Zum Inhalt springen

Klagewelle - jeder gegen jeden!?


Empfohlene Beiträge

vielleicht sollte das mal herr pangl, stickler und herr kappl lesen...

 

 

 

Atletico Madrid klagt FIFA auf 2,5 Mio. Euro Schadenersatz

 

zurück

 

Atletico Madrid hat seine Drohungen wahr gemacht und den Fußball-Weltverband (FIFA) wegen einer Verletzung des Spielers Maxi Rodriguez auf Schadenersatz geklagt. Wie das Sportblatt "Marca" am Donnerstag berichtete, verlangt der neunmalige spanische Meister eine Entschädigung von 2,5 Millionen Euro.

 

 

 

Der Argentinier hatte sich im Oktober 2006 in einem Länderspiel gegen Spanien einen Kreuzbandriss zugezogen und war für sechs Monate ausgefallen. Nach Ansicht von Atletico verstoßen die Bestimmungen der FIFA über die Abstellung von Nationalspielern gegen das Recht der Europäischen Union.

 

 

 

Klage bereits im Februar eingereicht

 

Die Klubs sind verpflichtet, ihre Nationalspieler zu bestimmten Länderspielen abzustellen, müssen aber für die Versicherung ihrer Profis selbst aufkommen. Das Madrider Handelsgericht nahm die bereits im Februar eingereichte Klage zur Verhandlung an.

 

 

 

Atletico folgte mit diesem Vorstoß dem Beispiel des belgischen Erstligisten Charleroi, der ein Grundsatzurteil vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) anstrebt.

 

 

 

Die Belgier hatten mit Unterstützung des G-14-Zusammenschlusses der bedeutendsten europäischen Klubs die FIFA geklagt, nachdem sich ihr marokkanischer Profi Abdelmadjid Oulmers im November 2004 bei einem Länderspiel schwer verletzt hatte. Die Entscheidung in diesem Präzedenzfall steht noch aus. http://sport.orf.at/

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 174
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Wieso sollte man den Abzug von den ganzen 28Pkt zustimmen?       Wenn der GAK die 6Pkt. Abzug der FIFA Akzeptiert sind die Klagen(Bis auf Admira) ja sowieso vom Tisch.

dürfte kein blöder aprilscherz sein, da das gestern in ried auch schon die runde gemacht hat. ohne fundiertes rechtswissen zu haben, glaub ich dass das trotzdem nicht möglich sein wird.

  • 1 Monat später...

Können wir den ÖOC jetzt klagen?

 

 

 

Das IOC hat dem ÖOC ein Ultimatum gestellt: 16 Jahre Olympia-Sperre sollen Österreich im schlimmsten Fall drohen.

 

(Zitat Sport1 at 23.05.2007)

 

 

 

Oder handelt es sich hierbei nicht wie im Fall Kimoni um einen großen Schaden wenn wir international nicht teilnehmen dürfen?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerade gelesen, dass die Admira und IMG den GAK zivilrechtlich klagen!!!

 

Ebenso, dass die Admira die Finanz und die Republik Österreich verklagt!!!

 

Nur hab ich noch nicht herausgefunden, woher meine Quelle widerum ihre Quelle herhat. Bei der "Kleinen" und beim "Standard" sowie sport.orf.at steht nichts. Mal schauen, was da dran ist. Vielleicht wirds noch ein verdammt unangenehmer Tag.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WORAUF soll die admira die finanz und die republik österreich verklagen?

 

 

 

und WORAUF soll der GAK von der admira und der IMG geklagt werden?

 

Wie gesagt, ich versuch gerade herauszufinden, was da konkret dran ist, oder ob es nur ein Gerücht ist. IMG den GAK vielleicht auf Rufschädigung oder so was? Die Admira vielleicht die Finanz in Hinsicht auf irgendwelche "Vernachlässigungen der Kontrollpflicht" oder so was, ich bin kein Jurist und kenne die "Möglichkeiten" nicht. Ich schau mich noch einmal um.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

im fall admira wäre das ja zuuu köstlich - wir selber sind zu doof und es hat uns niemand daran gehindert..verstehe ich das so richtig? sind ja zustände wie in den us of a :P

 

 

 

und IMG vs. GAK (rufschädigung) würde dem fass ja den boden ausschlagen. die frage wessen ruf unter dieser unsäglichen geschichte mehr gelitten hat ist ja wohl eindeutig beantwortet. zumal die IMG ja schon einen prozess gegen den ölbaron verloren hat, oder?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
im fall admira wäre das ja zuuu köstlich - wir selber sind zu doof und es hat uns niemand daran gehindert..verstehe ich das so richtig? sind ja zustände wie in den us of a :P

 

 

 

und IMG vs. GAK (rufschädigung) würde dem fass ja den boden ausschlagen. die frage wessen ruf unter dieser unsäglichen geschichte mehr gelitten hat ist ja wohl eindeutig beantwortet. zumal die IMG ja schon einen prozess gegen den ölbaron verloren hat, oder?

 

Ich hab meine Quelle einmal angeschrieben, ich hoff, dass ich in Kürze eine entsprechende Antwort erhalte, bis dahin seh ich die Sache selber als "rumor", wie die Angelsachsen so schön sagen. Nur: Aus den Fingern gesaugt wird die Meldung wohl kaum sein. Jede Legende hat einen wahren Kern, um es poetisch auszudrücken.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, ging schneller als ich dachte: Diese Meldung steht in der heutigen "Kleinen Zeitung", in der Online-Ausgabe steht (noch) nichts drinnen. Konkrete Infos über den Artikel bekomm ich in Kürze, da ich selber keine "Kleine" bekomme. Ein ungutes Gefühl keimt in mir...

 

Edit: Es soll in der "Kleinen" nur ein ganz kurzer Bericht gestanden sein, in dem sinngemäß stand, dass der GAK (von Rechtswegen her?) bevorzugt behandelt worden ist. Deswegen die Klagen.

 

Na, da bin ich ja einmal gespannt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Abomensch der Kleinen habe ich auch Zugang zum E-Paper.

 

 

 

Hier ein Auszug:

 

 

 

FUSSBALL INTERN

 

 

 

Wieder Klagen gegen GAK

 

 

 

Das Tauziehen um Sturm-Jungstar Christoph Leitgeb …

 

 

 

Beim GAK trudelte wieder Post vom Gericht ein. IMG und die Admira haben jetzt zivilrechtlich geklagt, weil ihre Rekurse gegen den Zwangsausgleich abgeschmettert worden waren.

 

 

 

Auf die Lizenz hat das aber keine Auswirkungen mehr. Die Admira hat neben den Athletikern  übrigens auch die Finanz und die Republik Österreich geklagt – wegen angeblicher Bevorzugung des GAK.

 

 

 

ALEX NIGGAS

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun - die Öffentlichkeitsarbeit unseres GAK ist wie immer - nicht vorhanden. Man schweigt wie eh und je und propagiert aber einen transparenten GAK NEU.

 

 

 

Ist mir wirklich ein Rätsel, wie man die Fehler der Vergangenheit vergessen lassen will und wieder neue Fehler begeht.

 

 

 

Diese Dinger kosten auf alle Fälle wieder Geld - es sind Fehler aus der Vergangenheit, von denen unsere präsidiale Führung immer wieder eingeholt wird.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe am Sonntag im Profil einen eigenartigen Artikel mit dem Titel, „Eigentor zum Ausgleich. Warum der GAK wohl keine Lizenz mehr bekommen wird“ (oder so ähnlich) (Profil 21/07, S.36-37) gelesen und ihn wegen seiner Skurrilität nicht ernst genommen. Heute weiß ich, da steckt – vielleicht – doch mehr dahinter, zumindest IMG hat wahr gemacht, was sie ankündigten, nämlich den GAK aus mehreren Gründen klagen zu wollen. Eigenartig ist nur, dass die Vorwürfe von der Bundesliga und von IMG erhoben werden, geklagt hat jetzt aber IMG und die Admira. Es geht um Vorwürfe gegen Scherbaum und gegen das Konkursgericht (und Oberlandesgericht), vor allem wegen Befangenheit der Grazer Gerichte. Ich zitiere aus dem Gedächtnis. Erstens, die Richter des Landes- und Oberlandesgerichtes müssen verkappte GAK-Fans sein, wie sonst hätten sie so rasch und im Sinne des GAK entscheiden können. Zweitens, die Verfahren wurden im Rekordtempo durchgepeitscht und mangelhaft abgewickelt, angeblich. Wer kann einen 37seitigen Rekursbescheid innerhalb eines Tages erstellen? Usw. Die Klagemotive der IMG und Admira sind sonnenklar – Lizenzfrage und Prozess, aber ob aufgrund dieser Beschuldigung der GAK belangt werden kann, das weiß ich nicht. Und, was plant die Bundesliga? Vielleicht hat jemand das Profil bei der Hand, kopiert den Artikel und stellt ihn zur Diskussion.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese Dinge dürften allerdings mit der Lizenzvergabe jetzt nichts mehr zu tun haben, da dem ständig neutralen Schiedsgericht diese Klagen egal sein müssen.

 

 

 

Dass die IMG alle nur irgendwie möglichen Mittel ausschöpfen wird, ist klar. MMn nur ein ganz deutliches Indiz dafür, dass sie in diesem Streit eben NICHT im Recht sind - sie müssen den GAK so weit als möglich hinunterstoßen, wenn möglich umbringen, damit keiner mehr da ist, der die Wahrheit ans Licht bringen will. Soviel Dreck unsere Führungscrew auch am STecken hat, in Bezug auf IMG bin ich felsenfest davon überzeugt, dass unsere Leute im Recht sind.

 

 

 

Und die Admira lässt sich jetzt anscheinend auch noch von der Bundesliga unterstützen, um dem GAK irgendwie Schaden zuzufügen. Nur blöd, dass es ihnen selbst vermutlich gar nix mehr bringt. Aber ihre Anwälte wollen halt auch noch a bissl was verdienen.

 

 

 

Ich glaub kaum, dass diese Klagen Chancen haben (bin aber kein Jurist). Wer verbietet es dem OLG, solch einen Bescheid innerhalb eines Tages auszustellen? Wohl niemand. Übrigens stimmt ja auch das mit dem "innerhalb eines Tages" nicht: am Donnerstag war Rekursfrist - am Dienstag gab es den Bescheid des OLG, sind mit dem Dienstag immerhin 3 Werktage.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe die Dinge auch so. Warum diese Klagen einen Erfolg haben sollten kann ich (auch als Nicht-Jurist) nicht sehen.

 

Dass das Gericht GAK-freundlich agierte liegt wahrscheinlich schon 1. am Standort Graz und 2. an der besonderen Situation mit der Lizenzierung. Wenn ein Unternehmen 2-3 Wochen später in den Ausgleich geht hat dies kaum Auswirkungen. Beim GAK hingen von diesem rechtzeitigen Ausgleich letztlich Arbeitsplätze, Lieferanten,... und ja auch Gläubigerinteressen ab. Was war daran falsch oder sogar nicht rechtmäßig? Beamte nehmt euch in Acht, und lasst die Akten länger liegen, oder wie?

 

Einen rationalen Grund dieser Klagen zu finden wird - wie bei vielen anderen Klagen auch - schwierig sein.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab ja keine Ahnung, was die wirklich eingeklagt haben, schätze aber mal, dass das eher heiße Luft ist. Insolvenzrecht war nie meine große Leidenschaft, aber Klagen nach einen Zwangsausgleich kommen mir irgendwie seltsam vor. Wahrscheinlich zulässig aber aussichtslos, wenn ich mich recht entsinne.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frage: darf man diese Deppen kennen lernen?

 

 

 

Für Einstein kam ich zu spät zur Welt ... nun möcht ich der Welt größte Idioten treffen ... Danke.

 

Vorsicht, die Kameraden klagen gerne ;-)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frage: darf man diese Deppen kennen lernen?

 

 

 

Für Einstein kam ich zu spät zur Welt ... nun möcht ich der Welt größte Idioten treffen ... Danke.

 

 

 

wegen 2 Schimpfwörter ... na des wär ein Prozess :wink:

 

Musterprozess für die Zukunft ... Gebrauch von Mehr als 2 Schimpfwörtern in der Öffentlichkeit -> und du bist raus ...

 

 

 

Dass sich die IMG so eine Prozesslawine leisten kann, ist nicht verwunderlich. Bei der Admira da gegen sehr. Wenn die gleichermaßen "Liebe" in die Lizenzunterlagen gesteckt hätten, wie ins aushecken von neuen Klagen, sie hätten zumindest die RZ Lizenz sicher ....

 

 

 

Bei der IMG würde mich gerne die Klagsbegründung interessieren. Gab schon mal fälle, wo eigentlich nur gegen andere prozessiert wurde, damit man ablenken konnte. So lange ich mit einem ÜSMG über die Stellungen radiere, hält jeder den Kopf unten und verharrt in "Ausgangsstellung" :wink:

 

 

 

Und bezüglich: "Kameraden klagen gerne" ... Wenn ein Unternehmen den Richtern des OLG "Befangenheit" vorwirft, dann ist das eh schon ein scharfes Stück ... viel mehr, kann man einer Justiz nicht mehr vorwerfen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ALLES WACKELT!!!

 

 

 

GAK IST NOCH NICHT AUS DEM SCHNEIDER!!!

 

 

 

Bis zum 31.Mai muss das Schiedsgericht das letzte Wort in der Lizenz-Causa sprechen.Noch hofft man bei den"ROTEN",in der RZL mitspielen zu dürfen,aber die Chancen sind gering.

 

Nicht nur,dass man Mängel bei den vorgelegten Unterlagen reklamierte,darüber hinaus hat die IMG nunmeher auch ob des im Rekordtempo durchgezogenen GAK-Ausgleich-verfahren einen Antrag auf enthebung des Richtersenats Galli/Sommerauer/Koch des Grazer Oberlandesgerichts eingebracht.

 

Jener Senat,der die Einsprüche(unter anderem jene der IMG) im Zwangsausgleichsverfahren abgelehnt hat(auch eine Klage gegen Masseverwalter Scherbaum ist im Laufen).

 

Geht der Antrag durch,könnte das"Konkurs-Match" neu angepfiffen werden...

 

Und deshalb dürfte das Schiedsgericht denGAK in die Tiefen des heimischen Kicks schicken(RL),da man sich möglicherweise weitere Gerichtsverfahren gegen die BL in der EM-Saison ersparen möchte.

 

Denn wenn das Konkursverfahren neu aufgerollt werden würde,wäre das Chaos in der RZL perfekt.

 

Abgesehen davon,gass der Staatsanwalt gegen das Trio Roth/Sükar/Sticher ermittelt,wobei Sticher schwer angeschlagen zugibt:"So schlecht ging es mir noch nie,ich habe eine reine Weste,aber der Überlebenskampf ist fast unerträglich..."

 

Auch Ehrenpräsident Konsul Mag.Rudi Roth sieht die Situation glasklar:"Bei uns ist alles korrekt abgelaufen-wir können alles auf Punkt und Beistrich belegen.Es ist traurig,dass ich,der so viel Geld in den Verein und zuletzt auch in den GAK-Ausgleich gesteckt hat,jetzt auf Grund einer anonymen Anzeige vor dem Staatsanwalt erscheinen muss."

 

 

 

Quelle:Graz im Bild

 

 

 

AUF EWIG ROT

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstens trau ich "GiB" nicht so wirklich, andererseits waren die Herren immer wieder recht gut informiert über Ereignisse rund um den Verein. Und wie schon in dem Artikel geschrieben, wenn sich die IMG wirklich mit dem OLG Graz anlegen will, dann viel Vergnügen, vielleicht dreht selbiges ja den Spieß um und schaut sich die Herrschaften einmal genauer an. Interessant wäre, sich da einmal mit Racing Strassburg zusammenzusetzen (Hat man mit denen im Zusammenhang mit deren IMG-Prozeß schon Kontakt aufgenommen? Oder scheiterts am Französischen? Oh, im Elsass spricht man ortsweise sogar Deutsch, surprise, surprise!), was unser verehrter Ex-UEFA-Cup-Gegner an Erfahrungen mit der Firma gemacht hat. Keine schönen, wie man hört.

 

Dieses Theater wird die Liga mMn nach nicht mitmachen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...