Zum Inhalt springen

Harry Fischl: "AGs haben fünf Millionen Schulden"


Empfohlene Beiträge

fischl ist politiker und weiss seine propaganda bzw die leute halt entsprechend auszunützen.

is halt meine meinung dazu.

Na ja - wie war dann Roth, als ihn beinahe alle beim Budget anlässlich seiner letzten GV entlastet haben?

Ich habe ihn damals nicht entlastet.

war das gleiche theater...und ehrlich gesagt hab ich keine hoffnung dass es am montag besser ablaufen wird.

 

@mig: mein vorwurf richtet sich gegen fischl und gegen all jene die ohne viel denken zu allem ja und amen sagen (egal ob der vorschlag jetzt gut oder weniger gut ist)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 116
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Ja dann her mit allen Expräsidenten. Sie können ja bei der aoGV Rede und Antwort stehen!

Als Mitglieder des GAK - ich hoffe, daß sie es auch sind - sind sie dazu eingeladen worden. Sie werden aber leider nicht erscheinen, wahrscheinlich nur Informanten, Rechtsanwälte etc. dorthin versenden (wie es bei der letzten ao. GV auch leider der Fall war).

 

Leider werden sie uns nicht Rede und Antwort stehen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ja dann her mit allen Expräsidenten. Sie können ja bei der aoGV Rede und Antwort stehen!

Als Mitglieder des GAK - ich hoffe, daß sie es auch sind - sind sie dazu eingeladen worden. Sie werden aber leider nicht erscheinen, wahrscheinlich nur Informanten, Rechtsanwälte etc. dorthin versenden (wie es bei der letzten ao. GV auch leider der Fall war).

 

Leider werden sie uns nicht Rede und Antwort stehen.

 

 

Da hast du leider recht.Warum sollte auch nur einer kommen,sind sich ja keiner Schuld bewusst.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@senatsrat!

Meines Erachtens nach ist gerade Dein heiss geliebter Hr. Svetits die größte R. die jemals an Bord des GAK gewesen ist.

Lass Dummköpfe wie St.St. und H.S. da aus....

Denk an die aberwitzigen Verträge die PS mit "unseren" Kickern gemacht hat. Dienten diese Sachen dem GAK ??

Die Lebensweisheit - als Roter kaunnst net alt werden - bewahrheitet sich leider.....

Grüße

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welcher Ausweg ist der richtige?

Der Pleitegeier kreist wieder über dem GAK. Hinter den Kulissen werden kräftig die Fäden gezogen. Vier Wege, aus dem Schlamassel scheinen derzeit möglich - bis hin zum endgültigen Aus.

 

GAK-Präsident Harald Fischl Foto: GEPA

Noch sind es fünf Tage bis zur außerordentlichen Generalversammlung des GAK am kommenden Montag. Fünf Tage, an denen hinter den Kulissen verhandelt, gepokert und gestritten wird, an denen Fäden gezogen und Fäden durchtrennt werden und an denen noch so mancher Warnschuss abgefeuert wird. Einen sehr lauten gab ja bereits GAK-Präsident Harald Fischl ab. Fünf Millionen Euro Schulden drücken aufs Gemüt. Nun versucht man fieberhaft, die Alt-Präsidenten, unter deren "Regentschaft" diese Leichen begraben wurden, in die Pflicht zu nehmen. Vier Wege aus dem Schlamassel stehen zur Auswahl, aber es sind natürlich steinige Wege:

 

1. Die Ex-Bosse zahlen. Rudi Roth und Co. begleichen die offenen Beträge. Der GAK wäre schuldenfrei, kann positiv in die Zukunft schauen. Laut Insidern gibt es für diesen Fall von zwei ganz prominenten Sponsoren positive Signale, dem GAK sowie der Akademie künftig finanziell unter die Arme zu greifen.

 

2. Konkurs der "Töchter". Man schickt nur die Stadionbetriebs GmbH und die Marketing GmbH in Konkurs. Harald Fischl und Rudi Roth einigen sich, wer welchen Teil der offenen Zahlungen übernimmt und verhindert damit einen Zwangsausgleich.

 

3. Konkurs und Zwangsausgleich. Man schickt die Gesellschaften in Konkurs und den Klub in den Zwangsausgleich. Eine Risiko-Variante mit etlichen Unbekannten: Wie verhält sich der Konkursrichter, wie der Masseverwalter oder die Gläubiger? Weil vom ersten Zwangsausgleich erst die Hälfte der Quote bezahlt wurde, lebt die Hälfte der Altschulden von damals auf - und das wären einige Millionen.

 

4. Totalliquidation und Neustart. Der Klub löst sich auf, er muss seinen Spielbetrieb einstellen, ein neuer Klub wird gegründet. Der steirische Verbands-Boss Gerhard Kapl weiß, wie es dann weitergeht. "Der GAK Neu könnte in der Saison 2008/09 in die Meisterschaft einsteigen." Ob die vertragslosen Spieler aber neun Monate warten, ist natürlich zu bezweifeln. Dafür darf sich der GAK Neu Hoffnungen auf einen Startplatz in der Landesliga machen. "Das wäre", sagt Kapl, "aufgrund der Verdienste und über 100-jährigen Geschichte des Vereins sehr wahrscheinlich."

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Bank kann nicht als vorauseilender Gehorsam Forderungen anmelden, die noch dazu eine andere Rechtspersönlichkeit betreffen.

 

also soweit ich es gehört habe, wurde der kredit so aufgenommen, dass die tilgung erst verspätet beginnt und bilanzverfärbungen sind ja in der buli nix seltenes (leider).... das mit der rechtspersönlichkeit verstehe ich ehrlich gesagt nicht: die bank hat den kredit fällig gestellt (wahrscheinlich wurde nicht bezahlt / oder durch die negativen zeitungsberichte etc.) was jede bank JEDERZEIT machen kann wenn diverse vertragsdetails nicht eingehalten werden (und wann hat man sich beim gak das letzte mal um details gekümmert???)

 

Wozu und Wer hat diese Mörderschulden beim GAK aufgebaut.

Unser letzter Peinlichkeitspräsident sprach doch stets von davon, dass nun alles ausfinanzierte sei, das Budget gesichert ist, die Liga uns liebt und überhaupt alles rosig ist. Wenn ich aber mich zurückerinner, hat er auch zugegeben, Verträge unterschrieben zu haben, ohne sie jemals durchgelesen zu haben (Svetits).

Mir graut.

 

wie die schulden entstanden sind? najo - unser grossartiges marketing hat ab 2005 keinen sponsor (der auch wirklich gezahlt hat!!!) an land gezogen - die img wurde aus dem vertrag entlassen und die personalkosten sind wohl nur eher unwesentlich gesenkt worden - dazu kam, dass wir uns den meister auch teuer erkauft haben und im jahr darauf mit einer gleich teuren truppe gespielt haben (immer ein auge auf die CL versteht sich) - da kommen gleich mal a paar mille zusammen ...

 

@sticher - was der alles gesagt hat - ich kann mich nur noch an 80% erinnern -> jedenfalls glaubt er scheinbar noch immer, dass er alles richtig gemacht hat - dumm auf die welt gekommen und nix dazu gelernt ...

 

 

es wurde schon anderswo darüber gesprochen, warum die Gmbh's nicht mit in den konkurs geschickt wurde - i denk mal, dass es da nicht um zeit oder geld zur finanzierung der rate ging und geht (weil die 3,5 + 0,5 mio. machen es bei 22 mio. auch net aus) - das zauberwort dürfte wohl geschäftsführerhaftung lauten!!!!

 

also ich tu mir im moment schwer um festzustellen wär mein lieblingsvernichter ist:

 

rudi (der seine beziehungen für alles nutzt um eine saubere weste zu behalten), stephan (der zu 80% mit gehirn versorgt wurde), harry s. (der wenigstens bei interviews was weiterbrachte), peter (der sympathische bauernschlaue burgenländer) oder doch lieber ein anderer LEGER - mal schauen wieviel platz in der karlau notwendig sein wird - i tipp ja auf ein bauernopfer ...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
… dazu kam, dass wir uns den meister auch teuer erkauft haben und im jahr darauf mit einer gleich teuren truppe gespielt haben…

Dann hätten wir ein weniger an Schulden aufgebaut, wenn die teure Truppe zu gleichen finanziellen Bedingungen weiter gespielt hätte. Die Truppe verteuerte sich (meinen Infos nach) gleich um 30%. Dies muß man sich auf der Zunge zergehen lassen: dreissig Prozent mehr Entlohnung.

 

Ich wundere mich nicht, ich ärgere mich.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke mal dass wenn jemand sowas verschuldet hat, er lieber bezahlen als in den Haefn gehen wuerde. Daher wuensche ich mir dass der RR wirklich die Schuld traegt, denn dann wird er auch zahlen.

 

Aber wie ich schon lange sage und schreibe, denke ich mal dass der wahre Schuldige ein anderer ist -- und der eben nur kleine Broetchen baeckt und daher nicht zahlen kann.

 

Man wird sehen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

RR pokert wie immer - hat er schon vor dem ersten Insolvenzantrag. HS hat mit seinem Interview und mit dem Nichtanmelden der Insolvenz auch seinen Anteil am Niedergang des GAK, aber zu glauben und zu meinen, mehr als RR kann ich nicht unwidersprochen lassen.

 

Die Grundlage fürs Debakel hat sicher Svetits gelegt, aber da hat es im Jahr 2002 einen stillen Ausgleich des GAK unter RR mit der AG gegeben.

 

Die desaströsen Verträge wurden von Svetits mitgeschleppt und in der Ära Weninger noch getoppt! Präsident übrigens RR.

 

Das ist alles leicht belegbar und sichtbar.

 

Alles was sich um das TZ abspielte und mit der StadionbetriebsGesmbH zu tun hat: Unter der Präsidentschaft RR.

 

Ausstieg IMG von Vertrag GAK: Auslöser Harry Sükar; Einfädler, Verhandler und für den GAK waren Roth, Strohmayer Jr. und Rath.

 

Nur damit wir nix durcheinander bekommen.

 

Übrigens: Bin bei shorty - wenn die Marie rüberwachst, der GAK am Ende nicht nur überlebt, sondern auch ein überlebensfähiges Fundament hat, dann soll alles unter Decke bleiben.

 

Schauen wir mal, dann werden wir sehen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Don, wenn RR wollte, hätte er schon längst. Ich befürchte hier kann uns nur die Justiz weiterhelfen.

Ich befürchte unser GAK ist nicht mehr zu retten, daher gehören alle Verantwortlichen dieses Desaster auch genannt und überprüft ob der" EINE"oder die ANDEREN hier strafrechtliche Vergehen begannen haben.

Wenn ja, dann gehört dies auf keinen Fall unter den Teppich gekehrt!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Don, wenn RR wollte, hätte er schon längst. Ich befürchte hier kann uns nur die Justiz weiterhelfen.

Ich befürchte unser GAK ist nicht mehr zu retten

 

Genau das glaub ich auch...Gerichtsverfahren würden natürlich helfen, nur die Mühlen der Justitz mahlen bekanntlich langsam, die Zeit haben wir nicht, nicht im Entferntesten :?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bin für variante drei:

3. Konkurs und Zwangsausgleich. Man schickt die Gesellschaften

in Konkurs und den Klub in den Zwangsausgleich. .....

wenn alles gutgeht sind dann wirklich alle altlasten inkl der forderungen der spieler weg.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bin für variante drei:

3. Konkurs und Zwangsausgleich. Man schickt die Gesellschaften

in Konkurs und den Klub in den Zwangsausgleich. .....

wenn alles gutgeht sind dann wirklich alle altlasten inkl der forderungen der spieler weg.

 

Und sollten wir dann irgendwann wieder in der Buli spielen werden sich die besseren Spieler sicher darum reißen beim GAK spielen zu dürfen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bin für variante drei:

3. Konkurs und Zwangsausgleich. Man schickt die Gesellschaften

in Konkurs und den Klub in den Zwangsausgleich. .....

wenn alles gutgeht sind dann wirklich alle altlasten inkl der forderungen der spieler weg.

 

Und sollten wir dann irgendwann wieder in der Buli spielen werden sich die besseren Spieler sicher darum reißen beim GAK spielen zu dürfen.

Also hast du Bedenken, dass die Herren Schranz, Kollmann, Lechner etc. dann nie mehr bei uns spielen möchten? Oder gar, dass Lars nie mehr unser Trainer sein möchte?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@bertl

 

:lol::lol::lol::lol:

Na net !!! Ist aber klar dass wenn man nicht mal die Spieler bezahlt und das jeder Möchtegernkicker weiß, dass wir in Zukunft nur die Spieler kriegen werden die halt noch irgendwo in einer Ecke herumstehen. Sicher wird keiner kommen der zumindest grad gehen kann (die sind in ÖSterreich nämlich dünn gesät)

Die Manager werden wohl ihre Schützlinge auch zu keinem Verein schicken der nicht zahlt.

Die Spieler können am wenigsten dafür. Die Idioten die solche Verträge gemacht haben gehören gesteini... (uuuppps darf man nicht)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

forderung ist forderung egal von wem. und wenn es uns nicht gelingt unter alle forderungen einen schlussstrich zu ziehen kann es nicht weitergehen. und ausserdem: wo nix is kannst nix holen, auch bei konkurs würden sie nichts mehr bekommen. und die jetzigen kicker bekommen ihr gehalt ja regelmäßig, soviel ich weiß. also verstehe ich das problem nicht.

wenn wir wieder bundesliga spielen und zahlen, dann kommer alle kicker!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am 17. Juli warf Stephan Sticher als GAK-Präsident das Handtuch. Danach verschwand er von der Bildfläche, kümmerte sich wieder um sein Unternehmen, die "bit-Gruppe" - zum Thema GAK schwieg er eisern, bis jetzt. Sticher ist der Geduldsfaden gerissen, wie er gegenüber der Kleinen Zeitung zugibt. "Diese ständige Attacken von Harald Fischl sind empörend. Als ich den GAK übernommen habe, habe ich gewusst, dass der Klub ein Sanierungsfall ist. Ich haben trotz Zwangsausgleichs meine Ziele mit dem Verein nur deshalb nicht erreicht, weil wir fast täglich von bösen Überraschungen aus der Vergangenheit eingeholt wurden."

 

Vernunft fehlte. In eine Vergangenheit, die laut des Ex-Präsidenten weit zurückliegt. "Man kann nicht immer nur Rudi Roth beschmutzen, die Misere des GAK reicht viel weiter zurück. Meine Erhebungen gehen bis vor das Jahr 2000, also auch in eine Ära von Harald Fischl und Peter Svetits." Und die leidigen Kredite bei den zwei Tochtergesellschaften? "Die stammen allesamt nicht aus meiner Ära. Leider fehlten bei einigen meiner Vorgänger die Vernunft und wirtschaftliches Denken." Und dann wartet Sticher mit einer überraschenden und brisanten Neuigkeit auf.

 

Sponsor-Rückzug Die Geschäftsführer der "bit-Gruppe" hatten kürzlich mehrheitlich beschlossen, den GAK schon in diesem Herbst als Hauptsponsor zu unterstützen. Mit einem stattlichen Betrag von mehreren hunderttausend Euro. Sogar der Entwurf für die Dressen war bereist fertig. Dann, Dienstag Nacht, ein außerordentlicher Krisengipfel, mit einem, für den GAK bitteren Ausgang. "Wegen der permanenten Angriffe von Harald Fischl haben die Geschäftsführer ihr Sponsorangebot zurückgezogen", verrät Sticher, der private Hilfe für den finanziell schwer angeschlagenen Klub kategorisch ausschließt. "Ich hab so viel Privatvermögen in den Verein gesteckt, das mache ich nie wieder."

 

Minus begleichen. Für den GAK eine ganz bittere Pille und trotzdem glaubt Sticher nicht an ein Ende des Traditionsklubs. "Bis zur Generalversammlung am kommenden Montag, werden die Herren, die kein reines Gewissen haben, das Minus auf den Konten sicher begleichen."

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na geh, das ist ja wieder eine Super-Meldung vom Sticher! Wenn er nur die Hälfte seiner Hettiwari-Sponsoren bekommen hätten, von denen man immer nur erfährt wenn sie abgesagt haben, könnten wir uns jetzt finanziell mit RBS messen, mindestens. Fehlt nur noch, dass er sagt, die Forumuser haben die Bit-Gruppe vertrieben... :roll:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...