Zum Inhalt springen

Razzia in hunderten Sportvereinen


Empfohlene Beiträge

Fußballer in NÖ und dem Burgenland stehen im Verdacht, die Krankenkassen um fast eine Million Euro betrogen zu haben. Die Kassen kündigen scharfe Kontrollen an.

 

Hunderte Fußballer in NÖ und dem Burgenland stehen im Verdacht, die Gebietskrankenkassen um fast eine Million Euro betrogen zu haben.

 

Wie der KURIER erfuhr, werden die Kicker fürstlich entlohnt, aber zum Niedrigstlohn angemeldet. Eine erste Grobprüfung der Sozialversicherungen hat die Vorwürfe bestätigt. Jetzt zeigen die Krankenkassen den Vereinen die Rote Karte. Sie müssen mit Razzien und Einvernahmen rechnen.

 

Wie Profis bezahlt

Allein in Niederösterreich sind derzeit 520 Fußballvereine gemeldet, bei denen etwa 30.000 Sportler dem runden Leder nachjagen. Offiziell, so ist aus dem niederösterreichischen Landesverband zu erfahren, ist derzeit kein einziger Fußballer als Profi gemeldet. Dennoch werden viele Kicker wie Profis bezahlt.

 

„In manchen Vereinen cashen abgetakelte Profifußballer monatlich bis zu 2500 Euro ab. Angemeldet sind sie mit 345 Euro, der Geringfügigkeitsgrenze. Um sich die Abgaben zu ersparen“, bestätigt ein Experte aus dem Landesverband, dem die Praktiken ein Dorn im Auge sind: „Dagegen sind wir aber machtlos.“

 

Viele Sportarten

Christian Moder, Chef der burgenländischen Gebietskrankenkasse, bestätigt die brisanten Informationen: „Das ist Sozialbetrug. Wir lassen uns diese Machenschaften nicht länger gefallen. Das betrifft aber nicht nur den Fußballsport. Diese Art des Betrugs ist bereits auch bei Tennis- und Basketballvereinen stark in Mode.“

 

Moder hat einen ersten Überblick über die Schadenssummen: „Von unseren 180 Fußballvereinen haben nur sechs Klubs den einen oder anderen Spieler angemeldet. Wir gehen davon aus, dass jeder Verein seine Spitzenspieler mit Geld lockt. Ich bin überzeugt davon, dass unsere Krankenkasse dadurch um bis zu 500.000 Euro umfällt.“

 

Für das Kassenmanagement hat das strafrechtliche Relevanz. Moder: „Es ist doch kein Geheimnis, dass vor allem die Leistungsträger eines Vereines immer wieder verletzt werden. Wir kriegen zwar keine Beiträge von ihnen, versorgen dürfen wir sie aber.“

 

Scharfe Kontrollen

Die burgenländische Gebietskrankenkasse hat mittlerweile alle Vereine schriftlich informiert, dass in den nächsten Wochen mit Kontrollen zu rechnen ist. Moder: „Und wenn uns ein Verein keine Unterlagen vorlegen kann, dann zeige ich ihn bei der Vereinsbehörde an.“ Auch das Finanzamt schließt sich den Razzien an.

 

Schärfere Kontrollen der blau-gelben Fußballklubs kündigt indes auch die niederösterreichische Gebietskrankenkasse an. Für Direktor Gerhard Stoiber besteht ebenfalls Handlungsbedarf: „Wir haben die diversen Sportvereine schon länger im Auge. Für mich ist interessant, dass hochrangige Sportfunktionäre, im Berufsleben selbst angesehene Geschäftsleute, in der Freizeit auf ihre Pflichten vergessen.“ Wobei es ganz schwierig sein wird, Spielern und Vereinen den Missbrauch zu beweisen, weiß Stoiber.

 

http://www.kurier.at/nachrichten/niederoesterreich/88314.php

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wird in der Steiermark auch bald passieren, mMn.

 

Hoffentlich. Vielleicht schaffen sie es ja doch mal, den Fußball in Österreich aus seiner Sackgasse zu führen. Die Gehälter in den unteren Ligen werden sinken, wenn die GKKs und die Finanz da was draus machen. Und das entlastet die oberen Ligen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wird in der Steiermark auch bald passieren, mMn.

 

Hoffentlich. Vielleicht schaffen sie es ja doch mal, den Fußball in Österreich aus seiner Sackgasse zu führen. Die Gehälter in den unteren Ligen werden sinken, wenn die GKKs und die Finanz da was draus machen. Und das entlastet die oberen Ligen.

 

Ich finde es sowieso a Frechheit, dass fürs kicken in der letzten!!! Klasse teilweise horrende Summen ausbezahlt werden! Ich bin damals noch kicken gegangen, weils einfach a Gaude war. Heut gehts schon in den untersten Klassen ums Geld...widerlich!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich finde es sowieso a Frechheit, dass fürs kicken in der letzten!!! Klasse teilweise horrende Summen ausbezahlt werden! Ich bin damals noch kicken gegangen, weils einfach a Gaude war. Heut gehts schon in den untersten Klassen ums Geld...widerlich!

 

Heute???

 

Die Freunde die mit mir aufgewaschsen sind, und Fusball gespielt

haben hatten vor 20 Jahren schon fünfmal mehr Kohle als wir anderen.

 

Die haben sich mit ihrer Spielerei samt und sonders ihre

Häuser gebaut. Und das in den Unterunterligen. Torprämie, Einlaufprämie,

Siegesprämie usw.

 

Von einem Bekannten der Sohn ist von euch weg zu Gratkorn. U16.

Der bekommt jetzt 200 Euro PRO Wochenende Fixprämie + Zulagen.

15 Jahre ist der Bub und "verdient" jetzt an knappen 1000er im Monat.

 

Da fragst die schon was los ist......

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von einem Bekannten der Sohn ist von euch weg zu Gratkorn. U16.

Der bekommt jetzt 200 Euro PRO Wochenende Fixprämie + Zulagen.

15 Jahre ist der Bub und "verdient" jetzt an knappen 1000er im Monat.

 

Da fragst die schon was los ist......

 

Nicht böse sein.......aber ich denke da hat man dir einen Bären aufgebunden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von einem Bekannten der Sohn ist von euch weg zu Gratkorn. U16.

Der bekommt jetzt 200 Euro PRO Wochenende Fixprämie + Zulagen.

15 Jahre ist der Bub und "verdient" jetzt an knappen 1000er im Monat.

 

Da fragst die schon was los ist......

 

Nicht böse sein.......aber ich denke da hat man dir einen Bären aufgebunden.

 

Na sogar ganz sicher net.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...