Zum Inhalt springen

Die Zukunft des GAK


Empfohlene Beiträge

was mich gewaltig wundert:

 

wieso schliesst man mit salzburg eine ratenzahlung für 300.000 euro ab, wenn man schon so tief in finanziellen nöten steckt!?!? es kann mir doch niemand erklären, dass red bull nicht 900.000 für aufhauser auf den tisch legen konnte.

 

 

 

die gesamte führungsriege sollte an den ohren aus ihren ämtern gezogen werden. die stellungnahme stichers zur causa fischl (zu ören auf der inoffiziellen) ist ein witz. absolute realitätsverweigung.

 

 

 

wie kann diese fusionssch* überhaupt ein thema sein!?!?! es kann ja nciht sein, dass man kein budget für die 2. liga zusammenbringt. warum man eines mit 3,5 mio mit wahnwitzigen ideen wie muratovic-halten einrechen konnte ohne das geld beisammenzuhaben unterstreicht die unfähigkeit der handelnden personen. was spricht dagegen mit 2,5 mio in die nächste 2. liga zu gehen - aufsteigen werden wir ja sowieso nicht...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 192
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

:xNach einem von uns an einen Wiener Sachverständigen vergebenen Gutachten besitzt der LIEBHERR GAK allein am Trainingszentrum derzeit 5,8 Mio Euro. Damit sollte die Lizenz auf Jahre hin abgesichert sein, die Liquiditätsengpässe haben wir in den Griff bekommen, bis zum Sommer sollten alle Außenstände mit Ausnahme von Bankverbindlichkeiten - die gesondert geischert sind - beglichen sein. Wir sind am richtigen Weg."

 

 

 

 

Ich erinnere mich auch noch daran als er von den Problemen bei SK Sturm hörte dem Hannes Kartnig ein Benefizspiel zur Rettung von Sturm anbot.

 

 

 

Dieses wurde am von Harry SÜkar am 02.03.06 auf einer Pressekonferenz kundgetan. Und dieser Mann hat mal in einem Intern. KOnzern gearbeitet und ist jetzt mit seiner Frau Unternehmer????

 

Wir können sich solche Leute nur so irren.

 

 

 

Für mich ist das 100% Fehleinschätzung in seiner wahren und reinen Vollendung. Weg mit Chauvinisten und Selbststdarsteller.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Einfach unfassbar, was da abgeht!

 

 

 

Zuerst laufen Sticher und Fischl mit großer GAK-Fahne zu den Fans, um ihre Solidarisierung zu zeigen, aber sobald es um die reine Macht geht, ist die Budgetkonsolidierung vergessen und einer kämpft gegen den anderen. Auch wenn der GAK auf der Strecke bleibt.

 

 

 

Einfach zum Speiben!

 

 

 

sorry, aber würdest Du DIESER Führung einige hundertausend Euro in die Hände drücken ohne zu wissen, was damit passiert? Vor allem dann, wenn man solche Meldungen wie im Kurier liest? Es kann nur einen Neuanfang ohne irgendwas ALTEM geben!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man die Namen liest, die dann für diese Fusions-Idee in Frage kommen, kann man sich schon ausmalen was bei so eine Fusion rauskommen würde, nämlich ein zweites Admira Wacker. Unglaublich welche Dilettanten beim GAK momentan das Sagen haben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sorry, aber würdest Du DIESER Führung einige hundertausend Euro in die Hände drücken ohne zu wissen, was damit passiert? Vor allem dann, wenn man solche Meldungen wie im Kurier liest? Es kann nur einen Neuanfang ohne irgendwas ALTEM geben!

 

 

 

Solange die ganze Riege an der Macht ist werden wir kein Budget zusammenkriegen und es wird alles den Bach runtergehen. Gibts sagmal niemanden, der unser besch****** Präsidium in die Wüste schicken kann? Was bei uns abgeht, das passt auf keine Kuhhaut mehr. Nichtmal kotzen hilft (hab ich heut schon probiert :? )

 

 

 

Ich will keine Fusion. Die Deppen sollen sich schleichen und Leute ranlassen, deren oberste Priorität der GAK ist. Bereichern können sie sich sonstwo, is mir wurscht, aber Finger weg von unserem GAK!

 

 

 

So, ich geh wieder kotzen http://www.my-smileys.de/smileys3/kotz_5.gif

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gibts sagmal niemanden, der unser besch****** Präsidium in die Wüste schicken kann?

 

 

 

Vereinsgesetz 2002

 

 

 

§ 5. (1) Die Statuten haben jedenfalls Organe zur gemeinsamen

 

Willensbildung der Vereinsmitglieder (Mitgliederversammlung) sowie

 

zur Führung der Vereinsgeschäfte und zur Vertretung des Vereins nach

 

außen (Leitungsorgan) vorzusehen.

 

(2) Die Mitgliederversammlung ist zumindest alle vier Jahre

 

einzuberufen. Der gemeinsame Wille der Mitglieder kann auch im

 

Rahmen eines Repräsentationsorgans (Delegiertenversammlung) gebildet

 

werden. Mindestens ein Zehntel der Mitglieder kann vom Leitungsorgan

 

die Einberufung einer Mitgliederversammlung verlangen.

 

 

 

nun klar, WER????

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fotzts bitte den Vorstand SOFORT aus dem Verein. Und zeigt sie alle an, sofort.

 

Messner besitzt die Frechheit, Fischl zu sagen, dass er gefälligst Geld auf den Tisch packen soll und dann wieder verschwinden? Wie war das noch gleich, was mir bavaria gestern erzählt hat? Rath stand beim GAK mit wenigstens 100,000 Euro auf der Gläubigerliste? BERATUNGSHONORARE? Wofür bitte? Und auch noch andere Herren.

 

Ich koche innerlich, und wie ich koche, wenn ich das lesen muss. Hauptsache selber abcashen, dass es nur so rauscht. Ich hab gedacht, die Geschichten, die ich von Vorwärts Steyr damals gehört habe, die können nur dort passieren. Da sind Vorstände hergegangen und haben sich munter aus Vereinskassen bedient, wie es ihnen gerade Spaß gemacht hat. Weiß ich von einem ehemaligen Jugendspieler.

 

Macht morgen reinen Tisch, Leute, bitte. Am besten ihr bringt die Staatsanwaltschaft, das Finanzamt und die KriPo gleich mit. Die sollen die feinen Herren gleich mitnehmen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie oft hab ich mir in der Saison schon gedacht, dass es nicht mehr schlimmer werden kann, und immer hat dieser zu allem unfähige Vorstand, gezeigt, dass es doch möglich ist.

 

Anscheinend reicht es diesen “ehrenwerten” Herren nicht dass der GAK im Koma liegt, sie wollen ihn umbringen und dann begraben. Ich will gar nicht von verlorenem Vertrauen reden, denn dass man kein Vertrauen mehr in den Vorstand hat ist wohl sowieso klar. Es ist mittlerweile ein Punkt erreicht bei dem ich von mir sagen kann, dass ich der festen Überzeugung bin, dass diese Herren den GAK gar nicht retten wollen. Vielmehr glaube ich, dass Sie nichts anderes im Sinn haben als den GAK völlig zu zerstören und für sich noch das Beste herauszuholen.

 

 

 

Ich war nie ein Freund von Sticher, denn er war auch schon vor seinem Präsidentenamt im Präsidium und dass er von nichts etwas gewusst hat, kann ich mir nur auf zwei Arten erklären:

 

1. Er ist wirklich völlig ahnungslos und hat sich, bevor er Präsident wurde, überhaupt nicht für den GAK interessiert und seine Unterschriften einfach überall draufgeschrieben wo man es ihm gesagt hat. Wenn dem so ist dann fehlt jegliche Berechtigung für ihn GAK Präsident zu sein.

 

2. Er hat genau gewusst wie es bei uns ausschaut, und war auch einer derjenigen der Mitschuld trägt an der Pleite des GAK. Wenn dem so ist, dann braucht man wohl nicht begründen warum ihm jede Berechtigung fehlt GAK Präsident zu sein.

 

Aber selbst wenn man ein Freund von Sticher ist und der Meinung ist/war, dass er ein guter Präsident ist/war, so muss einem zumindest jetzt klar sein, dass er bei einem GAK “Neu” (so es ihn je geben wird, denn Momentan ist es ein GAK “Neu” bei dem das Neu nur dafür steht das man neuen Schwachsinn machen will) nichts zu suchen hat. Ein GAK “Neu” kann nur funktionieren, wenn man den kompletten Vorstand, mit allen Leuten die auch nur im Entferntesten an diesem Schrecklichen Kapitel der 105 jährigen Vereinsgeschichte beteiligt waren/sind, auswechselt.

 

 

 

Zur Fusion mit Gratkorn: Wie kann es denn sein, dass Gratkorn um seine Eigenständigkeit besorgt ist, der GAK aber nicht??? Aber spätestens nächste Saison wenn der Gratkorn GAK, oder wie dieses Produkt dann auch immer heißen wird, vor 200 Zuschauern spielt, die alle im VIP Sektor sitzen, werden die Kräfte hinter diesem Gedanken, vielleicht einsehen, dass diese “Idee” nicht die beste ist. Ich kann mir nämlich nicht Vorstellen, dass sich sonst irgendwer für einen FC Gratkorn GAK interessiert. Aber nachdem ja die Ansage kam, dass der GAK nicht für 400.000 zu verkaufen ist, wissen wir jetzt wenigstens, dass er für eine Million zu verkaufen ist.

 

 

 

Meine große Hoffnung ist, dass der Vorstand morgen erfährt, dass niemand diesen Vorstand unterstützt, und dass sie nicht nur jegliches Vertrauen verloren haben, sondern richtige Feindbilder geworden sind.

 

 

 

Mittlerweile ist es mir sogar egal, ob wir nächstes Jahr in der Regional-, Landes-, Red-Zack-, Bundes- oder “sonst was”liga spielen. Ich will einfach nur wieder einen GAK haben bei dem ich mit Stolz sagen kann, dass es mein GAK ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wie oft hab ich mir in der Saison schon gedacht, dass es nicht mehr schlimmer werden kann, und immer hat dieser zu allem unfähige Vorstand, gezeigt, dass es doch möglich ist.

 

Anscheinend reicht es diesen “ehrenwerten” Herren nicht dass der GAK im Koma liegt, sie wollen ihn umbringen und dann begraben. Ich will gar nicht von verlorenem Vertrauen reden, denn dass man kein Vertrauen mehr in den Vorstand hat ist wohl sowieso klar. Es ist mittlerweile ein Punkt erreicht bei dem ich von mir sagen kann, dass ich der festen Überzeugung bin, dass diese Herren den GAK gar nicht retten wollen. Vielmehr glaube ich, dass Sie nichts anderes im Sinn haben als den GAK völlig zu zerstören und für sich noch das Beste herauszuholen.

 

 

 

Ich war nie ein Freund von Sticher, denn er war auch schon vor seinem Präsidentenamt im Präsidium und dass er von nichts etwas gewusst hat, kann ich mir nur auf zwei Arten erklären:

 

1. Er ist wirklich völlig ahnungslos und hat sich, bevor er Präsident wurde, überhaupt nicht für den GAK interessiert und seine Unterschriften einfach überall draufgeschrieben wo man es ihm gesagt hat. Wenn dem so ist dann fehlt jegliche Berechtigung für ihn GAK Präsident zu sein.

 

2. Er hat genau gewusst wie es bei uns ausschaut, und war auch einer derjenigen der Mitschuld trägt an der Pleite des GAK. Wenn dem so ist, dann braucht man wohl nicht begründen warum ihm jede Berechtigung fehlt GAK Präsident zu sein.

 

Aber selbst wenn man ein Freund von Sticher ist und der Meinung ist/war, dass er ein guter Präsident ist/war, so muss einem zumindest jetzt klar sein, dass er bei einem GAK “Neu” (so es ihn je geben wird, denn Momentan ist es ein GAK “Neu” bei dem das Neu nur dafür steht das man neuen Schwachsinn machen will) nichts zu suchen hat. Ein GAK “Neu” kann nur funktionieren, wenn man den kompletten Vorstand, mit allen Leuten die auch nur im Entferntesten an diesem Schrecklichen Kapitel der 105 jährigen Vereinsgeschichte beteiligt waren/sind, auswechselt.

 

 

 

Zur Fusion mit Gratkorn: Wie kann es denn sein, dass Gratkorn um seine Eigenständigkeit besorgt ist, der GAK aber nicht??? Aber spätestens nächste Saison wenn der Gratkorn GAK, oder wie dieses Produkt dann auch immer heißen wird, vor 200 Zuschauern spielt, die alle im VIP Sektor sitzen, werden die Kräfte hinter diesem Gedanken, vielleicht einsehen, dass diese “Idee” nicht die beste ist. Ich kann mir nämlich nicht Vorstellen, dass sich sonst irgendwer für einen FC Gratkorn GAK interessiert. Aber nachdem ja die Ansage kam, dass der GAK nicht für 400.000 zu verkaufen ist, wissen wir jetzt wenigstens, dass er für eine Million zu verkaufen ist.

 

 

 

Meine große Hoffnung ist, dass der Vorstand morgen erfährt, dass niemand diesen Vorstand unterstützt, und dass sie nicht nur jegliches Vertrauen verloren haben, sondern richtige Feindbilder geworden sind.

 

 

 

Mittlerweile ist es mir sogar egal, ob wir nächstes Jahr in der Regional-, Landes-, Red-Zack-, Bundes- oder “sonst was”liga spielen. Ich will einfach nur wieder einen GAK haben bei dem ich mit Stolz sagen kann, dass es mein GAK ist.

 

 

 

Schätze, so denken im Moment 90% der Anhänger, wobei ich fast der Überzeugung bin, die RED-ZAC Liga wird sich nicht mehr ausgehen !

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fuer alle die es noch nicht wahr haben wollen oder nicht verstehen:

 

Den GAK als Verein kann es nur geben wenn sich der alte Vorstand verabschiedet. Das bedeutet aber auch das wir irgendwo GANZ unten wieder anfangen muessen.

 

 

 

Aber wir waeren der GAK, und nicht irgendein Retorten-Kooperationsverein wo "Funktionaere" weiterwurschteln koennen um Geld rauszusaugen....

 

 

 

achja - ich denke es waere an der zeit das jemand bei der staatsanwaltschaft anzeige macht. im moment traue ich das aber nur harry fischl zu. also bitte harry mach das.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab heute in irgendeinem drecksblatt gelesen das man jetzt vl doch auf das geld von herrn fischl verzichten kann weil man das budget einfach um 400.000€ gekürzt...

 

 

 

wie bescheuert sind di eigentlich?

 

 

 

und dann wundern sich leute warum sowas wie beim derby passiert!

 

 

 

di glauben sie können uns verarschen!

 

 

 

aja unsere neuen vereinsnamen gibts auch schon: "Graz Nord" oder "FC Gratkorn GAK"

 

 

 

lol... denken die eigentlich noch mit wenn sie was verkünden?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Leobener

Am besten gefällt mir immer noch die Fusionsgeschichte, pardon, Spielgemeinschaft...

 

 

 

2 Fangesänge, jeweills für das Stadion in Gratkorn und die UPC-Arena:

 

 

 

"Wir sind die Jungs aus da Papierhauptstadt..."

 

 

 

 

 

"Wir sind die Jungs aus da Landeshauptstadt..."

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ edelroller

 

 

 

Der Skandal ist ja nicht, dass diese zweite Ratenzahlung erfolgte, sondern dass sie vollständig in die Taschen eines Baulöwen floss. Und der Verein schaute durch die Finger ...

 

 

 

ist mir schon klar auf was der artikel hinauswill. ich bin mir aber nicht sicher ob in diesem fall die interpretation richtig ist. christoph hat die forderung gegenüber salzburg übernommen und die liquidität dem verein zur verfügung gestellt, der sie anscheinend dringend gebraucht hat. das ist kein sponsoring, gönnertum oder ähnliches, sondern ein simpler abtausch. hätte salzburg sofort 900.000 überwiesen, hätte sich das thema nicht gestellt. (ich hab auch keine ahnung was dieser herr vorher oder nachher in den gak "investiert" hat, das sein damalige position im präsidium gerechtfertig hätte.). ich kann mich aber natürlich auch irren, und christoph hat geld, dass er zuerst als sponsor oder gönner zur verfügung gestellt hat auf diese weise wieder rausgezogen - glaub ich aber in dem fall nicht. aber aus den kurzgeschichten des kuriers in den letzten wochen wird man meistens nur halbschlau, da wird irgendein gak-thema aufgegriffen und in den raum gestellt und jeder kann dann in alle richtungen auslegen was ihm dazu einfällt.

 

 

 

(bitte richtig verstehen, ich für niemanden dieser herren ein lanze brechen, alle gehören sofort entfernt!)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lol... denken die eigentlich noch mit wenn sie was verkünden?

 

nein.

 

die panik muss unglaublich gross sein. mit sponsornamen um sich zu werfen wenn man nichts fixiert hat (stiegl, superfund, liebherr), eine fusion mit gratkorn anzudenken, einen 105-jahre alten traditionsklubmit lustigen namen versehen, ... das unter jeder kritik.

 

 

 

für mich ist überhaupt nicht nachvollziehbar wie man auf solch absurde ideen kommen kann. kein gak-fan will das.

 

 

 

sicher eine kooperaton mit gratkorn bietet ich aufgrund er nähe an- man könnte das trainingszentrum sicher besser auslasten, kooperationspsieler usw. usw., aber doch nicht in so einer situation?!?!?!

 

 

 

ich seh kein licht am horizont. lieber weit weit unten anfangen und der gak bleiben!!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Hauptproblem an diesen ganzen Dingen ist einfach die definitiv fehlende Transparenz, da wurde Loch auf Loch zu bis zum bitteren Ende betrieben.

 

 

 

Wenn alle Funktionäre ein absolut reines Gewissen haben, dann sollen sie bei einer ao. GV einfach mal die Bücher offen legen, eine wahrheitsgetreue Aufstellung der Geldflüsse präsentieren, denn es kann nicht sein, dass STST immer von "wir haben anständig gewirtschaftet" spricht, das Ergebnis spricht nämlich definitiv dagegen.

 

 

 

Also, endlich mal Offenheit, dann wird man sehen wen man auch in Zukunft vertrauen kann, aber eben auch wen man mit den sprichwörtlichen nassen Fetzen zum Teufel jagen soll.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das Hauptproblem an diesen ganzen Dingen ist einfach die definitiv fehlende Transparenz, da wurde Loch auf Loch zu bis zum bitteren Ende betrieben.

 

 

 

Wenn alle Funktionäre ein absolut reines Gewissen haben, dann sollen sie bei einer ao. GV einfach mal die Bücher offen legen, eine wahrheitsgetreue Aufstellung der Geldflüsse präsentieren, denn es kann nicht sein, dass STST immer von "wir haben anständig gewirtschaftet" spricht, das Ergebnis spricht nämlich definitiv dagegen.

 

 

 

Also, endlich mal Offenheit, dann wird man sehen wen man auch in Zukunft vertrauen kann, aber eben auch wen man mit den sprichwörtlichen nassen Fetzen zum Teufel jagen soll.

 

 

 

Meiner Meinung nach liegt genau da das Hauptproblem!!

 

 

 

Was ich überhaupt nicht verstehe ist warum der derzeitige Vorstand mit Fischl(und Fischl mit ihnen) verhandelt! Glauben die tatsächlich, dass auch nur einer davon nach einer hoffentlich bald stattfindenden ao. GV. im Amt bleibt????

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn schon der herr schleich sich seine rosinen wiedergeholt hat. wie werden erst die restlichen amigos im vorstand u. präsidium sich gegenseitig die kohle zugeschanzt haben. es ist wirklich einfach nur mehr zum kotzen.

 

schleichts euch endlich, allesamt, niemand braucht euch, niemand vermisst euch, verpisst euch.

 

 

 

ich bin gespannt wer bei der wischi-waschi mitgliederversammlung morgen von den amigos überhaupt aufkreuzt?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mögliche Investoren. Gestern Nacht tagte man wieder einmal mit möglichen Investoren. Bitter LH Franz Voves und Landesrat Manfred Wegscheider sagten die Teilnahme ab. Inzwischen bastelt man bereits an zwei Szenarien. Zum einen an einem abgespeckten Budget. Die angepeilten 2,2 Millionen scheinen außer Reichweite, 1,5 bis 1,8 Millionen eher realistisch. Aber auch eine Kooperation mit einem steirischen Red-Zac-Klub ist wieder sehr modern. Gratkorn oder Kapfenberg werden diesbezüglich als mögliche Partner gehandelt.

 

 

 

Quelle: Kleine online

 

 

 

Das Kasperltheater ist sogar dem Land schon zuviel...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mögliche Investoren. Gestern Nacht tagte man wieder einmal mit möglichen Investoren. Bitter LH Franz Voves und Landesrat Manfred Wegscheider sagten die Teilnahme ab. Inzwischen bastelt man bereits an zwei Szenarien. Zum einen an einem abgespeckten Budget. Die angepeilten 2,2 Millionen scheinen außer Reichweite, 1,5 bis 1,8 Millionen eher realistisch. Aber auch eine Kooperation mit einem steirischen Red-Zac-Klub ist wieder sehr modern. Gratkorn oder Kapfenberg werden diesbezüglich als mögliche Partner gehandelt.

 

 

 

Quelle: Kleine online

 

 

 

Das Kasperltheater ist sogar dem Land schon zuviel...

 

 

 

Logisch - weil die Leute hinter den Kulissen schon wissen wieviel DRECK unser Vorstand am Stecken hat! Mit denen will sich ja keiner blicken lassen bzw nur irgendwie in Verbindung gebracht werden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dead End

 

 

 

Irgendwie schauts gar nicht gut aus, die ganze Wurschtlerei des Vorstands behindert alle ernstgemeinten Aktionen zur Sicherung der Existenz des Vereins. Oder kennt ihr jemanden, der freiwillig diesen Leuten hohe Summen in die Hände gibt?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...