh zu, dass das Problem bei seinem Verein liegt bzw. lag. Aber die grundsätzlich Schuld muss er schon auf den GAK wälzen...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun wissen wir genau wie lange wir noch warten müssen bis zum

1. Meisterschaftsspiel:

 

Der Start in die Regionalligameisterschaft gegen Allerheiligen wurde wegen der Termine des Lokalrivalen auf Freitag, dem 31.7.2009 um 19 Uhr verlegt.

 

Quelle: eh schon wissen

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nun wissen wir genau wie lange wir noch warten müssen bis zum

1. Meisterschaftsspiel:

 

Der Start in die Regionalligameisterschaft gegen Allerheiligen wurde wegen der Termine des Lokalrivalen auf Freitag, dem 31.7.2009 um 19 Uhr verlegt.

 

Quelle: eh schon wissen

 

Traumhoft, dann hob i a Zeit!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na sicher ist die 10er liga ein schutz-für die ganzen bonzen, die bei den vereinen mitkassieren. die fernseheinnahmen und bundesligagelder durch 10 zu teilen ist eben lukrativer als sie auf 12 oder 16 aufzuteilen. da bekommt jeder der kleinen "rudi roth's" dieser liga nur einen kleineren bissen.

auch ist es eine milchmädchenrechnung vom herrn pangl, dass eine 10er liga mit unattraktiveren spielen (4 mal den selben gegner pro jahr) und weniger zusehern ein garant für wirtschaftliche stabilität sei. wer so einen sch*** glaubt, soll doch mal seinen rausch ausschlafen. hat man sich schon mal gedanken gemacht, dass unser lizensierungsverfahren schuld an diversen bankrotten der vereine ist? gröding, untersiebenbrunn, und "furz am walde" sind eben nicht ausgestatten für einen profiligabetrieb. dafür dümpeln traditionsvereine irgendwo herum und die leute, die diese vereine am gewissen haben, kommen ungestraft davon.

 

lukas resetarits hat in einem seiner programme gemeint "Tierliebe in österreich heißt, der katz möglichst viel kitekat ins goscherl zu stopfen - und naturliebe heißt bei uns rasenmähen!" vielleicht hätt er noch ergänzen sollen "und fußballverstand heißt in österreich, dass der vorstand von giggeritspotschn mehr über den fußball versteht als die gesamte bundesliga"

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, allerdings ist wohl mit einer Verschärfung zu rechnen. Was dies letztendlich bedeutet, bleibt abzuwarten.

 

Sehr interessant finde ich in diesem Artikel, dass die meisten Festnahmen bei Heimspielen von Kapfenberg zu verzeichnen sind. ich lehne mich jetzt mal aus dem Fenster und behaupte, dass da eher die Auftritte von Rapid, Austria und vorallem Sturm Graz ausschlaggebend sind und nicht die Kapfenberger...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ja, allerdings ist wohl mit einer Verschärfung zu rechnen. Was dies letztendlich bedeutet, bleibt abzuwarten.

 

Sehr interessant finde ich in diesem Artikel, dass die meisten Festnahmen bei Heimspielen von Kapfenberg zu verzeichnen sind. ich lehne mich jetzt mal aus dem Fenster und behaupte, dass da eher die Auftritte von Rapid, Austria und vorallem Sturm Graz ausschlaggebend sind und nicht die Kapfenberger...

 

so ist es. vor allem austria und sturm.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon a bissl naiv! Bei Festnahmen gehts mit fast 100%iger Warscheinlichkeit nicht um Verwaltungsübertretungen wegen Verstoßes gegen das Pyrotechnikgesetz. Da gehts um Festnahmen wegen Raufhandel, Angriffe gegen Körper oder fremdes Eigentum sowie Widerstand gegen die Staatsgewalt (die genauen Bezeichnungen sind eh im Artikel angeführt).

 

Würde es wegen Pyro Festnahmen geben, müsste die Exekutive wohl bei uns jedes Spiel den Sektor stürmen und die "bösen Buben" verhaften. Es gibt hier derzeit maximal Geldstrafen.

Anders sieht es bei geworfenen Pyros aus. Hier gilt der Tatbestand der Gefährdung als erfüllt und ist dementsprechend anders handzuhaben. Meines Wissens nach ein Delikt gemäß Stgb. Aber Gak68 oder Juristen können da sicher genauer Auskunft geben!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ganz interessant dazu ein interview von Thomas Winkelmann(Zentrum für Sportangelegenheiten des BMI) im letzten ballesterer. da viele fanklubs die polizei öfter auf "events" wie den nachtslalom von schladming hinweisen(dort wo mitten in der menge von komplett nagesoffenen, unerfahrenen die bengalischen lichter gezündet werden, dass es eine freude ist - und der orf meint dann "suuuper stimmung!!!") oder ähnliche dinge, hat er dazu gemeint "das wird nur zum thema wenn der rauch zum VIP klub zieht...."

soviel zur polizei und deren auslegung des gesetzes.

 

so lange alles in geregelten bahnen abläuft, hoffe ich doch das man auch bei uns weiß: wir wissen, was wir tun. schließlich hat man ja erfahrung damit :wink:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nun wissen wir genau wie lange wir noch warten müssen bis zum

1. Meisterschaftsspiel:

 

Der Start in die Regionalligameisterschaft gegen Allerheiligen wurde wegen der Termine des Lokalrivalen auf Freitag, dem 31.7.2009 um 19 Uhr verlegt.

 

Quelle: eh schon wissen

 

Traumhoft, dann hob i a Zeit!

 

shit da bin ich mitn bundesheer noch in allensteig -.-

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich meine vor kurzem in diesem forum gelesen zu haben, dass am tag vor einem bundesligaspiel kein anderes spiel in der upc-arena gespielt werden darf.

 

sturm spielt in der 3.runde, also rund um den 1.august zu hause gegen mattersburg. ich kann mir allerdings net vorstellen, dass das ein orf-live-spiel ist?

 

kann jemand aufklären? oder ist das mit "am tag vor einem bundesligaspiel" nonsense?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich meine vor kurzem in diesem forum gelesen zu haben, dass am tag vor einem bundesligaspiel kein anderes spiel in der upc-arena gespielt werden darf.

 

sturm spielt in der 3.runde, also rund um den 1.august zu hause gegen mattersburg. ich kann mir allerdings net vorstellen, dass das ein orf-live-spiel ist?

 

kann jemand aufklären? oder ist das mit "am tag vor einem bundesligaspiel" nonsense?

 

Es ist tatsächlich so, dass 24h vor einem BuLi-Spiel kein anderes Spiel im Stadion stattfinden darf.

Nachdem Strum aber im Europacup (kA, wie der blödsinn jetzt genau heißt) spielt und vermutlich unter der Woche (Donnerstags?) spielen wird, wird das Spiel dann wahrscheinlich am Sonntag angepfiffen werden.

Allerdings ist das ja noch kein fixer Spieltermin - man geht dabei aus, dass Strum die 2. Quali-Runde übersteht und in die 3. Runde einzieht. Denn soweit ich gelesen habe, findet die 3.Quali-Runde in dieser Woche statt.

 

Edit: zu 100% weiß ich das auch nicht, ist eigentlich nur reine Spekulation meinerseits ;-)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bad Aussee ersetzt Vöcklabruck

Knalleffekt knapp 2 Wochen vor Meisterschaftsbeginn: Bad Aussee spielt in der kommenden Saison in der Regionalliga Mitte, die somit wie gewohnt mit 16 Vereinen über die Bühne geht.

 

Eigentlich verspielte Bad Aussee am letzten Spieltag der vergangenen Saison den Klassenerhalt und stieg als 13. in die steirische Landesliga ab. Kurz darauf musste der Verein jedoch Konkurs anmelden und es war ungewiss, ob ein Antreten in der Landesliga überhaupt möglich sein wird. Am 7. Juli gab der SV Bad Aussee bekannt, dass die kommende Saison in der Landesliga absolviert wird, trotz Konkurses sollte es sportlich wie geplant weitergehen. Nachdem der FC Vöcklabruck Anfang Juli sein Ausscheiden aus der RLM bekanntgab, stand die Liga mit nur 15 Teilnehmern da - das Gerücht machte die Runde, ob einer der Absteiger den freien Platz einnehmen könnte. An Bad Aussee dachte hierbei aufgrund des Konkurses kaum jemand, schon eher an den SV Feldkirchen oder SV Spittal. Die Paritätische Kommission kam jedoch zur Ansicht, dass Bad Aussee den Platz von Vöcklabruck in der Regionalliga Mitte einnehmen soll - der Kader steht und das Budget ist gesichert. Da nutzten auch alle Einsprüche aus Kärnten nichts, die Saison mit 15 Klubs zu spielen - zwei Wochen vor Meisterschaftsbeginn kam plötzlich doch noch ein Verein dazu und Fußball-Österreich ist wieder um eine Anekdote reicher. (fc)

 

Perfekt!!!

 

jetzt haben wir in der Zeit zu der wir das Vöcklabruck spiel hatten keinen Monat Heimspielpause

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ist natürlich zu begrüssen, jedoch, mit welchem team treten die an?

 

aufgrund der unsicheren situation sind so weit ich weiss viele weg, also sind sie kaum besser geworden.

 

 

ihre frühjahrsbilanz: 2 siege und 12 niederlagen, TV 7 : 36 !!

 

siege gabs nur gegen spittal und hartberg.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...