Zum Inhalt springen

Lizenz verweigert - die Folgen, die Zukunft???


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 145
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Verfasst am: 19. Jun 2007 17:57 Titel:

Danke an die Herren, die den GAK den Todesstoss versetzt haben.

Eingeleitet von einigen Ex-Präsidenten, vollendet durch das derzeitige Präsidum.

Wie sollen jetzt noch die fällige 2. Rate aufgebracht werden?

Diese Frage richte ich an die Herren: Svetits, Roth, Sükar, Sticher und Messner.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist vollbracht, werter Vorstand und das zu 100 % ! Wenn ich heute so die Aussagen der Vorstände während der Lizenzvergabe durchlese, wird mir schlecht, lauter Selbstdarsteller und Stümper, die im Eiltempo vom G A K entfernt gehören und für den entstandenen Schaden zur Rechenschaft gezogen werden müßen ! Versager ersten Ranges, genauso wie jene Juristen, die den G A K während der Lizenzvergabe vertreten haben ! Von Beginn der Lizenzvergabe, bis heute, nur Mist geredet und auch gebaut !

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mich schockiert der abstieg in die RL nicht so sehr wie unser unfähiger vorstand der mit sicherheit nicht für diese liga geplant hat obwohl man sich denken hat können dass wir in der RL landen werden.

 

jetzt kann man nur noch hoffen dass diese leute den klub eigenständig weiter leben lassen und nicht sich mit irgend einem anderen steirer zusammen tun um uns endgültig alles zu nehmen!

 

was ist nun mit einer gv?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Laut Stephan Sticher ist das Budget für die Regionalliga nicht !! gesichert, da alle Sponsorverträge nur für die RZ abgeschlossen wurden. Auserdem sind alle Profis mit sofortiger Wirkung Ablösefrei.

 

Na aber HALLO!! Was sind denn das für Planungen. No worst case plan?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die ganze Bundesliga, (fast) ganz Fussball-Oesterreich hat sich gegen uns verschworen, wenn man anschaut, auf welchem Weg die Lizenzen fuer Altach und Rapid vergeben wurden, ABER UNS SCHLIESST MAN AUS, nur UNS, den GAK!

Auch mir fehlen die Worte, ABER:

Jetzt kann die Devise nur noch lauten:

Was Tirol 2002-2004 geschafft hat, SCHAFFEN WIR AUCH! Man muss bedenken: Die waren damals sogar MEISTER (!) und mussten in die Regionalliga. Und siehe da: 2 Jahre spaeter waren sie wieder da.

Jetzt heisst es nicht reklamieren, in Verzweiflung verfallen, sich komplett aufloesen, alles hinzuschmeissen, wie es Stephan Sticher und Konsorten verkuendet haben (siehe Offizielle HP und ORF-Teletext), sondern VERNUENFTIG FUER DIE REGIONALLIGA PLANEN und NICHTS ANDERES! Alles andere, sprich den Anwalt Rebernig einzuschalten, die Bundesliga zu klagen oder dergleichen, alles andere, was nicht auf sportlichem Weg erfolgt, SOLLTE UNTERLASSEN WERDEN, DENN ES FUEHRT ZU NICHTS! Wie man heute sehen konnte, waren alle "BEMUEHUNGEN" der letzten Wochen und Monate auf nicht-sportlichem Weg von einem (MOECHTEGERN?-)Praesidium und -Vorstand MEHR ALS UMSONST, denn die Regionalliga ist nach der 1.Klasse im Falle einer Komplettaufloesung und Neugruendung das zweitschlimmste Uebel, das uns bluehen haette koennen! Ich glaube, die Lizenz wurde uns verweigert, WEIL WIR in Wahrheit KEIN BUDGET haben! Die Rasenmaehergeschichte, die vor einigen Tagen hier im Forum aufgetaucht ist, hat mich schon mehr als stutzig gemacht und ich muss sagen, wenn es wirklich SO ARG um unseren Verein bestellt ist, dann hat er SICH DIE LIZENZ auch NICHT VERDIENT! Dann muss man nur sagen: Stephan Sticher, Messner und alle uebrigen, die in den letzten Wochen und Monaten angeblich alles auf nicht-sportlichem Wege versucht haben, damit wir die Lizenz erreichen, bzw. auch PETER SVETITS, RUDI ROTH, HARALD SUEKAR und Co., die zuvor den Verein zu Grabe getragen haben und ueberhaupt diesen doppelten ZWANGSABSTIEG ERMOEGLICHT haben, sind alles SCHEINHEILIGE TROTTEL! Geben gross an und sagen, sie haben viel versucht, haben viel Gutes fuer den GAK getan, aber wenn dann einmal ALLES ans TAGESLICHT kommt, sieht man, was fuer VERBRECHER, BANDITEN die sind! Koennen sich nur selbst gut nach aussen hin verkaufen, dass sie wie die Engel dastehen nach dem Motto "Ja, ich war eh nicht Schuld. Hab eh nur Gutes getan fuer den GAK in all den Jahren", haben also eine MASKE, hinter der sich jedoch NICHTS, aber auch REIN GAR NICHTS an Ehrlichem und Wohltaeterischem verbirgt!

Jetzt kann mein Appell nur noch lauten, angesichts des Zitats auf der offiziellen HP "Keiner weiss, wie es nun mit dem GAK und seinem Trainingszentrum weitergeht": Lieber Didi Pegam, lieber Stojadin Rajkovic, liebe verbleibende Spieler, die ihr dem GAK auch in der Regionalliga die Treue haltet: Sachsen Leipzig hatte ein aehnliches Schicksal wie wir - sie werden wiederkommen! Und vor allem: Was Tirol geschafft hat, schaffen WIR doch auch! Nur Mut: Es gibt genug Beispiele auf der ganzen Welt in allen moeglichen Laendern fuer Mannschaften, die nach einem Zwangsabstieg in die 3.Liga wieder ganz hinaufgekommen sind - dort, wo sie eigentlich hingehoeren! Warum also jetzt alles hinschmeissen und aufgeben? Und vielleicht an einer Dauerzugehoerigkeit in der Regionalliga basteln? Das bringt doch UEBERHAUPT NICHTS! Und ich wiederhole mich gerne: WAS TIROL GESCHAFFT HAT, schaffen WIR doch auch! Nur Mut, nur Mut!

Oder kann mir irgendjemand hier erklaeren, was denn so die gravierenden Unterschiede zwischen Tirol vor fuenf Jahren und uns sind, weshalb uns der sofortige doppelte Wiederaufstieg NICHT gelingen sollte???

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Laut Stephan Sticher ist das Budget für die Regionalliga nicht !! gesichert, da alle Sponsorverträge nur für die RZ abgeschlossen wurden. Auserdem sind alle Profis mit sofortiger Wirkung Ablösefrei.

 

Bei STST war noch nie etwas wirklich gesichert und die Entscheidung sollte nicht mehr er und seine Mitpatienten treffen, sondern ein neuer Vorstand !

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Oder kann mir irgendjemand hier erklaeren, was denn so die gravierenden Unterschiede zwischen Tirol vor fuenf Jahren und uns sind, weshalb uns der sofortige doppelte Wiederaufstieg NICHT gelingen sollte???

 

DER gravierende Unterschied zum damaligen FC Tirol ist, dass der Verein nach dem Konkurs aufgelöst wurde und ein neuer Verein FC Wacker Tirol gegründet worden ist.

 

Aber das größte Problem beim GAK scheint jetzt die 2.Rate des Zwangsausgleichs zu sein. Dass die in der Regionalliga bezahlt werden kann, kann ich mir nicht vorstellen.

 

 

 

Viel Glück!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

roth: schuldenfrei, reichster verein österreichs.

sükar: 1,2 mio schulden, aufhauser, tokic, bazina, ... verkauft (damit sollten aber mehr als 1,2mio erziehlt worden sein.

sticher: zu 80 % gak gerettet, standfest verkauft u millionenkonkurs. budget für 2. liga gesichert, aber zu spät eingereicht..... (wer ist für die fristversäumnis verantwortlich?).

 

irgendwas stimmt da nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GAK-Präsident Stephan Sticher: "Das ist schlimm. Wir sind mit dieser Entscheidung um die Früchte der harten Arbeit in den vergangenen sechs Monaten gebracht worden. Noch nie hatte der GAK ein so ehrliches Budget, doch es schaut so aus, als ob die Bundesliga gegen uns was hätte. Es wird am Mittwochnachmittag eine Krisensitzung mit dem Präsidium geben, bei der sich die Zukunft des GAK entscheiden wird."

 

um die früchte welcher arbeit? meine herrn, der ZA hätte eine null-linie sein sollen -> also GAK = SCHULDENFREI und dann hätten wir 3,07 Mio. Budget gebraucht wovon rund 1,5 aus transfers, eintrittskarten und TV-Geld bestanden hätten -> ALSO JETZT IM DETAIL!!! WELCHE ARBEIT????

 

Warum sollte diese Präsidium das recht haben, über die zukunft des GAK's zu entscheiden -> keine Sekunde länger -> KLUBVERNICHTER

 

 

GAK-Vizepräsident Walter Messner: "Ja wir sind geschockt. Wir haben eigentlich bis zuletzt mit der Lizenz gerechnet. Jetzt müssen wir für die Regionalliga die Weichen stellen. In den nächsten Tagen gilt es zu überlegen, wie es mit der Akademie, den Trainingszentren, dem Vereinsbüro etc. weitergeht. Wir müssen uns jetzt erst erholen, aber werden uns im Präsidium in den nächsten zwei Tagen zusammensetzen, um diese Dinge zu besprechen."

 

ooooh, sie haben bis zuletzt damit gerechnet eine lizenz zu bekommen, da bin ich ja berühigt!

 

jetzt werden dann auch die Weichen für die RLM gestellt -> planen wir halt plan c wenn die blöden varianten A (BuLi) u. B (RZ) net funktionieren wollen ...

 

die Erholung, s.g. herr messner sei ihnen gegönnt - am besten erholen sie sich ihr ganzes restliches leben lang vom gak dann hat der gak auch eine realistische chance sich von den "heiligen drei königen" zu erholen ...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurzfristig ist das Wichtigste, die Herren Konkursverursacher nicht mit ihren Verschwörungstheorien durchkommen zu lassen, die jetzt sicher kommen werden. Dass die Bundesliga ein sch***-Verein ist, und dass wir ein sch***-Präsidium haben, sind zwei verschiedene Geschichten.

 

Wenn die Herren Rechtsanwälte und Steuerberater eine Frist versäumt haben, dann haben sie versagt, und das Schiedsgericht musste uns die Lizenz verweigern.

 

Die Zukunft wird bitter - BW Linz z.B. ist heuer nach vielen Jahren Regionalliga wieder in die Landesliga abgestiegen, und die sind wohl ungefähr unsere derzeitige Kragenweite. Aber nur mit einem richtigen Neuanfang kann es überhaupt eine Zukunft geben.

 

Und außerdem: Heraus mit der Begründung der Bundesliga, die Wahrheit ist den GAK-Fans zumutbar.

 

Rot und weiß ein Leben lang!

Der Stehgeiger

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der gesamte Vorstand hat eigentlich nur durch noble Zurückhaltung geglänzt! Wir möchten endlich offene Bücher und Karten auf den Tisch!

Die Fans, die GAK-Angestellten und der Nachwuchs haben das Recht auch Antworten!

 

Was ist faul am Budget!

Schluß mit Halbwahrheiten!

Alles auf den Tisch!

Auch die Antworten der Bundesliga!

Wenn die nicht in Ordnung sind, dann gehören Konsequenzen gezogen - wie auch bei den handelnden Personen!

 

Wir wollen die WAHRHEIT!

 

Ever Red

Red Bayron

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Witzige ist ja immer, dass der Vorstand nicht imstande ist, die Begründung der Bundesligainstanzen bzw. des Neutralen Schiedsgerichts zu veröffentlichen.

 

Honi soit qui mal y pense. (Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das Witzige ist ja immer, dass der Vorstand nicht imstande ist, die Begründung der Bundesligainstanzen bzw. des Neutralen Schiedsgerichts zu veröffentlichen.

 

Honi soit qui mal y pense. (Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.)

 

 

Das ist so, wie wenn ein Verbrecher zugeben wuerde, warum er zur Haft verurteilt wurde. Wuerde er doch nie und nimmer tun, weil er so wie sein Anwalt auch nach der Verurteilung stets von seiner Unschuld ueberzeugt waere. Da muss man schon das Gericht bzw. den Richter fragen, um dahinterzukommen. Aber ich glaub, in unserem Fall duerfte die Bundesliga bzw. das Staendig Neutrale Schiedsgericht aufgrund eines Gesetzes niemandem die Urteilsbegruendung verraten.

 

Grausam ist die Welt! :?:x

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist so, wie wenn ein Verbrecher zugeben wuerde, warum er zur Haft verurteilt wurde. Wuerde er doch nie und nimmer tun, weil er so wie sein Anwalt auch nach der Verurteilung stets von seiner Unschuld ueberzeugt waere. Da muss man schon das Gericht bzw. den Richter fragen, um dahinterzukommen. Aber ich glaub, in unserem Fall duerfte die Bundesliga bzw. das Staendig Neutrale Schiedsgericht aufgrund eines Gesetzes niemandem die Urteilsbegruendung verraten.

 

Grausam ist die Welt! :?:x

 

Eben - deswegen ja der Spruch von mir - und du also der Schelm, der sich das Böse dazu denkt und den Vorstand beschuldigt. *g*

Aber jetzt wird eh bald die Staatsanwaltschaft zuschlagen - spätestens dann, wenn man die 2. Rate nicht schafft.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nach 3 Bier und 2 Feuerwasser sag ich folgendes:

 

SCHLEICHT EUCH,IHR TOTENGRÄBER UNSERES GAK

 

die Melcher Bank haben wir überlebt und sind wieder gesund geworden,aber

 

EUCH BESCH..EIDENE Lenker und Denker des GAK,haben wir nicht überlebt.

 

Danke an den Vorstand und die diversen Präsidenten und ich hoffe,daß dieses Geschwür (fistula ani)für immer aus der Geschichte des seit 1902 bestehenden GAK ektomiert wird.

 

und nachträglich betrachtet (da ist man immer gescheiter) haben die "Idioten" vom 25er gar nicht so unrecht gehabt(Argentin schau oba)

 

ich bin frustriert und sauer und ein wenig verzweifelt aber das geht wohl vielen so an einem Schicksalstag wie diesem

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Euro08 hat geschrieben:

"...Was Tirol geschafft hat, schaffen WIR doch auch! Nur Mut: Es gibt genug Beispiele auf der ganzen Welt in allen moeglichen Laendern fuer Mannschaften, die nach einem Zwangsabstieg in die 3.Liga wieder ganz hinaufgekommen sind - dort, wo sie eigentlich hingehoeren! Warum also jetzt alles hinschmeissen und aufgeben? Und vielleicht an einer Dauerzugehoerigkeit in der Regionalliga basteln? Das bringt doch UEBERHAUPT NICHTS! Und ich wiederhole mich gerne: WAS TIROL GESCHAFFT HAT, schaffen WIR doch auch! Nur Mut, nur Mut!

Oder kann mir irgendjemand hier erklaeren, was denn so die gravierenden Unterschiede zwischen Tirol vor fuenf Jahren und uns sind, weshalb uns der sofortige doppelte Wiederaufstieg NICHT gelingen sollte???"

 

Leider sehr viele Unterschiede: neben den schon erwähnten wirklichen Neubeginn (neuer Klub) gab es in Tirol auch keinen sonstigen Erstligaverein und keine sonstige 4 Zweitligavereine (einen vielleicht), die höher einzustufen waren. Für ein Buindesland einen Verein wieder zurückzuführen ist wegen der Sponsoren, Politik, aber auch Präsidium, Spieler und nicht zuletzt BuLi-Politik (jetzt haben sie endlich einen Verein pro Bundesland + Austria und Rapid in der BuLi) einfacher. Unser Weg wird sich eher Richtung Blau Weiß Linz orientieren. Außerdem dürfte Tirol auch früher am Wiederaufstieg zu basteln begonnen haben .... und da heisst es noch abwarten was unser Vorstand noch alles auf Lager hat (... entscheidet sich die Zukunft des GAK ..) - 2. Rate usw.....

 

Die einzige Chance wäre ein neue, auch finanziell potente, Präsidiumsmitglieder die den Klub übernehmen und in spätestens zwei Jahren in die Red Zac führen und dann irgendwann wieder in die BuLi. Je länger in der RegLiga umso größer ist die Chance dort Dauergast zu bleiben oder sogar noch runterzurutschen und in 5 Jahren fragt keiner mehr nach dem GAK und kümmert sich keiner mehr, außer uns paar tausend eingefleischten Fans ...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht sollte man auch fuer die Benuetzung dieses Forums eine Promillegrenze festlegen - ich bin uebrigens noch nuechtern! :D

 

 

 

 

 

:D (Nicht ganz ernst gemeint, aber in Zeiten wie diesen sollte auch noch ein bisschen Platz fuer Spass sein!) :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...