Zum Inhalt springen

11:30 Uhr: EILTMELDUNG aus Wien


Empfohlene Beiträge

Hab grad den Artikel der Kleinen zum Kimoni-Urteil gelesen. Da wird einem klar wo echte Propaganda gemacht wird.

 

 

 

Angst- & stimmungsmache gegen den GAK!!! Was will denn die FIFA machen? Das mitglied österreich zur gesetzesänderung verdonnern?

 

 

 

Die kleine ist der meinung daß von der FIFA zwischen politischen und rechtlichen Einflüssen nicht unterschieden wird und es in jedem fall konsequenzen geben wird.

 

 

 

Ich glaub nicht daß die verantwortlichen der FIFA so unprofessionell agieren wie die der österreichischen bundesliga.

 

 

 

Aus bosman haben sie sicherlich gelernt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 147
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Ein Problem bei der an sich guten Lösung ist z.B. ein Abstieg von Altach, da diese sich bei einem Punktabzug für die nächste Saison nichts kaufen können. Mögliche Gegenklagen wären denkbar.

 

Ausweg wäre evtl. 12er Liga, das ist aber wahrscheinlich unrealistisch.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GAK-Argument unrichtig?

 

 

 

Der ÖFB nahm am Freitag ebenfalls zu der Causa Stellung und brachte einen interessanten Fakt ans Tagelicht.

 

 

 

In Bezug auf den Punkteabzug (6 Punkte) in der Causa "Kimoni" durch die FIFA hätte der GAK argumentiert, dass man sich nicht dem Internationalen Sportschiedsgericht (CAS) in Lausanne unterworfen habe.

 

 

 

Dem ÖFB liegt aber die Entscheidung des CAS vor, in dem angeführt wird, dass "beide Parteien" (also auch der GAK) die Zuständigkeit des CAS akzeptiert hätten.

 

 

 

Der ÖFB hat die CAS-Entscheidung umgehend an die Bundesliga weitergeleitet und geht davon aus, dass diese Entscheidung des CAS im Rekursverfahren Beachtung finden wird.

 

 

 

Obwohl das hier von fast allen anscheinend ueberlesen geworden ist, moechte ich heute nochmal darauf hinweisen das uns dass gleich auf den kopf fallen wird! aber egal - fuer 98% hier ist eh die bundesliga an allem schuld :roll:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GAK-Argument unrichtig?

 

 

 

Der ÖFB nahm am Freitag ebenfalls zu der Causa Stellung und brachte einen interessanten Fakt ans Tagelicht.

 

 

 

In Bezug auf den Punkteabzug (6 Punkte) in der Causa "Kimoni" durch die FIFA hätte der GAK argumentiert, dass man sich nicht dem Internationalen Sportschiedsgericht (CAS) in Lausanne unterworfen habe.

 

 

 

Dem ÖFB liegt aber die Entscheidung des CAS vor, in dem angeführt wird, dass "beide Parteien" (also auch der GAK) die Zuständigkeit des CAS akzeptiert hätten.

 

 

 

Der ÖFB hat die CAS-Entscheidung umgehend an die Bundesliga weitergeleitet und geht davon aus, dass diese Entscheidung des CAS im Rekursverfahren Beachtung finden wird.

 

 

 

Obwohl das hier von fast allen anscheinend ueberlesen geworden ist, moechte ich heute nochmal darauf hinweisen das uns dass gleich auf den kopf fallen wird! aber egal - fuer 98% hier ist eh die bundesliga an allem schuld :roll:

 

Ändert aber nix daran, dass Gläubigerinteressen nicht geschädigt werden dürfen, auch nicht von der FIFA oder vom CAS. Und das war ja das Hauptargument von Scherbaum.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Anonymous

Gläubigerinteressen gibt es nur bis zum 19.4. !! Dann gibt es entweder keinen Verein mehr oder keine Gläubiger!

 

 

 

und dann kann man bestrafen wie man will!!

 

 

 

und bis dahin darf es dann für den Gak auch keine roten Karten mehr geben weil es sportlich schlecht ist und dem Gak schaden würde?

 

 

 

liebe rote, aufwachen!!

 

 

 

Und sollte es wirklich die Klausel im BULI vertrag geben, dass ordentliche Gerichte nicht angerufen werden dürfen, was ja auch verständlich wäre, dann gute nacht lieber GAK.

 

 

 

Sportlich habts eh scho länger net mehr gepunktet und mit der Leistung in Ried auch keine Punkte verdient!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dem GAK wurden Punkte aber nicht nur wegen Verstößen gegen die Bundesliga-Statuten - in Summe 22 Zähler - abgezogen, sondern sechs auch wegen der Causa Kimoni als Umsetzung eines FIFA-Urteils, die nun ebenfalls durch die Einstweilige Verfügung wieder "zurückerstattet" worden sind. Und diese Tatsache birgt ein hohes Gefahrenpotenzial.

 

 

 

Dem Österreichischen Fußball-Bund (ÖFB) liegt nämlich definitiv der Beweis vor, dass der GAK zugesagt hat, das Urteil des Internationalen Sportgerichtshofs (CAS) in Lausanne zu akzeptieren und diesem auch Folge zu leisten. Diese Zusage wurde durch die Einstweilige Verfügung jetzt endgültig gebrochen. Der Weltverband FIFA wartet zwar noch auf die offizielle Information durch den ÖFB, aber die Sanktionen für die Nichtbefolgung eines FIFA-Urteils reichen bis hin zum verübergehenden Ausschluss eines Verbandes aus internationalen Bewerben.

 

 

 

Da aber die Bundesliga gegen die Einstweilige Verfügung beim Landesgericht Graz Rekurs einlegen wird, kann davon ausgegangen werden, dass dem GAK die gesamten 28 Punkte wieder abgezogen werden. Und wenn das geschieht, wäre auch die FIFA wieder versöhnt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. Wenn der Zwangsausgleich so wie bei Sturm mit 5% quote auf 2 Jahre gemacht wird, gibt es bis 2009 Gläubiger.

 

 

 

2. Leobner wissen offenabr mehr über Gerichtsentscheidungen als andere. Er geht halt mal davon aus... :roll:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sorry, das stammt nicht von mir, sondern ist von www.bundesliga.at bzw. von herrn Pangl, der davon ausgeht.

 

 

 

hab ich vergessen, anzugeben.

 

 

 

http://www.bundesliga.at/news/index.php?PHPSESSID=be161cc4ddbaf17ed0abf58dcd6b299b&sub1=1&sub2=1_21335&PHPSESSID=be161cc4ddbaf17ed0abf58dcd6b299b

 

 

 

Der Pangl kennt aber nur Statuten und keine Gesetze. Der würde besser nach Uganda passen als nach Österreich. Für ihn zählt ein "Gesetz" nur wenn es von der Bundesliga stammt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

 

Der Pangl kennt aber nur Statuten und keine Gesetze. Der würde besser nach Uganda passen als nach Österreich. Für ihn zählt ein "Gesetz" nur wenn es von der Bundesliga stammt.

 

 

 

Und für dich zählen diese Statuten nur beim GAK nicht? Der GAK hat sich selbst dazu verpflichtet.

 

 

 

Die Bundesliga kann selbst am wenigstens dafür. Hätte sich der GAK halt damals für andre Statuten aussprechen sollen - weil Roth, Sükar und Co. wussten sicher schon, wohin der Weg führt...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sorry, das stammt nicht von mir, sondern ist von www.bundesliga.at bzw. von herrn Pangl, der davon ausgeht.

 

 

 

hab ich vergessen, anzugeben.

 

 

 

http://www.bundesliga.at/news/index.php?PHPSESSID=be161cc4ddbaf17ed0abf58dcd6b299b&sub1=1&sub2=1_21335&PHPSESSID=be161cc4ddbaf17ed0abf58dcd6b299b

 

 

 

Der Pangl kennt aber nur Statuten und keine Gesetze. Der würde besser nach Uganda passen als nach Österreich. Für ihn zählt ein "Gesetz" nur wenn es von der Bundesliga stammt.

 

 

 

Naja, die Statuten sind ja dazu da, um Regeln einzuhalten. Und der GAK hat sich nicht an die Regeln gehalten...daher der Ärger der Bundesliga...ihc glaub nicht, dass es so eine Streiterei wäre, wenn der GAK den Bundesliga-Internen Instanzenweg genommen hätte.

 

 

 

Mir wäre mittlerweile lieber, der GAK würde absteigen (so oder so) als ich muss mir als GAK-Sympathisant den Vorwurf gefallen lassen, den östereichischen Fußball zu Grabe getragen zu haben.Aufsteigen tun wir sowieso gleich wieder, und die Rolle des Underdogs ist mir ehrlich gestanden auch lieber...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auszug vom neuesten Text von der GAK-Homepage:

 

----

 

"Doch zum wiederholten Mal wird undurchdachter Aktionismus betrieben statt den Konkurs eines Vereins (auch) als Folge der Strukturen des österreichischen Profifußballs zu begreifen und daraus Lehren zu ziehen."

 

---

 

 

 

Na klar, es sind die Strukturen des österr. Fußballs, die an der Sache schuld sind.

 

 

 

Nur gut, dass sich jetzt Roth, Svetits, Sükar und Co. wieder in den 25-er stellen können.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sorry, das stammt nicht von mir, sondern ist von www.bundesliga.at bzw. von herrn Pangl, der davon ausgeht.

 

 

 

hab ich vergessen, anzugeben.

 

 

 

http://www.bundesliga.at/news/index.php?PHPSESSID=be161cc4ddbaf17ed0abf58dcd6b299b&sub1=1&sub2=1_21335&PHPSESSID=be161cc4ddbaf17ed0abf58dcd6b299b

 

 

 

Der Pangl kennt aber nur Statuten und keine Gesetze. Der würde besser nach Uganda passen als nach Österreich. Für ihn zählt ein "Gesetz" nur wenn es von der Bundesliga stammt.

 

 

 

Naja, die Statuten sind ja dazu da, um Regeln einzuhalten. Und der GAK hat sich nicht an die Regeln gehalten...daher der Ärger der Bundesliga...ihc glaub nicht, dass es so eine Streiterei wäre, wenn der GAK den Bundesliga-Internen Instanzenweg genommen hätte.

 

 

 

Mir wäre mittlerweile lieber, der GAK würde absteigen (so oder so) als ich muss mir als GAK-Sympathisant den Vorwurf gefallen lassen, den östereichischen Fußball zu Grabe getragen zu haben.Aufsteigen tun wir sowieso gleich wieder, und die Rolle des Underdogs ist mir ehrlich gestanden auch lieber...

 

Zum 1.: Es war nicht der GAK, der den gerichtlichen Weg eingeschlagen hat, sondern der Masseverwalter. Nur um korrekt zu bleiben, schon klar, dass die Offiziellen das gutheißen. Und: Statuten gut und schön, nur gelten sie halt auch nur so lange, so lange sie gegen keine Gesetze verstoßen.

 

 

 

2. Wär mir sowieso schon lieber. Dabei gehts mir allerdings nicht um den österreichischen Fußball, mir is eigentlich wurscht, wenn die Bundesliga mal ordentlich zerpflückt wird. Auch gehts mir nicht darum, jetzt die wahren Schuldigen aufzudecken, das wird hoffentlich sowieso gemacht - ich vertrau da auf Scherbaum. Nur, behalten wir in diesem Streit wirklich die Oberhand, sind wir für immer und ewgi die Deppen, die ja sowieso nur wegen der unfairen Punkterückgabe noch immer in der Bundesliga spielen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Nur, behalten wir in diesem Streit wirklich die Oberhand, sind wir für immer und ewgi die Deppen, die ja sowieso nur wegen der unfairen Punkterückgabe noch immer in der Bundesliga spielen.

 

 

 

wir werden sicher nicht in der Bundesliga bleiben - wetten?

 

 

 

ich denke das waere StSt im moment auch am liebsten in die red zac abzusteigen weil man die gehaelter im moment dieser "profis" sowieso nicht mehr zahlen kann....wir koennen nur hoffen ein "ticket" fuer die red zac zu bekommen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehe ich auch so, sollten wir - durch welches Wunder auch immer - auch in der nächsten Saison in der BuLi sein spielen wir sofort wieder gegen den Abstieg, denn für Verstärkungen ist sicher kein Geld da und so wie die Mannschaft sich in den letzten Spielen präsentiert hat haben wir in der BuLi nichts mehr zu suchen.

 

 

 

RZ könnte machbar sein, da könnte man noch einige Leute von den Amas einbauen und dann kontinuierlich aufbauen und mit dieser Mannschaft dann den Wiederaufstieg anpeilen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
http://www.sport1.at/429+M577cacb5e7f.html

 

 

 

Auf deutsch: Die 6 Punkte könnt ihr, im Hinblick auf die Euro und alle sonstigen Matches die österreichische Vereine betreffen, getrost wieder abziehen! Spätestens nach dem 19.4. ist Zahltag.

 

 

 

Die sechs Punkte Abzug nehmen wir mit Freude an, wenn wir dafür in der Red Zac spielen dürfen. Ob wir mit 5 oder mit 11 Punkten Rückstand letzter werden wird wohl egal sein. Mir halt schon. Dir als Schwarzer natürlich nicht. Von mir aus können die uns NACH DEM, hoffentlich, ERFOLGREICHEN KONKURSVERFAHREN 108 Punkte abziehen.

 

A bissi dumm bist schon gell Schiri ? Du hast es noch nicht kapiert dass wir nur LEBEN wollen und uns der Abstieg am Arsch vorbeigeht. Aber was soll man schon von einem hirnverbrannten Schiri erwarten. :roll:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
http://www.sport1.at/429+M577cacb5e7f.html

 

 

 

Auf deutsch: Die 6 Punkte könnt ihr, im Hinblick auf die Euro und alle sonstigen Matches die österreichische Vereine betreffen, getrost wieder abziehen! Spätestens nach dem 19.4. ist Zahltag.

 

 

 

Die sechs Punkte Abzug nehmen wir mit Freude an, wenn wir dafür in der Red Zac spielen dürfen. Ob wir mit 5 oder mit 11 Punkten Rückstand letzter werden wird wohl egal sein. Mir halt schon. Dir als Schwarzer natürlich nicht. A bissi dumm bist schon gell Schiri ? Du hast es noch nicht kapiert dass wir nur LEBEN wollen und uns der Abstieg am Arsch vorbeigeht. Aber was soll man schon von einem hirnverbrannten Schiri erwarten. :roll:

 

 

 

Sei mir net bös', aber bei dir liegen die Nerven jetzt schon seit Tagen blank und du bist so ein richtiger Präsidenten-Jünger (geworden?), der zu allem JA und AMEN sagt.

 

 

 

Unglaublich, die schei**** euch seit Jahren nur ins Gesicht (inkl. Sticher, der ja auch nur Blödsinn verzapft) und ihr fallt noch immer auf jede Lüge rein.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ cyd

 

 

 

Wennst mir jetzt in meinem Post irgendwo zeigst wo ich dem Präsidenten die gelobt oder auch nur erwähnt habe, werde ich vielleicht dein Post verstehen. Sonst nicht.

 

Ich hab den Artikel auf Sport 1 gar nicht gelesen und hab nur auf das Post vom schiri reagiert. Wird man wohl als Roter im eigenen Forum noch dürfen zum eigenen Verein zu stehen. Oder ist das jetzt von euch Arschkriechern bei der Buli auch schon durchgesetzt worden dass wir in unserem Forum nichts mehr sagen dürfen. ?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ cyd

 

 

 

Wennst mir jetzt in meinem Post irgendwo zeigst wo ich dem Präsidenten die gelobt oder auch nur erwähnt habe, werde ich vielleicht dein Post verstehen. Sonst nicht.

 

Ich hab den Artikel auf Sport 1 gar nicht gelesen und hab nur auf das Post vom schiri reagiert. Wird man wohl als Roter im eigenen Forum noch dürfen zum eigenen Verein zu stehen. Oder ist das jetzt von euch Arschkriechern bei der Buli auch schon durchgesetzt worden dass wir in unserem Forum nichts mehr sagen dürfen. ?

 

 

 

Trotzdem habe ich den Eindruck, dass du ziemlich genau das nachbetest was euch eure Obrigen vorbeten - hätt ich mir von dir nicht erwartet.

 

 

 

Und i mein, wenn du auf ein Posting antwortest ohne den wesentlichen Inhalt (nämlich den sport1-Artikel) zu lesen, ist das auch net wirklich sinnvoll oder? :wink: Weiß net, wieso du gleich wegen jedem Posting Amok läufst, weil wennst dir das Posting vom schiri noch einmal durchliest ist eigentlich kein Grund vorhanden (verstehe zwar die Emotionalisierung, aber es geht auch anders.)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...