Zum Inhalt springen

Wir haben keine Lizenz bekommen - was nun?


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 264
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

ob sich die fanklubs fürs letzte heimspiel etwas einfallen lassen weiß ich nicht, auf alle fälle hätte ich eine vorschlag für den vorstand: mit einem rücktritt diese total versaute saison ausklingen lassen.

 

 

 

cooler avatar halbzeitpause!

 

 

 

Der Applaus wäre ihnen sicher! Aber das dürfte nur so ablaufen, dass Präsidium und Vorstand nicht entlastet werden, solange nicht alle Erhebungen etc. abgeschlossen sind.

 

 

 

Es muss endlich die Wahrheit auf den Tisch - zu exakt 100 Prozent und keine 20 Prozent oder eventuelle Formalfehler weniger!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sport.orf.at:

 

 

Wolfgang Egi (GAK-Vorstandsmitglied): "Ich habe fast ein bisschen damit gerechnet, bei der Befragung am Montag hatte ich schon ein entsprechendes Gefühl. Das Budget von drei Millionen Euro ist abgesichert, es kann sich eigentlich nur um die Reduktion des Budgets zwischen erster und zweiten Instanz von ursprünglich 3,5 auf drei Millionen handeln. Das ist ein formaler Fehler.

 

 

 

Wir werden beim Ständigen Neutralen Schiedsgericht am 31. Mai juristisch begründen, dass die Reduktion auch durch den Abgang von Söndergaard und Muratovic, womit entsprechende Einsparungen entstanden sind, erfolgt ist. Ich bin zuversichtlich, dass wir - wenn es nach rechtsstaatlichen Grundsätzen geht - die Lizenz bekommen werden."

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und wenn wir beim Derby nun alle im Trauerflor auftauchen? jeder ein schwarzes Band am Linken Oberarm?

 

Wo bekommt man die geschwind? Oder was braucht man zum Selberbasteln?

 

 

 

i meld mi wenn i für mi was passendes gefunden habe ...

 

 

 

schwarze Stutze

 

teil einer schwarzen Strumpfhose

 

beim Sports Expert a schwarze Kapitänsschleife

 

schaun ob aus der Volksschulzeit vielleicht no ein Krepppapier über is

 

 

 

wos was i ...

 

 

 

Erscheint aber nicht zu schwarz - sonst lassen sie euch nicht in den Gästesektor... :!:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

(Der bis über beide Ohren grüne) W.Winheim im Wiener Kurier von heute:

 

 

 

Der Absturz

 

 

 

Dass GAK und Admira auch in zweiter Instanz durchfielen, überrascht hingegen nicht. Aber schmerzt trotzdem, weil der Bundesliga-Abschied der Traditionsklubs auch das Ende ihrer Jugend-Akademien bedeutet.

 

 

 

Rapid brachte übrigens bis heute keine Jugendakademie zustande. Trotz der Eurofighter-Spenden zur Nachwuchsförderung.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht sollten wir bei EADS um ein Sponsoring ansuchen: Unser Verein im Sturzflug müsste für die ja eigentlich ein idealer Werbepartner sein.

 

 

 

Für die Sponsorenpräsentation stellen wir unsere Führungsriege(n) der letzten Jahre zur Verfügung: Einmal Mond, one-way-ticket.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vielleicht sollten wir bei EADS um ein Sponsoring ansuchen: Unser Verein im Sturzflug müsste für die ja eigentlich ein idealer Werbepartner sein.

 

 

 

Für die Sponsorenpräsentation stellen wir unsere Führungsriege(n) der letzten Jahre zur Verfügung: Einmal Mond, one-way-ticket.

 

 

 

Die sponsern ja Rapid zu 80%, bliebn nur 20% für den GAK !

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin für eine sportliche Reaktion. Der Verein restrukturiert sich auf den ideellen Grundlagen der GAK-Tradition, stellt den Charakter bei allen Personalentscheidungen an die Spitze der Prioritätenliste - beim GAK haben nur Menschen Platz, die dort den Sport leben wollen - und betrachtet die Regionalliga als Trainigscamp für den Marsch durch die Red Zac in die oberste Spielklasse. Wenn wir dierses Konzept mit jungen hungrigen Spielern und professionellen Betreuern durchziehen, haben wir die Massen und in weiterer Folge auch die Sponsoren wieder auf unserer Seite. Denkt daran, wie viele Siege und Punkte in den nächsten beiden Jahren auf unsere Mannschaft warten. Ab 2010 soll sich die Wiener Mafia dann wieder warm anziehen! Rote Grüße redbear

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

I finds einfach nur mehr traurig des ganze...

 

Ich lese zwar jeden beschissenen Tag die Zeitung, wobei es mich aba eigentlich nur mehr ankotzt irgendwelche deppaten, absurden und unglaubwürdigen Versprechen und Hinhaltungen zu lesen...

 

 

 

Ich lese in der Früh die Zeitung, den Sportteil und bin in ganzen Tag schlecht drauf...hab gehofft mit dem gestrigen Tag wäre das endlich vorbei, aba NEIN nochmal 15 Tage Lügen und blödsinn anhören *JUHUUU*

 

 

 

Hab echt immer versucht optimistisch zu sein, aba mittlerweile grieg i scho an Anfall wenn i mein Vater seh den Schwarzn wie er immer grinst und seine depperten Vorhaltungen wie super toll das Sturm doch gemacht hat bla bla bla

 

 

 

Im endeffekt is ma egal wo ma landen, in welcher Liga, weil GAK-FAN werd i immer bleiben, aba es müssen ALLE WEG!

 

Egal auch die die sich jetzt den Ar*** für uns aufreissen (oda auch nicht)

 

 

 

Hoffentlich liefern ma morgn wenigstens a halbwegs motiviertes gutes piel ab... :roll:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sport.orf.at:

 

"Vorteilhafter" kann man den Hrn. Messner wirklich nicht darstellen, muss ich ausnahmsweise sagen. Und eine martialische Unterschrift unter dem Foto: "Man will den GAK versenken!". Schaun Sie sich das an, meine Herrschaften!

 

 

 

was will man sich sonst von dem merkwürdigen senat 5 und hr. pangel anderes erwarten, haben uns halt eine retourkutsche für die einstweiligen verfügugen gegeben, obwohl die der masseververwalter und nicht der gak erwirkt haben! Dass können die 5 lustigen rapidler und fak vertreter aber nicht wissen :cry:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

lieber Vorstand, liebes Präsidium!

 

 

 

Auch wenn ich in den letzten Tagen angehalten wurde, meine Meinung im öffentlichen Forum nicht kundzutun und dieser Bitte auch nachgekommen bin – heute hat die Schweigenszeit ein Ende und es handelt sich bei diesem Schreiben auch um keinen Schnellschuss in der ersten Emotion!

 

 

 

Was viele (um nicht zu sagen Alle) hier im offiziellem Forum des Grazer AK bereits gewusst haben, ist nun tatsächlich eingetreten! Sie (und mit ihnen leider der GAK) werden von ihrer Vergangenheit eingeholt!

 

 

 

Ich muss hier ganz offen festhalten, dass ich (wäre ich ein Verantwortlicher im Senat 5) der aktuellen GAK - Führung auch keine Lizenz erteilen würden und als ordentliches GAK Mitglied (Mitgliedernummer: 11466) erteile ich ihnen auch keine Erlaubnis weiterhin für unseren GAK zu "arbeiten" (soll heißen ich freue mich auf die ao. GV)!

 

 

 

Lieber Herr Präsident!

 

 

 

Ich für meinen Teil kann ihnen versichern, dass ich sehr lange zum „Kopf“ des Präsidiums gestanden bin (und zwar ausschließlich) – der Rest des Präsidiums ist und war für mich immer schwer zu hinterfragen – wie auch diverse Personalentscheidung in und um den GAK (welche ich nicht näher kommentieren möchte). Was allerdings in den letzten Wochen über unseren GAK hereingebrochen ist, ist für mich schlicht und ergreifend nicht mehr zu vertreten und durch diverse Aktionen (auch den Ausschluss eines kritischen freien Mitarbeiters zähle ich da hinzu) habe ich (leider) das Vertrauen in die Person Stephan Sticher restlos verloren (auch wenn sie ein „echter Roter“ sind und den Klub lange, aus eigener Tasche, am Leben erhalten haben). Herr Präsident, es kann nicht reichen wenn man nach einem rund 20 Millionen – Crash bei einer Mitgliederversammlung kritische Fragen „abwürgt“ und auf „lassen wir die Vergangenheit ruhen“ spielt! Warum stellen sie die Vertrauensfrage nicht (viell. sind die Kritiker ja ohnedies in Unterzahl)? Warum erklären sie die Ursachen für den Crash nicht? Welche Maßnahmen werden für die Zukunft gesetzt um einen weiteren Crash zu verhindern? Was ist NEU beim GAK NEU? Solche Fragen muss man doch beantworten können wenn man an einen ehrlichen Neuanfang denkt, oder sehen sie dies anders? Die Bundesliga jedenfalls scheint es so zu sehen – es gibt einfach keine Garantie, dass beim GAK in Zukunft besser gearbeitet wird – die gleichen Leute, die gleiche Philosophie (verkaufen wir halt das TZ! Lassen wir halt einen aus der Haftung, dafür zahlt der dann die zweite ZA – Rate usw.) – Loch auf, Loch zu in absoluter Reinkultur, glauben sie als Präsident des Grazer AK wirklich, dass diese Taktik (oder herrscht ohnedies nur noch die pure Verzweiflung??) irgendwann von Erfolg gekrönt sein könnte????

 

 

 

Es ist zwar löblich, dass der Herr „Witzepräsident“ Messner bereits einen Schuldigen für die Nichterteilung der Spielgenehmigung gefunden hat (eh klar die BuLi) und natürlich ist eine solche Vorgehensweise auch durchaus vernünftig (und zwar dann wenn es darum geht die eigenen Existenz im Klub zu rechtfertigen) – nur leider wird die Sache nun doch schon länger erheblich unglaubwürdig – weil schließlich hat man immer einen Schuldigen gefunden – neben der Buli und der IMG waren ja in der Vergangenheit auch die Admira, die 8 BuLi Klubs, das CAS, die französische Sprache usw. usf. gegen den GAK – als nächstes wird sich das Grundbuch gegen den GAK erheben – haben die doch tatsächlich die Verschuldung des TZ’s eingetragen (Verräter)!

 

 

 

Lieber Herr Sticher, wenn es ihnen wirklich (und das glaube ich ihnen) am GAK gelegen ist, dann ziehen sie die Konsequenzen und treten sie mit samt ihrem Vorstand (diesmal machens aber bitte die 100% voll) zurück – es ist leider so, dass Ihr Team bei allen Institutionen (Sponsoren, Bundesliga, Mitgliedern, Fans, Medien etc.) die Glaubwürdigkeit verloren hat und durch das festhalten an der alten Führung kein Unterschied zwischen GAK „alt“ (sie wissen schon, der mit dem 20 Mio. Crash) und GAK „neu“ gemacht wird!

 

 

 

Im Wissen, dass sie viel Geld im Klub haben und auch (scheinbar) Ihr Herz an dieser Aufgabe hängt, bitte ich Sie einen soliden, ehrlichen und menschlich herausragenden Schritt zu setzen und durch einen Rücktritt dem GAK die letzte Chance zu geben, vielleicht noch irgendwie die Kurve zu kratzen!

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

Martin Galler

 

 

 

PS: An die Herrn Messner, Egi, Rath usw. – sie sind mir keine Zeile wert! Danke für gar Nichts – Aja, „Jeder nur ein Kreuz“

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GAK-Präsident: "Unklar, warum GAK so geprügelt wird"

 

GAK-Präsident Stephan Sticher ("Wir werden sicher in die dritte Instanz gehen") ist dennoch überzeugt, dass sein Verein vom Ständigen Neutralen Schiedsgericht die Spielgenehmigung erhält, und zeigte sich über die Entscheidung des Protestkomitees erbost. "Wir haben ein Budget abgeliefert, das zu 100 Prozent abgesichert ist, und das, ohne einen Hauptsponsor zu haben. Jeder Cent wurde bis ins Detail erläutert. Es ist mir unerklärlich, warum der GAK so geprügelt wird", schimpfte der Klubchef.

 

 

 

Für Ärger sorgte bei Sticher auch die Vorgehensweise des Protestkomitees bei der Anhörung der GAK-Verantwortlichen. "Man ist nur auf rein formalistische Dinge eingegangen und hat uns keine Fragen zum Budget gestellt. Es ist absolut unverständlich, wie mit einem Traditionsklub umgegangen wird. Wir sind ein Bauernopfer", beteuerte der Präsident des Meisters von 2004.

 

 

 

Begründet wurde die Lizenzverweigerung laut Sticher damit, "dass man mit den Zahlen im Rahmen unseres Zwangsausgleichs nicht umgehen konnte." Der Zwangsausgleich und die nach wie vor ausstehende Spielgenehmigung erschweren nun auch die Suche nach einem neuen Hauptsponsor (Liebherr verabschiedet sich mit Saisonende) erheblich. "Es gibt zwar laufend Gespräche, aber die sind schwierig, und die Entscheidung des Protestkomitees war da ein neuerlicher Tiefschlag", so Sticher.

 

 

 

Bei Scheitern auch Akademie-Status weg

 

Sollte der GAK vor dem Ständigen Neutralen Schiedsgericht scheitern, ginge auch der Akademie-Status verloren. "Es gibt bereits Gespräche über eine Kooperation mit einem Erstligisten, um den Akademie-Status zu erhalten, wenn dieser Fall eintritt", erklärte Sticher, dessen Klub bei einem endgültigen Lizenzentzug entweder in die Regional- oder Landesliga zurückversetzt werden würde.

 

 

 

 

Quelle. www.news.at

 

 

 

Man ist nur auf rein formalistische Dinge eingegangen und hat uns keine Fragen zum Budget gestellt. Es ist absolut unverständlich, wie mit einem Traditionsklub umgegangen wird. Wir sind ein Bauernopfer

 

 

 

Wieder eine der "Wortspenden" unseres Präsidenten, er versteht nicht, dass man ihm und seinen Kumpanen nicht vertraut.

 

 

 

So was aber auch, Herr Sticher, es wird Zeit das Sie aufwachen, wer nach einer derartigen Pleite noch öffentlich erklärt, dass man die Schuldigen nicht suchen soll - veröffentlicht auf der Vereins HP - der nimmt die Verursacher in Schutz. Sie wundern sich, dass man Ihnen und dem Rest des Präsidiums nicht mehr traut? Sie selbst sitzen seit Jahren im GAK Vorstand, haben z.B. den Vertrag mit PS unterschrieben, Sie sind damit ein Teil der Katastrophe, da können Sie noch so viel Geld in den Verein stecken, das ändert nichts an der Tatsache, dass auch Sie lange Zeit die Misswirtschaft zumindest billigend in Kauf genommen haben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Woran spießt es sich jetzt eigentlich genau?? Was sind denn diese "Formalfehler"?? Bekommt unser unfähiger Vorstand eigentlich überhaupt jemals irgendwas auf die Reihe?? Bringt´s ihr gar nix zam, das mal 100%ig hieb- und stichfest ist?? Wozu haben wir euch?? Ein sch*** nach dem anderen!!!

 

 

 

Unfähige Lügenbarone & Konsorten, macht´s mal reinen Tisch und dann schleicht´s eich!!

 

 

 

Wieso wurde mit Fischl keine Lösung zustande gebracht??? Wappler!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

 

Hab echt immer versucht optimistisch zu sein, aba mittlerweile grieg i scho an Anfall wenn i mein Vater seh den Schwarzn wie er immer grinst und seine depperten Vorhaltungen wie super toll das Sturm doch gemacht hat bla bla bla

 

 

 

 

 

 

Hab auch schwarze Freunde, nur jedem der mich jetzt deppert angrinst wegen der GAK-Situation und gscheit daherredt wie man sowas macht, dem sag ich daß er ein A........ ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Woran spießt es sich jetzt eigentlich genau?? Was sind denn diese "Formalfehler"??

 

Ja das würd ich auch gern wissen !

 

Am 8. wurde der Rekurs abgelehnt.

 

Am 10. mußten alle Unterlagen nachgereicht sein.

 

Am 11. haben wir angeblich erst den vom Masseverwalter bestätigten Zwangsausgleich vorgelegt.

 

 

 

Frage:

 

Warum erst am 11. ????

 

Es wurde immer darauf hingewiesen daß es wichtig sei, daß das OLG den Rekurs schnellst behandelt. Wurde gemacht !

 

 

 

Wo ging dieser eine Tag verloren, wenn jedem klar war daß bis 10. alles vorgelegt sein muß ?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wieso wurde mit Fischl keine Lösung zustande gebracht??? Wappler!!

 

 

 

Weils alle in großen schwerarbeitenden Mann spieln wolln, dass wenns uns endgültig GANZ ruiniert haben sagen können..."Wir haben zu 100% alles für den Verein getan"

 

 

 

Da will uns endlich einer Helfen und wirklich an GAK NEU machen, da sind die ach so Roten Vorstände wieder zu arrogant um sich zu einigen bzw. gleich abzutreten... :evil:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerade im GAK-Channel des ASB ein Posting gelesen, dass Kollmann dem ORF gegenüber gesagt hat, dass ihm die ewigen Zusicherungen, die die Mannschaft bereits seit Monaten zu hören kriegt, ziemlich auf die Nerven gehen. Ständig werde man vertröstet, zustand komme dann aber dennoch nichts (Sinngemäß wiedergegeben.). Ich hoffe, die Mannschaft zeigt morgen, was 120%-iger Einsatz ist, um wenigstens die 20%, die fehlen, zu 100% zu kompensieren.

 

Ach ja: Danke Roli!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...