Zum Inhalt springen

Rauferei nach Venezuela - Panama


Empfohlene Beiträge

Heftige Rauferei in Venezuela

 

 

Das freundschaftliche Länderspiel zwischen Venezuela gegen Panama endete in einer hand- und fußfesten Auseinandersetzung

 

Puerto La Cruz/Venezuela - Mit einer heftigen Rauferei ist am Mittwoch ein "freundschaftliches" Fußball-Länderspiel zwischen Venezuela und Panama in Puerto La Cruz zu Ende gegangen. Nachdem Maldonado dem Heimteam mit einem Elfmeter in der 96. Minute den 1:1-Ausgleich beschert hatte, erhitzten sich die Gemüter auf beiden Seiten.

 

 

Venezuelas Cichero geriet beim Versuch, den Ball aus dem Netz zu fischen, mit Panama-Torhüter Penedo aneinander. In der Folge eilten Spieler beider Teams jeweils ihrem Mannschaftskollegen zu Hilfe. Laut Medienberichten wurden Faustschläge und Karate-Kicks ausgeteilt. Laut panamesischen Berichten soll Penado mit Schwindelgefühlen ins Spital eingeliefert worden sein, Verteidiger Baloy erlitt eine Wunde am Mund. (APA/Reuters)

Schon das x-te Mal, dass beim Ball-aus-dem-Netz-fischen Spieler aneinander geraten. Da müsste es echt einmal eine klare Regelung geben, dass man - was weiß ich - zum Beispiel als Spieler der Gegnermannschaft den Ball nicht anzugreifen hat, wenn er noch im Tor liegt.

 

Auf youtube gibts ein paar Videos, gefilmt aus einem venezolanischen Fanblock, in dem man unter anderem sieht, wie sich Spieler regelrecht anspringen und umtreten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, in Italien hat es letzte Saison ein paar Faelle gegeben - die dann (so wie im TV ueblich) ganz genau von Experten unter die Lupe genommen wurden. Da hat man festgestellt, dass die Schiris richtig handeln, wenn sie einem Spieler der Mannschaft, die das Tor erzielt hat und den Ball zum Mittelkreis tragen will, die Gelbe Karte zeigen.

Denn:

Die Regel besagt, hat eine Mannschaft ein Tor erzielt, gehoert der Ball der anderen Mannschaft, die ja dann Anstoss hat. Es liegt an ihr, den Ball aus dem Netz zum Mittelkreis zu holen und dann das Spiel fortzusetzen. Angenommen, diese laesst sich dabei zu viel Zeit (weil es z. B. der 2:1-Anschlusstreffer kurz vor Schluss war), kann der Schiedsrichter ja immer noch eingreifen, indem er z. B. Gelb wegen Spielverzoegerung zeigt, wenn sich die Mannschaft dabei zu sehr Zeit laesst (so wie das ja auch in jeder anderen Situation moeglich ist, z. B. bei einem Abstoss oder Einwurf).

Sinnvoller waere es fuer mich sowieso, wenn es wie beim Tennis ein festgesetztes Zeitlimit von 1 oder 1/2 Minuten fuer Tor - Anstoss maximal gibt, und wenn dieses Zeitlimit ueberschritten wird - sei es, weil die Mannschaft, die Anstoss hat, sich zu sehr Zeit laesst oder sei es, dass die Spieler der Mannschaft, die nicht Anstoss hat, nicht schnell genug in die eigene Haelfte zurueckkehren - gibt es halt dementsprechende Gelbstrafen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...