Zum Inhalt springen

Harry Fischl: "AGs haben fünf Millionen Schulden"


Empfohlene Beiträge

ich finde, bei diesen dimensionen sollten wir wieder auf den guten alten schilling umsteigen:

22(zwangsausgleich) + 5 mio = 27 mio €

303 + 69 mio = 372 mio ATS

 

für eine mittelständischen eh. bundesligaverein gar nicht mal schlecht :cry:

 

was wir in 1 woche bei der GV wohl beschliessen werden...ich tippe mal auf liquidation.

 

so eine sch****e, da erfängt sich die mannschaft, spielt herzhaften fussball, wir haben über 2.000 dauerkarten, es ist eine freude unseren jungen zuzuschauen und dann kommt wieder der gleiche sch****.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 116
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

http://steiermark.orf.at/stories/225571/

Schulden 01.10.2007

GAK fehlen fünf Millionen Euro

Eine Woche vor der außerordentlichen Generalversammlung des GAK liegen jetzt die tatsächlichen Schulden auf dem Tisch. Dem Verein fehlen fünf Millionen Euro. Möglicherweise droht ein neuerlicher Konkurs.

 

 

Töchter häuften Schulden an

Trotz eines erfolgreich durchgeführten Zwangsausgleiches ist der Schuldenberg des GAK wesentlich höher, als angenommen. Die Schuld dafür tragen die beiden Tochtergesellschaften des GAK - die Stadionbetriebsgesellschaft und die Marketing-Gesellschaft, bei denen sich mehrere Millionen an Schulden angehäuft haben.

 

Diese beiden Gesellschaften sind beim Zwangsausgleich nicht in den Konkurs geschickt worden, sie sind dadurch ein schwerer finanzieller Klotz am Bein.

 

 

Fischl: GAK ist Bürge und Zahler

Harald Fischl, der neue starke Mann beim GAK sagt: "Soweit wir es jetzt überblicken können - ohne neuerliche Anmeldungen, die noch kommen werden - gehen wir davon aus, dass etwa fünf Millionen Euro aushaften. Sie wurden über die GmbHs gemacht und treffen letztlich wieder den GAK, weil er Bürge und Zahler für diese Verbindlichkeiten ist."

 

Bank stellte Kredit fällig

Die Lage wurde prekär, als eine Bank einen Kredit von drei Millionen Euro bei der GAK-Führung fällig stellte. Laut Fischl "kannte die GAK-Spitze diesen Betrag nicht. Es laufen die Verhandlungen mit dieser Bank, um zu realisieren, was sich da im Hintergrund abspielt."

 

 

Liquidation des GAK möglich

In den nächsten Tagen will Fischl weitere Gespräche mit den Vereinsverantwortlichen führen, um eine Lösung zu finden. Die Zeit drängt, denn schon am kommenden Montag wird eine außerordentliche Generalversammlung des GAK stattfinden. Bei dieser soll über das weitere Schicksal des Vereines entschieden werden.

 

Sogar eine Liquidation scheint möglich, sagt Fischl: "Es ist wesentlich schlimmer gekommen, als wir alle erwartet haben. Wir müssen mit dieser Situation zurecht kommen und das könnte auch eine Totalliquidation mit einem Neustart des GAK bedeuten."

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es wird doch sicher unterlagen darüber geben, wer den GAK zum bürgen und zahler für diese tochtergesellschaften gemacht hat - mit diesen personen sollte man gespräche führen, dass diese innerhalb kürzester zeit diese schulden begleichen. sollten diese personen nicht bezahlen, einfach das herz bei lebendigem leib rausreissen und in der "gruabn" verscharren :P

 

kann doch nicht sein, dass man so mir nix dir nix den GAK einfach zahlen und bürgen lässt! falls doch, wird mich mein weg diese woche noch zu einem ferrarihändler führen - weil jetzt is es eh scho wurscht :roll:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
es wird doch sicher unterlagen darüber geben, wer den GAK zum bürgen und zahler für diese tochtergesellschaften gemacht hat - mit diesen personen sollte man gespräche führen, dass diese innerhalb kürzester zeit diese schulden begleichen. sollten diese personen nicht bezahlen, einfach das herz bei lebendigem leib rausreissen und in der "gruabn" verscharren :P

 

kann doch nicht sein, dass man so mir nix dir nix den GAK einfach zahlen und bürgen lässt! falls doch, wird mich mein weg diese woche noch zu einem ferrarihändler führen - weil jetzt is es eh scho wurscht :roll:

Tja, wie heißts im Lotto?

 

Nachdem einige Herren lange Zeit mit allen Vollmachten ausgestattet waren, konnten sie ohne Probleme die Geldflüsse in ihre Taschen leiten und den GAK dafür als Bürgen für diverse Kredite einsetzen. Und jetzt kann man nix mehr machen dagegen...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und wieder mal sind wir mehr tot als lebendig. Wir wandeln seit Monaten zwischen Leben und Tod herum, da wirds einem schwindlig. Ob wir uns noch mal "derrappeln", ich weiß es wirklich nicht mehr :cry:

würd eher sagen wir hängen seit monaten an alten verrosteten und kaum funktionierenden lebenserhaltenden maschinen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weis nicht ob wir noch hoffen können.....

Laut Krone vom 28.September führen wir die Firmeninsolvenzen mit 53,1 Millionen überlegen an!!!!

Es wird ja immer noch mehr und der Staatsanwalt schaut einfach zu - Ok. beim Dicken hat es auch lange gedauert, doch so viele Leichen im Keller haben die Blackies nicht gehabt....

Ob unser Harry dies alles schafft wage ich zu bezweifeln. Mehr als zerreissen für den GAK kann er sich auch nicht.

Verkaufen wir in der RM mehr als 2000 Dauerkarten, sportlich kann man auf die Buben stolz sein und dann der nächste Hammer.....

Also ich derpacks a net mehr........

Grüße

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
I wer narrisch

 

I bins schon. Täglich grüsst das Murmeltier. Weiß eigentlich jemand ob man, als bekennender GAK Fan, früher in Pension gehen kann ? Müsste doch in die Kategorie der Schwerarbeiter fallen da ja auch seelische Anstrengungen darin verankert sind.

 

Dass darf doch wahrlich nicht wahr sein. Aber wie hab ich schon so oft geschrieben, Sturm hatte einen Kartnig wir ...........

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus gegenem Anlass möchte ich meinen "herzlichen" Dank an die Herren

- Roth

- Sükar

- Sticher

- Messner

- Rath

- Rebernig

- natürlich auch Svetits etc.

aussprechen.

 

- Bitte darum die Liste zu erweitern und zu ergänzen!

 

Für was war eigentlich diese Konstruktion der Stadion-BetriebsgesmbH?

Cui bono - wem hat sie was gebracht?

 

Dem GAK offensichtlich nicht!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kann mir jemand erklären, warum diese beiden gesellschaften nicht mit in den zwangsausgleich geschickt wurden? und daß sich isola, reberneg u scherbaum da ausgezeichnet haben, ist auch zu bezweifeln.

Die Erklärung ist ganz einfach: Es wäre auch die Lizenz betroffen gewesen.

 

Dass wir sie nicht bekommen haben, war aber wegen der Nichtmiteinnahme der beiden Gesellschaften aber auch nicht entscheidend…

 

Danach ist man immer leichter klüger.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kann mir jemand erklären, warum diese beiden gesellschaften nicht mit in den zwangsausgleich geschickt wurden? und daß sich isola, reberneg u scherbaum da ausgezeichnet haben, ist auch zu bezweifeln.

Die Erklärung ist ganz einfach: Es wäre auch die Lizenz betroffen gewesen.

 

Dass wir sie nicht bekommen haben, war aber wegen der Nichtmiteinnahme der beiden Gesellschaften aber auch nicht entscheidend…

 

Danach ist man immer leichter klüger.

 

und warum hätten wir die lizenz (von vorn herein) nicht bekommen sollen, wenn die 2 gesellschaften im zwangsausgleichsverfahren mitberücksichtigt worden wären?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kann mir jemand erklären, warum diese beiden gesellschaften nicht mit in den zwangsausgleich geschickt wurden? und daß sich isola, reberneg u scherbaum da ausgezeichnet haben, ist auch zu bezweifeln.

Die Erklärung ist ganz einfach: Es wäre auch die Lizenz betroffen gewesen.

 

Dass wir sie nicht bekommen haben, war aber wegen der Nichtmiteinnahme der beiden Gesellschaften aber auch nicht entscheidend…

 

Danach ist man immer leichter klüger.

 

und warum hätten wir die lizenz (von vorn herein) nicht bekommen sollen, wenn die 2 gesellschaften im zwangsausgleichsverfahren mitberücksichtigt worden wären?

Das Problem war wohl der Faktor Zeit. Man hätte den Ausgleich wohl nicht so schnell durchgebracht, wenn man die 2 Gesellschaften auch noch mitentschulden hätt müssen...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Zeitfaktor kann ein sehr gut dienendes Argument sein.

 

Man bedenke aber, wie hoch der tatsächliche Schuldenstand, verbunden mit zwei Tochterunternehmen, gewesen wäre. Da hätte die zu Recht gescholtene Bundesliga mehr als nur auf zwei Augen blind sein müssen.

 

Als Folge bitte ich auch, dass man ganz einfache Rechnungen und Wahrscheinlichkeiten anstellt, bevor man Fragen stellt, die keine sein sollten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...