Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Redbull und Austria Fan? Hab ich da was versäumt?

 

Keine Sorge, wir bekommen die Lizenz schon!

 

Wenn jemand solche Sch.. wie du gegen die mannschaft und den Verein schreibst, KANN KEIN GAK Fan sein !!

Sorry, ist aber so.... :evil:

 

Sarkasmus? deswegen auch der Smilie ;-)

 

Sarkasmus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Sarkasmus (latinisiertes griechisches Substantiv σαρκασμός, sarkasmós, „die Zerfleischung, der beißende Spott“, von altgriechisch sarkazein, „sich das Maul zerreißen, zerfleischen, verhöhnen“, von σαρξ, sarx, „das [rohe] Fleisch“) ist eine Redefigur, die in der antiken Rhetorik (z. B. Demosthenes, Cicero) Verwendung fand. Sarkasmus bezeichnet beißenden, bitteren und verletzenden Spott und Hohn, oft aber auch eine boshafte, manchmal bittere Art der Ironie und ist dann oft mit schwarzem Humor verbunden. Sarkasmus ist (im Unterschied zum Zynismus) oft eine Reaktion auf eine Verletzung durch andere, auf eigenes Unglück, auf einen Angriff. Es ist dann ein Mittel, sich zu wehren. Zynismus ist dagegen eher ein Mittel, seine Macht bzw. Stärke zu zeigen.

 

Zynisch ist zum Beispiel, wenn der Schläger sagt: "Hat es dir gefallen? Soll ich noch mal draufhauen?"

 

Sarkastisch ist, wenn der Geschlagene, anstelle zu weinen, sagt: "Natürlich! Gleich noch mal!!"

 

Der Sarkasmus ist oft verbunden mit einer Bedeutungsumkehr der Aussage und wird oft durch einen besonderen Tonfall verdeutlicht. In schriftlichen Texten kann es manchmal schwierig sein, Sarkasmus zu erkennen. Emoticons bieten mit dem Ausdruck :-> eine Möglichkeit Sarkasmus in Textmedien auszudrücken.

 

Obwohl der oben erläuterte Unterschied zwischen den Begriffen "Sarkasmus" und "Zynismus" sehr aussagefähig ist, verzichten viele Sprecher des Deutschen auf ihn. Die Sprecher, die diesen Bedeutungsunterschied nutzen wollen, stehen vor der kommunikativen Situation, dass ein entscheidender Aspekt ihrer Aussage wahrscheinlich missverstanden oder nicht wahrgenommen wird.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sportlandesrat: "Wir sind an die Schmerzgrenze gegangen"

Nach Lizenzverweigerung: "Zumindest im Falle des GAK" zeigte sich Landesrat Wegscheider überrascht.

Manfred Wegscheider Foto: GEPA

Beim steirischen Sportlandesrat Manfred Wegscheider (S) zeigte man sich überrascht - "zumindest im Falle des GAK" - dass der Bundesliga-Senat 5 den Grundsatzbeschluss der steirischen Landesregierung zur Haftungsübernahme für die beiden Grazer Fußballklubs nicht akzeptiert habe. "Wir sind mit unserer Hilfestellung an die absolute Schmerzgrenze des Landes gegangen", so der Büroleiter von Wegscheider, Günter Abraham, am Freitagnachmittag zur APA - Austria Presse Agentur.

 

Harte Bedingungen. Das Land habe für Haftungsübernahme in der Größenordnung von je 1,2 Mio. Euro für die beiden Grazer Fußballvereine Sturm und GAK "harte Bedingungen" gestellt, so Abraham. Den Landesstellen sei übermittelt worden, dass mit der Übernahme der Lizenzierung nichts mehr im Wege stehe. Nun sei man eher überrascht. Es könnte aber auch sein, dass es dem Bundesligasenat nicht ausreichend gewesen sei, dass die steirische Landesregierung die Haftungsübernahme an gewisse Bedingungen geknüpft hätte.

 

Zu kurzfristig? Vielleicht habe der GAK auf Grund der Kurzfristigkeit der Maßnahmen die Liquidität gegenüber dem Senat nicht ausreichend darstellen können. Derweil existiere ja nur der Grundsatzbeschluss der Landesregierung, der eigentliche Haftungsvertrag sei noch nicht unterzeichnet, müsste aber bis 24. Mai zu schaffen sein. Es gebe ja auch Fristenläufe und der Landtag müsse das beschließen, worin Abraham aber kein Problem sah. Mit dem Vertrag stünden die Klubs dann ja auch in einem vorteilhafteren Licht da.

 

in unserem fall ist scheinbar auch das land steiermark (negativ) überrascht, dass es mit der lizenz nicht geklappt hat ...

 

der schock sitzt zwar auch bei mir noch recht tief - aber mit einer exakteren formulierung (und dem event. streichen von so manchem "§§") sollte es dann doch klappen ...

 

was ich an der sache nicht verstehe ist, dass immer von kleinigkeiten und formalen problemen die rede ist - wir aber keine lizenz haben ... es würde ja auch die möglichkeit geben, die lizenz mit gewissen auflagen zu vergeben ... hoffen wir mal, dass es wirklich nur "kleinigkeiten" sind ...

 

ist eigentlich die haftung durch rr unterschrieben?

 

alles gute unserem gak ...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Galmar aus deinem Artikel:

 

Derweil existiere ja nur der Grundsatzbeschluss der Landesregierung, der eigentliche Haftungsvertrag sei noch nicht unterzeichnet, müsste aber bis 24. Mai zu schaffen sein. Es gebe ja auch Fristenläufe und der Landtag müsse das beschließen, worin Abraham aber kein Problem sah.

 

Wer liest hat mehr vom Leben. ;-)

 

nimms mir nicht übel

lg

180802

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nun, das heißt wohl, dass sich bis zum 8. Mai nicht viel ändern wird. Denn wenns daran liegt, dass ein Grundsatzbeschluss zu wenig ist: mehr hamma bis zum 24. Mai nicht...

 

Das ist auch meine Angst. Denn dann bleibt uns nur mehr das neutrale Schiedsgericht und da darf man KEINE NEUEN Anlagen mehr beibringen. Jetzt bleibt nur zu hoffen, daß der Grundsatzbeschluss (in abgeänderter Form) dem Senat V dennoch reichen wird.

ODER ...... es haftet wieder mal einer bis zum 24. Mai mit seinem Privatvermögen. Der muß aber mehr Vertrauen zu unseren steirischen Politikern haben als die Bundesliga.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@gak68

Der Senat V ist ein neutrales Instrument der Bundesliga. Wenn die Herrschaften der Meinung sind, wir als GAK haben unsere Hausaufgaben noch nicht vollstaendig gemacht, so wird das seine Richtigkeit haben.

Nicht die ANDEREN sind schuld, wenn wir keine Lizenz bekommen, sondern ganz allein wir selber.

Was ich allerdings nicht verstehe, HS und auch das Praesidiumsmitglied HK sprechen von den selben Unverstaendnis bzgl. der Lizensverweigerung.

Wie schreibt heute August Kuhn so schoen in seiner Kolumne, hoffentlich ist das ALLES, den der arme Fan kennt sich nicht mehr aus.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was schöneres hat dem dicken Hannes ja nicht passieren können, als dass auch dem GAK die Lizenz verweigert wurde.

 

Jetzt kann er sich hinter Sükar & dem GAK verstecken, ist ja die negative Entscheidung für alle - Fans, Medien prinzipiell die Öffentlichkeit - sehr überraschend. Dementsprechend konzentriert sich das Scheinwerferlicht nicht mehr ausschließlich auf den Dicken. (Das hilft ihm zwar bei den eingefleischten Sturm-Fans - sturmforum.at - nichts, aber bei allen anderen.)

 

Alles was im Rahmen dieser Lizenzvergabe passierte bzw. noch passieren wird, kommt immer mehr einer Pokerrunde bzw. einem Krimi gleich!

 

Auf GAK-Seite sind die Spieler: Der GAK, das Land Steiermark, RR & die Bundesliga.

 

Der Ausgang des Spiels wird spätestens am 31. Mai veröffentlicht werden.

 

@ Paul: Richtig die Verweigerung der Lizenz kann man weder der BL noch dem Land zuschreiben, sondern nur dem GAK selbst. (Über die Entstehung, Geschichte und eventuelle Verantwortlichkeiten diskutierten wir alle schon intensivst.)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@gak68

Der Senat V ist ein neutrales Instrument der Bundesliga. Wenn die Herrschaften der Meinung sind, wir als GAK haben unsere Hausaufgaben noch nicht vollstaendig gemacht, so wird das seine Richtigkeit haben.

Nicht die ANDEREN sind schuld, wenn wir keine Lizenz bekommen, sondern ganz allein wir selber.

Was ich allerdings nicht verstehe, HS und auch das Praesidiumsmitglied HK sprechen von den selben Unverstaendnis bzgl. der Lizensverweigerung.

Wie schreibt heute August Kuhn so schoen in seiner Kolumne, hoffentlich ist das ALLES, den der arme Fan kennt sich nicht mehr aus.

 

Hab ich nie geschrieben, daß die Bundesliga oder der Senat V daran schuld sind dass wir kein Geld haben. :roll:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Richtig wir stehen besser da, zwar nur ein bischen, aber doch als die Schwarzen.

 

Aber in der öffentlichen Meinung stehen wir auf einer Stufe mit den Schwarzen.

 

Und für den Dicken ist das natürlich super. Dazu jetzt noch die Geschichte mit Plasse, die wird er sicher auch gleich ausschlachten. Auch daher die Info-Gegenoffensive des GAK auf der HP, bei der Du meinst sie sei nur Propaganda.

 

Wird der Dicke sicher auch gleich in seine Argumentation einbauen - das mit der Propaganda meine ich.

 

Nix für ungut florian: Aber sollen wir - der GAK - sich jetzt schon selbst zerfleischen und dem Dicken zuarbeiten und die Verhandlungsposition für Dienstag schwächen? :roll:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch ganz interessant dieser Artikel von Sport1.at

 

Wien - Drei Klubs - also fast ein Drittel der T-Mobile Bundesliga - haben die Lizenz zum Kicken für kommende Saison im ersten Anlauf nicht erteilt bekommen.

 

Der GAK, Sturm und die Admira müssen um die Teilnahme am Profi-Fußball bangen. Von den Erste Liga-Vereinen ist Schwanenstadt durchgefallen.

 

Auch wenn anzunehmen ist, dass zumindest die Admira und der GAK die nötigen Auflagen noch erfüllen können, fix ist nichts.

 

Sport1 macht sich Gedanken über die möglichen Folgen des Erst-Urteils und stellt einige der düsteren Worst-Case-Szenarien vor.

 

Liga-Chaos

 

20 Teams spielen derzeit in den obersten beiden Spielklassen.

 

Sollten Sturm, Admira, GAK und Schwanenstadt die Lizenz nicht bekommen, wären es nur noch 16. Dazu kommen drei Aufsteiger aus den Regionalligen = 19 Vereine.

 

Die geplante Aufstockung der Ersten Liga auf zwölf Vereine würde also zum zweiten Mal in Folge ins Wasser fallen, sogar nur neun Teams um den Aufstieg in die Bundesliga rittern.

 

Es könnte aber noch dicker kommen. Der Zweite der Regionalliga Mitte, SV Spittal, hat die Lizenz im ersten Anlauf nicht bekommen.

 

Sollte also Hartberg noch abgefangen werden, gebe es nur zwei Regionalliga-Aufsteiger. Der Vizemeister der Regionalliga darf nämlich nicht aufsteigen. In den anderen beiden Regionalligen gibt es keine Probleme. Eine Achter-Red-Zac-Liga ist im schlimmsten aller Fälle auch noch möglich.

 

Erste Liga-Spannung

 

Es geht in der Ersten Liga spannend zu. Nicht nur der Kampf um den Titel, sondern auch der Fight um Platz sechs ist voll im Gange. Der Grund dafür: Der sechste Rang würde - sollte 2006/07 eine Zwölfer-Liga zu stande kommen - nämlich zu einem Heimspiel mehr berechtigen.

 

Wenn nun die Zwölfer-Liga wieder nicht realisiert werden könnte, wäre bei Klubs, wie Gratkorn und Leoben die Luft draussen.

 

Tabellenletzter - Kein Problem!

 

Sollte der GAK und/oder Sturm plus Schwanenstadt keine Lizenz erhalten, würde kein Klub absteigen. Leistungen zählen also in Österreich in diesem Fall nicht. Wer gut wirtschaftet, kann auch schlecht spielen, irgendeinem Team wird die Lizenz schon verwehrt werden...

 

Talenteschmieden ade

 

Leitgeb, Junuzovic, Hoffer und Co. - Ein Großteil der vielversprechendsten Talente kommt von Sturm, dem GAK und der Admira.

 

Im Falle eines Zwangs-Aabstiegs müssen etliche junge Spieler einen neuen Verein finden, oder den Gang in die Regionalliga antreten.

 

Bei neuen Klubs sind die Stammplätze wohl weg und die Chancen auf eine Teilnahme an der Heim-EM 2008 sinken wieder. Außerdem könnten die beiden Grazer Klubs den Nachwuchs-Spielern in ihren Akademien nur noch sehr beschränkte Perspektiven bieten.

 

Leere UPC-Arena

 

Abgesehen davon, dass mit UPC als Stadion-Namensgeber wohl neu verhandelt werden müsste, würde mit dem Stadion in Graz-Liebenau eine der schönsten Spielstätten Österreichs nur noch drittklassigen Kick erleben.

 

Auch die angesiedelten Lokale würden wohl stark unter dem Zuschauer-Vverlust leiden.

 

Langeweile

 

Ich trete zurück, ich bleibe doch, Stronach steigt ein, Stronach steigt doch nicht ein, etc.

 

Mit Hannes Kartnig würde der österreichische Fußball ein Unikum verlieren. Der "Zar" hat den tristen Bundesliga-Alltag nicht nur einmal mit skurillen Aktionen bereichert.

 

Auch Majid Pishyar und seine 32Group haben in den letzten Monaten immer wieder für Aufregung gesorgt.

 

 

Harald Prantl

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

Am Wochenende war es erstaunlich ruhig in den Medien betreffend Lizenz der beiden steirischen Vereine, nur der Kartnig hat irgendwo ein Interview gegeben, demzufolge bei Sturm alles gebongt ist und wenn er es sagt, dann kann man das ruhig glauben. So wie immer halt.

 

Aber von unseren Roten hat man ja gar nichts gehört oder gelesen (ich lebe im Ausland und habe leider nur übers Internet Zugang zu Informationen). Da geistern nach der Geschichte mit dem Plassenegger auch vom Schrott und vom Hassler Gerüchte herum, dass sie dem GAK ein Ultimatum gesetzt haben von wegen ausständigen Lohnzahlungen oder Prämien. Gibt es irgendwelche neuen News zu diesem oder anderen Punkten betreffend Lizenz?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

derStandard.at:

"Bund und Banken retten Bawag - Staatshaftung über 900 Millionen Euro"

 

Jetzt wo der Bund mit gutem Beispiel vorran geht, wird das Milliönchen für den GAK wohl kein Problem mehr sein :wink:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab ich mir auch gedacht. Da macht der Bund 900 Mio Euro locker, damit ein paar Herren schön weiterleben können, aber bei den 2,4 Mio (die das Land ja ncihtmal zahlen müsste, sondern nur dafür haften) gibts ein Geschreie, dass die Hälfte genug wäre...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hab ich mir auch gedacht. Da macht der Bund 900 Mio Euro locker, damit ein paar Herren schön weiterleben können, aber bei den 2,4 Mio (die das Land ja ncihtmal zahlen müsste, sondern nur dafür haften) gibts ein Geschreie, dass die Hälfte genug wäre...

 

vor allem haben du und ich die 900mio locker gemacht ;-)

so ists ja nicht

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hab ich mir auch gedacht. Da macht der Bund 900 Mio Euro locker, damit ein paar Herren schön weiterleben können, aber bei den 2,4 Mio (die das Land ja ncihtmal zahlen müsste, sondern nur dafür haften) gibts ein Geschreie, dass die Hälfte genug wäre...

 

 

bitte burschen, tut´s net äpfeln mir birnen verwechseln, selbst wenn´s nicht ganz ernst gemeint sein sollte!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...