Zum Inhalt springen

die weswaldi-aktion bei der GV gestern


Empfohlene Beiträge

weiss nicht wer von euch aller dabei war, aber meiner meinung nach war das ein skandal sondergleichen. dass es so jemand wagt, den namen unsres vereins überhaupt noch in den mund zu nehmen, ist ja schon eine frechheit!! ich hab schon viele gesehen, die sich unpassend benommen haben (bei welchem anlass auch immer) aber die tatsache, dass jemand von der GV mittels handy leute, die nicht an der GV teilnehmen (aber darüber wohl einen "live"bericht schreiben) informiert, ist für mich unter keinen umständen entschuldbar!!! der weswaldi hat offenbar nicht kapiert, dass er mit dieser aktion den verein umbringen hätte können....ich war ja bis jetzt der meinung, dass nur kleine kinder die konsequenzen ihrer handlungen nicht immer abschätzen können, aber seit gestern bin ich eines besseren belehrt. :evil::evil::evil::evil::evil::evil:

lg red_star

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ein schlimmer Mann!

 

Wo genau liegt das Problem?

 

Infolge der live Berichterstattung auf der offiziellen Website hatte ohnehin jeder Zugang zu den Informationen.

 

ad Eintrag: 17:54 Uhr:

 

-----------

Hitzige Diskussion

 

Die Mitglieder diskutieren eifrig. Während dieser Diskussion zieht es Hr. Weswaldi vor via Handy die Aussenwelt an der GV teilnehmen zu lassen. So viel zum Thema Vertrauen.

-----------

 

Ich frage mich: was hat sowas in einem Bericht auf der offiziellen GAK Website zu suchen? Eigentlich eine Bemerkung ohne Signifikanz, wenn nicht offenbar bestimmte wie auch immer geartete persönliche Interessen dahinterstecken.

 

Ich kenne ja keinen der beteiligten Experten und mir sind diese Schamützl ziemlich egal, aber offensichtlicher geht es ja wirklich nicht mehr. Ziemlich bitter!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:idea: Ich fordere das Einschreiten der Staatsanwaltschaft! Da werden anscheinend Handys von GAK Mitgliedern abgehört, wie sonst weiß der GAK, was Herr Weswaldi gesprochen hat?

 

Aber wieder zurück zum Ernst der Lage:

 

Das ist doch offensichtlich, dass da persönliche Rechnungen beglichen werden, schade nur dass sich der Verein mit seiner offiziellen Homepage dafür hergibt, einen Mann wie Weswaldi, der viel für den Verein tut, öffentlich hinrichten zu lassen.

 

Ein erster Test für Präsident Sticher! Stoppen Sie bitte diese Schlammschlacht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für das Präsidium kamen genau zu dem Zeitpunkt heikle Fragen; die für die GV mit interessanten Zahlen gespickt waren; das Präsidium eiert herum bei der Beantwortung, unter anderem mit dem Hinweis, daß man morgen alles wieder irgendwo lesen könnte....

 

Und vielbesagter Herr machte dem Präsidium auch noch den Gefallen, eine Live-Übertragung zu machen und somit gleichzeitig die Annahme des Präsidiums zu bestätigen....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

....war ein klarer Vertrauensbruch gegenüber allen GAK-Mitgliedern, die der GV beiwohnten. Die Sitzung ist nicht öffentlich, was dort gesprochen wird, bleibt den Mitgliedern des Clubs vorbehalten.

Der Hinweis auf die offizielle Hp: hier wurde nach vorher abgesprochenem Konzept berichtet, was nicht für die Öffentlichkeit bestimmt ist, wurde auch nicht veröffentlicht. Wir sind uns der Verantwortung gegenüber dem GAK sehr wohl bewußt. Ausserdem: niemand, der nicht selbst dabei war, kann hier ein Urteil abgeben. Eine einzige Zahl - vielleicht auf Grund der "Übertragungsqualität" von Weswaldis Handy, kann in unserer heiklen Situation zur medialen Katastrophe führen.

Für einen Großteil des neuen Präsidiums, die Geschäftsführung und viele Mitglieder ist diese Aktion u n t r a g b a r. (um nicht zu sagen, eine Schweinerei!)

Es sind bereits gestern nach der GV seitens der Geschäftsführung und des Präsidiums "weitreichende Konsequenzen" angekündigt worden.

 

Franz Krainer, jahrelanges Mitglied und ehrenamtlicher Mitarbeiter des Liebherr GAK

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

den Beiträgen von don evaldo und redfox ist nichts mehr hinzuzufügen. 100% meine Meinung. Wer nicht dabei war sollte auch nicht über die Signifikanz dieser Aktion urteilen - und wer dabei war, wird die Aktion sowieso verurteilen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:idea: Ich fordere das Einschreiten der Staatsanwaltschaft! Da werden anscheinend Handys von GAK Mitgliedern abgehört, wie sonst weiß der GAK, was Herr Weswaldi gesprochen hat?

So ein Quatsch - er hat überhaupt nicht gesprochen, sondern sein Mobiltelefon einfach wie ein Mikofon dazu benutzt, vertrauliche und für die Öffentlichkeit nicht bestimmte Informationen an eine Person direkt weiter zu leiten.

 

Jedes ordentliche Mitglied hat ja sein Handy während der GV ausgeschaltet, dies ist eine Selbstveerständlichkeit.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es hat ja wirklich jeder das im Live Ticker lesen können? :o

Es wurde eben NICHT alles im Liveticker geschrieben, sondern nur dass was auch für die Öffentlichkeit/Journalisten bestimmt ist. Die Aktion hätte ordentlich ins Auge gehen können und ist verantwortungslos sondergleichen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zur Aufklärung: Bei einer Generalversammlung sind nur die stimmberechtigten Mitglieder zugelassen, die Presse aber nicht. Und wenn dann ein Mitglied sein Handy in die Höhe hält und die GV praktisch live nach außen überträgt, ist das eine riesengroße Schweinerei.

 

Die Presse konnte sich nach der GV erkundigen, was sie auch tat. Und wer von den Mitgliedern gestern dabei war und heute die Zeitungen gelesen hat, der weiß, warum die Presse bei einer GV nicht zugelassen ist. Es gibt eben Dinge, die nur den Verein (sprich Präsidium, Vorstand und Mitglieder) etwas angegen und nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind.

 

Es hat aber jeder die Möglichkeit, Mitglied beim GAK zu werden und live dabei zu sein.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.
×
×
  • Neu erstellen...