Zum Inhalt springen

Ruhestellung der offiziellen HP


Empfohlene Beiträge

Ich versteh die Aufregung nicht: nicht Herr Fischl ist zurückgetreten sondern ein kleines Würstchen im Getriebe des GAK namens Franz Krainer

Die Gründe für meine grenzenlose Enttäuschung sind relativ einfach: ich bin in den letzten Jahren so oft angelogen, vertröstet, zum Stillhalten aufgefordert und verunglimpft worden, dass ich mir das nicht länger antu.

 

Ich selbst hab intensiv dran mitgearbeitet, dass Fischl den GAK übernimmt, war bei allen Sitzungen im Vorfeld dabei und bin froh darüber, dass er das überhaupt macht. Ich muß allerdings auch sagen, dass eine Reihe von Dingen, die bei diesen Sitzungen besprochen wurden, bei der GV völlig anders präsentiert wurden.

 

Ich habe in einer Powerpoint alle Zahlen und Daten der letzten 7 Jahre vorbereitet gehabt, um sie der GV zu präsentieren und alle können mir glauben: da ist eine Menge Brisanz drin. (Ein paar haben das gesehen und nur betroffen den Kopf geschüttelt!) Mit dem Zulassen der Presse war selbstverständlich für mich die Präsentation nicht mehr möglich.

Ausserdem: ich finde, dass das höchste Gremium des GAK, nämlich die Generalversammlung ein Recht auf die Wahrheit hat - auf die ganze Wahrheit und keine Interpretationen von Beteiligten. Es war einfach letztklassig, wie z. B. ganze Tagesordnungspunkte ausgelassen wurden. Solche Dinge erinnern mich an Volksdemokratien und alle schauen zu, ohne was zu sagen.

Über Angestellte und die Tatsache, ob sie ihren Job behalten oder nicht sollte man keineswegs bei einer GV diskutieren, weil man damit den Eindruck erweckt, dass sie sich etwas zuschulden kommen ließen, was ich unseren Sekretärinnen gegenüber äusserst unfair finde. Auch unsere Manager, mit denen ich lange Zeit zusammengearbeitet habe, stehen mit jeder Faser ihres Herzens zum GAK. Man darf einfach nicht den Eindruck erwecken, dass diese Menschen Schuld am Niedergang unseres Clubs haben.

Das hab ich im Wesentlichen bekrittelt. Das stößt manchen sauer auf, deshalb bin ich nach 7 sehr harten Jahren gegangen und geb jetzt all den Gescheiten, die hier posten die Möglichkeit, es besser zu machen.

Ich bin natürlich weiter GAK-Mitglied wie meine Frau und meine beiden Kinder, werde mich wie jedes andere Mitglied, dem der Verein am Herzen liegt zu Wort melden, wenn ich es für notwendig halte.

Man hat interne Kritiker, die den Weg des GAK schon vor Jahren für bedenklich gehalten haben, gnadenlos eliminiert und den Club so ins Verderben geführt. Ich bin der Meinung, dass dies nicht mehr passieren darf und weise mit allem Nachdruck darauf hin. Dass dies von der Mehrheit nicht gewünscht wird nehme ich zur Kenntnis und gehe. Leider haben wirkliche Entscheidungsträger unseres Club in den letzten Jahren diese persönlichen Konsequenzen zum Wohle des GAK nicht gezogen.

 

Ich danke allen, die mir 7 Jahre lang loyal zur Seite gestanden sind und wünsche meinem GAK viel Glück: mein Herz ist Rot und wird es immer bleiben, egal wo wir spielen und wie es weitergeht.

 

Euer Franz Krainer

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 52
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Ich versteh die Aufregung nicht: nicht Herr Fischl ist zurückgetreten sondern ein kleines Würstchen im Getriebe des GAK namens Franz Krainer

Hallo Franz!

 

Jede Meinung ist zu respetketieren.

 

Der Vergleich aus der Wurstindustrie ist für mich aber schon ziemlich weit her geholt, um es Dir als wahren Grund abnehmen zu können. Auf der einen Seite hatten oder haben wir den Vorstand, der in den letzten Jahren uns ziemlich arg verschaukelt hat und ich auch damals als Mitbegründer des Red Corner fälschlicherweise glaubte, hier Besserung vollbringen zu können.

 

Auf der anderen Seite haben wir Vertreter der Fans, die schon damals angetreten sind, wertvolle Informationen weiter zu leiten, was zum einem den Verein entlastete und zum zweiten im österreichischen Fußball zukunftsweisend war und noch immer ist. Wenn auch jetzt atmosphärische gewaltige Störungen zutage traten, waren sie aber doch immer vorhanden. Die Rücktrittsgedanken von Dir waren latent und nicht nur Insidern bekannt. Dass Du nun diesen Schritt tatsächlich gemacht hast, kann ich nur zum Teil verstehen, denn einen großen Vorwurf mache ich Dir doch: die Übergabe an andere Personen hast Du anscheinend überhaupt nicht angedacht oder verdrängt - ich kann es nicht anders erklären. Zudem war und ist - so hoffe ich - der Verein auf dem Weg ein wenig zu genesen, jedoch erleidet er mit diesem Deinen Schritt eher eine Niederlage, die Du so bestimmt nicht wolltest.

 

Im Forum gibt es eine mehrheitliche Loyalität und Unterstützung Deiner und deiner Mitarbeiter wertvoller Arbeit, kaum Besserwisser. Sollten sich diese (unberechtigten) Kritkiker außerhalb aufhalten (und dies vermute ich und kann den Namen primär mit drei Buchstaben umschreiben) ist Dein weiteres Argument, auszusteigen, leider für mich und die anderen Forumuser und GAK-HP-Besucher auch nicht glaubwürdig.

 

Zum Abschluss: Du wirst Dich sehr gut daran erinnern können, wie wir mit vielen Enthusiasten zunächst gegen Widrigkeiten die GAK-HP das Licht der Welt erblicken liessen, gekämpft haben um dann binnen drei Wochen (dies war damals Rekord, der bis heute schwer zu brechen ist) unter anderem bei mir im Büro an vier Arbeitsplätzen ("Oh, Gott - wie geht das bitte mit der Apple-Maus? Wie - so einfach?") dann die Inhalte gepflegt haben und pünktlich online gingen! Schon damals hast Du den Gedanken gehegt, Abstand zu nehmen, da wir aus Zeit- und Geldspargünden nur ein Miniforum anbieten konnten, dies auch zum Schluss unserer Arbeit testeten. Schon damals mussten und konnten wir Kompromisse eingehen und haben damit doch Wichtiges und Richtiges geleistet.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

.. ist, wenn wir jetzt nicht alle an einem Strang ziehen!

 

Ich kann absolut verstehen, dass man nicht mit allem auf der GV einverstanden war, aber jetzt gibt es nur ein entweder oder und jetzt brauchen wir Jeden, vor allem jemanden wie den Franz.

 

Zu den Vorwürfen: Ich glaube auch, dass durch das Vorlesen nur bestätigt wurde, was von Fischl vorher erklärt wurde. Vor allem glaube ich, dass über die Idee und vor allem darüber, ob Fischl mit seinem Team die Geschicke übernehmen soll abgestimmt wurde. Da geht es nicht um vormales und wenn wir ihn wollen, müssen wir ihm vertrauen, mit oder ohne vorlesen.

Auch, dass nicht einzeln abgestimmt wird, war für mich klar. Wir haben über das "Team Fischl" abgestimmt, ich überlasse ihm die Auswahl seiner Mitstreiter.

Was Messner betrifft bewundere ich seinen Mut zu erscheinen und teile ich die Meinung von Fischl, dass er ihn bei der Aufarbeitung brauchen wird. er wird um seine Verantwortung nicht herumkommen.

Fischl ist ein Politiker, er weiss, dass wir jetzt die Presse brauchen, ohne sie wird es nicht gehen...

 

Ich möchte hier an Alle appellieren mitzmachen und Einigkeit zu zeigen, ohne gegenseitige Vorwürfe. Ich verstehe, wenn man über einiges enttäuscht ist, aber jetzt schon wieder gegeneinander zu sein wäre das sichere Ende.

 

Euer Lausbua

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Versuch das Gefühl eines Normalfans darzustellen!

 

Die bisherigen Leistungen von F.K. sind unbestritten, und waren jahrelang ein Genuss für jeden User. Danke dafür.

Der Form des Abganges von F.K. war und ist seiner nicht würdig. Ich weiss ja nicht was ihn da geritten hat, oder war er einer der wenigen die erst jetzt gemerkt haben, dass es um das nackte Überleben geht und dabei auch leider über einzelne nichtschuldige Schicksale. Jedem ist bewusst, dass Sekretärinnen keine Schuld an dieser Misere trifft. Aber bitte, halten wir doch wirklich alle zusammen und stellen unsere Einzelbefindlichkeiten zum Wohle des GAK jetzt zurück. Es ist seit dem Eingreifen von H.F. wirklich eine erstmalig positive Aufbruchstimmung zu bemerken. Bitte ruiniert das jetzt nicht intern, und gebt der neuen Führung ein bisschen Zeit. Es ist unmöglich innerhalb von ein paar Tagen aus so einer Krise zu kommen und alles richtig zu machen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Franz,

 

dass Du am Eliminieren der Kritiker (in der Suekar Zeit) selbst beteiligt warst solltest Du aber schon auch erwaehnen.

 

Ich bin sehr fuer's kritische Denken und wurde von Dir unter meinen alten Nick RRROT auch sofort dafuer gesperrt. Andere auch. Es freut mich aber dass ich seit einiger Zeit hier Dinge lese die viel direkter sind als das, was ich damals gegen Suekar geschrieben habe und wofuer ich gesperrt wurde.

 

Daher finde ich Deine Aufforderung, den Managern das volle und unbedingte Vertrauen auszusprechen, etwas seltsam. Genau das -- zuviel Vertrauen -- hat uns in die Bredouille gebracht.

 

Aber ich respektiere Deine Entscheidung, Dich zurueckzuziehen. Ich kritisiere, ganz im Sinne Deiner Wortmeldung dass Kritik gut ist, die Art und Weise wie das angekuendigt wurde.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich habe in einer Powerpoint alle Zahlen und Daten der letzten 7 Jahre vorbereitet gehabt, um sie der GV zu präsentieren und alle können mir glauben: da ist eine Menge Brisanz drin. (Ein paar haben das gesehen und nur betroffen den Kopf geschüttelt!) Mit dem Zulassen der Presse war selbstverständlich für mich die Präsentation nicht mehr möglich.

Diese deine Aussage verwundert mich doch sehr.

 

Du selbst hast, nachdem die Mehrheit für einen "Rauswurf" der Medien gestimmt hat und die meisten jener schon auf dem Weg zur Tür war diesen Vorgang durch deinen Zwischenruf gestoppt und so erst HF dazu ermutigt, seinen Appell an die Mitglieder zu richten. Und jetzt regst dich drüber auf? Merkwürdig...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohne die persönlichen Hintergründe zu kennen, die zur (vorläufigen) Ruhestellung geführt haben, ist der geäußerten Kritik an der Vorgangsweise und dem Verhalten gegenüber manchen GAK Mitarbeitern zuzustimmen. Das war sicher nicht in Ordunung, und es ist zu verstehen, daß Hr. Krainer, der sich wahrscheinlich wie so viele andere auch, mit dem vielzitierten Neuanfang auch einen offeneren und ehrlicheren Umgang mit Mitarbeitern/Mitgliedern des Vereins erwartet hat, enttäuscht ist.

Außerdem denke ich, dass ein wenig Kritik und Kommunikation durchaus angebracht ist, und nicht notwendigerweise immer gleich negativ oder als Schlechtmachen hingestellt werden sollte. Unkritische Jasager gibt es ja offensichtlich genug.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bis auf die Schaltung wann das nächste Spiel startet hätte ich nicht bemerkt, das die Seite nicht gewartet wird! Klar, es wird keinen Live- Ticker geben, aber sonst...

 

Wie sieht das übrigens mit dem Übernehmen der Seite aus? Eine Ruhestellung der Seite würde ich nicht gut empfinden...vorallem nicht aus Sponsorensicht....!

 

Gibts hier Möglichkeiten mit neuer Gruppe zu starten, oder wie hat sich das der Herr Krainer gedacht?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Im Grunde genommen gehört die domain gak.at nicht dem GAK, sondern der Privatperson Franz Krainer..

 

Zum Glück gibt es aber eine bessere Seite, die im Forum zensiert wird XD

------------------------.at diese --- sind so lustig ---

 

Hören wir ganz schnell wieder mit dem Quargel auf, hier die beiden Sites zu vergleichen. Diesen Disput hatten wir hier schon unzählige Male - und er bringt genau NICHTS.

 

Die Domain wurde von FK registriert, nach meinem Dafürhalten würde aber von jedem Gericht die Domain dem GAK zugesprochen, da er die Markenrechte hält.

 

Ich hoffe, dass es nicht so weit kommt und Franz seinen Entschluss überdenkt. Aber ein paar Tage Ärger würde ich ihm schon noch zugestehen...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Die Domain wurde von FK registriert, nach meinem Dafürhalten würde aber von jedem Gericht die Domain dem GAK zugesprochen, da er die Markenrechte hält.

 

 

Da sehe ich nicht einmal gerichtlichen Klärungsbedarf, denn:

 

domain: gak.at

registrant: LGV2392727-NICAT

admin-c: LGV2392729-NICAT

tech-c: LGV2392728-NICAT

tech-c: LGV2392730-NICAT

nserver: ns1.it-center.at

remarks: 62.67.58.76

nserver: ns2.it-center.at

remarks: 81.3.18.135

changed: 20060727 20:20:59

source: AT-DOM

 

personname: Franz Krainer

organization: Liebherr GAK Verein

street address: Stadionplatz 1

postal code: A-8042

city: Graz

country: Austria

phone: +4331648303012

fax-no: +433164830309

e-mail: webmaster@gak.at

nic-hdl: LGV2392727-NICAT

changed: 20060727 20:20:58

source: AT-DOM

 

personname: Franz Krainer

organization: Liebherr GAK Verein

street address: Stadionplatz 1

postal code: A-8042

city: Graz

country: Austria

phone: +4331648303012

fax-no: +433164830309

e-mail: webmaster@gak.at

nic-hdl: LGV2392729-NICAT

changed: 20060727 20:20:58

source: AT-DOM

 

personname: Franz Krainer

organization: Liebherr GAK Verein

street address: Stadionplatz 1

postal code: A-8042

city: Graz

country: Austria

phone: +4331648303012

fax-no: +433164830309

e-mail: webmaster@gak.at

nic-hdl: LGV2392728-NICAT

changed: 20060727 20:20:58

source: AT-DOM

 

personname: Franz Krainer

organization: Liebherr GAK Verein

street address: Stadionplatz 1

postal code: A-8042

city: Graz

country: Austria

phone: +4331648303012

fax-no: +433164830309

e-mail: webmaster@gak.at

nic-hdl: LGV2392730-NICAT

changed: 20060727 20:20:59

source: AT-DOM

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok gut....mich würde freuen, wenn sich Herr Krainer zu diesem Thema äußern würde, denn alles andere hier ist spekulation.

 

Ich persönlich habe immer sehr viel von der Seite gehalten, muss aber zugeben, das die Berichterstattung leider sehr abgenommen hat! Und das nicht erst nach unserem Crash! Das soll aber keinesfalls bösgemeinte Kritik sein...immerhin engagieren sich die Herrschaften ja ehrenamtlich und das sollte man hier mal ganz klar in den Vordergrund stellen.

 

Nichts desto trotz hat Herr Krainer seinen Rücktritt angeboten...muss man akzeptieren und sollte man auch! Denn er hat ( meines Erachtens ) nicht das Recht den Gak auf einer offiziellen Seite schlecht zu reden! Auch wenn er verantwortlicher dieser Seite ist und vom Gak nicht bezahlt bekommt! Die offizielle Seite MUSS dazu dienen, dem Gak eine Werbefläche zu vermitteln und nicht ihm in den Rücken zu fallen! Egal was passiert ist! Diesen Artikel hätte man sich sparen können.

 

Ich kenne die Struktur des Webbetreuungsteams leider nicht...aber es müsste mal festgestellt werden ob nur der Herr Krainer nicht mehr mag, oder auch der Rest? Was passiert mit der fertigen (und auch durchaus ansehnlichen Seite?) Kann Sie weiterverwendet werden? Bei wem liegen hier die Rechte? Denn eines ist klar, Dauerzustand kann das nicht sein, das auf unserer offiziellen nicht mehr berichtet wird!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Franz!

 

Über Jahre hinweg haben Dein Team und Du durch Euren persönlichen zeitlichen und finanziellen Einsatz dem GAK über die vom Red-Corner betreute offizielle Homepage den GAK-Fans die Möglichkeit gegeben, sich über ihre Herzensangelegenheit, ihren Verein, auf dem Laufenden zu halten.

 

Vielen Dank dafür!

 

Von vielen persönlichen Gesprächen mit Dir weiß ich, wie Du unter den Entwicklungen des GAK der letzten Jahre gelitten hast, und wie sehr Du immer wieder aufs Neue von den Entscheidungsträgern des GAK mit nicht gehaltenen Versprechungen enttäuschst wurdest.

 

"Der Krug geht so lange zum Brunnen bis er bricht", sagt das Sprichwort. Bei Dir scheint er gebrochen zu sein, auch wenn ich nach wie vor das Gegenteil hoffe.

 

Nun waren also die Ereignisse bei der außerordentlichen Generalversammlung der berühmte sprichwörtliche Tropfen , der "Dein" Fass zum Überlaufen brachte.

 

Im Namen der Initiative 1902 und natürlich von mir ganz persönlich, möchte ich Dir sagen, dass wir Deine Kritikpunkte zu 100% verstehen und teilen!

 

Die Initiative 1902 und vor allem ich persönlich hoffen weiterhin, dass die Ruhigstellung der GAK-HP so bald als möglich beendet werden wird, und wir wieder eine Vereins-Homepage haben werden, die vom engagierten RedCorner - Team betreut wird.

 

Mit roten Grüßen, Ewald für die Initiative 1902 und natürlich für mich selbst!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finds auch schade, daß das Betreuerteam die Arbeit eingestellt hat, aber es ist nun einmal so, man kann sie ja nicht dazu zwingen weiterzumachen.

Dennoch braucht der GAK einen halbwegs aktuellen Internetauftritt und daher wärs doch die einfachste Lösung alle Besucher die auf www.gak.at surfen automatisch zu www.g-a-k.at weiterzuleiten (vorausgesetzt die Betreiber von www.g-a-k.at haben nichts dagegen). Der technische Aufwand ist minimal, es dauert nur wenige Minuten so eine Weiterleitung zu installieren (siehe z.B. http://jendryschik.de/wsdev/weiterleitung/). So könnte man auch Personen die nichts von der Existenz dieser anderen Seite wissen mit Informationen übers nächste Heimspiel, Öffnungszeiten und Kartenverkauf versorgen. Gerade jetzt, wo der GAK jeden Cent dringenst brauchen kann.

Und wenn der GAK sich dazu entschließen sollte wieder eine eigene Homepage zu betreiben kann man die Weiterleitung ja wieder abschalten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr geehrte Verantwortliche von noch nicht gebildeten Sektionen und anderen (Arbeits-) Kreisen !

 

Mit Bedauern müssen wir festellen,daß in dieser schwierigen Phase des GAK die OFFIZIELLE HOMEPAGE des Vereines ruhiggestellt ist.

 

Obwohl viele von uns die Bewegründe des Redcorner-teams verstehen und zum Teil auch unterstützen ist diese Situation als absolut inakzeptabel zu sehen.

 

Die OFFIZIELLE HOMEPAGE ist ein wichtiges Serviceinstrument für den Verein und in den Zeiten intensiver Aboverkäufe unverzichtbar.

Abgesehen davon bietet sich für die Medien und für potentielle Sponsoren ein verheerendes Bild.

 

Die Initiative 1902 fordert die Verantwortlichen auf ,sich umgehend mit dem Redcorner-Team zusammenzusetzen und auf dem schnellsten Weg eine Lösung herbeizuführen.

 

Wir hoffen ,daß das Team um Franz Krainer seine ausgezeichnete Arbeit innerhalb des GAK fortführen kann und eine Einigung möglich ist.

 

Mit roten Grüßen

 

Initiative 1902

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Egal ob Offizielle oder Inoffizielle - ich finde es schon komisch, dass diese hier im Forum indiziert wird!

 

Aber ist ja nur meine kleine Meinung hier! Lustig, dass solch belanglosen Probleme momentan soviele Gemüter erhitzen!

 

Wir sind noch lange nicht über den Berg!! Weder finanziell noch sportlich!

Mit dem Kader werden wer wohl nicht um den Wiederaufstieg mitspielen!

Für Verstärkungen haben wir kein Geld... Ohne Aufstieg verlieren wir den

wichtigen Akademiestatus!!! Mal davon abgesehen, dass sowieso die Saison noch nicht ausfinanziert ist...

 

In nicht mal einem Jahr ist die 2te Ausgleichsrate fälig... Angestellte fordern ausstehende Gehälter!

 

Der GAK hat zig Baustellen, da is die HP noch die, auf die ich am meisten Verzichten könnte!

 

 

PS: Nochmals meine Meinung. Die inoffizielle hier zu zensieren hat für mich keinerlei Begründung und es hat auch einen faden Beigeschmack, dass die GAK-Familie, anscheinend doch nicht so eng beisammen sitzt

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich finds auch schade, daß das Betreuerteam die Arbeit eingestellt hat, aber es ist nun einmal so, man kann sie ja nicht dazu zwingen weiterzumachen.

Dennoch braucht der GAK einen halbwegs aktuellen Internetauftritt und daher wärs doch die einfachste Lösung alle Besucher die auf www.gak.at surfen automatisch zu www.g-a-k.at weiterzuleiten (vorausgesetzt die Betreiber von www.g-a-k.at haben nichts dagegen). Der technische Aufwand ist minimal, es dauert nur wenige Minuten so eine Weiterleitung zu installieren (siehe z.B. http://jendryschik.de/wsdev/weiterleitung/). So könnte man auch Personen die nichts von der Existenz dieser anderen Seite wissen mit Informationen übers nächste Heimspiel, Öffnungszeiten und Kartenverkauf versorgen. Gerade jetzt, wo der GAK jeden Cent dringenst brauchen kann.

Und wenn der GAK sich dazu entschließen sollte wieder eine eigene Homepage zu betreiben kann man die Weiterleitung ja wieder abschalten.

 

Franz! Nicht mal das kann dich aus der Reserve locken? Kann doch nicht sein, oder? Einmal noch - für die Roten. Bitte!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich finds auch schade, daß das Betreuerteam die Arbeit eingestellt hat, aber es ist nun einmal so, man kann sie ja nicht dazu zwingen weiterzumachen.

Dennoch braucht der GAK einen halbwegs aktuellen Internetauftritt und daher wärs doch die einfachste Lösung alle Besucher die auf www.gak.at surfen automatisch zu www.g-a-k.at weiterzuleiten (vorausgesetzt die Betreiber von www.g-a-k.at haben nichts dagegen). Der technische Aufwand ist minimal, es dauert nur wenige Minuten so eine Weiterleitung zu installieren (siehe z.B. http://jendryschik.de/wsdev/weiterleitung/). So könnte man auch Personen die nichts von der Existenz dieser anderen Seite wissen mit Informationen übers nächste Heimspiel, Öffnungszeiten und Kartenverkauf versorgen. Gerade jetzt, wo der GAK jeden Cent dringenst brauchen kann.

Und wenn der GAK sich dazu entschließen sollte wieder eine eigene Homepage zu betreiben kann man die Weiterleitung ja wieder abschalten.

Diese Idee finde ich gar nicht so schlecht...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.

×
×
  • Neu erstellen...