Zum Inhalt springen

Nachbesprechung Allerheiligen - GAK


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 60
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

mein fazit:

 

~ amerhauser wichtig für die mannschaft, darf uns nicht verlassen (großes plus)

~ unser tormann hat nicht mal regionalliganiveau (großes minus)

~ schenk und elsnegg bemüht (plus)

~ torchancen mangelware, meisst zufällig, nichts geht aus dem spiel heraus (minus)

 

~ support großartig

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Yes YES YEs,unsere junge garde hats geschafft

wir haben super stimmung gemacht

normal wäre es nach 90 minuten aus gewesen,den wir hätten einen

klaren elfer bekommen müssen ,stangenschuss usw.

ABER DIE ROTEN HABEN GESIEGT

 

ROT UND WEISS EIN LEBEN LANG

 

bin gerade vom spiel nach hause gekommen

heute werden wir noch auf den GAK anstossen müssen

Kann spät werden

 

WAS WIR ALLEINE NICHT SCHAFFEN ; SCHAFFEN WIR GEMEINSAM

UNITED WE STAND

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wieviel Zuschauer?

 

- schätze zw. 1.000 und 1.300

 

Wieviele Rote?

 

- schwer zu sagen, allerheiligen hat viele gak-fans, gak kurve ca. 200, rest im stadion zu ca. 2/3 gak-fans

 

Support Bundesligalike?

 

- naja, noch nicht ganz

 

Danke für die Info!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zweiteeeeeeeeeeeeeeeeeeeee runde

Zweiteeeeeeeeeeeeeeeeeeeee runde

zweiteeeeeeeeeeeeeeeeeeeee runde

ÖFB cup!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

Nicht böse sein.........schön das wir aufgestiegen sind aber die Leistung war wohl eher bedenklich.

So wird es wohl eine ganz schwere Saison für uns !

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieviel Zuschauer? Wieviele Rote?

750 sitzplätze plus wohl gleich viele stehplätze..also 1500 würd ich sagen.

davon rote: klar die mehrheit.

@udinese: laut auskunft der allerheilgner neben uns ist allerheiligen eher eine schwarze gemeinde

 

support war super (soweit man das bei uns mitbekommen hat)

 

zum spiel selber: wenn wir immer solche spiele abliefern, dann finden wir uns wohl sicher in der unteren tabellenhälfte wieder. die mannschaft war zwar sehr bemüht, aber zusammengepasst hat da nicht viel. torchancen waren eigentlich immer zufallsprodukte, das tor von vuksanovic ein schwerer tormannfehler. freut mich zwar dass wir heute gewonnen haben, aber die euphorie hält sich auf grund der leistung doch eher in grenzen. die besten für mich waren schütz und krasser.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Glück war auf unserer Seite - zuviel Cupspiele habe ich schon gesehen und leidvoll miterlebt, wir wurden ja zu Zeiten der Buli auf Landesliganiveau (Cupastrophe in Zeltweg) zu Recht abgestempelt, als sich Lipa und Ehmann ("Dein Ball!" - "Nein - dein Ball") nicht einig waren und den Weg für den Gegner aufmachten.

 

Ein guter Support ist zwar unterstützend manchmal sehr wichtig. Dazu kann ich nur sagen, dass ich unsere Roten supportet habe, aber nicht im Eck bei den Hardcorefans war. Zudem bemerkt halbzeitpause, daß wir nun von der Buli in die RLM gerutscht sind, und dementsprechend der Support sehr gut war.

 

Aber wenn man die Platzverhältnisse am Anfang überhaupt nicht akzeptiert (so ziemlich der kleinste Platz, den Allerheiligen aufzuweisen hat) und danach nur das Glück mit englischem Hauruck mit nach vorn geschlagenen Bällen anstatt der techischen Überlegnheit versucht, hat man einfach keine Chancen. So ab der 80. Minute gewannen unsere Spieler die erhoffte Überhand und konnten konditionell und technisch überzeugen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei aller Freude über den Aufstieg sind mir heute schon ein paar Dinge aufgefallen, die mir Sorge machen.

Die Verteidigung schwamm zeitweise (vor allem bei Standards) gehörig .

Mehrmals wurden sie vom Gegner mit Seitenwechsel überrascht, da hatten wir ein paar Mal Glück.

Mandl hatte auf seiner Seite Dauerstress, hat sich aber nach der Pause gut erfangen. Krasser, kampfstark wie immer, macht zu viele vermeidbare Fouls in Strafraumnähe - unroutiniert, aber ein Versprechen.

Vor dem 1:0 waren gleich 2 Gegner ungedeckt, auch Leitner sah dabei nicht gut aus.

Im MF war Allerheiligen stärker, besonders deren Kapitän war ein echter Spielmacher.

Bei uns war Kovacs zwar sehr bemüht, herausgekommen ist aber kaum was. Möglich, dass er sich auf dem schmalen Platz nicht zurechtfand.

Im Angriff liefen Schenk und Mohiden sehr viel, aber meist fehlte ihnen ein genauer Pass aus dem MF auch ein paar Abseitsentscheidungen waren zweifelhaft. Klares Elferfoul an Mohiden wurde nicht gegeben. Warum dieser so früh ausgetauscht wurde, ist mir nicht klar.

 

Was mir noch aufgefallen ist: Bei dem nassen Boden und dem unsicheren Tormann (nach seinem Patzer zum Ausgleich) wurde viel zu wenig geschossen (Marco Perchtold war da die Ausnahme).

Kampfgeist - 1a

Support - BL reif (nur der Zaun hätte stehen bleiben sollen - wer wird das zahlen ?)

Nächste Woche sind die Karten neu gemischt, schau ma mal ! :P

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man darf nicht vergessen, dass wir (Hardcorefans, danke HZP =P ) dass Akkustisch ohne Dach eben nicht viel los ist. Die Motivation war aufjedenfall da. Der Support sehr gut, vor allem ab HZ 2 (also nach der HZP, hehe), es hallt eben nicht alles nach vorne, sondern in alle Richtungen, einfachste Physik eben! Egal, seis drum! Die Burschen waren uns Dankbar und wir sind auch für diesen Sieg dankbar. Nach einem halben Jahr sportlich wertloser Auswärtsfahrten, wars einfach ein grandioses Gefühlen, wieder solche Emtionen erleben zu können. Wie der Member schon schrieb, das war ganz großes Kino!

 

Grüße, Shorty

 

PS: Pfeif auf des Netz. Wenn eine BuLi Kurve auf einen Dorfplatz kommt, dann kann sowas aufgrund der überschwänglichen Freude schon mal vorkommen. Wir sind es eben gewohnt, dass vor uns etwas Stabiles ist zum raufkraxeln. In der Situation denkst da eben net viel nach. Wird aber nicht die Welt kosten. ;) War ja nur ein Netz! Also weit enfernt von "Vereinsschädigendem" Verhalten, falls uns dies jemand vorhalten möchte ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganzer Bericht unter:

http://www.kleine.at/sport/fussball/387501/index.do

 

 

Selten so gefeiert. Rund 1000 Fans (Platzrekord) drängten sich um das nur auf zwei Seiten zugängliche Feld, gut zwei Drittel davon GAK-Anhänger. Die feierten schon vor dem Anpfiff mit Polonaise, bengalischen Feuern und Fahnenmeer, als hätte es den freien Fall der letzten Monate nie gegeben. Gleich hinter dem "Gästesektor", der extra in einen Hang gegraben wurde, erstreckt sich ein Maisfeld - irgendwie idyllisch. Das konnte sich auch die verbliebene rote Klubspitze, sprich Walter Messner und Wolfgang Egi, nicht entgehen lassen.

 

Kleiner Ärger am Ende: Allerheiligen verweigerte die Auszahlung der halben Einnahmen, weil GAK-Fans einen Zaun zerstört haben sollen. Letzteren kann man jedenfalls nicht vorwerfen, dass sie nicht zu ihrem Klub stehen würden. Einige haben im Großraum Allerheiligen sogar Zimmer bis 3. August gemietet - weil da bekanntlich im selben Stadion der GAK-Regionalligaauftakt auf dem Programm steht.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ganzer Bericht unter:

http://www.kleine.at/sport/fussball/387501/index.do

 

 

Selten so gefeiert. Rund 1000 Fans (Platzrekord) drängten sich um das nur auf zwei Seiten zugängliche Feld, gut zwei Drittel davon GAK-Anhänger. Die feierten schon vor dem Anpfiff mit Polonaise, bengalischen Feuern und Fahnenmeer, als hätte es den freien Fall der letzten Monate nie gegeben. Gleich hinter dem "Gästesektor", der extra in einen Hang gegraben wurde, erstreckt sich ein Maisfeld - irgendwie idyllisch. Das konnte sich auch die verbliebene rote Klubspitze, sprich Walter Messner und Wolfgang Egi, nicht entgehen lassen.

 

Kleiner Ärger am Ende: Allerheiligen verweigerte die Auszahlung der halben Einnahmen, weil GAK-Fans einen Zaun zerstört haben sollen. Letzteren kann man jedenfalls nicht vorwerfen, dass sie nicht zu ihrem Klub stehen würden. Einige haben im Großraum Allerheiligen sogar Zimmer bis 3. August gemietet - weil da bekanntlich im selben Stadion der GAK-Regionalligaauftakt auf dem Programm steht.

Dies schrieb wirklich die Kleine Zeitung. Wunder geschehen. Aber es steht wirklich im Net. So nett.

 

Wie sagte Volker Silli von der Kronenzeitung vor dem Spiel? "Vom GAK kannst nichts berichten, es gibt nur Negativa!". Der arme Zaun, oder war es nur ein Provisorium? Was sagt eigentlich DDr. Kappl zu dem Thema?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der 1. HZ war das gar nichts.

Die Abwehr drosch die Bälle entweder ins Out oder zum Gegner.

Das Mittelfeld war nicht imstande einen vernünftigen Angriff einzuleiten und die Stürmer hingen in der Luft oder verzettelten sich in Einzelaktionen.

 

Von dem von Didi Pegam ausgerufenen Offensivfussball war leider nichts zu sehen.

 

Die Lichtblicke waren der Freistoss von Amerhauser und das Solo von Mohiden (klarer Elfer).

 

Die 2. HZ (abgesehen vom Gegentor) machte jedoch große Hoffnung für die Zukunft und sollte daher zukunftsweisend sein.

Pegam tauschte 3 Leute und alle 3 brachten einen Schwung, dass es eine Freude war.

Plötzlich wurde das Tempo verdreifacht, die Bälle wurden flach gespielt und die Spurts der Aussenspieler waren für mich begeisternd.

 

Einzelkritik (gabs ja noch keine):

 

LEITNER: Tadellose Leistung was das Tormannspiel anbelangt. Stark beim Herauslaufen, schwach bei Abstoss und Ausschuss. Das Tor möchte ich ihm nicht unbedingt ankreiden.

 

MANDL: Stellungsspiel liess noch zu wünschen über, stand vor allem sehr weit vom Gegenspieler, technisch nicht schlecht.

 

VUKSANOVIC: Ein Abwehrhüne. Gutes Stellungsspiel und zweikampfstark. Drosch mir den Ball zu oft ins Out (1. HZ). Ist aber DER Abwehrchef.

 

KRASSER: Körperlich stark, technisch noch ausbaufähig.

 

GRASSER: 1.HZ noch schwächer, steigerte sich dann immens und ist am Ball sehr stark, da er mit großer Übersicht die Bälle aus der Abwehr herausspielt.

 

DEUTSCHMANN: Diesmal war das gar nichts. Konnte überhaupt keine Akzente setzen, sein "Nachfolger" zeigte dann wies geht.

 

KOVACS: War für mich enttäuschend. Wirkte langsam und konnte sich überhaupt nicht in Szene setzen. Von einem Spielgestalter, noch dazu Legionär, darf man sich viel mehr erwarten.

 

PERCHTOLD: Solide Partie. Der Einzige, der sich aufs Tor schiessen traut.

 

AMERHAUSER: Tat sich auf dem kleinen Platz sehr schwer, wurde jedoch in Hälfte 2 viel stärker, als er ins Zentrum genommen wurde. Herrlicher Freistoss (Doppelstange).

 

SCHENK: Seine Stärke ist die Schnelligkeit, die auf so einem kleinen Platz leider nicht so einsetzbar ist wie in der UPC. War sehr bemüht, doch für mich zu eigensinnig. Was er kann, wissen wir jedoch aus der Vorsaison.

 

MOHIDEN: 1 Aktion in einer Halbzeit ist zu wenig. Habe ihn schon stärker gesehen. Wirkte etwas "divenhaft" und wird sich erst daran gewöhnen müssen, dass in der RL eine andere "Musi" spielt.

 

ELSNEGG: Seine Stärke ist die Technik (Ballannahme 1a). Brachte viel Schwung, körperlich hat er noch aufholbedarf.

 

SCHÜTZ: Ein Typ, dass einem das Herz lacht. Warum DER nicht in der Startelf stand ??? Pfeilschnell, brachte Tempo ins Spiel, sammelte Bälle ab und schei..t sich rein gar nichts. Für einen 17-jährigen schon sehr weit. Möchte ich am Freitag in der Startformation sehen.

 

ASII: Für ihn gilt ähnliches wie für Schütz. Er drückt ebenfalls mächtig aufs Tempo, indem er 3 Gegenspieler hintereinander mit feinen Hacken stehen lässt und damit Räume schafft. Eine absolut positive Erscheinung.

 

Trainer PEGAM: Wie gesagt, in der 1. HZ war von geordnetem Offensivfussball nichts zu sehen. Korrigierte seine Startelf jedoch mit 3 Topwechseln. Didi - so einen Fussball wie in HZ 2 wollen wir sehen, jedoch mit mehr Torschüssen.

 

Fazit:

Nach Anfangsschwierigkeiten steigerte sich unsere Mannschaft immens und ist verdient aufgestiegen. Wenn Pegam noch die richtige Mischung findet, kann das noch eine tolle Mannschaft werden - vor allem bei Heimspielen im großen Stadion.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ganzer Bericht unter:

http://www.kleine.at/sport/fussball/387501/index.do

 

 

Selten so gefeiert. Rund 1000 Fans (Platzrekord) drängten sich um das nur auf zwei Seiten zugängliche Feld, gut zwei Drittel davon GAK-Anhänger. Die feierten schon vor dem Anpfiff mit Polonaise, bengalischen Feuern und Fahnenmeer, als hätte es den freien Fall der letzten Monate nie gegeben. Gleich hinter dem "Gästesektor", der extra in einen Hang gegraben wurde, erstreckt sich ein Maisfeld - irgendwie idyllisch. Das konnte sich auch die verbliebene rote Klubspitze, sprich Walter Messner und Wolfgang Egi, nicht entgehen lassen.

 

Kleiner Ärger am Ende: Allerheiligen verweigerte die Auszahlung der halben Einnahmen, weil GAK-Fans einen Zaun zerstört haben sollen. Letzteren kann man jedenfalls nicht vorwerfen, dass sie nicht zu ihrem Klub stehen würden. Einige haben im Großraum Allerheiligen sogar Zimmer bis 3. August gemietet - weil da bekanntlich im selben Stadion der GAK-Regionalligaauftakt auf dem Programm steht.

Dies schrieb wirklich die Kleine Zeitung. Wunder geschehen. Aber es steht wirklich im Net. So nett.

 

Wie sagte Volker Silli von der Kronenzeitung vor dem Spiel? "Vom GAK kannst nichts berichten, es gibt nur Negativa!". Der arme Zaun, oder war es nur ein Provisorium? Was sagt eigentlich DDr. Kappl zu dem Thema?

 

Bei den Bundesligapreisen, die Alerheiligen verlangt, müßte eigentlich die Reperatur des Zaunes drin sein. Der Support war ein Wahnsinn und wurde dann auch von der Mannschaft entsprechend gewürdigt.

Mein besonderer Dank gilt den meist besonnen fans im Gästesektor, die sich durch einen unfähigen Ordner und durch Sprüche der Polizisten, wie ' Geh zruck in dein Orschsektor' oder 'glaubst mir intressiert euer Scheißspül' nicht provozieren ließen. Ich glaube auch, daß die beiden Bierausschenker mehr Respekt einflößten, als die ganze Polizeitruppe.

Zum Spiel: Das erwartete unsichere 1. Saisonspiel gegn eine vor allem körperlich starke Heimmannschaft, in dem die Unseren immer mehr Selbstvertauen gewannen und dieses hoffentlich in das nächste Spiel mitnehmen.

Super Rote!!!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, das ist die regionalliga-technischen spiel schön und gut, ist auch eine der voraussetzungen um sich nach oben zu orientieren. aber in diesen ligen spielt man auch viel mit dem körper. etwas, das viele der burschen noch nicht gewohnt sind. trotzdem: auch die allerheiligen :wink: musst auch einmal daheim biegen....

wichtiger als für den aufstieg war das spiel für den kopf: es ist das erste mal um was gegangen...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Armes Allerheiligen!

 

Die Zustztribüne war wohl nett gemeint, angeblich wurde diese ja von der Feuerwehr in den Berg gebaut, aber dafür auch noch frech 12 Euronen zu verlangen, fand ich doch schon sehr bedenklich. Das sind Buli-preise, wir rote haben erkannt das wir Regionalliga spielen, scheinbar haben das unsere Gegner aus der selben liga wohl noch nicht erkannt.

 

Was den kaputten "Zaun" betrifft, ein Netz welches den Ansturm unserer Fans nicht ganz standgehalten hat.

 

Geil finde ich die Bierpreise, 2,50 für eine halbe Bier das ist wohl das positive an der Regionalliga. Und die 2 Jungs die das Bier ausgeschenkt haben waren echt klasse.

 

Lustige Anektode am Rande: Es gab ja Partnerkarten um 20 Euro, ich habe mir eine genommen, und bin mit einem Kumpel zum Eingang darauf der Ordner: Des geht aber net, ihr seids jo zwa Hawerer. Darauf ich:

Wollen Sie uns diskriminieren? ER: Der Schmäh geht ober bei kan mehr eini.

 

Also Jungs Tip: Auch wenn Ihr genausowenig homosexuell seit wie ich, der Schmäh funktioniert definitiv. Schon am Freitag werde ich diesen wieder anwenden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...