Zum Inhalt springen

Heute großes Fest in d. Sportredaktion d. K(l)einen Zeitung!


Empfohlene Beiträge

Die jahrelange mühevolle Arbeit der Negativ-Beeinflussung durch die größte steirische Tageszeitung wird endlich belohnt: Der GAK gibt auf!

 

Man kann allen Beteiligten (angefangen vom ehemaligen Chefredakteur) nur aufrichtig dafür danken.

 

 

 

Ob jedoch auch daran gedacht wurde, worüber man künftig schreiben wird? Bzw. hängt nicht das Gehalt eines Journalisten von der Anzahl (bzw. Umfang) seiner Berichte ab? So gesehen könnte diese subjektive Art der Berichterstattung auch ein Eigentor gewesen sein.

 

Hoffentlich!

 

. :evil:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hehe !!

 

 

 

manche rote leiden halt klassisch unter verfolgungswahn ... die FIFA, die Bundesliga, Sturm und die Kleine Zeitung sind die Hauptschuldigen am Gak Konkurs.

 

 

 

nicht walter schachner und rudi roth, beide messias von beruf, die den gak mit ihrem Traum vom Meistertitel zutiefst verschuldet haben,

 

 

 

nicht der Gak vorstand der zum Teil horrende Gehälter genehmigt hat und sportlich wertlose leute verpflichtet hat,

 

 

 

nicht ausbleibende Zuschauer die oft nur durch Freikarten ins Stadion gebracht werden konnten.

 

 

 

jaja ...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

man sollte nicht vergessen für den Konkusrantrag bzw. Zwangsausgleichsantrag u. das es soweit gekommen ist kann die KLEINE wirklich nichts!!!!!!!!!!

 

 

 

 

 

Für die Art der Berichterstattungschon denn objektive bzw. wie Kritische Berichterstattung ausschaut hat der geziegt.

 

 

 

aber das muss man überhaupt bei fast allen anderen auch Bemängeln.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.
×
×
  • Neu erstellen...